Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 ... 8 9 [10]
 91 
 am: 28. Oktober 2020, 20:15:24 
Begonnen von Flashman - Letzter Beitrag von LiLaLoLiPoP
Ich würde auch gerne mitmachen.

Cthulhu habe ich bereits gespielt.

Am liebsten Tannenberg, dann Jenkins.

Grüße

 92 
 am: 28. Oktober 2020, 19:13:56 
Begonnen von Utzmutz - Letzter Beitrag von Utzmutz
Trophy ist eine Kombination aus Elementen von Fiasko und PbtA.

Es ist ein Spiel, dass die Geschichte von Charakteren erzählt, die sich auf den Weg machen Schätze zu finden, während sie immer tiefer in "den Wald" vordringen, der sie dort nicht haben will.
Es ist keine glorreiche Geschichte von wagemutigen Abenteurern, sondern zeigt den körperlichen und geistigen Niedergang von Schatzjägern, die sich aus fragwürdigen Gründen persönliche Bereicherung versprechen.
Die Charaktere begeben sich in "den Wald" mit dem Gedanken er ermöglicht ihnen ihren Erfolg, aber finden heraus, dass dies nicht der Fall ist.
Die Spielprinzipien ermöglichen eine starke Bindung zu der progressiven Entwicklung des Charakters durch die gemeinschaftliche Anteilnahme am Geschehen.

Trophy hat ein regelleichtes Spielsystem, basierend auf Cthulhu Dark. Die Charaktere haben einen Hintergrund, der sie dazu bringt, ungeachtet der Gefahren, auf Schatzsuche zu gehen und eine Motivation dabei zu bleiben.
Das Spiel ist stark improvisationslastig und basiert auf dem gemeinsamen Erzählen der Geschichte. Durch Fragen des Spielleiters werden die Spieler stark mit einbezogen und kreieren die Welt und Situation der Charaktere gemeinsam.


Mögliche Termine: Fr. 6.11. / Sa 7.11. / So 8.11.
Spielzeit: ca. 18-21 Uhr  (VB) / ca. 3 Stunden
Technik: Roll20 + TS

 93 
 am: 28. Oktober 2020, 18:12:16 
Begonnen von Weltengeist - Letzter Beitrag von Weltengeist
Die Ruhe vor dem Sturm (Sitzung 27-31)

In der Woche nach dem Verhör erholen sich unsere Helden und gehen ihren verschiedenen Interessen nach. Faye arbeitet an dem Zeitungsartikel über den Vordingham-Skandal, Hortense liest sich durch divese Bücher zur Londoner Geschichte, Emma überlegt verzweifelt wie sie Adas Sicherheit garantieren soll, und Kenneth schließt sich die meiste Zeit über in seiner Dachkammer ein.

Etwas überraschend bekommen die Freunde am 16. Juli 1881 eine Einladung von Maestro Zodiac: der Zirkus der Meerjungfrauen verabschiedet sich aus der Stadt, und er möchte die Gefährten noch einmal sehen. Tatsächlich erweist sich der Zirkusdirektor bei der dritten Begegnung als zuvorkommender Gastgeber, und gerade Kenneth findet ihn inzwischen wirklich sympathisch. Wobei alle irgendwie das Gefühl haben, dass er bis zuletzt etwas ausgeheckt haben könnte... Erst, als sie nach Hause zurückkehren und alles noch an seinem Platz ist, sind sie beruhigt.

Auch das Problem mit dem Hausgeist wird endlich gelöst. Balthasar Shroud bringt die Exorzistin Abigail Granger mit, die es den Freunden ermöglicht, mit dem Hausgeist Hamish Fitzgerald zu reden. Dieser ist scheinbar völlig darauf versessen, dass aus "seiner" Wirtschaft endlich wieder ein Irish Pub wird. Offenbar ist dies der einzige Weg, wie er erlöst werden kann - außer wenn Magistra Granger ihn durch die Macht der Magie aus der Welt der Lebenden vertreibt. Also erklären sich die Gefährten bereit, ihm diesen Wunsch zu erfüllen und einen irischen Pächter für die Schankstube zu suchen.

Zunächst aber nehmen sie das Angebot von Inspektor Shroud an, den einen oder anderen Auftrag für die Hidden Chamber auszuführen. Der erste davon führt sie in die Myrtle Lane, eine heruntergekommene Straße in Southwark. Hier hat sich ein entflohener Gauner in einem Mietshaus versteckt, und die Polizisten klagen darüber, dass es dort nicht geheuer sei. In der Tat erweist sich das Mietshaus als äußerst seltsamer Ort, der deutlich mehr Stockwerke besitzt als es von außen den Anschein hat und in dem die Gesetze der Geometrie keine Gültigkeit haben. Wirklich lösen können die Gefährten den Fall aber erst, als Kenneth seine Fähigkeiten als Bühnenmagier nutzt, um einen Hausbrand vorzutäuschen. Das treibt auch den Gesuchten aus dem Versteck, so dass ihn die anwesenden Polizisten verhaften können.

Als man am nächsten Tag bei der Hidden Chamber Bericht erstatten will, stellt sich heraus, dass dort Gargoyle in die Bibliothek eingebrochen sind. Außerdem haben sie Joshua Jordan aus seinem Gefängnis befreit! Es könnte jetzt also richtig ungemütlich für unsere Freunde werden, wenn es ihm gelingt, die Gargoyle und die Tausend Augen zur Zusammenarbeit zu bewegen. Was das bedeuten könnte, müssen sie schon am gleichen Abend erleben, als sie nach Hause zurückkehren und von Emmas Schwester Ada jede Spur fehlt...

