Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1]   Nach unten

Autor Thema: Vampire: Die Maskerade 5te Edition  (Gelesen 1981 mal)

Teylen

  • Jungdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
  • 05. Juni 2017, 11:15:29
Vampire: Die Maskerade 5te Edition
« am: 05. Juni 2017, 11:15:29 »

Nachdem Playtest der 5ten Edition VtM bei dem World of Darkness - Berlin Event durch White Wolf sowie der RPC 2017 bei Ulisses Spiele GmbH habe ich meine Eindrücke von dem System, in einem Blog-Artikel niedergeschrieben:
V5 Playtest – Eindrücke

Ein allgemeiner Blog-Artikel zu der V5, sowie den beiden Conventions, ist noch in der Planung ^_^
Gespeichert

Ravno

  • Drachenritter
  • Königsdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 2136
  • #netneutrality
  • 06. Juni 2017, 08:27:04
Re: Vampire: Die Maskerade 5te Edition
« Antwort #1 am: 06. Juni 2017, 08:27:04 »

Schoener Artikel keep up the good work :)
Gespeichert



1984 was a warning, not an instruction manual!

Saalko

  • Kaiserdrache
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4345
  • 06. Juni 2017, 10:20:00
Re: Vampire: Die Maskerade 5te Edition
« Antwort #2 am: 06. Juni 2017, 10:20:00 »

Klingt interessant. Wobei ich auch sagen muss, nur 3 Attribute? Zu wenig. Man hat einen Sportlichen, einen Charmeur, einen Schlaukopf und einen Jack of all Traits. Naja. Ich finde es gut, dass man im Kampf jemanden hat der zuschlägt und das was er trifft fällt um, falls er trifft. und dann auch noch was aushällt. der nächste trifft immer, weicht gut aus, aber wenn er getroffen wird fällt er um ... Da bin ich sehr skeptisch.

Gerade bei den Fertigkeiten, da der Umfang etwa gleich groß blieb. Ich hätte hier auch eine Reduzierung erwartet. (Vielleicht kommt ja ein Mittelweg, weniger Fertigkeiten mehr Attribute.)

Beim Kampf, gehe ich davon aus, dass wie auch in den vorhergehenden Editionen, alle Aktionen vorher angesagt werden müssen und man dann seinen Würfelpool aufteilen muss. Okay da ist ein starker Kämpfer. er wird von 10 Menschen umringt, nutzt er für jede Kampfprobe nun 1 Würfel und verteidigt sich? Oder nutzt er 10 Würfel für einen, den er damit in Stücke reißt und muss mit dem Schaden der anderen 9 Leben, gegen die er sich nicht verteidigt? Sollten es alles einzelne Würfe sein, wo der stare Kämpfer jeweils seinen vollen Würfelpool nutzen kann, wäre es doof.

Hungermechanik die Grundidee finde ich gut, aber die Umsetzung, man erfindet eine neue Hungermechanik um die Ressource Blut zu ersetzen, dann erfindet man eine neue Ressource. Hmm neee.
ABER ich denke ich werde mal was in den V20 Pool hier in der Zwinge einbringen. Ich finde es viel Charmanter, wenn man anstelle bei 5 Blut auf Selbstbeherschung zu würfeln, ab einem bestimmten Blutpool "Hungerwürfel" bekommt (Ab wann man Hungerwürfel bekommt, sollte dann von der Generation+Selbstbeherschungswert abhängen), und wenn sie 1 zeigen, hat man sich nicht mehr unter Kontrolle. Die Idee ist sehr Charmant.
Gespeichert
War mein Fehler....Saalko und Toolan haben natürlich recht...

Teylen

  • Jungdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 226
  • 06. Juni 2017, 10:44:02
Re: Vampire: Die Maskerade 5te Edition
« Antwort #3 am: 06. Juni 2017, 10:44:02 »

Hinsichtlich des Kampf fällt man nicht unbedingt direkt um.
Einer der Angreifer steckte zwei Angriffe ein bevor er niederging. Ebenso wie ein Spieler Charakter "Blei fraß" und danach noch stand.
 
Das Ansagen beim Kampf wurde im Playtest explizit herausgenommen. Das heißt man legte die Initative-Reihenfolge anhand der entsprechenden Werte fest und dann wurde vom schnellsten bis zum langsamsten gehandelt. Einen Massen-Kampf oder auch nur eine gemeinsam koordinierte Aktion gegen einen Gegner gab es im Playtest nicht.

Zitat
Hungermechanik die Grundidee finde ich gut, aber die Umsetzung, man erfindet eine neue Hungermechanik um die Ressource Blut zu ersetzen, dann erfindet man eine neue Ressource. Hmm neee.
Oh, gut das du es ansprichst, ist mir beim aufschreiben tatsächlich durchgegangen.
Composure ist nicht direkt eine neue Ressource.
Es ist was übrig blieb nachdem man Selbstbeherrschung/Instinkt (sowie ggf. Gewissen/Überzeugung) zusammen kürzte.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.111 Sekunden mit 22 Abfragen.