Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten

Autor Thema: Diskussion: Spielleiten als bezahlter Service, war Spielleitersuche für G7  (Gelesen 7947 mal)

Danii0206

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1367
  • 17. Februar 2020, 16:40:56

Wer es nicht kennt, dem lege ich in diesem Zusammenhang mal DnDiesel ans Herz.
[...] eigentlich alle PnPler, mit denen ich darüber gesprochen habe, sind sich einig, dass der Typ einfach genial ist.
Das ist in etwa das Kaliber von SL von dem ich ausgehe [...]

Der "Typ" ist Matt Mercer, bekannt aus Critical Role. Er ist Synchronsprecher, u.a. zu hören in Overwatch, hat Erfahrungen im Schauspiel, Improtheater und so weiter. Das was er macht erfordert weit mehr Vorbereitung als zb. die von Frosty angesetzten 4+2 Stunden pro Woche. Seine Bezahlung kommt nicht von den Spielern, sondern von einem Internetsender, für den die Runde aufgezeichnet und ausgestrahlt wird. Damit wären wir beim Thema Streaming als alternative Einnahmequelle.

Edit: Um auf das Thema "Bezahlung verändert die Sozialinteraktion" einzugehen: Matt Mercer hat bei seinem Vertrag darauf bestanden, dass sich der Sender nicht in die künstlerische Gestaltung einmischen kann. So etwas würde ich als Spielleiter auch mit meinen Spielern abklären. Natürlich dürfen Wünsche geäußert werden, so wie in einer unbezahlten Runde auch, und der Spielleiter kann sich darauf einstellen, was die Spieler wollen - so wie in einer normalen Runde auch. Aber ihm vorzuschreiben, wie er zu leiten hat, das halte ich für wenig zielführend (so wie in einer normalen Runde auch.)

Ein Gespräch mit einer Erzieherin ergab dazu sehr interessante Einblicke in ihren Alltag. Die Eltern versuchen auf den Hort immer wieder Einfluss zu nehmen und Dinge durchzusetzen, die einfach nicht umsetzbar sind. Bei sozialen Berufen scheint es jeder besser zu wissen, als die ausgebildeten und teilweise studierten Fachkräfte. Übertragen auf Rollenspiel ist der Spielleiter die Fachkraft. Warum wollen Spieler ihm mehr reinreden, sobald derjenige Fachwissen mitbringt und dafür bezahlt wird? Verstehe ich nicht.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2020, 16:57:56 von Danii0206 »
Gespeichert

Grom

  • GRUPPE Brotherhood of Boo
  • Goldener Drache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6191
  • 17. Februar 2020, 16:59:41

Nicht nur streaming und die damit verbundene Werbung. Auch Bücher (bspw Setting), Fanshop, extra gesponsorte Videos, .... Eine via crowdfounding finanzierte Serie...
« Letzte Änderung: 17. Februar 2020, 17:30:25 von Grom »
Gespeichert
Campaigns can be as simple as "find your way home" or as complicated as "find your way home"

Danii0206

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1367
  • 17. Februar 2020, 17:13:02

Genau. Da steht eine ganz andere Verkaufsphilosophie dahinter. Dazu muss man auch sehen, dass der Markt in Amerika einfach viel größer ist. Jemand von Ulisses (als größter deutscher Rollenspielverlag) sagte mal, dass sie ausgelacht wurden, als sie in Amerika ihre Verkaufszahlen anpriesen. Könnte also schwierig werden, ein ähnliches Modell mit einer deutschen Spielrunde aufzubauen. Aber das war hier nicht Thema. Wenn die Spieler entsprechend Geld in die Hand nehmen wollen und können, dann kann bezahltes Leiten meiner Meinung nach auch hier funktionieren.
Gespeichert

Das_Hampelstielzchen

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 167
    • Youtube-Kanal (Das_Hampelstielzchen)
  • 17. Februar 2020, 17:28:39

Der us-amerikanische "Markt" in Sachen Streaming und Actual Play ist halt auch kein rein us-amerikanischer, sondern ein internationaler Markt. So etwas wie Critical Role ist in Deutschland nicht aufziehbar, weil der Einzugskreis möglicher "Fans" auf De, Ch und A beschränkt ist. Englisch spricht man auf der ganzen Welt.

