Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 [2]   Nach unten

Autor Thema: Feedback nach Spielerunden  (Gelesen 834 mal)

Jan Jansen

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 206
  • General Dogsbody
  • 06. Juli 2021, 12:41:09
Re: Feedback nach Spielerunden
« Antwort #15 am: 06. Juli 2021, 12:41:09 »

@Salandrion:  Gute Wortwahl getätigt - stimme ausnahmslos zu!

@Joey K: Widersinnig ist, Spielstile im P&P-Rollenspiel als richtig oder falsch bzw gut oder schlecht einzuordnen. Es wirkt nicht nur einfältig, sondern vor Allem unfair jenen Gruppen gegenüber, die sich auf einen bestimmten Spielstil geeinigt haben.


Gespeichert
Was würde Jan Jansen tun?

Naitsab

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 395
  • 06. Juli 2021, 15:20:09
Re: Feedback nach Spielerunden
« Antwort #16 am: 06. Juli 2021, 15:20:09 »

Also ich bin ein Freund von Feedback, gerade wenn ich
mich als Spieler an etwas neues wage, einen Magier einen Zwergen o. Ä. was ich so vielleicht vorher noch nicht gemacht habe. Wie kann ich es schaffen bestimmte Charakter Aspekte weiter hervorzuheben oder war Schrulle XYZ vielleicht etwas zu viel und störend? Hat noch jemand weitere Hintergrundinfos welche ich mir anlesen könnte? Das sind alles Fragen die mich als Spieler interessieren. Ich übe auch Kritik am Spielleiter oder versuche Tipps bei Anfängern zu geben "mach doch die Augen beim beschreiben zu und beschreibe alle 5 Sinne... Was richt man? Was fühlt man? Was sieht man? Was hört man? Ist meiner Meinung nach besser als "ihr steht in einem Wald" und sowas darf man ruhig sagen.

Als SL probiere ich immer gerne neue Dinge aus, neue Tools, neue Abenteuer oder what ever. Hier hole ich mir auch Feedback von den Spielern. Oder wenn ich mit bestimmten Szenen etwas konkret vermitteln will. Hat es geklappt oder nicht ? Wie war euer empfinden.

Ja es gibt unterschiedliche Spielstile aber haben die wirklich was mit konstruktiven Feedback zu tun? Es muss ja nicht immer alles "besser" sein aber Mal zu überlegen was man ANDERS machen kann, hilft häufig Mal einem anderen Blick auf bestimmte Sachen zu bekommen.

Und ja ich bin ein Mensch der sich Sachen fürs Feedback während der Runde aufschreibt. Was ist gut oder schlecht gelaufen. Was hätte ICH anders gemacht o. Ä. Ich finde so etwas besser als "jo war nett..."

Ich wäre froh wenn es mehr Menschen gibt die so etwas von sich aus sagen als das immer herauskitzeln zu müssen
« Letzte Änderung: 06. Juli 2021, 15:24:27 von Naitsab »
Gespeichert
Tja. Manchmal ist das Leben wie eine Frikadelle. manchmal dunkel und manchmal helle.

Flammraijl

  • Drachenritter
  • Glücksdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 526
  • Mitteilungen ohne Betreff werden von mir ignoriert
    • Mein Zwinge-Profil
  • 07. Juli 2021, 09:31:10
Re: Feedback nach Spielerunden
« Antwort #17 am: 07. Juli 2021, 09:31:10 »

Ich finde Feedback auch sehr wichtig.

ABER ich bin für kurz und konkret. Oft ist es so dass das Feedback in endlosen Sätzen formuliert wird.
Daher mache ich es schon seit vielen Jahren kurz und knackig. Denn nur so besteht auch eine Chance etwas zu verändern.

In meinen Runden gilt die Regel:

1. Sage in 1-2 Sätzen was dir gefallen hat.
2. Sage in 1-2 Sätzen was dir nicht gefallen hat.
3. Sage in 1-2 Sätzen, was du dir für das nächste mal wünscht.

Der Vorteil dieser Formulierung ist: Mir hat gefallen .... Mir hat nicht gefallen ... Ich wünsche mir .... dass dort keinerlei Angriffspotenzial besteht, da sich über eine Meinung/Wahrnehmung nicht streiten lässt. Der Spieler hat es so wahrgenommen, auch wenn ich es vielleicht anders wahrgenommen habe. Und das ist völlig in Ordnung. Mit der ICH Formulierung geht man den Angriffen des "Du hast aber..." aus dem Weg, der grundsätzlich als persönlicher Angriff ausgelegt wird (Kommunikationsquadrat von der Sachebene auf die Beziehungsebene).

Durch das kurze und knappe Feedback hat der Empfänger (im Regelfall der Spielleiter) tatsächlich auch die Möglichkeit etwas zu ändern.
Beispiel:
2. Mit hat nicht gefallen, dass es so wenig Interaktion mit NPC gab.
Super ! Nächstes mal bereite ich mehr NSC Dialoge vor.
3. Für das nächste mal wünsche ich mir mehr Schätze!
Alles klar. Die Kiste mit Gold ist etwas voller und vielleicht der eine oder andere Gegenstand liegt auch noch darin.

Ich glaube, dass der Grundsatz damit klar wird.


Gespeichert
Mein Lebenslauf:
1984 - heute:
Leiter einer zunächst im wöchentlichen, heute monatlichen Intervall stattfindenden Maßname zur Teambildung, deren Schwerpunkt auf Problemanalyse, taktischem Vorgehen und Kommunikation in Krisensituationen liegt.

Auf Deutsch: Spielleiter

Seiten: 1 [2]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.116 Sekunden mit 23 Abfragen.