Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten

Autor Thema: SL Charakter oder nicht?  (Gelesen 5428 mal)

Flammraijl

  • Drachenritter
  • Glücksdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 542
  • Mitteilungen ohne Betreff werden von mir ignoriert
    • Mein Zwinge-Profil
  • 26. Februar 2018, 06:25:05
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #15 am: 26. Februar 2018, 06:25:05 »

in meinen Augen das Schlimmste was man machen kann

Entweder löst der meisterliche NSC den Plot oder er ist nur tumber Mitläufer und schaut zu wie andere was machen und ist damit hinreichen inkompetent.
Ich habe auch immer einen NSC mit dabei, das sind aber keine eigenen Charaktere.
Die haben auch keine Werte, die sind einfach nur dabei um mal zu sagen "was ist eigentlich wenn Situation XY passiert, schonmal daran gedacht und welche Konsequenzen das hätte?"

dann kann das Problem IT gelöst werden und ist kein OT Einwurf vom Spielleiter

Unterschreibe ich auch so !
Gespeichert
Mein Lebenslauf 1984 - heute:
Leiter einer zunächst im wöchentlichen, heute monatlichen Intervall stattfindenden Maßnahme zur Teambildung, deren Schwerpunkt auf Problemanalyse, taktischem Vorgehen und Kommunikation in Krisensituationen liegt.
Auf Deutsch: Spielleiter

Power Gamer: 38% Butt-Kicker: 67% Tactician: 54% Specialist: 58% Method Actor 38% Storyteller: 79% Casual Gamer 25%

Shogoth64

  • ****-Brotmann
  • Drachenritter
  • Goldener Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5507
  • ʃoɡoþ 64, weil besser als 32!
  • 26. Februar 2018, 12:41:04
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #16 am: 26. Februar 2018, 12:41:04 »

Einen SC als SL mitzunehmen ist meiner Meinung nach auch keine gute Idee. Habe es schon das ein oder andere mal erlebt und meistens war es ein "Schaut mal was für einen geilen Charakter ist hier habe" und hat mit tierisch genervt...

Anders schaut es aus, wenn es eine Notwendigkeit ist (wie bereits angesprochen): Also wenn es zwei/drei/n Spielleiter gibt und diese sich abwechseln, da kann es auch mal nötig sein, einen SC mitzuschleppen, weil es halt einfach gerade keinen Sinn macht, dass dieser PUFF und weg ist (z.B. wenn man einen SL-Wechsel auf einem Schiff macht...und der SC kein Tentakelbewertes Meereswesen oder eine Krankonier ist). Aber dann denke ich auch, dass man den SCs als etwas stilleren Charakter mitlaufen lassen soll, der zwar nach wie vor seine Rolle in der Gruppe erfüllt, aber nur, wenn die SCs ihn brauchen, und nicht um die SC-Probleme zu lösen (wenn man den Dieb der Gruppe spielt und der Rest nur aus Eisenbewehrten Zwergen-Artileristen besteht ist es mMn okay, wenn diese dann den SL-SC Dieb fragen, ob er sich ins Haus schleichen, das Schloss knacken und sie hereinlassen kann^^).
Gespeichert

"Credo ut intelligam!" -Anselm von Canterbury

Namenloser

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 359
  • 27. Februar 2018, 11:05:56
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #17 am: 27. Februar 2018, 11:05:56 »



Da bist du aber schnell mit Pauschalurteilen und Abwertungen über die Motivation und Absichten von anderen.

DAS ist irgendwie lächerlich.

Wer einen eigenen Charakter mitlaufen lässt tut dies nicht um ihn dann schlecht darzustellen. Er will das sein Charakter in einem positiven Licht gesehen wird. Wenn es aus Unterstützung der Gruppe passiert soll der SL einen NSC mitgeben und nicht den eigenen Charakter. Also ja ist es ein Egotrip, das ist keine Abwertung oder ein Pauschalurteil.
Gespeichert

Grom

  • GRUPPE Brotherhood of Boo
  • Goldener Drache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6179
  • 27. Februar 2018, 11:12:02
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #18 am: 27. Februar 2018, 11:12:02 »


Wer einen eigenen Charakter mitlaufen lässt tut dies nicht um ihn dann schlecht darzustellen. Er will das sein Charakter in einem positiven Licht gesehen wird.

