Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 ... 12 13 [14] 15 16 ... 21   Nach unten

Autor Thema: Bücher Bücher Bücher  (Gelesen 87496 mal)

Mephistopheles

  • Lord of Strandhill
  • Drachenritter
  • Astraldrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8152
  • Drachenritter
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #195 am: 25. Juni 2010, 15:03:37 »

Boah... lange her. Kann das "Grey Eminence Trilogy" gewesen sein? Weiß nicht mehr. :)
Gespeichert
Das ich der Meister bin, gedenke!
Dein Teil ist es, Knecht zu sein!
(Nachtgeschrei - Der Meister)

Branwyn

  • GRUPPE Asche und Glut!
  • Glücksdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 844
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #196 am: 25. Juni 2010, 20:55:42 »

Also bei SR kann ich nur die drei Bücher von Jak Koke empfehlen:

Teil 1: Fremde Seelen
Teil 2: Der Cyberzombie
Teil 3: Bis zum bitteren Ende

Sehr schöne Verknüpfungen zwischen verschiedenen NPCs, die in verschieden Abenteueren auftauchen.

Aberam besten selber lesen.

Liebe Grüße Branwyn
Gespeichert

Mephistopheles

  • Lord of Strandhill
  • Drachenritter
  • Astraldrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8152
  • Drachenritter
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #197 am: 01. September 2010, 19:59:43 »

Kann jetzt "Otherland, Volume One: City of golden Shadow" von Tad Williams auf die Gelesen-Liste setzen. Das Buch ist der erste Teil der Otherlandreihe und spielt in der nahen Zukunft auf der Erde. Bestimmt wird das Buch durch das Internet, das hier großteilig ohne störende UIs auskommt. Man steuert entweder über VR-Brillen und Gesten oder direkt per Kabel im zentralen Nervensystem. Das Internet der Zukunft wird hier durchaus plausibel dargestellt.

Die Story: Der Bruder einer jungen Universitätsangestellten fällt nach einem Ausflug in verbotene Bereiche des Netzes ins Koma und nachdem alle medizinischen Ursachen ausgeschlossen werden  können, begibt sich die große Schwester in der virtuellen Realität auf Spurensuche.

Williams schafft es ohne Superhelden und an den Haaren herbeigezoge Superlative, Spannung zu erschaffen und auf interessante Weise Science Fiction, Fantasy und realistischen Abenteuerroman zu verbinden. Allerdings darf man sich nicht durch die anfangs fehlenden Verbindungen zwischen den einzelnen Parallelplots abschrecken lassen.

Fazit: Absolut lesenswert!
Gespeichert
Das ich der Meister bin, gedenke!
Dein Teil ist es, Knecht zu sein!
(Nachtgeschrei - Der Meister)

Lyshira

  • Gast
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #198 am: 01. September 2010, 20:55:45 »

Oh, warte ab,  bis du die anderen Teile gelesen hast! Ich hab noch nichts genialeres gefunden als diese Bücher. Keine vier Teile, sondern ein Buch in vier zerlegt. Die Story...fast zu komplex, um sie wirklich zu beschreiben. Wirklich absolut lesenswert!!!
Gespeichert

Mephistopheles

  • Lord of Strandhill
  • Drachenritter
  • Astraldrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8152
  • Drachenritter
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #199 am: 14. September 2010, 20:51:00 »

Hat schon jemand die Isenborn-Bücher gelesen? Sind die empfehlenswert?
Gespeichert
Das ich der Meister bin, gedenke!
Dein Teil ist es, Knecht zu sein!
(Nachtgeschrei - Der Meister)

Weltengeist

  • Halimaton
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10532
  • Opa Wetterwachs
    • Halimatons Homepage
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #200 am: 14. September 2010, 21:40:28 »

Oh, warte ab,  bis du die anderen Teile gelesen hast! Ich hab noch nichts genialeres gefunden als diese Bücher. Keine vier Teile, sondern ein Buch in vier zerlegt. Die Story...fast zu komplex, um sie wirklich zu beschreiben. Wirklich absolut lesenswert!!!

