Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Neuigkeiten:

Teamspeak 3 Server: drachenzwinge.de - Port: 9987

Verlinkte Ereignisse

  • [DSA] Aves' Novizen - 21.00 Uhr [Sturmchronik - G7]: 29. Juni 2021
  • [DSA] Aves' Novizen - 20.30 Uhr [Sturmchronik - G7]: 06. Juli 2021
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 21   Nach unten

Autor Thema: [DSA] Aves' Novizen [5/6] - Die Sturmchronik: G7  (Gelesen 72295 mal)

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 22. März 2013, 18:53:03
Re: [DSA 4.1] Aves' Novizen [Einsteiger 3/6]
« Antwort #45 am: 22. März 2013, 18:53:03 »

27. Traviamond 1011 BF
(48. Runde)

Als der Flüchtlingszug rastet, stossen ein stummer Diener und ein kleines Mädchen auf die Gruppe. Sie berichten von einen Orküberfall auf das elterliche Gut. Die beiden Helden ziehen unterstützt von Einigen aus dem Flüchtlingszug los um die Lage zu erkunden. Das Gut finden sie verlassen und geplündert vor, die Gutsherren von Orks verschleppt. Bei der Verfolgung der Spuren stossen die versuchten Retter auf ein Orklager. Sie schleichen sich ein und können die Eltern des Mädchen und einen Goblin namens Nalgo aus der Gefangenschaft befreien.  Auf dem Rückweg werden sie jedoch von einer Orkpatrouille überrascht, bzw. diese auch von der Gruppe, und es gilt sich den Weg freizukämpfen bis sie schleißlich wieder zurück beim Wagenzug sind.
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 22. März 2013, 19:06:10
Re: [DSA 4.1] Aves' Novizen [Einsteiger 3/6]
« Antwort #46 am: 22. März 2013, 19:06:10 »

28. Traviamond 1011 BF
(49. Runde)

Der Zug der Heimatlosen zieht weiter, immer bemüht einem Kampf mit den Orks auszuweichen. Deshalb führt der nichtvorhandene Weg durch wildes Gebiet. Auf einer seltsamen Lichtung, die keines natürlichen Vorkommens ist, finden sie dabei einen Torbogen. Bei näherer Untersuchung veschwinden jedoch eizelne Personen, so dass der Elf und der Zwerg wieder mit der Unterstützung von einigen Männern der Sache nachgehen. Der Schritt durch den Torbogen führt dabei in einen längst nicht mehr existenten Innehhof einer alten Burg, die verlassen auf der jetzigen Lichtung steht. Skelette zeugen dabei von einstigen Bewohnern. Im Tronsaal findet die Gruppe dabei den toten Herrscher auf seinem Stuhl und wird von Visionen lebendiger Zeiten ereilt. Erst nach und nach stellt sich folgendes heraus: Der hiesige Herrscher wurde wohl von seiner Hofmagierin begehrt, doch er hatte nur Augen für seinen Reichtum. Aus Verbitterung beschwor die Frau deshalb ein Gefängnis aus Raum und Zeit, um ihre Liebe von sich zu überzeugen. Die Gruppe stösst dabei auch auf die Wirkerin des Zaubers, die als lebende Tote immernoch auf ihre Liebe hofft. Als jedoch das Gespräch mit den Helden, von denen sie einen als ihren begehrten Herrscher ansieht, aus dem Ruder läuft, gilt es die Schreckensgestalt der ehemaligen Hofmagierin zu "erlösen" und somit den Zauber zu brechen.
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 22. März 2013, 19:19:56
Re: [DSA 4.1] Aves' Novizen [Einsteiger 3/6]
« Antwort #47 am: 22. März 2013, 19:19:56 »

