Forum Drachenzwinge

Spielrundenbörse => Gruppenbeschreibungen => Thema gestartet von: Iskierka am 19. Januar 2022, 21:17:08

Titel: [Prowlers and Paragons] Pinnacle Problems (2/2)
Beitrag von: Iskierka am 19. Januar 2022, 21:17:08
"Habt ihr schon gehört, es wurden neue Helden in der Stadt gesichtet?"
"Ach echt? Gibt es denn nicht schon genug selbsternannte Helden?"
"Kann sein, dann kämpfen sie halt gegeneinander, könnte auch lustig werden."
"Vielleicht sind sie aber doch mal etwas nützlicher und tun was gegen diese 'etablierten' Möchtegern Helden."




System: Prowlers & Paragons Ultimate Edition
Technik: Roll20 und DZ TS
Termin: Variabel
Setting: klassische Welt, in der Superhelden existieren. Spielt in einer lose an Chicago angelehnten Stadt
Heldenlevel: 114 Hero Points (Low Level)

Gruppenmitglieder:
Bloodjack: Spielleiter - veranstaltet übertriebenes Chaos in der Welt
Iskierka: Mai Amari - Journalismusstudentin und Bloggerin, nutzt die Macht eines ägyptischen Armreifs um verschiedene metallische Gegenstände zu erschaffen, die sie im Kampf nutzt. Möchte ihr altes Leben zurück
Manta-Ray: Sasha - Pizzabotin mit riesieger Familie, die sich nach belieben überall hin teleportieren kann, sogar in andere Welten

Ehemalige Helden
Ruthel: Lilith O'Kenna "Tyche" "Flashfire" - Oberstufenschülerin und Boxerin, ist seit sie im Besitz des Tychons ist, extrem stark und kann mit dessen Hilfe verschiedene Energien aus ihrer Umgebung manipulieren. Wurde zur Superschurkin, seit ihr Bruder vermisst wird

Verbündete der Helden
Luna (Sidekick): junge schwarze Katze mit einer Halbmondzeichnung auf der Stirn, die sich Mai angeschlossen hat. Verfügt scheinbar über eine fast menschliche Intelligenz.
Scott Attkins (Kontakt): Junger Streifenpolizist, der vom Polizeialltag desillusioniert ist. Versorgt Mai mit Infos zu Fällen, in denen er mitbekommt, dass nicht vernünftig ermittelt wird.
Sahira Isa (Kontakt): Professorin an der Universiät von Kairo, die aktuell eine Ausstellung in Pinnacle City beaufsichtigt, hilft Mai zusammen mit anderen Forschern mehr über den Armreif herauszufinden
Hercules : scheinbar uralter Superheld, mit immenser Stärke, leitet nun ein Obdachlosenheim
Titel: Notizbuch Seite 65
Beitrag von: Iskierka am 19. Januar 2022, 21:26:28
Rechercheergebnisse zu „Big Bang“

Weitere Notizen des Tages

Gegendarstellung zu den Medienberichten über den Vorfall vom 24.12.2021
In den späten Nachmittagsstunden des 24.12.2021 ereignete sich ein Raubüberfall auf einen Lampenladen in der 27. Straße. Dieser wurde durch eine Person begangen, die sich selbst ‚Glow‘ nennt, und die ehemals Mitglied der „Protectors of Peace“ ist.
Zeitgleich attackierten mehrere Personen in einer Nebengasse einen am Boden liegenden Mann.
Augenzeugen berichteten, dass zwei junge Frauen, die die Szenerie beobachtet hatten eingriffen. Während die eine die Schläger in der Gasse vertrieb, stellte sich die andere Glow, als diese den Mann mit ihren Lichtkräften bedrohte. Sowohl Glow als auch die unbekannte Superheldin manipulierten die Lichter im Laden, der in Folge des Kampfes erheblichen Schaden nahm.
Nach Ende des Kampfes kam der ebenfalls in der Stadt bekannte Herkules hinzu, der nach einer kurzen Unterhaltung die bereits einsturzgefährdete Wand einriss.
Der Ladeninhaber wurde für den entstandenen Schaden bereits entschädigt.
Titel: Notizbuch Seite 66
Beitrag von: Iskierka am 19. Januar 2022, 22:16:27
Hinweise zur „Füchsin“

Weitere Notizen
Titel: Notizbuch Seite 67
Beitrag von: Iskierka am 19. Januar 2022, 22:24:07
Smashley und Uppercut

