Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Umfrage

Warum wird der Begriff "man" benutzt, wenn der Charakter aus der Ich-Perspektive spricht ?

Keine Ahnung, aber ich versuche es zu vermeiden, weil es die Immersion stört.
- 22 (16.3%)
Ich trenne mein Ich streng vom Charakter und rede deshalb so (Meta-Ebene, Barriere schaffen)
- 6 (4.4%)
Ich mache es unbewusst (Mir ist es egal was aus meinem Mund kommt)
- 12 (8.9%)
Ich bin Anfänger und weiß nicht wie ich es sonst sagen soll
- 0 (0%)
Ich beschreibe die Handlungen meines Charakters immer so (Dialekt, Gewohnheit, Geschmack, Spielstil)
- 6 (4.4%)
Ich mache es, weil ich damit eine belanglose Aktion meines Charakters beschreiben will
- 11 (8.1%)
Ich habe Schwierigkeiten meine Gedanken verständllich auszudrücken und sage es deshalb (Logopädisches Problem)
- 0 (0%)
Ich rede grundsätzlich nicht in der Man-Form
- 78 (57.8%)

Stimmen insgesamt: 110


Seiten: [1] 2 3 ... 7   Nach unten

Autor Thema: Warum sagt ihr "man" anstelle von "ich" wenn ihr als euer Charakter sprecht?  (Gelesen 23488 mal)

Flammraijl

  • Drachenritter
  • Glücksdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 526
  • Mitteilungen ohne Betreff werden von mir ignoriert
    • Mein Zwinge-Profil
  • 18. April 2017, 21:41:02

Hallo zusammen !
Ja, ich bin neu und so weiter, aber eine Suche im "Allgemeinen Thema" nach dem Begriff bzw. deren Benutzung hat mir keine Erleuchtung gebracht.

Bereits vor einigen Wochen bemerkte ich, dass einige von euch ständig den Begriff "man" benutzen, wenn sie selbst als ihr Charakter sprechen.
Also anstelle von

"Ich ziehe mein Schwert und ..."
wird gesagt
"Man zieht sein Schwert und ..."

Statt
"Ich bin Alrik von Alriksgrund"
wird gesagt
"Man stellt sich vor als Alrik von Alriksgrund"

Ich eröffne dieses Thema, weil es mir nicht nur in der eigenen Gruppe aufgefallen ist, sondern auch in vielen Gruppen, denen ich als Zuhörer beiwohnen durfte.
Vielleicht kann mich ja einer von euch aufklären, was es mit dieser Redeart auf sich hat. Den Ausruf "Man zieht sein Schwert." würde ich vielmehr als eine Reaktions-Verallgemeinerung betrachten, die mit der individuellen Aktion des agierenden Charakters kaum noch etwas zu tun hat.

Ich habe bereits erkannt, dass die "Man-Sprache" ein regeltechnischer Nachteil bei DSA ist. Allerdings betrifft das doch eher die Ansprache anderer als das eigene Ego.
Also anstelle dem Wirt zuzurufen: "Hey Wirt, bringt mir und und meinen Freunden eine Runde Bier!"
wird gesagt: "Hey Wirt, man bringe mir und meinen Freunden ..."
oder "Hey man! Bringt mehr Bier!"

Humoristisch könnte es zudem als "nachtreten" genützt werden:
Ein Gefährte hat durch einen Patzer oder was auch immer sein Schwert fallen gelassen.
"Man muss ihm einen Schwertgurt geben oder ein paar Handschuhe geben."
"Das kann man ja nicht mit ansehen!"
« Letzte Änderung: 19. April 2017, 08:48:33 von Flammraijl »
Gespeichert
Mein Lebenslauf:
1984 - heute:
Leiter einer zunächst im wöchentlichen, heute monatlichen Intervall stattfindenden Maßname zur Teambildung, deren Schwerpunkt auf Problemanalyse, taktischem Vorgehen und Kommunikation in Krisensituationen liegt.

Auf Deutsch: Spielleiter

Eisenkessel

  • Herr der Dorfschänke
  • Spielleiter
  • Ewiger Drache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21887
  • Ich bin ein Finsterling? *muhahaha*
    • [Pulsar IX] - A Science Fiction Role-Playing Game
  • 18. April 2017, 21:41:56

Wer macht denn so etwas?  :o
Gespeichert
Grüße
Eisenkessel (Torben)

- Vorstellung im DZ-Forum


TS: irrenhaus.unbesiegbar.com
der TS Server darf genutzt werden ;)



Hier gewinnen alle die mitmachen!

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10762
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 18. April 2017, 21:45:09

Schwer uns bitte nicht alle über einen Kamm!

ich bemüh mich redlich "man" zu vermeiden und in 1. oder 3. Person zu sprechen, also mit "ich gehe zu..."
oder "Alrik geht zu..."
ebenso vermeide ich Konjunktive wie "ich würde gerne zu ihm gehen..."
einfach "ich gehe..."

