Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2   Nach unten

Autor Thema: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?  (Gelesen 2798 mal)

ScarSacul

  • Administrator
  • Goldener Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7490
  • 21. August 2020, 14:57:05
Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« am: 21. August 2020, 14:57:05 »

Salute!


Welches war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
Wann war das? Wie kamt ihr darauf? Ist euch der Einstieg eher leicht oder schwer gefallen?
Wart Ihr Spielleiter oder Spieler? War es online oder eine Tischrunde? Habt ihr zusätzliche Technik verwendet?



Ich mache mal den Anfang:

ScarSacul (*1980)

1995 Tischrunde als Spieler. Das Schwarze Auge (3. Edition). Ein Schulfreund hat mich zu einem Rollenspiel Nachmittag eingeladen. Ich hatte nicht viel verstanden, doch war höchst beeindruckt.

1995 Tischrunde als Spielleiter: Einen Tag später nach diesem Rollenspiel Nachmittag habe ich in einem Spielwarengeschäft die Das schwarze Auge 3. Edition Grundbox gekauft und anschließend über 10 Jahre am Tisch geleitet.

2006 Online als Spielleiter: Mit TeamSpeak und MapTool habe ich Warhammer Fantasy Rollenspiel 2. Edition für Haplo und meinen Bruder das Abenteuer aus dem Grundregelwerk geleitet. Das klappte überraschenderweise reibungslos. Wir sind alle drei sehr technikaffin.

2010 Online als Spieler: Hier auf dem TeamSpeak der Drachenzwinge hatte ich bei Farodin mit Chtulhu Now "Abwärts" meine erste Spielrunde. Meine Figur ist dabei gestorben und da ein anderer Spieler müde war, habe ich seine Figur weiterspielen können, die dann ebenfalls gestorben ist. Ein eindrucksvolles Erlebnis, welches den Grundstein für meine Liebe für das online Pen-&-Paper-Rollenspiel gelegt hat.


Ich freue mich auf eure Berichte und ersten Erfahrungen mit dem Pen-&-Paper-Rollenspiel!  :thumbsup:

Beste Grüße
Sven aka ScarSacul
Gespeichert
Das Universum ist groß genug, dass jede Wahrheit darin ihren Platz findet.
ScarSacul stellt sich vor..

azareon29

  • Hilfe-Team
  • Königsdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1982
  • Exarch of the Millenium, Defender of Titans
  • 21. August 2020, 15:19:57
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #1 am: 21. August 2020, 15:19:57 »

Dann mach ich mal flugs weiter:


Azareon29 (*1982)

~2003 Tischrunde als Spieler. GURPS (3. Edition). Ein Kommilitone hatte mich dazu eingeladen. Das Konzept an sich kannte ich vom Hörensagen und aus diversen Zeitschriften, es selbst zu erleben, war jedoch äußerst beeindruckend.

~2004 Tischrunde als Spielleiter: Einige Freunde wollten etwas spielen und ich hatte mir gerade In Nomine Satanis zugelegt. War eine sehr lustige Runde ;D

2014 Online als Spieler: Mit TeamSpeak und MapTool habe ich auf der Drachenzwinge in Eukaryots DresdenFiles-Runde The Coffeehouse Chronicles als Kinetomantikerin Maria Emana Ghule in den Orbit geschossen

2015 Online als Spielleiter: Hier auf dem TeamSpeak der Drachenzwinge habe ich meinen ersten One-Shot angeboten, das Introabenteuer zu Werewolf: the Forsaken. Der Rest ist Geschichte.


Gespeichert
Quid est libertas? Potestas vivendi, ut velis.

"So rufet alle nach Mord und entfesselt des Krieges blut'ge *würfel würfel* äh... Meerschweinchen..."

Beo

  • Hilfe-Team
  • Goldener Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5303
  • ~die Drachenbändigerin~
  • 21. August 2020, 15:37:05
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #2 am: 21. August 2020, 15:37:05 »

Beo (*1980)

Meine erste Erfahrung war 1996 oder 1997 (?) auch DSA 3.
Angeblich habe ich meiner Schwester die Einsteiger-Abenteuerbox gekauft mit dem Hinweis, sie soll sich einlesen und mit mir das spielen ... ich kann mich aber an solch eine Nötigung überhaupt nicht mehr erinnern.  ;D

Schnell wurde ich von Spielerin zur Spieleiterin und habe überwiegend meinen Größenwahn ausgelebt.
Das muss ca. so 1998 oder 1999 gewesen sein - so genau weiß ich das nimmer.