Und andernorts werden hitzige Diskussionen zum Thema Taschenlampen fallen lassen geführt.... In diesem Sinne, wie mein Analysis Professor immer gesagt hat: Beweisen Sie!
Gespeichert
Campaigns can be as simple as "find your way home" or as complicated as "find your way home"

Oak

  • Spielleiter
  • Kaiserdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3114
  • Der Weg ist das Spiel!
    • SPRAWLDOGS
  • 27. Februar 2018, 11:23:54
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #19 am: 27. Februar 2018, 11:23:54 »



Da bist du aber schnell mit Pauschalurteilen und Abwertungen über die Motivation und Absichten von anderen.

DAS ist irgendwie lächerlich.

Wer einen eigenen Charakter mitlaufen lässt tut dies nicht um ihn dann schlecht darzustellen. Er will das sein Charakter in einem positiven Licht gesehen wird. Wenn es aus Unterstützung der Gruppe passiert soll der SL einen NSC mitgeben und nicht den eigenen Charakter. Also ja ist es ein Egotrip, das ist keine Abwertung oder ein Pauschalurteil.

q.e.d.
Gespeichert
Wer ist Oak?         |         Sprawldogs (Staffel 3)

Rabe

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1409
  • 27. Februar 2018, 11:33:08
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #20 am: 27. Februar 2018, 11:33:08 »

Da bist du aber schnell mit Pauschalurteilen und Abwertungen über die Motivation und Absichten von anderen.
+1

Wer einen eigenen Charakter mitlaufen lässt tut dies nicht um ihn dann schlecht darzustellen. Er will das sein Charakter in einem positiven Licht gesehen wird. Wenn es aus Unterstützung der Gruppe passiert soll der SL einen NSC mitgeben und nicht den eigenen Charakter. Also ja ist es ein Egotrip, das ist keine Abwertung oder ein Pauschalurteil.

Ich bin immer wieder erstaunt wie verbreitet die Fähigkeiten des Gedankenlesens und der Hellsichtigkeit sind und mit welcher Akkuratesse und Klarheit die Motive für jegliche Handlungen erkannt werden können ohne das diese Handlungen bereits verwirklicht worden sind. ;)

In solchen Fällen rate ich gerne an, nicht von sich auf andere zu schließen.
Die Möglichkeiten der Motivation menschlichen Verhaltens ist unendlich weit und vielschichtig und die einzige verlässliche Quelle der Gedanken, die wir ungefiltert lesen können, sind die in unserem eigenen Kopf.

Zum Thema:
In Runden, die zum größten Teil aus den Beziehungen der Spielercharakteren schöpfen und in der ein starkes Player Empowerment die Entscheidungsfunktionen des Spielleiters auf ein Minimum reduzieren können, macht es auch für einen Spielleiter sehr viel Sinn einen eigenen Charakter zu haben um am Spiel eine aktive teilnehmende und nicht nur weitgehend passive zuschauende Rolle zu spielen.

Gerade in Runden mit einem Fokus auf die Geschichte der Charaktere geht es häufig gerade NICHT darum seinen Charakter im besten Licht darzustellen. Telfoncharaktere an denen alle Probleme abgleiten und die sich stets strahlend darstellen sind geradezu langweilig und das Spiel störend.
Das "Strahlende Helden" Rollenspiel als einzige Möglichkeit des Rollenspiels zu verstehen ist zu einengend und betrifft nur einen kleinen Teil der Möglichkeiten.

Edit: Bezug auf Oaks Beitrag gelöscht. Wenn ichs recht verstehe hat er recht.  ;D
« Letzte Änderung: 27. Februar 2018, 11:37:32 von Rabe »
Gespeichert
«An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.»  Erich Kästner (1899-1974), aus "Das Fliegende Klassenzimmer" (1933)

Jarlaxle

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 642
  • leitet momentan: AD&D, microlite20
  • 27. Februar 2018, 13:23:47
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #21 am: 27. Februar 2018, 13:23:47 »



Da bist du aber schnell mit Pauschalurteilen und Abwertungen über die Motivation und Absichten von anderen.

DAS ist irgendwie lächerlich.

Wer einen eigenen Charakter mitlaufen lässt tut dies nicht um ihn dann schlecht darzustellen. Er will das sein Charakter in einem positiven Licht gesehen wird. Wenn es aus Unterstützung der Gruppe passiert soll der SL einen NSC mitgeben und nicht den eigenen Charakter. Also ja ist es ein Egotrip, das ist keine Abwertung oder ein Pauschalurteil.

Freud nennt sowas Projektion, glaub ich...
Gespeichert
Storyteller: 88% - Method Actor: 79% - Tactician: 63% - Specialist: 58% - Casual Gamer: 46% - Butt-Kicker: 25% - Power Gamer: 21%

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10785
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 27. Februar 2018, 13:43:34
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #22 am: 27. Februar 2018, 13:43:34 »

Okay, gerne wieder zurück zum Thema.
Wir brauchen keine Psychoanalytik.