Ich sag's ja nicht gerne, aber ich hab mich total durchgequält - halb so viele Seiten hätten es für mich auch getan...  :(
Gespeichert
"You're pirates. Hang the code, and hang the rules. They're more like guidelines anyway."
"Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte."
Selbstbeschreibung

Bosper-rans Fall

  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 773
  • Wird fürs Posten bezahlt. Forum? = Startseite!
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #201 am: 15. September 2010, 08:35:00 »

Ein Buch, dass ich nur wärmstens empfehlen kann ist "Pan, der Kinderdieb".
Die (un)klassische Geschichte von Peter Pan. Für Kinder weniger geeignet, denn es ist sehr düster und unheimlich. Auch sind es keine kleinen Kinder, die mit Peter durch die Luft fliegt und ein farbenerfülltes Neverland besstaunen. Peter ist in der Menschenwelt auf der Suche nach so genannten "ausreißern" die er druch den "Nebel" versucht in seine Welt zu locken. Den Grund verrate ich nicht, aber Neverland sieht seinem Ende entgegen und Peter hat einen Plan, um es zu retten...
Gespeichert
Myrmi:
"When there´s a Bosper, no Adventure will prosper."
"Der Feind, er liegt am boden, mein schnabelschuh trifft seine Hoden"
"Hey Leute, ich such ein neues Rollenspiel. Mein "Herr der Ringe"-Club hat mich rausgeworfen, weil ich ne echte Axt benutzt hab."  - Zitat Hausmeister (Scrubs)

Ronnie James Dio † 16. Mai 2010

Rev

  • Königsdrache
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2424
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #202 am: 15. September 2010, 09:17:32 »

Ich stimme in bezug auf Otherland Halimaton zu. Die Story zieht sich hin aus meiner Sicht. Aber was soll man sagen, es ist eigentlich typisch für Williams.

Was ich noch empfehlen kann, aber wahrscheinlich zehnmal so langatmig ist wie Williams, ist "Das Schwert der Wahrheit" von Therry Goodkind. Abgesehen, dass der Leser das gefühl bekommt, die Helden der Geschichte kämen nie auf einen grünen Zweig, sind die Charakter (Gut und Böse) verdammt lebendig geschrieben und man kann sich jede noch so schreckliche Szenerie bildlich vorstellen, was die Sucht erheblich steigert die 11 Bände zu verschlingen und dadurch die Langatmigkeit mindert.

Noch anzufügen ist, dass die Buchreihe um läääääääääääängen besser ist, als die TV-Serie. Wer die Bücher gelesen hat, empfinde die Serie als Witz und Gutenachtgeschichte für Kinder.
Gespeichert
Ohne Ziel, ist auch der Weg egal.
Das Mass der Liebe ist es, masslos zu lieben.

Was Gott dacht, als er mich schuf: "Mann der Junge wird mir noch Ärger machen da unten!"

Der Pfarrer der war sehr erbost
Sein Wein gestreckt mit Wasser prost!

Seltsam

  • GRUPPE Mephistopheles
  • Königsdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2130
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #203 am: 15. September 2010, 13:41:29 »

Hat schon jemand die Isenborn-Bücher gelesen? Sind die empfehlenswert?

Bin grade dabei. Melde mich, wenn ich durch bin.
Gespeichert

Mephistopheles

  • Lord of Strandhill
  • Drachenritter
  • Astraldrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8152
  • Drachenritter
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #204 am: 30. September 2010, 14:59:02 »

Hurraaa! Das Rad der Zeit 12 "The gathering Storm" ist endlich eingetroffen!!! :D Mal sehen, wann ich die 1000 Seiten in meine Leseliste quetschen kann... ::)
Gespeichert
Das ich der Meister bin, gedenke!
Dein Teil ist es, Knecht zu sein!
(Nachtgeschrei - Der Meister)

Seltsam

  • GRUPPE Mephistopheles
  • Königsdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2130
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #205 am: 16. November 2010, 16:31:13 »

Hat schon jemand die Isenborn-Bücher gelesen? Sind die empfehlenswert?

Ich hab sie schon seit einiger Zeit durch und komme jetzt mal dazu, was zu schreiben.

Insgesamt: Klare Empfehlung von mir.

Die 4 Bände erzählen die Geschichte einer aventurischen (tobrischen) Adelsfamilie bzw. einer Generation bzw. im Grunde genommen geht es um 2 Geschwister und eher im Hintergrund noch um deren Eltern, Ehepartner, Kinder. Vergleichbar ist das Buch insoweit am ehesten mit Kiesows zerbrochenem Rad, aber aus meiner Sicht ist Isenborn um Längen besser.

