Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1]   Nach unten

Autor Thema: Orbis Alius - NWN2 PW  (Gelesen 1994 mal)

Aylaschijian

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 369
  • 03. Mai 2018, 21:36:53
Orbis Alius - NWN2 PW
« am: 03. Mai 2018, 21:36:53 »

Hallo Rollenspielfreunde!

Weil der Rollenspiel-Server Orbis am Samstag, den 5.5., live geht möchte ich an dieser Stelle gerne unser Projekt vorstellen ;)

Zusammenfassung des Projektes:

Orbis ist eine auf dem Spiel Neverwinter Nights 2 basierende Hardcore RP Persistent World.

Anders als im Grundspiel ist das Setting von Orbis nicht in den Forgotten Realms angesiedelt, sondern in einer eigens für unser Projekt entwickelten (und noch zu entwickelnden!) Spielwelt. Details dazu finden sich in unserer Wiki, in welcher der Hintergrund beschrieben und auch stetig erweitert werden soll.

Die Spielmechanik basiert auf dem aus D&D 3.5 bekannten Regelsystem, welches von uns jedoch an die Bedürfnisse eines Rollenspielservers angepasst wurde. Die Gesinnung der Charaktere spielt eine weniger tragende und eher begleitende Rolle im Spiel, ebenso wurde das Klassensystem entschlackt. Dadurch muss man sich weniger um Voraussetzungen und Sonderregeln kümmern, und kann sich stattdessen auf die Charakterentwicklung konzentrieren. Magie spielt im Hintergrund eine wichtige Rolle, wir legen aber darauf Wert, dass unmagische Charaktere ebenso Zugriff auf einzigartige Fähigkeiten bekommen.

Setting

Orbis spielt in einem mittelalterlichen Fantasy-Setting. Hauptsächlich wird die Stadt Tepeca bespielt werden, die vor knapp 40 Jahren vom Imperium erobert wurde. Tepeca liegt auf einem unerforschten Kontinent, der bis zur Ankunft der imperialen Streitkräfte von einem Echsen- und Schlangenvolk bewohnt wurde. Die Stadt selbst liegt an der Küste mit einem warmen, maritimen Klima. Je weiter man jedoch in die tiefen Urwälder des Kontinents vordringt, desto drückender und schwüler wird es. Deshalb halten sich die Menschen des Imperiums hauptsächlich an der Küste auf. Im steten Bestreben, den Urwald und seine Gefahren auf Distanz zu halten, haben die Kolonisten großflächige Rodungen angelegt, die jedoch angesichts des unbändigen Wachstums der einheimischen Pflanzen auf jedem Schritt hart errungen werden müssen.

Neben exotischen Pflanzen und ihren Früchten liefert die neue Provinz dem Imperium auch Gold und Edelsteine, was den ein oder anderen wagemutigen Bürger des Imperiums dazu bringt, trotz der Gefahren sein Glück in der neuen Welt zu suchen.

Noch weiß niemand, welche Geheimnisse, Gefahren und Schätze die Wildnis bereithält ...

Weitere Informationen gibt es in unserer Wiki (http://www.orbis-alius.org/wiki/index.php und in den ersten Schritten (http://www.orbis-alius.org/wiki/index.php/Erste_Schritte)
Gespeichert
"Good triumphs over Evil while Neutral gets the bill."
- "Order of the Stick"-Zitat
Seiten: [1]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.116 Sekunden mit 22 Abfragen.