Eure Meinungen dazu haben wir jetzt gehört =)
Gespeichert
         

Namenloser

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 359
  • 27. Februar 2018, 14:09:02
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #23 am: 27. Februar 2018, 14:09:02 »

wegen Nichtreaktion leereditiert
« Letzte Änderung: 28. Februar 2018, 15:20:52 von Avalia »
Gespeichert

Ethion

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2461
  • Drachenmeisterin
    • Portfolio of I.A.Grafix (Ethion)
  • 27. Februar 2018, 14:25:04
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #24 am: 27. Februar 2018, 14:25:04 »

Also wir hatten das wegen wechselnden SL auch ab und an mal gemacht, lief aber immer darauf hinaus, dass der SL so immer genug zu tun hatte und mit seinem Chara ja auch nicht spoilern wollte (unbewusst), sodass der SL Charakter immer ne ansprechbare rosa Wolke war :) Bei längerem SL Dasein war das dann fast so, als wär er gar nicht da...

Deswegen haben wir das dann gelassen und haben nun auch nen dauerhaften SL...das mit dem wechselnden SL hatte auch noch andere Gründe, die dafür sorgten, es sein zu lassen....

Hypatia

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1712
  • Total harmlos
    • Mein Blog auf Hive
  • 27. Februar 2018, 15:58:15
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #25 am: 27. Februar 2018, 15:58:15 »

Zurück zum Thema :)

Ich bin in einer Gruppe mit wechselnden SLs und es gibt sicher keine optimale Lösung wie mit dem Char des jeweiligen SLs zu verfahren ist.

Sicher, man kann sich mehr oder weniger plausible Gründe ausdenken wieso XYZ jetzt gerade nicht dabei ist. Allerdings hat das dann wirklich den Nachteil dass er halt nicht dabei war wenn später erzählt wird oder es darauf ankommt ob sich an etwas erinnert wird etc.

Mitlaufen als ein weiter NPC? Da besteht halt immer die Gefahr dass man den dann doch als Deus ex machina benutzt weil die Gruppe gerade den Wink mit dem ganzen Scheunentor nicht gesehen hat. Oder dass der Char sich besonders dumm stellt und sozusagen falsche Ideen streut weil der SL denkt es wäre sonst zu einfach. Die Gefahr dass ein SL sich mit seinem Char in den Vordergrund spielt, die besteht bei uns jedenfalls nicht.

Mir gefällt die Idee dass der Char des SCs von den Spielern geführt wird. Entweder von einem bestimmten oder je nachdem wie es sich ergibt: "Wenn ihr von links an das gegnerische Lager anschleicht, kommen XYZ und ich von rechts" und schon hat der Spieler den Char an der Backe Hand. Im Prinzip wäre das ja nicht viel anders als hätte da ein SC einen ausgebildeten Jagdhund. Der läuft auch meist hinterher außer er bekommt Anweisungen oder es kommt zum Kampf ;)

Jetzt muss ich nur noch die anderen Gruppenmitglieder dafür erwärmen das einmal auszuprobieren...
Gespeichert

MadHatterine

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 838
  • Wer sich sorgt leidet zweimal.
  • 27. Februar 2018, 16:43:43
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #26 am: 27. Februar 2018, 16:43:43 »

Es ist tatsächlich eine Sache, wenn es wechselnde Spielleiter gibt, aber die ursprüngliche Frage zielte ja darauf ab, dass man das System ''spielen'' möchte, aber Spielleiter machen muss.

In dem Fall wäre die Sache aus meinen Augen sehr eindeutig: Nein. Wenn du es aus der Spielerperspektive erleben willst, kannst du vielleicht mal einen Spieler dazu kriegen, einen Oneshot zu meistern, aber wenn du meisterst, bekommst du auch mit einem MeisterSC nicht das 'Spielerfeeling'. Ich persönlich bin immer für eine klare Trennung von Meister und Spieler, aber ich denke, das kann tatsächlich von Gruppe zu Gruppe unterschiedlich sein. Als Meister einen eigenen Charakter einzubauen halte ich allerdings für unnötig. Wenn ich meistere will ich sehen, was die Spieler machen. Wenn ich einen eigenen Meisterchar einbaue, nehme ich mir da auf gewisse Art den Reiz am Meistersein. Und ja, es kann dazu kommen, dass Spieler sich zwei Stunden miteinander unterhalten und vom Meister kaum Input erwartet wird. Aber das muss ich an der Stelle als Meister mögen und aushalten können, wenn ich will, dass die Gruppe so spielt. Oder einen NPC dazu setzen, um sich mit zu unterhalten. Zumindest bei mir sammeln die Spieler ohnehin ab irgendeinem Punkt IMMER irgendwelche NPC ein, die dann halbe Meisterchars werden, weil sie plötzlich so viel mit den Spielercharakteren zu tun haben.
Gespeichert

