Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 5   Nach unten

Autor Thema: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5  (Gelesen 11182 mal)

Nin

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 4044
  • "Wea ko, dea ko!" (Franz Xaver Krenkl)
  • 17. April 2020, 15:36:20
Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« am: 17. April 2020, 15:36:20 »

Steht bei euch Vampire the Masquerade - V5 im Regal oder liegt es auf der Festplatte ohne, dass ihr rein geschaut habt?
Vielleicht habt ihr das Buch aber auch schon gelesen und wollt es trotzdem noch mal durch gehen?

Hat jemand von euch Lust das Grundregelwerk der V5 gemeinsam zu lesen und einzelne Abschnitte hier zu diskutieren?


Edit: Titel geändert. ([?] Lesen wir Vampire the Masquerade - V5?)
« Letzte Änderung: 19. April 2020, 17:12:06 von Nin »
Gespeichert
Gruppe: Finstere Zeiten
Spiele: [CtL] Four Seasons Left

Nin

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 4044
  • "Wea ko, dea ko!" (Franz Xaver Krenkl)
  • 19. April 2020, 17:10:41
Re: Lesen wir Vampire the Masquerade - V5?
« Antwort #1 am: 19. April 2020, 17:10:41 »

Wir lesen und besprechen VtM V5
► Expacis
► Nin
► ...
► ...
... wenn ihr Lust habt, schließt euch uns an und schreibt hier einfach eure Kommentare mit rein.

Wir freuen uns über weitere Mitleser*innen.
« Letzte Änderung: 19. April 2020, 17:12:29 von Nin »
Gespeichert
Gruppe: Finstere Zeiten
Spiele: [CtL] Four Seasons Left

Expacis

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1344
  • Kuang Grade Mark Eleven
  • 19. April 2020, 17:12:27
Re: Lesen wir Vampire the Masquerade - V5?
« Antwort #2 am: 19. April 2020, 17:12:27 »

Was wir uns grob als Portionierung gedacht haben:
  • Prolog + Concepts + Kindred Society (p. 1 - 62)
  • Clans (p. 63 - 113)
  • Rules + Characters (p. 115 - 173)
  • Predator Types + Vampires + Advanced Systems (p. 175 - p. 242; p. 295 - 315)
  • Disciplines + Cities (p. 243 - 289; p. 317 - p . 332)
  • Chronicles + Tools (p. 337 - p. 381)
« Letzte Änderung: 10. Mai 2020, 21:00:26 von Expacis »
Gespeichert
Expacis?     ►Angebot

Krissa

  • GRUPPE Chroniken von Tyr Poolgruppe
  • Glücksdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 902
  • Ich kann nicht malen... auch keine Skizzen
  • 19. April 2020, 19:03:20
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #3 am: 19. April 2020, 19:03:20 »

Deutsch oder Englisch?
Gespeichert
Ich bin logisch.
Kann ich doch nichts dafür, dass du meine Logik nicht nachvollziehen kannst.

"Der Mensch ist das einzige Tier, das zu denen, die es fressen will, freundlich ist, bis es sie frisst."
Samuel Butler (1835-1902)

https://m.youtube.com/watch?v=nrIPxlFzDi0

http://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=74843.0

Nin

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 4044
  • "Wea ko, dea ko!" (Franz Xaver Krenkl)
  • 19. April 2020, 20:01:58
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #4 am: 19. April 2020, 20:01:58 »

Die V5 gibt's bislang noch nicht auf deutsch.
Gespeichert
Gruppe: Finstere Zeiten
Spiele: [CtL] Four Seasons Left

Nin

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 4044
  • "Wea ko, dea ko!" (Franz Xaver Krenkl)
  • 26. April 2020, 14:03:46
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #5 am: 26. April 2020, 14:03:46 »

Nach dem Titelbild folgt gleich die Warnung, dass in dem Spiel auch heikle Themen behandelt werden (können) und der Verweis, dass es dazu später im Text Hilfestellungen gibt.
+ Titelbild
+ Warnung

Eine mal ausführliche Seite mit all den Personen, die zu dem Buch irgendwas  beigetragen haben. Irgendwie dachte ich, dass Martin Ericsson vor einiger Zeit gehen musste, aber er taucht da in mehrfachen Funktionen auf. Da habe ich wohl was falsch verstanden.
+ Vorstellung

Optisch... bis zu 3 Spalten auf einer Seite. Warum? Es erschwert mir sowohl die Übersicht als auch das Lesen.
- Layout Spalten