Im September 2011 bin ich als Spielerin auf der Drachenzwinge aufgeschlagen
Und im November 2011 habe ich dann mein online Debüt als SL gegeben.

Seitdem hab ich viel, viel, viel geleitet.  :D

Anfangs fand ich das toll, Geschichten durch das Verhalten meines Charakters mit beeinflußen zu können.
Mir wurde allerdings nach Abschluss des ersten Abenteuers gesagt, ich soll mit meinem Char nicht so gierig sein und den ganzen Loot alleine einstecken. .... Hatte da wohl noch ein paar ausgeprägte PC Spiel Ambitionen.  ::) UND es war ne Streunerin! Die musste das einfach so machen. *hüstel*
Dann kam ich darauf, selber Karten zu zeichnen und habe in den entworfenen Städten und Landstrichen meine eigenen Stories angesiedelt. Natürlich alles im DSA Universum.

Irgendwann rutschte ich durch den Freundeskreis in die Borbaradkampagne und habe als eine der letzten Gezeichneten die letzte Episode der Kampagne miterlebt. Ohne zu wissen, was da eigentlich vorher alles noch gelaufen ist.  :D

Wo ich ursprünglich nur DSA kannte, erweiterte sich mit der Aktivität auf der Drachenzwinge mein Rollenspielhorizont enorm. Das lag aber auch an den Leuten, die mich darum baten erst in einem System mitzuspielen und mir dann die Spielleitung übergeben haben. Najo - zumindest hab ich mich so in vielen Welten ein bissel ausgekannt und konnte mitreden.
Glücklicherweise wurde Myrmi, das wandelnde Regelwerk diverser Systeme, ein guter Freund und mit Eisenkessel und ihm habe ich die Umstellung und Handhabung auf online Tools wie FG fix lernen können. Hatte da auch immer große Unterstützung, so dass mir der Umstieg ziemlich leicht fiel.

Mittlerweile finde ich online zu Spielleiten wesentlich einfacher als am Tisch - da muss man soviele Bilder für ausdrucken.  :D
Am PC brauch ich sie nur abspeichern und man kann sie besser erkennen am Bildschirm. Auserdem kann ich on the fly noch Bilder, Maps oder ergänzende Infos suchen und nachreichen zur Not.
Ich möchte onlien spielen nimmer missen.  ;)


Gespeichert

Sensei

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 614
  • Nihili est homo suum qui officium facere immemor
  • 21. August 2020, 17:15:38
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #3 am: 21. August 2020, 17:15:38 »

Mein erstes Tischrollenspiel war 1978 runequest während eines Schüleraustausches in Hastings. Ein Student zur Untermiete im Haus der Gastgeber hatte mich dazu geholt. Ich war gleich begeistert und als ich wieder nach Hause fuhr hatte er mir seine alten Rollenspielbücher geschenkt.
Zurück in Deutschland war es dann schwer den Leuten zu erklären was rollenspiel überhaupt ist. Alles war auf englisch. Niemand verstand wie man dabei denn gewinnen soll?
Ein oder zwei Runden pro Jahr war am Anfang schon ein Riesenerfolg.
Glücklicherweise war ich während der Zeit in der Jugendarbeit aktiv und konnte mir so einige Spieler heranziehen.
Die erste tatsächliche stabile und regelmäßige Runde habe ich erst 1989 gefunden. Also über 10 Jahre später.
« Letzte Änderung: 21. August 2020, 17:18:04 von Sensei »
Gespeichert
Power Gamer: 38%
Butt-Kicker: 49%
Tactician: 42%
Specialist: 33%
Method Actor: 92%
Storyteller: 98%
Casual Gamer: 6%

Olibino

  • GRUPPE [Pool-PbtA] Poolgruppe Powered by the Apocalypse
  • Jungdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 212
  • 21. August 2020, 19:07:51
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #4 am: 21. August 2020, 19:07:51 »

1989 Tischrunde als Spieler. Midgard. Auf einem Zivildienstlehrgang in geselliger Runde kennengelernt

1989 Tischrunde als Spielleiter: Midgard mit meinen Freunden gespielt. Ich bin dann auch länger bei Midgard als mein Hauptsystem geblieben.