Weiteres zu den Vorkommnissen im Stadtpark

Weitere Hinweise

Auffälligkeiten zu Luna

Entwurf zu Artikel über die Geschehnisse im Stadtpark
Entgegen seiner Versprechungen die Kriminalität in unserer Stadt zu bekämpfen ist unser Bürgermeister selbst ein Teil der kriminellen Machenschaften. Anstelle, dass er den Obdachlosen ernsthafte Hilfe zukommen lässt, lässt er sie von Gefährlichen Personen mit Superkräften namentlich den Söldnern, die unter den Namen Smashley und Uppercut bekannt sind, beseitigen. Er lässt diese beiden die Obdachlosen einschüchtern und mit einem Lieferwagen […] bringen. […]
Den alternden Superhelden mit dem Namen Hercules nutzt er für seine Zwecke als Sündenbock, auch wenn dieser nur versucht die wehrlosen Obdachlosen zu schützen. Er nimmt dafür selbst in Kauf, dass es zu einem Konflikt der Polizei mit Hercules kommt und es dabei Verletzte gibt.
Titel: Notizbuch Seite 68
Beitrag von: Ruthel am 25. Januar 2022, 19:59:31
Aus einem beschlagnahmten Bericht der Polizeibehörde Gary, einem heruntergekommenen Vorort im Süd-Osten von Pinnacle City

Am späten Abend des 26.12.2021 kam zu einer Reihe sonderbarer Vorfälle am Stadtrand. Ein am See-Ufer gelegener Lagerkomplex der Stadtwerke von Pinnacle City war Schauplatz der Ereignisse, die mehrere Einheiten der Polizei von Gary bis in die frühen Morgenstunden beschäftigten und allen Beteiligten nach wie vor Rätsel aufgeben.
Etwa gegen 23 Uhr wurde ein Passant auf Lärm und die flackernde Beleuchtung in einer der beiden Hallen aufmerksam. „Es hörte sich an, als würden Teile des Gebäudes einstürzen“, berichtete der 46jährige Augenzeuge und Hobby-Astronom. „Ich wollte gerade mein neues Teleskop außer Reichweite der Straßenbeleuchtung am See-Ufer aufstellen. Dieser Lärm machte mir Angst und ich wollte umkehren. Überhaupt war mir diese Gegend noch nie ganz geheuer – überall Stacheldraht und Kameras. Wie im Gefängnis oder beim Militär! Jedenfalls wollte ich gerade die Straße überqueren, da hörte ich aufquietschende Reifen und Motoren. Eine Reihe von schwarzen Lieferwagen kam aus dem Tor geschossen – die hätten mich fast über den Jordan befördert. Vor allem der letzte mit so einer jungen Frau und einer vermummten Gestalt am Steuer! Da, sehen sie, meine Hand zittert immer noch. Ich werde wochenlang mein Teleskop nicht mehr vernünftig ausrichten können, und das gerade jetzt wo die Planeten-Konstellation eine dermaßen[…].“
Auch nach langwieriger Befragung waren abgesehen von detaillierten Ausführung über die Sternenkonstellationen um diese Jahreszeit aus dem Augenzeugen keine sinnvollen Informationen herauszuholen. Er erwähnte lediglich noch zwei weiter, übel zugerichtete Gestalten, die kurz nach den Lieferwagen das Gelände verlassen hätten – die als die beiden Söldner Smshley und Uppercut identifiziert werden konnten.
Die Untersuchung des heruntergekommenen Gebäude-Komplexes bestätigte auch  seine  anderen Aussagen. Schwere Schäden im Westteil der Halle, als wären Teile der Wand mit übermenschlicher Kraft herausgerissen worden, eingeschlagene Fenster, beschädigte Stützpfeiler und ein riesiger aufgebrochener Käfig. Außerdem wurden die Leichen von acht uniformierten und bewaffneten Menschen gefunden – offenbar Opfer der gewaltsamen Auseinandersetzung an diesem Ort. Ein schwer verletzter Mann wurde gefesselt am Tatort gefunden und umgehend festgenommen. Er zeigte sich wenig kooperativ und weigerte sich zu seiner Verbindung mit den Vorfällen Stellung zu nehmen. Bei ihm und einigen der Leichen wurde jedoch das Symbol der korrupten Söldner-Organisation „Moonstone“ gefunden.
Die Durchsuchung des angrenzenden Büros ergab ebenfalls wenig neue Erkenntnisse – offenbar waren Dokumente und Speichermedien kurz zuvor entwendet worden. Verdächtigt werden die beiden Individuen im Lieferwagen.