Die sich anschließenden 2 Seiten Inhaltsverzeichnis und die Struktur scheinen wie üblich zu sein. Erst geht's um die Welt, dann um das, was gespielt werden kann. Dem folgen dann die Regeln und die Charaktererschaffung incl. Details zu Vampiren und Disziplinen. Mit dem Abschnitt "Advanced Systems" beginnt wohl der Teil für Erzähler*innen. Abgeschlossen wird dann damit, wie Städte, Chroniken, Personen und Dinge in dem Spiel umgesetzt.
o Inhaltsverzeichnis

Der nächste Abschnitt, Overture, eine Einführung in VtM aus der Sicht verschiedener Personen ... puh ... das ist einfach nichts für mich. Sind das knapp 30 Seiten Fluff? Definitiv zu viel für mich. Scheint eigentlich gut gemacht zu sein: Individuelles Layout und Präsentation für unterschiedliche Quellen. Aber ich schaff es einfach nicht mir das alles reinzuziehen.
Keine Wertung für die Overtüre

Ich springe auf Seite 33 und bin demnächst zurück...
« Letzte Änderung: 26. April 2020, 14:05:31 von Nin »
Gespeichert
Gruppe: Finstere Zeiten
Spiele: [CtL] Four Seasons Left

Expacis

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1344
  • Kuang Grade Mark Eleven
  • 26. April 2020, 14:12:08
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #6 am: 26. April 2020, 14:12:08 »

Ich springe auf Seite 33 und bin demnächst zurück...

Ja, es sind 33 Seiten Fluff, der Großteil davon ist eher meh.


Ich bin nicht der größte Freund von Geschichten in Grundregelwerken, vor allem wenn es ausufert oder alles aneinandergereiht wird, da ich den Platz gerne für wirklich spielrelevantes Material verwendet sehen möchte. Generelle Anmerkung, um es nicht wiederholt zu erwähnen: Für mich sind ist dieser LARP/Fotoshooting-Kram weder Artwork noch ein passender Ersatz dafür, mir persönlich gefällt das gar nicht.

Der erste Abschnitt

Warum hat von den ersten 32 Seiten nur die letzte Seite eine Seitenzahl? Selbst KULT: Divinity Lost verwendet für das Bilderintro entsprechende Seitenzahlen, obwohl auch dort, wie in der V5, das Inhaltsverzeichnis erst mit Seite 3X losgeht. Das erhöhte nicht gerade die Übersicht…

1. Geschichte (Dearest Alex)


Teilweise schwafelig, da hätte man sicher kürzen können. Ich habe zwar schon viel schlimmeres in Regelwerken gesehen, aber das ist für mich kein guter Maßstab. Zumindest werden ein paar Infos transportiert, die für thematisch unbedarfte Leute hilfreich sein könnten. Insgesamt als eine Art Einleitung okay, aber damit wäre es für mich an der Stelle auch genug gewesen.

Transkript des Audiotapes (Speaker 1 & Speaker 2): Hat mich kalt gelassen. Insgesamt finde ich die Aneinanderreihung etlicher Geschichten und sonstigen Couleur-Elementen recht unglücklich.

Der Abschiedsbrief: Bringt eigentlich keine wirklich neuen oder wichtigen Erkenntnisse, mit dem Artwork für mich perfektes Beispiel für eine verschenkte Seite.

Robert J. Fox Quote: Platz verschenkt für ein paar Informationsfetzen. Der Bezug zur Geschichte der katholischen Kirche war interessant, aber nicht mehr als ein Teaser.

„Suicide Club-Geschichte“: Einige interessante Elemente auf diesen 3 ½ Seiten, hier wird kompakt Wissen über das Vampirdasein vermittelt und wir bekommen einen kleinen Einblick in das Unleben der Unbekannten – gefällt mir. Aber nicht an dieser Stelle… als kleiner Abschnitt nach der Einführung gerne, aber die Masse zieht das hier alles unnötig runter.

Blankbody Type Epsilon Folklore Differential Summary:

Hat mir gut gefallen, übersichtlich gestaltet und die Notizen am Rand fügen sich gut ein. Das gehört für mich aber an eine passendere Stelle und auch hervorgehoben in Inhaltsverzeichnis / Index.