Rabe

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1409
  • 27. Februar 2018, 16:52:27
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #27 am: 27. Februar 2018, 16:52:27 »

Da nach Beispielen gefragt wurde:

In einer langjährigen Ars Magica Runde, hatte jeder Beteiligte einen oder mehrere Magier (Protagonisten), einen oder mehrere Companions (Nicht-Magier aber Protagonisten oder wichtige Nebenfiguren) und es gab etwa 3 Dutzend Grogs (namentlich benannte und mit Werten versehene Hilfsrollen) die meist keinem besonderen Mitspieler zugeordnet waren und von jedem nach Bedarf geführt wurden. Alles zusammen bildete den Bund, der bespielt wurde.

Magier und Companions waren jeweils einem Mitspieler zugeordnet. Bei internen, d.h. im Magierbund spielenden Geschichten konnte es geschehen das jeder hinein gezogen wurde. Bei externen Geschichten war es meist so, dass ein Magier „gezwungen wurde“ :D von seinen Studien und Projekten abzulassen und sich mit einigen vertrauten Gefährten (Companions) um die aufgetretenen Probleme zu kümmern.

Dabei gab es Abenteuer bei denen der Magier des SL den Anstoß gegeben hatte und mitgeschleift wurde, aber dann - eben typisch Magier - sich mehr um seine mitgenommenen Bücher oder Interessen kümmerte – also in etwa die Funktion eines „Auftraggebers“ hatte und wenig zur eigentlichen Geschichte beitrug.

Es gab aber auch Konklaven und Intrigen innerhalb des Bundes an denen sich alle Magier je nach Interesse beteiligten. Da war mitunter ein konkreter SL nicht auszumachen, da diese Ereignisse vor allem 'spielergetrieben' waren und Entscheidungen eines neutralen Spielleiters nicht nötig waren.
Es wäre für die Spielleiter, zu denen in den Jahren fast alle Mitspieler mit stark unterschiedlichen Anteilen gehörten, tödlich langweilig geworden hätten sie sich nicht mit eigenen Charaktreren an diesen Intrigen beteiligen können.

Vergleichbare Erlebnisse verbinde ich auch mit einer Vampir-Chronik in der ersten Hälfte der 90er Jahren und einer längeren Changeling-Runde. Hier fallen nur jeweils Companions und Grogs weg.
Gespeichert
«An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.»  Erich Kästner (1899-1974), aus "Das Fliegende Klassenzimmer" (1933)

Shawell

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1051
  • 27. Februar 2018, 18:10:59
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #28 am: 27. Februar 2018, 18:10:59 »

Das beste Beispiel für den schmalen Grad auf dem ein SL-SC wandelt ist immer noch Gandalf ;D
Hälfte der Zeit nicht da, Treibt die Quests manchmal in bestimmte Richtungen und haut wenn alles im argen ist den Deus Ex Machina raus und sackt die ganzen schönen XP alleine ein.

Kann gut funktionieren oder voll nervig für die Spieler sein...
Gespeichert
Wenn das hier alles zu lange dauert, haben wir ja immer noch den Sprengstoff...

Clainekun

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 802
  • 26. März 2018, 12:02:31
Re: SL Charakter oder nicht?
« Antwort #29 am: 26. März 2018, 12:02:31 »

Da ich bisher schon schlechte Erfahrungen in der Thematik gesammelt habe (einerseits als Spieler, andererseits als SL), mag ich es absolut nicht, wenn der SL nen eigenen PC oder einen dauerhaften NPC mit rumschleift.
Als Spieler hab ich dann die Erfahrung gemacht, dass der SL-Char der Tank der Gruppe war, aber fast nicht anvisiert wurde von Gegnern. Er hatte außerdem die Pläne der Gruppe teilweise ad adcta gemacht, weil er sich komplett gegen den Plan verhalten hatte.
Als SL haben sich meine NPC's damals bei ERAGON (Brom und Arya) viel zu passiv verhalten und haben teilweise Charwissen mit SL-Wissen aus Versehen vermischt (die Kampagne war eh ziemlich Panne gewesen...). Außerdem waren sie nach SaWo-Regeln maßlos überlevelt, levelten irgendwann mit den Chars mit (da diese sie eingeholt haben) und haben teilweise Kämpfe alleine getragen. Keine gute Entscheidung. ^^
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.091 Sekunden mit 22 Abfragen.