2017 Online als Spieler: Dungeon World hier auf der Drachenzwinge. Ich wollte unbedingt einmal PbtA kennenlernen, und in meinem Bekanntenkreis gab es diese Möglichkeit nicht. Dadurch bin ich überhaupt erst zur Drachenzwinge gekommen

2020 Online als Spielleiter: Corona bedingt haben wir unsere normale Tischrunde (D&D 5e) auf Roll20 und Skype umgestellt.
Gespeichert

Deliototh

  • Drache im Ei
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
  • 21. August 2020, 20:17:04
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #5 am: 21. August 2020, 20:17:04 »

Ich habe sie noch, die schwarze DSA-Box, mit der das damals anfing. Ziemlich ramponiert ist sie, weil sie verdammt viel mitgemacht hat. Das muss ca. Ende der 80er gewesen sein. Angefixt von der Fernsehwerbung(!) war damals klar, "ich muss das haben". Ich erinnere mich aber auch noch an die nicht ganz so einfach zu lösenden 3 Probleme:

1) Erklär das den Eltern, dass das auf jeden Fall für mich (noch nicht mal 16) geeignet ist.
2) Nein, das wird nicht vom Taschengeld abgezogen.
3) Finde 3-4 Gleichgesinnte im Freundeskreis, die sich darauf einlassen.

Aber Probleme sind bekanntlich zum Lösen da. Wir haben jahrelang allerlei Sachen gespielt, die es damals halt gab (DSA 2, AD&D, Mechwarrior, Star Wars etc.). Nach gefühlt 20 Jahren Unterbrechung habe ich vor ein paar Wochen meine erste Online-Runde gespielt ("Pathfinder? Kenne ich nicht, klingt aber gut...") und höre sehr gerne in verschiedene Runden im TS rein. Seither erlebe ich irgendwie einen Kulturschock nach dem anderen:

Die Technik wäre damals als SL echt toll gewesen. DSA und D&D haben sich schon "leicht" verändert. Wo sind die stundenlangen Würfelschlachten geblieben? Wie, die haben in dieser Runde keinen Spielleiter? Ernsthaft, kein monströses Regelwerk? Gibt es überhaupt noch Bleistift und Radiergummis zum Kaufen oder gibt es die inzwischen auch nur noch als PDF zum Download?...

Das muss ich schon erst mal irgendwie verdauen. Aber ich glaube, wenn ich den Schock überwunden habe, werde ich sicherlich zukünftig etwas aktiver.

Das war das Wort zum Samstag. Vielleicht findet sich der eine oder andere hier wieder :-) In diesem Sinne, schönes Wochenende.

Deliototh / Micha
Gespeichert

Ravno

  • Drachenritter
  • Königsdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1368
  • #netneutrality
  • 21. August 2020, 21:03:15
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #6 am: 21. August 2020, 21:03:15 »

Meine erste Begegnung mit dem Hobby war das Buch: Das Höllenhaus, ein Soloabenteuer. Das ich damals das Spiel nicht so ganz verstanden habe, sollte erwähnt werden. Meine Eltern haben nicht gewusst was das ist, sonst hätten sie mir wohl weggenommen. Wie alt ich da war weiß ich nicht mehr so wirklich.

Tja meine Liebe zum Horror ist damals wohl gleich mit entstanden.
Später in der Schule haben wir angefangen DSA zu spielen, sprich wir haben kistenweise Monster genommen und sie umgebracht mit Würfeln  ;D
« Letzte Änderung: 25. August 2020, 05:34:09 von Ravno »
Gespeichert

1984 was a warning, not an instruction manual!

Duck

  • Der Denunziant
  • Team
  • Glücksdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 657
  • 23. August 2020, 13:06:41
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #7 am: 23. August 2020, 13:06:41 »

Duck (*1991)

2005 Tischrunde als Spieler. Ein paar Freunde und ich haben damals hin und wieder eines der D&D-Brettspiele (Hero-Quest-Klon) gespielt. Irgendwann kam einer aus der Gruppe mit dem Spielerhandbuch des "richtigen" D&D 3.5 an und meinte, das könnten wir doch auch mal ausprobieren.

2005 Tischrunde als Spielleiter: Wir haben uns in der o.g. Gruppe gemeinsam die D&D-Regelwerke gekauft und abwechselnd geleitet. So kam ich kurz nach meiner ersten Runde als Spieler auch zu meinem ersten Einsatz als SL.

2016 Online als Spieler: Wenige Tage nach meiner Registrierung auf der Drachenzwinge bin ich mehr oder weniger spontan als Nachrücker in einem Firefly-Fate-Oneshot mit 3mFeldweg als SL und ubersquid und Narrenspiel als Mitspielern gelandet.