Aber ja, du hast Recht, das weicht starkt vom Threadthema ab. Sorry, konnte nicht widerstehen.
Gespeichert
Mein Youtube-Kanal mit Rollenspielrunden und -inhalten

https://www.youtube.com/channel/UC_9CpgTf91k3gvD36yO6sNg?

Kanaltrailer:   Des Hampelstielzchens Welt

https://youtu.be/M-5Sp_FPp6g

Tubalkain

  • GRUPPE Armeegruppe Magenta
  • Königsdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1258
  • ⚔ 𝕮𝖔𝖚𝖓𝖙 𝖔𝖋 𝕬𝖑𝖇𝖆 ⚔
  • 17. Februar 2020, 17:38:23

Aber das ist Blababa der ist Special weil und das kann man gar nicht vergleichen

Wer meinen Post gelesen und verstanden hat erkennt, dass es sich hier um ein BEISPIEL für einen qualitativ außergewöhnlich hochwertigen SL handelt und weder seine affiliations noch sein Finanzierungsmodell oder irgendetwas anderes überhaupt Erwähnung finden.
Lediglich der Fakt, dass "dieser Typ" - deshalb auch explizit kein Name, da es um die Fähigkeiten geht und nicht um die Person - definitiv gut genug ist, als dass sicher genug Leute dafür zahlen würden.
Gespeichert
Be polite, be efficient, have a plan to kill everyone you meet.
My Rule-Fu is stronger than yours.

Sermon

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
  • 21. März 2020, 14:59:27

Was mich an der aktuellen Diskussion interessiert, wie es mit den Lizenzrechten aussieht. Wenn ein Spielleiter seine Dienstleistung für Rollenspiel anbietet und dabei auf Regelwerke zurückgreift, muss dann nicht der entsprechende Verlag, Autor, Lizeninhaber seine Zustimmung geben?
Gespeichert
Glück ist spielen mit dem Zufall

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11297
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 21. März 2020, 16:16:01

Nach dem Urheberrecht darf ein Künstler ohne Zustimmung eines Vorhergehenden Werke verändern und daraus einen Mehrwert schaffen


— — — — — —
§ 24.1 UrhG: Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.
« Letzte Änderung: 21. März 2020, 21:18:45 von Frostgeneral »
Gespeichert

Firnjan

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 775
  • Phaser auf Betäubung!
  • 22. März 2020, 03:35:21

Nach dem Urheberrecht darf ein Künstler ohne Zustimmung eines Vorhergehenden Werke verändern und daraus einen Mehrwert schaffen


— — — — — —
§ 24.1 UrhG: Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.

Ich zweifle sehr stark an, dass sich der zitierte Paragraf auf diesen Fall anwenden lässt. Wenn ein Abenteuer geleitet oder ein Regelwerk verwendet wird, entsteht kein neues selbstständiges Werk.

1. ist es nicht selbstständig, solange es noch in den Grundzügen mit dem Vorhergehenden Werk übereinstimmt.

2. ist fraglich, ob überhaupt ein Werk als solches entsteht. (Der Werkbegriff ist sehr kompliziert.) Dazu müsste geklärt, ob das Spielleiten (insbesondere eines vorgefertigten Abenteuers) als schöpferischer Akt gilt.

Unabhängig davon würde ich dir aber zustimmen: solange es in den Lizenzbedingungen des genutzten Regelwerks bzw. Abenteuers nicht expliziet ausgeschlossen ist, sollte für eine Verwertung im Rahmen einer Dienstleistung keine expliziete Zustimmung der Rechteinhaber eingeholt werden müssen.

(Ich bin kein Jurist und übernehme keine Haftung für die getroffenen Aussagen. Wendet euch im Zweifel an eine seriöse Rechtsberatung!)
« Letzte Änderung: 22. März 2020, 04:15:13 von Firnjan »
Gespeichert
| FATE | PbtA | PDQ | INDIE | … |

The rule of cool: If everyone thinks it's cool, roll with it!  |  “Character is what you are in the dark.” (D.L. Moody)  |  Play to find out what happens.

Discord: Firnjan#8920 |  Mastodon: Firnjan@firnjan@rollenspiel.social

Danii0206

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1367
  • 22. März 2020, 11:19:25

Ich bin auch kein Jurist.

Normalerweise liest man Regelwerke nicht von vorne bis hinten, sondern zitiert nur die Stellen, die man gerade benötigt. Daher kommt hier mMn das Zitatrecht zur Anwendung. 
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.112 Sekunden mit 22 Abfragen.