29. Traviamond 1011 BF
(50. Runde)

Die Gruppe der Fliehenden stösst auf immer mehr Anzeichen der Orks. So ist der Weg, der in Richtung der Salamandersteine führen sollen, plötzlich von Baumstämmen versperrt und orkische Fussabdrücke sind überalle zu sehen. Als die Stelle auf Alternativrouten untersucht wird, tritt ein gar seltsames Wesen auf sie heran. Der Grolm bietet den Flüchtlingen einen Handel an. Sie dürfen in der Höhle der Grolme Unterschlupf und sogar eine Passage finden, jedoch nur, wenn sie sämtliche Wagen, alles Vieh und alle Güter den Grolmen überlassen.
Getrieben von orkischen Hörnern, die sich zu nähern scheinen, geht die Gruppe auf den Handel ein und findet Zuflucht in einem Versammlungsplatz der kleinen Wesenheiten (...,nie erfahrend, dass weder Bäume, Spuren oder Signalhörner von den Orks stammten...)
Nach weiteren Verhandlungen muss nun die Gruppe, lediglich mit Rucksäcken ausgerüstet, einen als einfach beschriebenen Weg durch die Höhlen nehmen, um nahe der Salamandersteine und der Heimat der Waldelfen wieder ans Tageslicht zu gelangen. Doch die Grolme hatten gelogen. Nachdem die kleinen Betrüger den Durchgang hinter der Gruppe zum Einsturz gebracht hatten und somit den Rückweg versperrten, wartete ein langer und gefährlicher Weg im Fackelschein. Nicht jeder überlebte diese Strapazen und so manches Tier lauerte tief unten, doch am Ende winkte das Licht und die Tatsache, dass die Grolme zumindest in Blick auf die Nähe zur Elfenwelt die Wahrheit gesprochen hatten.
« Letzte Änderung: 22. März 2013, 19:21:51 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 22. März 2013, 19:59:27
Re: [DSA 4.1] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #48 am: 22. März 2013, 19:59:27 »

30. Travia- bis 3. Boronmond 1011 BF
(51. Runde)

Nach einigen Umwegen gelagt der Flüchtlingszug an eine Art Torbogen, der aus Bäumen gewachsen scheint. Diese Stelle ist es, die die Geweihte Hesine angesteuert hat, las sie doch in den alten Schrift, dass zu früherer Zeit hier schon einmal einer Menschengruppe von den Elfen Zuflucht gewährt wurde. Und tatsächlich. Ein Elf namens Arandariel erscheint und nimmt die Bitte der Fliehenden auf, ebenfalls das Anliegen des Elfs und des Zwerges, die immer noch den Befehl ihres Weibels folgen.
Um zu einer Entscheidung zu gelangen brauchen die Elfen jedoch Zeit... und so warten alle 3 Tage, jagend und manchmal auch verirrend^^, bis Arandariel zurückkehrt.
Der Elf nimmt dabei Sinthoras zur Seite und stellt ihn vor die Entscheidung. Entweder die Flüchtlinge erhalten Einlass ins Elfengebiet oder er und der Zwerg. Sinthoras berät sich darauf mit den Anderen, entscheidet sich letztendlich jedoch für die Flüchtlinge und stellt seinen Auftrag zurück. Dies reicht Arandariel, der mit dieser Frage lediglich den badoc-Grad des anderen Elfes erfahren wollte.
Eine wundersame Welt eröffnet sich nun den Neuankömmlingen als sie in ein Elfendorf der Tauregen-Sippe geführt werden und dort die erholsamste Nacht seit langem verbringen dürfen.
« Letzte Änderung: 22. März 2013, 20:07:53 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 22. März 2013, 20:23:18
Re: [DSA 4.1] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #49 am: 22. März 2013, 20:23:18 »

4. bis 5. Boronmond 1011 BF
(52. Runde)

Am nächsten Morgen ist jedoch der Frieden früh unterbrochen. eine Elfe namens Liyena ist verschwunden und der einzige Zeuge ist ein Schwan. Dieser übermittelt dabei Bilder eines Überfalls. Da bekannt ist, an welchem, leider auch sehr weit entfernten, Weiher die Elfe des Nächtens zu singen pflegte, soll dort die Nachforschung beginnen. Die Helden, die nun unseren bekannten Elfen Sinthoras und den mürrschen Zwerg Xologrim verstärken, sind dabei Alriko, ein Magier, Dillan, ein Kopfgeldjäger, und Tydor, ein Mann mit vielen Talenten^^.