2016 Online als Spielleiter: Meine erste Online-Runde als SL kurz vor Heiligabend 2016 war ein ziemliches Fiasko. Für Details verweise ich auf den Erfahrungsbericht.
Gespeichert
Meine Zwinge ist nicht vintage, verdammt, die ist retro!

Olf

  • GRUPPE Geschichten aus der ADL
  • Jungdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
  • 23. August 2020, 13:39:51
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #8 am: 23. August 2020, 13:39:51 »

Olf (*1972)

ca 1988: Kumpel hat nen Klassenkameraden angeschleppt. Erste Runde MIDGARD. Taschendieb hat mir was geklaut und ist über den Marktplatz gerannt. Nächster Tag: Ich war der einzige, der die Regeln gelesen hatte und durfte fortan leiten.

ca 1995: Erste Runde Shadowrun.

1996: Erster LARP

ca. 2008: Erster (von wenigen) MIDGARD-Cons

2014: Erste Runde Shadowrun auf der Drachenzwinge. Die gibt es in anderer Besetzung heute noch.
« Letzte Änderung: 23. August 2020, 13:41:41 von Olf »
Gespeichert

Iskierka

  • frecher kleiner Drache
  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 835
  • Warum Standard, wenn es so viel cooler geht?
  • 23. August 2020, 13:59:32
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #9 am: 23. August 2020, 13:59:32 »

Ich mach dann auch mal mit:

Iskierka (*1993)

2016 - Tischrunde als Spieler:eine Freundin fragte mich, ob ich bei einer Pen&Paper Runde mitmachen möchte, ich war sofort Feuer und Flamme für D&D 5e, auch wenn die erste Runde ein Fiasko war... (ich verstehe keine Zweideutigkeiten und was passiert wenn man bei einem Tiefling vernünftig RPt, dass es nun mal kein Mensch ist sondern ein Humanoid mit Schwanz und Hörnern? Kann man sich ja vorstellen...) Keine Ahnung aber mich hat das Spiel an sicht trotzdem fasziniert
2016 - Tischrunde als SL (nur ein paar Wochen später):  in selbiger Tischrunde - wollte sonst keiner und der Klassiker: du bist doch Hobbyautor, das kannst du doch bestimmt auch
2016 - erste Onlinerunde als Spieler (einige Monate später):  mit direktem Einstieg in einen Levelbereich, in dem viele Kampagnen sonst enden :D
Ende 2016 oder Anfang 2017 - Onlinerunde als Spielleiter allerdings voll mit Anfängerfehlern, sodass sie nicht lange hielt
2017: Anfang des Bastelns mit Rassen und Klassen, womit ich bis heute nie aufgehört habe ^^
Anfang 2019: Beginn des Entwurfs einer komplett eigenen Spielwelt
2019: Schreiben des ersten Entwurfs einer kompletten Setting und Systemveränderung um DragonAge mit D&D spielen zu können ^^
Gespeichert
Vorstellung des frechen Drachen

Frühere Runde: Eisige Schatten

Projekt in Planung: Night Has Fallen - D&D 5e in apokalyptischer Fantasy Welt

Grom

  • GRUPPE Auf Elfenpfaden
  • Goldener Drache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6152
  • 23. August 2020, 15:03:49
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #10 am: 23. August 2020, 15:03:49 »

(1987)

ca. 1995: Asterix & Obelix Solo Abenteuer. Dass da draußen noch ne ganze Welt verborgen lag, die "sowas" machen konnte, hab ich allerdings erst eeeeeeetwas später erfahren....

Februar 2009: DSA 4.1
« Letzte Änderung: 23. August 2020, 15:12:35 von Grom »
Gespeichert
Campaigns can be as simple as "find your way home" or as complicated as "find your way home"

Expacis

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1354
  • Kuang Grade Mark Eleven
  • 23. August 2020, 15:57:09
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #11 am: 23. August 2020, 15:57:09 »