Für mich sind Grundregelwerke nicht zuletzt Nachschlagewerke, in denen ich Dinge gerne übersichtlich und strukturiert präsentiert bekommen möchte. Klar, ein hohes Ideal, an das sich genügend andere Systeme auch nicht halten, aber mir sind die nächsten 10 Seiten einfach zu chaotisch, mir gibt dieses Post-it-Chaos meets Bilderkollage nichts. Der Hintergrund wirkt überfrachtet und es wird mit den kleineren Elementen auf einer A4-Seite übertrieben. Degenesis: Rebirth, Delta Green, Uncanny und viele mehr machen das z.B. um Welten besser. Slide 17ff bietet durchaus ein paar interessante Elemente, aber die Präsentation ist eine Katastrophe, maximal unübersichtlich.
[close]
Concepts

Mir gefällt das Layout, auch wenn manche Textblöcke etwas komisch anmuten. Im Grunde hätte das Buch mit diesem Abschnitt beginnen können. Das Artwork weiß zu gefallen, auch die Wechsel von hellem zu dunklem Hintergrund fand ich ein nettes Element.
[close]
Kindred Society

Das Artwork ist durchwachsen, aber es hat auch gute Momente. Die Übergänge zwischen schwarzen Seiten mit weißer Schrift zu weißen Hintergründen mit schwarzer Schrift fand ich in diesem Kapitel nicht so elegant gelöst. Auf den ersten 32 Seiten hatten wir bereits die 6 Traditionen, die in diesem Kapitel nochmal wiederholt werden. Bestärkt mich nur darin, dass die ersten 32 Seiten im Grunde verschwendet sind. Die restlichen Informationen fand ich recht gut, auch das Lexikon am Ende fand ist gut – allerdings über 4 Seiten gestreckt.
[close]
Gespeichert
Expacis?     ►Angebot

Nin

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 4044
  • "Wea ko, dea ko!" (Franz Xaver Krenkl)
  • 26. April 2020, 15:47:14
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #7 am: 26. April 2020, 15:47:14 »

Ich bin nicht der größte Freund von Geschichten in Grundregelwerken, vor allem wenn es ausufert oder alles aneinandergereiht wird, da ich den Platz gerne für wirklich spielrelevantes Material verwendet sehen möchte.

Das kommt für mich drauf an. Wenn es, wie hier, die gleichen Sachen sind, die nur anders beschrieben werden, dann empfinde ich das auch als unnötige Dopplung.
Cool finde ich es dagegen, wenn der Fluff Text abgefahrene (Spiel)Szenen beschreibt, die mir erst mit dem Lesen des Buchs vollständig klar werden.

Was ich auch seltsam finde, der erste Teil von Concepts liest sich für mich so, als würde es nahe liegen mit Anarchen als SC zu beginnen. Aber statt um die anarchischen "Strukturen" kommt dann ein großer Abschnitt zur Camarilla.
Gibt es bei den Traditionen Abweichungen zu den früheren Editionen? Ich kenn mich da nicht so gut aus.

Generelle Anmerkung, um es nicht wiederholt zu erwähnen: Für mich sind ist dieser LARP/Fotoshooting-Kram weder Artwork noch ein passender Ersatz dafür, mir persönlich gefällt das gar nicht.

Ich find's zwar ungewohnt, aber nicht störend. Kommt mir so vor, als würden sie versuchen mit dem Buch P&P- und Larp-Spieler*innen ansprechen zu wollen oder eine entsprechende Brücke schlagen zu wollen. "Kindred Fashion" geht für mich auch in so eine Richtung.
« Letzte Änderung: 26. April 2020, 15:48:57 von Nin »
Gespeichert
Gruppe: Finstere Zeiten
Spiele: [CtL] Four Seasons Left

Expacis

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1344
  • Kuang Grade Mark Eleven
  • 26. April 2020, 16:05:57
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #8 am: 26. April 2020, 16:05:57 »


Das kommt für mich drauf an. Wenn es, wie hier, die gleichen Sachen sind, die nur anders beschrieben werden, dann empfinde ich das auch als unnötige Dopplung.
Cool finde ich es dagegen, wenn der Fluff Text abgefahrene (Spiel)Szenen beschreibt, die mir erst mit dem Lesen des Buchs vollständig klar werden.

Ja, bei Spielszenen oder anderem nützlichen Material bin ich bei dir, die empfinde ich auch als hilfreich. Aber unter den ersten 3X Seiten in V5 finde ich vieles was für mich nicht dazugehört. Es gibt positive Ausnahmen darunter, aber das sind 5 bis maximal 10 Seiten, die ich irgendwie als nützlich einordnen kann. Aber das hat alles sehr wenig mit dem tatsächlichen Spiel gemein, da ist vor allem sehr viel Intime blabla in Form verschiedenster Post-it-Typen dabei. Zwischen den Kapiteln gerne mal ein paar Seiten oder eine interessante Geschichte, warum nicht, aber dann bitte übersichtlich, dosiert und mit Relevanz für das Spiel.