Um schnell die weite Strecke zu überwinden, erhalten die Helden jeweils einen Ring, mit drei Pferden verziehrt, der bei Drehung ein mystisches Elfenpferd herbeiruft. Und so geht die Reise los, direkt zum Weiher, der jedoch keine neuen Hinweise liefert. Deshalb reist die Gruppe per Ring und Pferd weiter zur Stadt Oblarasim, einem dreckigen Goldgräbernest. Dort klappern die Suchenden die Schankhäuser ab und kehren unverrichteter Dinge zum Weiher zurück. Genau, auch wieder per Ring bzw. Pferd.^^ Als nun der Magier die Ringe in einer ruhigen Minute im Nachtlager untersuchen will, muss er erkennen, dass jegliche Magie gewichen ist und nur noch das rohe Metall übrig bleibt. ...also keine Pferde mehr für den Rückweg zur Verfügung stehen.

Nach diesem (vermeidbaren) Rückschlag erkennen die Helden jedoch Spuren am Weiher, die in Richtung eines Lichtes führen. Das Licht stellt sich als Gasthaus Silbertaler heraus, welches gleich, von einem Teil der Gruppe be- und untersucht wird ...naja, auch die Biersorten. Sinthoras dagegen inspiziert den angebauten Stall,d er sonderbarerweise verschlossen ist. Dort findet er den gefesselten Ulfried, einen ängstlichen Barden, der wohl immer der Elfe gelauscht hatte und beim Überfall zugegen war. Genaue Angaben kann er jedoch nicht machen und so soll nun der Wirt Bosper zur Rede gestellt werden.
« Letzte Änderung: 26. März 2013, 18:53:39 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 08. April 2013, 00:35:24
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #50 am: 08. April 2013, 00:35:24 »

5. bis 6. Boronmond 1011 BF
(53. Runde)

Nachdem das Gespräch mit Bosper nur in Streit und Beschimpfungen endete, schleicht sich Sinthoras in dessen Schlafzimmer. Er hatte bei der Unterredung etwas um Bospers Hals erkennen können, was wie eine iama aussah und so will er sich nun Gewissheit verschaffen.
Das iama erkannt, jedoch von erwachten Bosper überrascht setzt der Elf mit Waffengewalt den Wirt unter Druck und muss erfahren, dass dieser Liyena gefangen und an einen Mann namens Wlad verkauft hatte um seine Schulden zu bezahlen. Wlad ist der Besitzer einer schäbigen Schankbude und mit Gelegenheitspuff in Oblarasim.

So reist die Gruppe dorthin, um die Gesuchte zu befreien. Sie müssen dabei feststellen, dass das Schankhaus von Söldnern bewacht wird und nur geladene Gäste Zutritt haben. Auch finden die Helden ein Plakat, welches eine morgige Auktion für "besonderes Stück" anpreist. Die Helden beschließen deshalb, noch diese Nacht in das Anwesen einzudringen und ihr Vorhaben umzusetzen. Sie verbergen sich hierzu in eienr verlassenen Schmiede, welche neben Wlads Anwesen steht.
Doch als sich Sinthoras gegen eine Mauer lehnt, gibt diese nach und die Gruppe sieht sich, durch den Mauerdurchbruch mit einigen der Söldner konfrontiert. Ein Kampf bricht aus, den die Gruppe mit einigen schwereren Blessuren übersteht, doch nun ist Eile geboten.
« Letzte Änderung: 08. April 2013, 00:59:40 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 08. April 2013, 00:59:29
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #51 am: 08. April 2013, 00:59:29 »

6. bis 10. Boronmond 1011 BF
(54. Runde)

