Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1]   Nach unten

Autor Thema: meine erfahrungen  (Gelesen 7411 mal)

Seltsam

  • GRUPPE Mephistopheles
  • Königsdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2142
meine erfahrungen
« am: 28. Dezember 2006, 09:32:57 »

einstieg:

das spiel hier ist keins, bei dem man einfach auf installieren klickt und dann gleich loszocken kann. was sich aber von selber versteht, schließlich benötigt man zwingend mitspieler, um überhaupt spielen zu können.

die technische seite

ist selbst für einen technik-unbegabten wie mich aber mit etwas mühe im ergebnis erstaunlich leicht zu bewältigen. der button "anleitung" auf der startseite führt einen gut schritt für schritt durch die "installation" aller benötigten programme.
bei teamspeak war mein problem, dass das mikro zu leise war. das liegt an einer anscheinend total beknackten steuerung durch windows. mit der normalen lautstärkeregelung klappte es nicht, ich musste tief irgendwo in der systemsteuerung-aufnahmegerät-mikro oder so den button "verstärker" finden. ein windows-problem, keins der seite hier, denke ich. tip dazu: sich selbst im ts mit dem roten aufnahmeknopf aufnehmen und probieren, bis man sich selber gut hört.
bei der heldengenerierung sind ein wenig dsa4-kenntnisse ganz gut. aber das programm ist so gut, dass man mit rumprobieren am ende zum ziel kommt. hier bin ich eigentlich nur über das problem gestolpert, die helden dem meister über die option "internet" zu schicken. die funktion ist für meinen geschmack etwas irreführend, da man mit eingaben und enter-taste nicht drauf gestoßen wird, dass man sich nochmals registrieren muss. tip: ihr seid erst auf dem richtigen weg, wenn ihr eine email bekommt mit account-daten speziell für dieses programm.
fantasy grounds klappte grandios. ich war geradezu platt, wie gut das funktioniert. nachteil: erst im ersten abenteuer kriegt man einen eindruck davon.

noch ein genereller tip: fragt ruhig die anderen. irgendwer hilft immer weiter. sprecht ruhig direkt jemanden an, die sind alle nett und helfen.

fazit zur technik: klappt alles recht einfach, ist aber ein wenig fummelei.

gruppensuche:

hier gilt generell: etwas geduld ist vonnöten.
ich habe, als ich zuerst kam, gesehen, dass grade keiner mitspieler suchte bzw. der einzige, der suchte, anscheinend inaktiv geworden war. das sieht dann etwas hoffnungslos aus, da man nicht recht weiterkommen kann. da habe ich ein paar tage gewartet, bis ein "suche"-thread auftauchte, und dann den meister direkt angesprochen (arne nax). und dann ihm gleich was ordentliches geschrieben, mit dem er auch was anfangen kann und nicht nur "hallo ich will dabei sein". hat sofort geklappt, obwohl durch weihnachten etc. das neue/für mich erste abenteuer noch nicht angefangen hat. sobald man aber erst mal den meister erwischt hat und sich kümmert, kriegt man alles schon geregelt.
zwischendurch war dann in der gruppe "farnir" was frei, der (wenn ich ihn richtig verstehe, ich kann nicht für ihn sprechen) mit wechselnder besetzung spielt und immer mal wieder neulinge mitnimmt. die regel war dann, ich darf nur in eine zweite gruppe, wenn nach berücksichtigung aller "gruppenloser" noch ein platz bleibt. erstaunlicherweise haben die suchenden die gelegenheit verpasst und so kam ich dann die gelegenheit, auch hier ein abenteuer mitzuspielen. der erste termin war dann gestern.

tip zur gruppensuche (der allerdings mehr geraten ist): versetzt euch in die lage des meisters, der muss euch einplanen und verwalten, also versetzt ihn in die lage dazu, indem ihr brauchbare infos von euch gebt und die zeitplanung beachtet: der meister muss im voraus planen, last-minute-bewerbungen funktionieren eher nicht. ich glaube, farnir zb hätte gestern mindestens noch einen mehr mitgenommen, wenn da ein paar tage vorher eine brauchbare bewerbung reingeflattert wäre.

fazit zur gruppensuche: es kostet schon aufwand. mit klicken auf anmeldung ist es nicht getan. man muss ein wenig mit leuten sprechen und geduld aufbringen. bei mir dauerte es ca. 1 woche bis ich wo reingerutscht war, und nach 3 wochen konnte ich loslegen.

erster spieleabend:

hier wurde ich nochmals sehr positiv überrascht. zwar funkte nochmal die technik in gestalt eines rückkopplungs-dämonen dazwischen. aber ansonsten lief es nochmal viel besser, als ich erwartet hätte.
was hier das spieltechnische betrifft: ich kann nicht recht abschätzen, in wieweit da meisterliche anstrengung hinter steckt oder ob fantasy grounds so gut zu handhaben ist, auf jeden fall erreichte das spiel in jeder hinsicht die qualität, die man am spieltisch hätte. karten, bilder usw. gingen eher noch besser. naja, gegenübersitzen kann man sich nicht, aber das war es dann auch schon.
was das rollenspielerische angeht, muss ich zugeben, erstmal etwas schüchtern gewesen zu sein (und das, wenn ich nen thorwaler söldner spielen soll!), und wir waren nur 2 spieler. naja gut, und das abenteuer war ein "klassiker", so dass man sich in die doch etwas merkwürdige umgebung nicht so ganz leicht reinversetzten konnte. aber man sieht schon, hier geht es dann nur noch um die probleme, die man am tisch auch hätte.

fazit zum spielen an sich: geht hervorragend!
Gespeichert

Farnir

  • ♥♥♥ Admin der Herzen ♥♥♥
  • Drachenritter
  • Goldener Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6970
Re: meine erfahrungen
« Antwort #1 am: 28. Dezember 2006, 10:29:00 »

Danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht!

zwischendurch war dann in der gruppe "farnir" was frei, der (wenn ich ihn richtig verstehe, ich kann nicht für ihn sprechen) mit wechselnder besetzung spielt und immer mal wieder neulinge mitnimmt.

Genau. Ich habe (noch ?) keine richtige Kampagne gestartet und wechsle daher im Moment für jedes Abenteuer die Gruppe. Bei den Neubesetzungen gebe ich Spielern den Vorrang, die noch in keiner anderen Gruppe sind - falls es denn wirklich mal mehr Interessenten als Plätze gibt, der Termin Mittwoch Abends paßt auch nicht jedem.

ich glaube, farnir zb hätte gestern mindestens noch einen mehr mitgenommen, wenn da ein paar tage vorher eine brauchbare bewerbung reingeflattert wäre.

Ich hätte gestern auch noch 2 mehr mitgenommen, aber mit einem "vielleicht komme ich" kann ich nicht planen...
Gespeichert
Storyteller 100% Tactician 75% Method Actor 50% Power Gamer 42%
Specialist 33% Casual Gamer 0% Butt-Kicker 0%
Seiten: [1]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 23 Abfragen.