Zeitlich umfasst ist die Zeit von der Invasion Borbarads in Tobrien, die Dämonenschlacht und die jüngeren Rückeroberungen bzw. -versuche. Örtlich spielt das ganze am Stammsitz der Familie in Nordwesttobrien an der (schwarzen glaub ich?) Sichel - und an anderen Schauplätzen, da die Protagonisten natürlich auch mal reisen müssen. Ach ja, und es geht um DSA-Goblins. In jeder Variation.

Die Handlung selbst ist gut, unterhaltsam, nie langatmig, gut dosiert mehrschichtig, aber nicht übertrieben. Man bekommt allerdings keine brillant inspirierte Superhandlung, sondern mehr oder weniger das, was man erwartet, wenn man die vorigen 2 Absätze liest. Allerdings würde ich das für ein Fantasywerk schon als klar überdurchschnittlich werten: man bekommt auch keinen zusammenphantasierten, völlig überzogenen und unrealistischen Vollmurks.

Das gleiche gilt auch für die Hauptfiguren und die meisten Nebenfiguren: sie sind recht normale Persönlichkeiten. Wer auf abgedrehte Gestalten steht oder verlangt, dass so ein Ritter mindestens Angst vor Blut oder Pferden oder Lanzen oder am besten vor allem 3 haben muss, der wird die Figuren langweilig finden.

Vom Erzählstil her wird viel Wert auf Kämpfe und Krieg gelegt. Speziell wird das Ritterwesen beschrieben. Ich fand es plausibel und sehr stimmungsvoll, wenn die Ritter in Einzelkämpfen und mit ihren Einheiten, den „Lanzen“ zusammen in Schlachten dargestellt werden. Für mich das Beste, was ich in die Richtung kenne. Ob historisch korrekt, kann ich nicht sagen, da keine Ahnung vom Thema. Auch Belagerungen und Fantasyelemente in Kämpfen kommen viel, aber gut dosiert vor. Auch das fand ich prima gemacht – im Vergleich zu Konkurrenzprodukten sogar deutlich hervorragend.

Die aventurische Stimmigkeit hat meinen Ansprüchen genügt – und meine Ansprüche kann man wohl als hoch, aber nicht sehr hoch beschreiben. Das grundsätzliche Flair und die ungefähre Geschichte sind mir wichtig, Details aus dem – sagen wir mal hochkomplexen – Metaplot ignorier ich gerne. Da stellen mich die Bücher voll zufrieden. Auch die Kategorie „fantastischer Realismus“ treffen die Bücher ganz gut. Vor allem gibt es nicht überall magische unbesiegbare Supergegner und Zauber, die in den meisten Fantasy-Büchern nerven. Gut, in Yol-Ghurmak gibt es Chefdämonen, mit denen man sich lieber nicht anlegt, aber das geht für mich auch völlig in Ordnung. Das spricht, nebenbei gesagt, für die Qualität der grünen DSA-Reihe. Bernard Craw hat mir auf der Ratcon nämlich erzählt, dass er seit Ewigkeiten kein DSA mehr spielt, sondern seine DSA-Hintergründe aus Regionalspielhilfen hat.

Was mir an der Handlung besonders gefällt, ist, dass der Autor konsequent nicht den Hollywood-Klischee-Handlungsstrang wählt, sondern die Handlung weitergehen lässt, wie es ihm grade passt. Wie soll man es beschreiben: Wenn einer entführt wird, folgt nicht zwangsläufig die heldische Rettungsaktion, sondern der Entführte könnte auch von selbst fliehen, auf der Flucht getötet werden oder in Gefangenschaft ermordet werden. Finde ich prima, da es zu große Vorhersehbarkeit verhindert. Vielleicht spielt der Autor sogar damit…ich hatte am Anfang mindestens 2 Befürchtungen für dämliche Handlungselemente bzw. wesentliche Wendungen, die der Autor beide ausgelassen und ganz anders gelöst hat.

Gut finde ich auch, dass Themen wie Verrat oder Selbstzweifel oder Verluste zwar vorkommen, aber der Leser wird nicht über hunderte von Seiten damit gequält – und die fantasyübliche Überreaktion der Protagonisten wird auch weggelassen.