Unter der Führung des Elfen Sinthoras stürmt die Gruppe nun von zwei Seiten Wlads Schankstube um die Waldelfe zu retten. Die ersten drei Wachen und der Wirt werden dabei unblutig zur Aufgabe bewegt, während im Obergeschoss schließlich zwei Wachen ausgeschaltet werden müssen. Diese verteidigten ihren Brötchengeber verbissen, während Wlad mit heruntergelassenen Hosen gerade seine "neue Ware" testen wollte.
Sinthoras, der sich mittels seines Umhangs in einen Bären verwandelt hatte, stürzt sich auf den Menschen(Elfen-)händler und nach kurzem hin und her landet der grösste Teil von Wlads Körper in der nun blutigen Brühe eines Badezubers.
Doch keine Zeit zum Rasten. Die Elfe wird schnell in eine Decke gehüllt und mitgenommen. Draußen müssen die Helden jedoch feststellten, dass die halbe Stadt dem "hinterhältigen Elfenüberfall" entgegentreten will, was die Helden nur mit einer schnellen Flucht durch die Gassen und letztenendlich in einen nahen Wald verhindern können. Nun reist die Gruppe zusammen zurück. Doch Liyena beschließt, nicht zur Elfensippe heimzukehren, um deren fey nicht zu gefährden. Sie hatte sich in den Barden Ulfried verliebt und möchte nun mit diesem nach Riva reisen. Die Helden setzen dagegen den Weg zu den Salamandersteinen weiter fort. Schließlich muss die Sippe informiert werden und es gab da ja noch diese Bitte, die vor den "Elfenkönig" getragen werden soll...
« Letzte Änderung: 08. April 2013, 01:08:55 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 15. Mai 2013, 20:34:38
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #52 am: 15. Mai 2013, 20:34:38 »

10. bis 21. Boronmond 1011 BF
(55. Runde)

Die Helden setzten ihren langen Weg durch die nahezu unberührte Natur fort und geraten kurz vor ihrem Ziel in ein seltsames Waldstück. Tierspuren verschwinden dort einfach und ein Teil des Waldes scheint wie ausgestorben. Der Magier Alriko durchschaut diese Begebenheit jedoch als mächtige Illusion und kann eine Pforte freilegen, die den Übergang zur verhüllten Seite gewährt. Dort entdecken die Helden einen idylischen Teich, einen großen Baum und eine badende Person, die von einer nackten Elfe umsorgt wird. Schnell ist ein Teil der Gruppe ebenfalls der Verlockung erlegen und findet sich mit einer nackten Elfe im Teich. Nur Alriko und Sinthoras enttarnen den Baum als pervertierte Natur, die sich wohl vom Leben seiner Gefangenen selbst ernährt. Nach hartem Kampf ist die Bedrohung besiegt und der Mann im Teich, ein Knappe namens Lares befreit.
Zusammen mit diesem, er kam wohl mit einem gewissen Graf Golambes, setzen alle den Weg zu den Elfen fort.
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 15. Mai 2013, 20:45:54
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #53 am: 15. Mai 2013, 20:45:54 »

21. bis 29. Boronmond 1011 BF
(56. Runde)

Die Gruppe erfährt, dass anscheinend ein Graf aus den Trollzacken beauftragt wurde, die Elfen um Hilfe gegen die Orks zu bitten. In der Garde geht man wohl davon aus, dass die Gardesoldaten des "Fischhaufens" desertiert oder fahnenflüchtig sind. Letzteres begründet sich darauf, dass ein Teil der ehemaligen Soldaten weiter südlich gesehen wurde.

Bei der Sippe lernt Sinthoras eine apatische Elfe kennen, deren eigene Sippe wohl einen grausamen Tod fand. Über seine eigene Vergangenheit kann er hierbei jedoch wenig erfahren, da die Elfe sich als extrem verschlossen und abwesend zeigt.