Alles in allem stehen die Ermittler vor einem Rätsel: Was brachte die Söldner-Organisation „Moonstone“ und das berüchtigte Söldner-Paar an diesem abgelegenen Ort zusammen? Hielten sie dort womöglich Menschen gefangen, die fliehen konnten? Aber welchem Zweck diente diese Massenentführung? Und wer waren die Angreifer, die den Opfern zur Flucht verhalfen und das Beweismaterial entwendeten?

Akte geschlossen und konfisziert
Titel: Notizbuch Seite 69
Beitrag von: Iskierka am 07. Februar 2022, 22:21:50
Entwurf des Artikels über den korrupten Bürgermeister

Hinter den Fassaden des Rathauses
Vor etwas über drei Jahren wurde Russel Spencer zum Bürgermeister von Pinnacle City gewählt. Er versprach, den alten Glanz der Stadt wiederherzustellen, den Armen zu helfen und die Kriminalität und Korruption zu bekämpfen und gegen jene Personen mit Superkräften vorzugehen, die ihre Macht missbrauchen. Dazu wolle er eng mit den Superhelden der Region zusammenarbeiten und vor allem die öffentliche Hand mit millionenschweren Hilfspaketen stützen.
Doch von dem was er versprach ist nicht viel geschehen und einige Thesen sind gänzlich gelogen.
Er behauptete, der Rückgang der Zahl der Obdachlosen, sei ein Ergebnis seiner Unterstützungsleistungen, doch wie sich herausstellte sind sie zwar nicht mehr so oft zu sehen, doch sie sind auch nirgends aufzufinden. Recherchen ergaben, dass sie verschleppt, in einer Lagerhalle in Käfige zusammengepfercht wurden. Von dort aus, wurden sie per Schiff an einen noch unbekannten Ort gebracht. [Zusammenschnitte verschiedener Bilder sind neben dem Artikel zu sehen]. Um diese Aktion zu bewältigen heuerte er die Moonstone Söldner sowie das Superschurken Duo Smashley und Uppercut an. [Bild dass die beiden im Gespräch mit dem Moonstone Chef zeigt]. Die Beigefügten Bilder stammen aus zuverlässigen Quellen, denen es gelang, diese Bilder aufzunehmen, bevor Unbekannte die Obdachlosen befreiten und die Söldner sowie die beiden Superschurken bewusstlos oder gefesselt zurückließen.
Die Entführung der Obdachlosen und ihre Vertreibung aus dem Park sorgte jedoch auch dafür, dass der Superheld und ehemaliges Mitglied der Protectors of Peace Hercules sich immer mehr gegen die Polizei stellte, aus Sorge, dass ihnen noch mehr angetan wird. So wurden zudem zahlreiche Polizisten verletzt. Diese Auseinandersetzungen nutze der Bürgermeister als Vorwand, um die Protectors of Peace zu bitten, sich um Hercules zu kümmern. Doch insgeheim hoffte er, dass sich die Superhelden gegenseitig bekämpften und er ihnen sämtliche Kollateralschäden anhängen konnte.
Wie die Quellen nahe legen, scheint Russel Spencer seit jeher einen Groll gegen Personen mit Superkräften zu hegen.
Dies ist das Gesicht unseres Bürgermeisters, dass er sorgfältig vor uns verbergen wollte und zeigt wieder einmal, dass jene, die ihre Macht schamlos für ihre eigenen Ziele missbrauchen nur allzuleicht an Positionen kommen, die ihnen nur noch mehr Macht bieten.

Ergänzung:
Wie unsere Reporter vor Ort berichten konnten, kam es tatsächlich zu befürchteter Auseinandersetzung, die jedoch dank des beherzten Eingreifens eines noch unbekannten Heldens und einer weiteren Person deeskaliert werden konnte. Es gab keine ernsthaft Verletzten.


Die Dokumente, auf die hier verwiesen wurde, finden sich als Scans und Videodateien im angehängten Verzeichnis.


To Dos:

Ereginisse im Park

Der Moonstone Chef
Titel: Notizbuch Seite 72/73
Beitrag von: Iskierka am 25. März 2022, 17:23:14
Eine Seite voller Tränenflecken und verwischter Tinte; Die Schrift ist fahrig

Wohl nie veröffentlichter Nachruf.
Einst standen wir uns als Feinde gegenüber. Ich besiegte dich, doch warst du geschalgen aber wohlauf, wartend auf die Gerechtigkeit. Doch ein Monster nutzte dies als Vorwand dich an die Schwelle des Todes zu tragen, doch deine letzten Worte konnte ich noch hören. Ich werde das Ungeher finden und zur Rechenschaft ziehen. RIP Shepherd


ToDos

Notizen

Seite 73
Titel: Seite 74
Beitrag von: Iskierka am 30. April 2022, 14:18:11
To Dos:

Titel: Seite 75
Beitrag von: Iskierka am 21. Mai 2022, 14:13:55
Artikel für die Independent News (noch unveröffentlich)
Am 02.01.2022 überfielen die Superschurken BigBang und Gamemaster die technische Universität. Insbesondere hatten sie es auf die von Stronghold gesponserten Labore abgesehen, dort richteten sie erhebliche Schäden an insbesondere durch die Feuerkräfte von BigBang. Es kamen zudem eine Reihe von bereits zuvor aus den Laboren entwendeten Drohnen zum Einsatz, die in der Lage sind, sehr realistisch wirkende Illusionen zu projezieren.
Diese Drohen wurden auch bereits zuvor eingesetzt um den Gefangenentransport, mit dem BigBang in ein Gefängnis überstellt werden sollte zu überfallen. Hierbei wurden mehrere Polizisten und Mitglieder eines Swat Teams verletzt.
Das Hauptziel der beiden waren Daten, die auf dem Hauptrechner gespeichert waren. Bevor sie diese erbeuten konnten wurden sie jedoch aufgehalten und zur Flucht gezwungen.

-> Nachricht an Chef zu dem Arktikel:
Ich forsche noch an dem Inhalt dieser Daten, sie könnten jedoch einen der Protectors of Peace belasten. Das Risiko ist höher als sonst. Nachforschen könnten einiges an Zeit in Anspruch nehmen.
Desweiteren sind mir die realen Identitäten beider Schurken bekannt. Sollen wir sie direkt grillen oder abwarten bis wir alle Hintergründe kennen?

ToDos

Was wichtig war

Titel: Seite 76
Beitrag von: Iskierka am 27. Juni 2022, 20:08:41
ToDos

Was wichtig war
Titel: Seite 77
Beitrag von: Iskierka am 01. August 2022, 23:59:09
Beitrag auf Mais Blog

Vorsicht neue Superschurken Geschwister in der Stadt!

Manchmal liegt das Schurkentum wohl in der Familie, zumindest bei diesen Zweien ist es so.
Erst kürzlich wurde das Speziallabor der technischen Universität angegriffen und größtenteils verwüstet. Hierfür verantwortlich waren BigBang und Gamemaster, letzterer gehört zu dem besagten Schurkengeschwistern. Seine Fähigkeiten basieren auf Illusionen, die er mit Hilfe von Drohnen noch realistischer werden lässt. Besagte Fähigkeiten nutzte er nicht nur um seinen Angriff lange zu verschleiern, sondern auch um den von der Polizei gefassten BigBang zu befreien, dabei kam ein Polizist ums Leben und einige weitere wurden verletzt. [In dem Blog Beitrag ist ein Video hochgeladen].
Nachdem der Einbruch der beiden größtenteils vereiltelt wurde, flüchteten sie an einen unbekannten Ort und werden derzeit vermisst.
Daraufhin betrat die Schwester von Gamemaster die Bühne. Ihre Fähigkeiten basieren auf Feuer und Elektritzität, die sie sich auch aus ihrer Umgebung holen kann. Haltet sie also von Stromquellen fern, sofern sich das einrichten lässt.
Auf ihrer Suche nach ihrem Bruder kennt sie keine Gnade, seid wachsam Bürger von Pinnacle City!
Und wer unter den Masken steckt seht ihr hier:
[Die Jahrbuchbilder der beiden sowie halbwegs gute Bilder in ihren Schurkenkostümen sind angehängt]


ToDos

Was wichtig war:
Titel: Seite 78/79
Beitrag von: Iskierka am 25. September 2022, 16:25:38
ToDos

Was wichtig war
[Krakelige Notizen und tausendfach durchgestrichenes Zeug]
Soll ich Scorpio hassen oder ihm danken?
Der Mistkerl ist ein böser Superschurke der mit Giften arbeitet und uns töten wollte. Dennoch hat sein Wahrheitsgift, mit dem er herausfinden wollte, was unser Plan war dazu geführt, dass ich mich auch nicht länger selbst belügen konnte. Die ganze Zeit wollte ich nicht sehen, dass ich eine Heldin sein kann, dass die Kräfte die ich besitze scheinbar eine Verbindung zu Gestalten aus den Sagen des Alten Ägyptens zu tun haben. Doch als ich der Wahrheit ins Gesicht sehen musste, schien es als würden sich endlich Ketten lösen, die mich seit langem zurückgehalten hatten - und wie um es zu versinnbildlichen verschwanden die in letzter Zeit immer mehr werdenden Schmuckstücke; nur noch die Armreifen sind übrig...