Ach ja, der Autor macht hier und da Anspielungen/Anleihen auf A Song of Ice and Fire (passt für mich) und auf seine anderen DSA-Bücher (schadet nicht, aber reißt mich auch nicht vom Hocker).
Gespeichert

Mephistopheles

  • Lord of Strandhill
  • Drachenritter
  • Astraldrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8152
  • Drachenritter
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #206 am: 25. November 2010, 14:23:23 »

Endlich mal wieder ein Buch, das mich von der ersten Seite an fesseln konnte! "The gathering Storm" von Robert Jordan und Brandon Sanderson ist das zwölfte Buch der Wheel of Time Saga und bringt endlich einige Handlungsstränge zur Vollendung. Das Buch konzentriert sich auf Rand und Egwene mit kurzen Abstechern zu Perrin und Mat. Andere Schauplätze tauchen wenn nur angenehm kurz auf.

Die Welt steht kurz vor der letzten Schlacht und Rand al'Thor versucht verzweifelt die Reiche darauf vorzubereiten, stößt aber immer wieder gegen die Interessen anderer Mächtegruppen. Er treibt sich sogar so weit, daß er droht, zur abgestumpften Killermaschine zu werden. Sein Umfeld aus Beratern und Freunden versucht da gegenzusteuern, ist aber nicht sehr erfolgreich.

Mat und Perrin sind weiterhin auf dem "Rückweg" und haben hauptsächlich mit ihrer schlechten Informationslage zu kämpfen, während bei Egwene der Kampf um Tar'Valon zu einem Ende geführt wird.

Nach dem Tod Robert Jordans schreibt jetzt Brandon Sanderson mit Hilfe eines Skriptes des Verstorbenen die Saga zu Ende. Ich habe nicht den Eindruck, daß der neue Autor der Geschichte schadet. Ganz im Gegenteil. Sein Schreibstil ist Jordans sehr ähnlich, aber er beschreibt nicht jede Kaminverzierung bis ins kleinste Detail und beschränkt sich eher auf das wesentliche. Dadurch bekommt TGS wesentlich mehr Schwung als die letzten Bücher von Robert Jordan, da einfach mehr passiert.

Fazit: Endlich geht Wheel of Time weiter! Die größte und beste Fantasy-Saga, die ich kenne! Für einen Neueinstieg ist Buch 12 natürlich denkbar ungeeignet, für den Fan, der die Geschichte schon seit fast 20 Jahren verfolgt aber ein absolutes Muß! Negativ ist nur, daß der Tor-Verlag viel zu lange wartet, bis er die neuen Bücher auch als Taschenbuch herausgibt. Seit Anfang dieses Monats ist "Towers of Midnight" (Buch 13) als gebundene Ausgabe erhältlich, die Taschenbuchversion erscheint erst Ende des nächsten Jahres... So lange werde ich nochmal bei Buch 1 anfangen. Zum 4. Mal... ;D
Gespeichert
Das ich der Meister bin, gedenke!
Dein Teil ist es, Knecht zu sein!
(Nachtgeschrei - Der Meister)

Krüse-Düse

  • GRUPPE Mephistopheles
  • Königsdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1135
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #207 am: 07. Dezember 2010, 23:06:53 »

Bin grad mal die komplette Liste hier durchgegangen, um meinen Weihnachtswunschzettel upzudaten  ;D

Folgende Bücher, die ich noch nicht hier gesehen habe, würde ich noch empfehlen:

Die Zamonien-Romane von Walter Moers:

Der Name Moers mag zwar am ehesten Assoziationen mit dem kleinen Arschloch und Adolf, der alten Nazisau, (auch extrem lesenswert...) wecken, aber die Zamonienromane sind meiner Meinung nach richtig gute Fantasy, wenn auch die verschiedenen Rassen, die diese Welt bevölkern, nicht den klassischen Fantasyrassen entsprechen.

Stardust von Neil Gaiman
Ein fantastisches Reich versteckt sich hinter einer uralten Grenzmauer am Rande eines englischen Dorfes. Ein junger Mann macht sich auf die Suche nach den Überresten einer Sternschnuppe und muss dafür diese Grenze passieren. Gibts auch nen bekannten Film zu, mag aber das Buch lieber. Sehr lustig geschrieben...wie auch das schon erwähnte "Good Omens" aber durchaus spannend und eine lesenswerte Fantasygeschichte.