  • 2002: Mein Erstkontakt mit dem Hobby (als Spieler) war AD&D 2nd Edition (Forgotten Realms) in einer Tischrunde mit Schulfreunden. Meinen ersten Charakter (Hexenmeister) hat es am zweiten Spielabend dahingerafft, aber das hat mich nicht abgeschreckt. Mit meinem Waldläufer hatte ich im Anschluss deutlich länger Spaß.
  • 2003: Ein Jahr später hatte ich meinen Einstand als Spielleiter mit Shadowrun 3.01D (Tischrunde). Im Nachinein betrachtet nicht die beste Wahl für den Einstieg als Spielleiter, aber schlussendlich konnte ich ich mit dem Syastem arrangieren, auch wenn uns seitdem eine gewisse Hassliebe verbindet.
  • 2018: Die erste Onlinerunde für mich war ein One-shot Wrath & Glory den ich auf der Drachenzwinge angeboten habe. Die ersten Runden war es etwas gewöhnungsbedürftig, aber schwer fiel mir die Umstellung eigentlich nicht.
  • 2019: Irgendwann habe ich es schlussendlich auch hinbekommen, einen One-shot als Spieler auf der Drachenzwinge zu bestreiten. Da ich zuvor bereits einige Runden und Systeme auf der Drachenzwinge geleitet habe, war es für mich mit keiner großen Umstellung verbunden.
Gespeichert

Rabe

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1350
  • 23. August 2020, 18:03:04
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #12 am: 23. August 2020, 18:03:04 »

1986 Erste Schritte: Mit dem Traveller Regelbuch 7 tote Startcharaktere in Folge 'aufgestellt'. War irgendwie nicht das Richtige. Dann DSA 1 gelesen. Keine Mitspieler gefunden. Solospielbücher, hmmm.

1986/87 Tischrunde als Spielleiter: An Weihnachten eine rote D&D Box an eine Freundin verschenkt und ihre Geburtstagsparty als Spielleiter gekapert. TPK. Wir haben trotzdem noch ein paar mal zusammen gespielt. ;D

1988 Spieler in einer AD&D Runde (zuerst 1st, dann 2nd Edition).

1989 Spielleiter, nachdem der erste SL nicht mehr mit uns spielen wollte (!), weil wir nicht mehr seinem Abenteuer gefolgt sind (wir wollten uns erst ausrüsten). Mit einem der Mitspieler dieser Runde spiele heute ich noch regelmäßig in einer Runde, die wir 2005 angefangen haben (wir wollten damals nebenbei ein paar 'alte' SC von '86 bzw. '92 nochmal spielen).

2002 Online als Spieler: Freies Rollenspiel per Textchat auf diversen Servern. Spielleiter gab es nicht.

2005 Online als Spielleiter: Textchat, eine regelmäßige wöchendliche Runde angefangen mit 4 Mitspielerinnen über fast 2 Jahre.

2011.11 Online als Spielleiter auf der DZ: Fate, möglicherweise als Dresden Files
2011.12 Online als Spieler auf der DZ: Froschkönigfragmente bei Iona
Gespeichert
Ich kann keine One-Shots leiten. Aber ich versuche es immer wieder!

biestibelzer

  • GRUPPE Von eigenen Gnaden - Bauernschach
  • Jungdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 162
  • wololo
  • 24. August 2020, 10:25:56
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #13 am: 24. August 2020, 10:25:56 »

Biesti *1991

DSA hab vergessen welche Edition, 200...4? Zusammen mit Zockerkumpels die das damals schon ne Weile gespielt hatten und ich irgendwann mal dazugestoßen bin nachdem einer von ihnen erfahren hatte dass ich in GuildWars und WoW auf RP Servern gespielt hatte ^^ mein erster Charakter war Sedef al-Kira ibn Said, ein tulamidischer Söldner-Schütze aus Mhanadistan
Gespeichert
“There are three things all wise men fear: the sea in storm, a night with no moon, and the anger of a gentle man.” P.R.

MadHatterine

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 816
  • Wer sich sorgt leidet zweimal.
  • 24. August 2020, 23:31:52
Re: Was war euer erstes Pen-&-Paper-Rollenspiel?
« Antwort #14 am: 24. August 2020, 23:31:52 »

Mad (*1988)

Erste Erfahrung als Spieler: Ca. 2004. Tischrunde, DSA 3 denke ich. Hat sich nicht lange gehalten leider, aber in der Uni (2009) bin ich dann mit Leuten zusammen gekommen, die auch spielen wollten. Hab dann DSA 4.1, Vampires, Cyberpunk, Traveller und Cthulhu spielen dürfen

Erste Erfahrung als Meister: Ca. 2010/2011. DSA Abenteuer, kein offiziell veröffentlichtes sondern eines, das ich auf Orkenspalter gefunden habe. War ein super Ding. Später hab ich dann in der Tischrunde auch noch Shadowrun geleitet.

Erste Erfahrung Online: 2011
in einer DSA-Runde hier an Bord. Hat dann nicht lang gedauert, bis ich meine Cthulhu-Runde gegründet habe und seitdem bin ich durchgängig dabei.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.112 Sekunden mit 22 Abfragen.