Was ich auch seltsam finde, der erste Teil von Concepts liest sich für mich so, als würde es nahe liegen mit Anarchen als SC zu beginnen. Aber statt um die anarchischen "Strukturen" kommt dann ein großer Abschnitt zur Camarilla.

Gibt es bei den Traditionen Abweichungen zu den früheren Editionen? Ich kenn mich da nicht so gut aus.

Ich auch nicht, habe eben mal in V20 geschaut, da sind es wohl dieselben Traditionen:
  • The Masquerade
  • The Domain
  • The Progeny
  • The Accounting
  • The Hospitality
  • Destruction
Für mich wirkt es, als wären sowohl Anarch als auch Camarilla eine gleichwertige Option. Wer freieres Spiel möchte, wird sein Glück eher beim Anarch Movement finden, während es bei der Camarilla die Tradition, alte Strukturen und mehr Aspekte aus der Vergangenheit gibt. Das Anarch Movement als vorwärtsgewandter Spielansatz und die Camarilla als rückwärtsgewandter Ansatz, je nachdem welche Elemente betont werden sollen.

Ich find's zwar ungewohnt, aber nicht störend. Kommt mir so vor, als würden sie versuchen mit dem Buch P&P- und Larp-Spieler*innen ansprechen zu wollen oder eine entsprechende Brücke schlagen zu wollen. "Kindred Fashion" geht für mich auch in so eine Richtung.

Ich kann nicht ausschließen dass das Format auch in ansprechend geht, aber abgesehen vom Camarilla Cover wirkte das für mich alles eher strange, vielleicht bessert sich das im Grundregelwerke ja noch, aber das Brujah-Bild Gangrel-Bild verspricht schon wieder das Gegenteil... Wenn sie den LARP-Aspekt wollen, gerne in Form von Mind's Eye Theatre, aber bitte nicht im Tabletop RPG. Ich weiß nicht wie historisch das gewachsen ist, da ich mit V:tM abgesehen von den Videospielen vorher nie wirklich etwas am Hut hatte, aber da ziehe ich shadowrunartige Textwüsten vor.
« Letzte Änderung: 26. April 2020, 16:20:45 von Expacis »
Gespeichert
Expacis?     ►Angebot

Nin

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 4044
  • "Wea ko, dea ko!" (Franz Xaver Krenkl)
  • 26. April 2020, 16:35:35
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #9 am: 26. April 2020, 16:35:35 »

Ab morgen beschäftige ich mich mit deinem Gangrel  ;) und den anderen Nasen aus der Sparte:
Clans (p. 63 - 113)
Gespeichert
Gruppe: Finstere Zeiten
Spiele: [CtL] Four Seasons Left

Expacis

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1344
  • Kuang Grade Mark Eleven
  • 26. April 2020, 16:43:56
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #10 am: 26. April 2020, 16:43:56 »

Ab morgen beschäftige ich mich mit deinem Gangrel  ;) und den anderen Nasen aus der Sparte:
Clans (p. 63 - 113)

Ja, mal schauen was dieser Abschnitt für uns bereithalten mag. :)
Gespeichert
Expacis?     ►Angebot

Nin

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 4044
  • "Wea ko, dea ko!" (Franz Xaver Krenkl)
  • 03. Mai 2020, 19:44:52
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #11 am: 03. Mai 2020, 19:44:52 »

Clans (p. 63 - 113)

Clan Brujah, Gangrel, Malkavian, Nosferatu, Toreador, Tremere und Ventrue für die Camarilla ... ist zwar bedingt anders als in den alten Editionen, aber geht für mich in die Richtung "okay, lässt sich auch so machen". Es deuten sich eventuell Unterschiede bei den Disziplinen an. Aber so firm bin ich in VtM eh nicht. Mir gefällt, dass jeder Clan sein eigenes Layout hat und auch die jeweils 8 Zeichnungen von Clan-Mitgliedern finde ich gut.
Für meinen Geschmack bekommen Caitiff und Thin-Blooded nicht genügend Aufmerksamkeit. Nicht nur, weil mich persönlich Caitiff am meisten ansprechen, sondern auch, weil "in diesen Nächten werden die Clanlosen zunehmend eine Kraft, mit der man rechnen muss" etwas anderes verspricht.