Alles andere stört die Immersion und ich trainiere meinen Spielern sowas auch ab!
Gespeichert
         

Galago

  • Drachenritter
  • Glücksdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 757
  • 18. April 2017, 22:06:28

Also "ich würde" finde ich durchaus legitim, wenn man andeuten will "Mein Charakter tut das, außer jemand anderes/der SL hat was dagegen einzuwenden". Aber ein "man tut" ist mir bewusst auch noch nicht untergekommen auf der DZ.
Gespeichert
"Gegen den Technokrat und den Bürokrat hat der Ethikrat keine Chance" Hagen Rethers

Duck

  • Der Denunziant
  • Team
  • Glücksdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 673
  • 18. April 2017, 22:31:45

Ja, diese ungewöhnliche Nutzung von "man" für Beschreibungen der Aktionen des eigenen Charakters ist mir hier auf der Drachenzwinge auch schon aufgefallen. Verwundert war ich vor allem deswegen, weil ich das beim Tischrollenspiel noch nie in dieser Form gehört habe. (Andererseits habe ich vermutlich im letzten halben Jahr auf der Zwinge mit mehr unterschiedlichen Leuten gespielt als in den letzten Jahren am Tisch.)

Man (hihi  ;D) könnte sich das so erklären, dass "man" bewusst oder unbewusst als Signal für eine indirekte Beschreibung des Spielers statt einer direkten Aussage des Charakters genutzt wird. Ich persönlich greife dafür zwar lieber auf den Namen des Charakters zurück (z.B. "Bob öffnet die Tür"), aber möglicherweise ist "man" für einige Leute kürzer oder einprägsamer. Beschreibungen mit "ich" können jedenfalls in bestimmten Sittuationen auch als Aussage des Charakters missverstanden werden.
« Letzte Änderung: 18. April 2017, 22:33:46 von Duck »
Gespeichert
Meine Zwinge ist nicht vintage, verdammt, die ist retro!

Ravno

  • Drachenritter
  • Königsdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2055
  • #netneutrality
  • 18. April 2017, 22:32:39

"Mein Charakter isst einen Keks"    -> "Ich esse einen Keks"

kenn ich als typischen "Anfaengerfehler" aber das Model ist mir neu, naja oefter mal was Neues :D
« Letzte Änderung: 18. April 2017, 22:39:18 von Ravno »
Gespeichert



1984 was a warning, not an instruction manual!

Eukaryot

  • Ubiquitär
  • Moderator
  • Astraldrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 8016
  • I said SIT DOWN
    • Drachenzwinge
  • 18. April 2017, 22:38:27

"Mein Charakter isst einen Keks"    -> "Ich esse einen Keks"

kenn ich als typischen "Anfaengerfehler" aber das Model ist mir neu, naja oefter mal was Neues :D

Ich betrachte das nicht als Fehler, sondern versuche explizit, meinen Charakter immer in der dritten Person zu beschreiben. Es ergibt einfach wesentlich mehr Sinn, denn mein Charakter tut die Dinge und nicht ich. Und meine Mitspieler als "Publikum" nehmen den Charakter auch nur von außen wahr.
Gespeichert
"Now you know how I don't like to use the sit down gun but this morning we just don't have time for mucking about."

Ravno

  • Drachenritter
  • Königsdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2055
  • #netneutrality
  • 18. April 2017, 22:41:46

Ich nenne das einen Immersionsbrecher ;)

Aber jeder/jede so wie er/sie mag.
Gespeichert



1984 was a warning, not an instruction manual!

Mira

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1539
  • ♥ ♥ ♥ Iconoclasla ♥ ♥ ♥
  • 18. April 2017, 22:50:11

Oh ja, das habe ich mich auch schon immer gefragt. Ich versuche eigentlich auch immer in der 1. oder 3. Person zu "reden", je nachdem, wie es in der Gruppe auch gehandhabt wird, am liebsten aber aus der Ich-Perspektive.
"Man" bringt mich auch oft gedanklich zum stolpern und damit aus dem Spiel. Für One-Shots kann ich damit leben, bei längeren Kampagnen je nach Grad des Auftretens  ;)
Gespeichert
Prinzessin Ozullds Buddlasbaa (hessisch-fränkischer Würdentitel)
:bunny:

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10762
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 18. April 2017, 22:50:29

Im Kampf hingegen sind da viele mit der 1. Person unterwegs ist mir aufgefallen

"ich greif ihn an"
"ich schlag zu"
"ich schiéße jetzt auf ihn"

Ganz fies fand ich neulich
"mein Charakter geht davon aus dass"
"mein Charakter denkt dass"

Der Immersion sehr abträglich
« Letzte Änderung: 18. April 2017, 22:52:39 von Frostgeneral »
Gespeichert
         

dx1

  • °(òÓ)°
  • Drachenritter
  • Goldener Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6357
  • If you can't do something smart, …
    • dx1
  • 18. April 2017, 22:54:59

Ich habe auch schon von Gruppen gelesen, die am Tisch alle Handlungen in der dritten Person und in der Vergangenheitsform erzählen.