Und zum Abschluss noch "Cryptonomicon" von Neil Stephenson, kein Fantasy, aber trotzdem:
Ein halber Historienroman und momentan mein absolutes Lieblingsbuch. Mehrere mit einander verknüpfte Handlungsstränge, die teilweise in der heutigen Zeit und teilweise zur Zeit des 2. Weltkrieges spielen. Wie der Romantitel schon verrät, es geht um Kryptografie, also Codes brechen im 2. Weltkrieg, Datenverschlüsselung und Datentransport in der Jetztzeit. Aber


KEIN VERGLEICH MIT DAN BROWN!!!!!!!


den mochte ich zwar auch (vielleicht nicht ganz so gerne...), aber in Stephensons Roman liegt das Gewicht nicht  auf Gut/Böse oder Verrat, sondern auf der Geschichte der Protagonisten und ihre Verknüpfungen. Wie dem auch sei, was völlig anderes halt  ;D Mit "Special Guest": Alan Turing als Alan Turing!
Gespeichert

Furgas

  • Drachling
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #208 am: 08. Dezember 2010, 01:11:08 »

Ich habe alle 3 bücher über den Kontinent Zamonien verschlungen! Auch die Hörbuchfassungen von Dirk Bach sind sehr sehr Genial geworden (Leider nur von 2 Büchern).
Achja bevor man es vergisst die Bücher haben die Titel: "Die 13½ Leben des Käpt’n Blaubär", "Rumo" und "Der Schrecksenmeister".
Wobei das wichtigste was hier zu erwähnen ist das zwar viele Charaktere Bücherüberlappend miteinander zu tun haben aber es in dieser Trilogie eigentlich um den Kontinent und seien Eigenarten geht....das kann manchmal zu verwirrungen führen
(oder hin und wieder zu einem "What the....").
Gerade bei seinem ersten Buch werden alte Kindererinnerungen wach an die olle TV show mitm Blaubär!
Das lesen empfand ich immer als "Gehirn aus Fantasy an", sprich Spaß pur!
Gespeichert

Sinwist

  • GRUPPE Halbgott-Schmiede
  • Glücksdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 877
Re: Bücher Bücher Bücher
« Antwort #209 am: 06. April 2011, 23:09:54 »

@Mephistopheles: Wie versprochen  ;D
Für alle Mittelalterfreunde, historische Romane von Bernard Cornwell:
The Grail Quest, England vs. Frankreich u. a. Schlacht von Azingourt
    * Harlequin, 2000 dt. Der Bogenschütze, 2004
    * Vagabond, 2002 dt. Der Wanderer, 2006
    * Heretic, 2003 dt. Der Erzfeind, 2007

The Saxon Stories, England im 9. Jahrhundert
    * The Last Kingdom, 2004 dt. Das letzte Königreich, 2007
    * The Pale Horseman, 2005 dt. Der weiße Reiter, 2007
    * The Lords of the North, 2006 dt. Die Herren des Nordens, 2008
    * Sword Song, 2007 dt. Schwertgesang, 2008
    * The Burning Land, 2009 dt. Das brennende Land, 2010

Ich finde, sehr gut, sehr lesenswert.

Ich mag auch Simon Scarrow: Kämpfe der 9ten Legion Roms. Allerdings in deutsch nicht mehr günstig zu bekommen. Wer also Band 2-4 in deutsch hat, ich würde sie gerne nur lesen. :D
   1. Under the eagle. 2000
      Deutsch: Im Zeichen des Adlers. 2003.
   2. The eagle’s conquest. 2001.
      Deutsch: Im Auftrag des Adlers. 2004.
   3. When the eagle hunts. 2002.
      Deutsch: Der Zorn des Adlers. 2005.
   4. The eagle and the wolves. 2003.
      Deutsch: Die Brüder des Adlers. 2005.
   5. The eagle’s prey. 2004.
   6. The eagle’s prophecy. 2005.
   7. The eagle in the sand. 2007.
   8. Centurion. 2007.
      Deutsch: Centurio. 2010.
   9. Gladiator. 2009.
  10. Legion. 2010.


Gespeichert
Ich spielte DDZ Halbgott-Schmiede.
Folge nicht den Fußspuren der Meister: Suche, was sie gesucht haben.
Seiten: 1 ... 12 13 [14] 15 16 ... 21   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum

Seite erstellt in 0.117 Sekunden mit 22 Abfragen.