Zwischenfazit des Abschnitts:
- Geht inhaltlich und optisch okay, hat mich aber nicht umgehauen.
- Fehlende Clans sind ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass noch weitere Bücher notwendig sind (und dieses Buch hier für mich deshalb eigentlich auch kein GRW ist).
- Chance vertan den Caitiff eine interessante Rolle zu geben.
Gespeichert
Gruppe: Finstere Zeiten
Spiele: [CtL] Four Seasons Left

Expacis

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1344
  • Kuang Grade Mark Eleven
  • 03. Mai 2020, 22:27:02
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #12 am: 03. Mai 2020, 22:27:02 »

Clans (p. 63 - 113)

Ich mag das Layout zwar, aber hier finde ich es doch etwas befremdlich. Es wird recht viel Platz verschenkt, was durchaus auch mehr Spielraum für weitere Beschreibungen und/oder Clans gegeben hätte. Insgesamt ein gutes Kapitel, auch wenn ich den Eindruck bekam, alles wurde nur recht oberflächlich beschrieben, obwohl es sich hier um das zentrale Kapitel zu den Clans handelt.
  • Artwork diverser Charaktererscheinungen ist gut gemacht, die Fotos wirken teilweise ziemlich gut (Nosferatu insbesondere, Brujah), aber zum Teil auch cringeworthy (Brujah).
  • Mir fehlt der Vergleich zu vorherigen Editionen, aber es wirkt doch ziemlich kondensiert. Informativ, aber doch ziemlich knapp gehalten. Ich habe noch nicht den Shadowrun 5 Eindruck (in Bezug auf manche Aspekte der Spielwelt, die nicht zuletzt Vorwissen aus den Vorgängereditionen bauen)
  • Die Second Inquisition hätte wirklich die Chance geboten, die Caitiff als gleichwertige Option zu präsentieren - vielleicht auch etwas für weitere Bücher?
« Letzte Änderung: 03. Mai 2020, 23:24:56 von Expacis »
Gespeichert
Expacis?     ►Angebot

Beo

  • Hilfe-Team
  • Goldener Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5283
  • ~die Drachenbändigerin~
  • 03. Mai 2020, 23:09:20
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #13 am: 03. Mai 2020, 23:09:20 »


  • Mir fehlt der Vergleich zu vorherigen Editionen, aber es wirkt doch ziemlich kondensiert. Informativ, aber doch ziemlich knapp gehalten. Ich habe noch nicht den Shadowrun 5 Eindruck (vor allem für Kenner der vorherigen Editionen zugänglich, aber ohne Vorkenntnisse sicher schwierig)


Bist du im richtigen Systembuch?  ???
Gespeichert

Expacis

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1344
  • Kuang Grade Mark Eleven
  • 03. Mai 2020, 23:33:38
Re: Wir lesen Vampire the Masquerade - V5
« Antwort #14 am: 03. Mai 2020, 23:33:38 »


  • Mir fehlt der Vergleich zu vorherigen Editionen, aber es wirkt doch ziemlich kondensiert. Informativ, aber doch ziemlich knapp gehalten. Ich habe noch nicht den Shadowrun 5 Eindruck (vor allem für Kenner der vorherigen Editionen zugänglich, aber ohne Vorkenntnisse sicher schwierig)


Bist du im richtigen Systembuch?  ???

Etwas OT
Ja, absolut. Allerdings habe ich es an dieser Stelle versäumt die Problematik einzugrenzen. SR 5 setzt an vielen Stellen auf Vorwissen, insbesondere was das Coresetting angeht, Wissen das jemand ohne Vorkenntnisse nicht mitbringt. Etwas das vor allem nach Release der 5. Edition in meinem Umfeld immer wieder beobachtet habe, als Leute ohne SR-Vorkenntnisse mit recht naheliegenden Fragen zurückblieben, auf die das Regelwerk keine Antworten geliefert hat. Aber das lag auch an der Qualität des Regelwerks.
[close]

Als VtM-Nichtkenner wirkt die V5 von bisherigen Kapiteln recht zugänglich, auch wenn die Clans recht knapp gehalten sind, was unter anderem auch dem Layout geschuldet ist. Allerdings habe ich den Eindruck, dass das in den Erweiterungsbüchern (Camarilla etc.) mit dem Layout besser gelöst wurde, ich kann mich allerdings auch täuschen. Das Nin als jemand mit mehr Vorkenntnissen die verkürzte Darstellung der Clans auffällt, bestätigt den Verdacht dass das in weiteren Büchern aufgegriffen werden soll.
« Letzte Änderung: 04. Mai 2020, 08:16:56 von Expacis »
Gespeichert
Expacis?     ►Angebot
Seiten: [1] 2 3 ... 5   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.1 Sekunden mit 22 Abfragen.