S1: Bob zog sein Schwert und öffnete die Tür.
SL: Ein Blob sprang kreischend auf ihn zu.
S2: Rob schrie: "Duck dich, Bob!" Dann eröffnete er das Feuer auf den Blob.
Gespeichert
… do something right.

Ravno

  • Drachenritter
  • Königsdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2055
  • #netneutrality
  • 18. April 2017, 22:58:16

Eine kleine Geschichte hier zu, die mir gut gefallen hat aus dem LARP:

Ein Paladin sitzt bei uns in der Kneipe und wird von einer Gruppe Chaoskrieger den ganzen Abend durch beschimpf und beleidigt.
Irgendwann kommt einer der Krieger mit OT Zeichen zu ihm und entschuldigt sich bei dem Spieler, dass sie nur ihre Rollen spielen wuerden und sie nicht ihn verbal angehen sondern seine Spielfigur.
Die Antwort des Paladinspielers hat mich damals enorm beeindruckt: "Ihr koennt mich garnicht  beleidigen. Ich bin ja schliesslich garnicht hier, sondern nur meine Char."

Seitdem sehe ich das genau so, ich bin garnicht da. Sondern nur meine Spielfigur ist anwesend und die muss ich aus der Ich-Perpektive steuern ;)

Zitat
Ich habe auch schon von Gruppen gelesen, die am Tisch alle Handlungen in der dritten Person und in der Vergangenheitsform erzählen.

das mir zu kompliziert  , ich versteh nicht mal warum man das machen sollte  :o
« Letzte Änderung: 18. April 2017, 23:01:11 von Ravno »
Gespeichert



1984 was a warning, not an instruction manual!

dx1

  • °(òÓ)°
  • Drachenritter
  • Goldener Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6357
  • If you can't do something smart, …
    • dx1
  • 18. April 2017, 23:05:15

das mir zu kompliziert  , ich versteh nicht mal warum man das machen sollte  :o
Vielleicht fühlt sich das literarischer an. Außerdem kann man so bestimmt besser "retconnen".

"Nein, so ist das nicht gewesen", sagte der Prinz von Persien und ließ ein paar Körner des Sands der Zeit aus dem Dolch rieseln.
Gespeichert
… do something right.

Galago

  • Drachenritter
  • Glücksdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 757
  • 18. April 2017, 23:09:31

Umso mehr ich drüber nachdenke, umso mehr kommt mir der üble Verdacht das mir hier auf der Zwinge selber schon 1 oder 2 mal ein man rausgerutscht ist  :confused1:

Generell denke ich, dass ob "ich" oder "Bob" (ich klau das Beispiel ganz dreist) eine reine Stilfrage ist. Ich kann mich auch in die Gefühlswelt eines Buchcharakters reinversetzen wenn der gut be/geschrieben ist und da habe ich noch nichtmal Einfluß auf das Handeln.

Das einzige was sich bei mir wirklich negativ auf die Immersion auswirkt ist wenn Rede beschrieben wird. Also nicht "Bob wendet sich an den Stallburschen und sagt "Für mein Pferd nur das beste und wenn das Fell morgen nicht glänzt zieh ich dir die Ohren lang" sondern "Bob sagt dem Stallburschen, dass er für sein Pferd nur das beste wünscht und wenn das Fell morgen nicht glänzt wird er ihm die Ohren langziehen". Aber auch das ist in letzter Konsequenz vermutlich nur eine Frage des Geschmacks.
Gespeichert
"Gegen den Technokrat und den Bürokrat hat der Ethikrat keine Chance" Hagen Rethers

Ravno

  • Drachenritter
  • Königsdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2055
  • #netneutrality
  • 18. April 2017, 23:11:09

Zitat
"Nein, so ist das nicht gewesen", sagte der Prinz von Persien und ließ ein paar Körner des Sands der Zeit aus dem Dolch rieseln.

"Ja und dann mein Junge haben die Indianer das Feuer auf uns eroeffenet."
"Aber Opa hast du nicht gerade noch gesagt das es Banditen waren?"
"Ach ja stimmt und dann haben die Banditen, das Feuer auf uns eroeffnet."
:D :P
Gespeichert



1984 was a warning, not an instruction manual!
Seiten: [1] 2 3 ... 7   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.111 Sekunden mit 25 Abfragen.