 94 
 am: 28. Oktober 2020, 18:06:01 
Begonnen von Salandrion - Letzter Beitrag von Salandrion
Danke euch, spannende stimmen!

@ Herugrim & Lule:
Genau das war mein Thema, danke euch für die Sichtweise. Ja, ich leite DSA, da kommt vermutlich auch einiges dieses Machtgefälles her.
Man lernt eben schon als allererstes, dass man "nur" die Spielerin ist, der nur ihren Charakter gestaltet, die Spielleiterin alles dazu entscheiden darf und dann als Meisterin auch noch immer recht hat.   :-\

Mache ich ja letzendlich auch so, wobei ich versuche, vieles zu besprechen und mehr gemeinsam lösungen zu finden, was aber glaube oft wie " der Meister will das so uns so" ankommt. Das werde ich versuchen, noch klarer gemeinsam zu klären!  ;D

Insbesondere fällt mir immer wieder auf, dass meine SpielerInnen auf Nachfragen, wie: "Worauf habt hr als nächstes lust, welche Aufgabe wollt ihr angehen?" überfordert reagieren.
Wirklich eine eigene Entscheidung treffen? da muss ich meistens schon ne Pistole auf die Brust setzen und ganz direkt nochmal nachfragen.
Und gleichzeitig merke ich eine gewisse unzufriedenheit, wenn dann der halbe oder ganze Abend mit Planungen und IT-Diskussionen draufgeht, was denn nun als nächstes gemacht wird.
Nichts schlimmes, aber eben doch irgendwie eine andere Erwartung. Das liegt aber denke ich viel am Spielsystem, DSA ist eben klassisch und nicht typischerweise eine "gemeinsame Story".

Ich hab mir da nen paar tools überlegt, wie ich meine Leute mehr mit in die "Plicht nehme", insbesondere, was Musik angeht, da ist mit Watchtogether ja eine wunderbare Möglichkeit, eine Musiksammlung anzulegen und dann eben derjenigen Spielerin die aufgabe zu geben, passende Musik anzumachen. Ist dann eben nicht sooo überraschend, aber ich stelle mir vor, dass das ganz gut laufen kann und mich entlastet.

Aber insbesondere bei meinen Komplexen "weltumspannenden Plots" bin ich regelmäßig überfragt, wie ich meine Leutchen da dran behalten kann, wenn mal zwanzig Abende ein anderes Thema da ist.
Niemand erinnert sich eben an den NSC, den man "vor nem halben Jahr" getroffen hat oder weiß noch, dass dieser doch vielleicht mit dem bösen magischen Dolch in Kontakt war... (Und das trotz sehr ausführlichem Tagebuch  ::) )
Also muss ich rekapitulieren, der "Überraschungseffekt" ist weg die Bedrohung auch irgendwie. Und erst recht die perspektive der Charaktere, die ich natürlich nur bedingt mit rüberbringen kann...
Naja, einige ikonische Erzfeinde hab ich... kichern hilft.   >:D (ich hab mir für einen Erzfeind ein irres Kichern angewöhnt, das meinen SpielerInnen die Nackenhaare zu berge stehen lässt, wenn ich es alle paar Spielabende mal in irgendeiner weise einfüge)

Was mich aber wirklich in den letzten Wochen stresst sind Neue Leute anwerben. Es ist ja nice, neue Geschichten zu schreiben und das größere Ganze komplexer werden zu lassen, aber es nervt massiv, wenn die leute dann nicht wiederkommen, keinen kritik äußern oder die Motivation verlieren :( Und gefühlt erzählt man die selben sachen immer wieder, aufschreiben hilft da auch nur sehr bedingt...  :-\

Soweit mal dazu, gerne mehr stimmen zu verschiedenen Spielsystemen oder auch zu DSA, wie ihr es da geschafft habt das "Machtgefälle" anders zu gestalten oder damit gut umzugehen  :thumbsup:

 95 
 am: 28. Oktober 2020, 17:13:15 
Begonnen von Ginstor - Letzter Beitrag von Ginstor
Die Runde ist voll.

Ginstor

 96 
 am: 28. Oktober 2020, 15:46:49 
Begonnen von Flashman - Letzter Beitrag von waldlaeufer42
Hallo,
gerne würde ich mich in das nächste Cthulhu Abenteuer stürzen.
Am liebsten mit Jenkins oder Fletcher oder auch mit Smith.

 97 
 am: 28. Oktober 2020, 15:36:59 
Begonnen von Jarlaxle - Letzter Beitrag von Alessa
Ach perfekt.   :thumbsup:

 98 
 am: 28. Oktober 2020, 15:27:45 
Begonnen von Beo - Letzter Beitrag von Flashman
Hier wäre mein Bild für Frank Willing:

https://images.pexels.com/photos/3846544/pexels-photo-3846544.jpeg?auto=compress&cs=tinysrgb&dpr=2&h=750&w=1260



 99 
 am: 28. Oktober 2020, 15:21:14 
Begonnen von Jarlaxle - Letzter Beitrag von Jarlaxle
Alles klar, herzlich willlkommen!
Die Regeln sind in 10 Minuten erklärt  ;)

 100 
 am: 28. Oktober 2020, 15:11:05 
Begonnen von Flashman - Letzter Beitrag von dkex
Hi,

wäre sehr gerne dabei, Cthulhu habe ich bis jetzt an zwei Runden teil genommen, heißt dass ich zumindest schon einigermaßen Grundkenntnisse habe ;).

Meine Favoriten wären SGT. Daniel Bullock oder CPL. Fletcher

Grüße,

Dkex

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.222 Sekunden mit 19 Abfragen.