Im Bemühen, auch den Auftrag des Weibels Schwarzenthal zu erfüllen und die Elfen zu einem Bündnis gegen die Orks zu bewegen, bekommt die Gruppe Unterstützung in Form des bereits erwähnten Grafen. Es stellt sich dabei heraus, dass die Sprecherin der Alten, die Elfe Oionil, mit dem Graf verwandt ist. Nach längerer Debatte erfahren die Helden, dass die Alten Oionil das Kommando über eine Gruppe von Elfen übergeben, die dem Mittelreich beistehen sollen. Eine Elfenarmee kann man die 200 Reiter jedoch nicht nennen.

Da der Graf den verbliebenen Soldaten der Garde, Sinthoras und Xologrim, ausrichtet, dass der Weibel ihre Rückkehr in Trallop erwartet, brechen die Elfenreiter Richtung Olads Wall, die Helden jedoch Richtung Trallop auf.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2013, 20:49:19 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 15. Mai 2013, 21:14:51
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #54 am: 15. Mai 2013, 21:14:51 »

30. Boronmond 1011 BF
(57. Runde)

Vor Trallop lernt die Gruppe den Barden Odilbert kennen, der sie von da an mit heiteren Balladen und Reimen erfreut. Odilbert ist auf dem Weg nach Trallop da dort der Weiderner Landtag zusammenkommt und deshalb ein Turnier in den nächsten sieben Tagen stattfinden soll. Das Turnier beinhaltet auch einen Bardenwettbewerben, den Odilbert zu gewinnen beabsichtigt.

In Trallop verlässt der Barde kurzzeitig die Gruppe, da er anscheinend den Schwertkönig Raidri Conchobair gesehen hatte. Als er später jedoch wiederkommt, tut der Musiker sehr geheimnisvoll. Er habe etwas erfahren, was den Wettkampf schon für ihn entscheinden muss. und so reimt er ständig vor sich einen Text hin, der vom Tod einer Leuin spricht, während sich ein Falke ins Fäustchen lacht.

DIe Helden unterdessen melden sich beim Weibel zurück. Der empfiehlt ihnen, doch am Turnier teilzunehmen bevor es im Auftrag der Garde wieder weitergeht. Zudem hat er eine gute Verbindung zur Herzogsfamilie Von Löwenhaupt und wäre stolz, wenn seine ehemaligen Rekruten gut abschneiden würden.

So melden sich Sinthoras (Bogenschießen), Tydor (Messerwerfen und Handwaffen), Xologrim (Zweihandwaffen) und Lares (Tjoste) beim zuständigen Schreiber an. Doch vor dem Zelt, welches ihnen zugewiesen wurde, taumelt plötzlich Odilbert auf die Gruppe zu und stirbt mit einem Messer im Rücken vor ihren Augen. Nur ein paar Worte über "Mord" und "Retten" kamen ihm über die Lippen, als er von Golgarie über das Nirgendmeer geholt wurde.

Es gilt nun, die Gründe Odilberts Ermordung aufzudecken, ein vermutetes Attentat zu verhindern und die Schuldigen Ding fest zu machen.
« Letzte Änderung: 16. Mai 2013, 09:44:39 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 16. Mai 2013, 10:04:58
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #55 am: 16. Mai 2013, 10:04:58 »

1. bis 2. Hesinde 1011 BF
(58. Runde)

Nach einem Weihegötterdienst werden die Teilnehmer des Turniers vorgestellt. Dabei fällt Sinthoras ein alter Bekannter auf, der Baron Berthold von Rosshagen. Dieser hatte die Pfalzgrafschaft Bibergau übernommen, nachdem die Familie Von Hohenstein entadelt worden war. Unter den Teilnehmern sind jedoch auch die Barone Von Nordfalk aus der Baronie Moosgrund, Von Silkenau aus der Baronie Drachenstein,sowie die Barone von Menzheim, von Hirschenborn, Hölderlingen und von Hartenau.

Aufgrund einer Verspätung eines Teilnehmers wird dabei bekannt gegeben, dass die ursprünglich erste Disziplin, die Tjoste, auf den letzten Tag verlegt wird und dass heute das Bogenschießen beginnt. Dieses wird auch , nicht gerade überraschend, vom Elfen Sinthoras gewonnen.
Am Abend sind alle Teilnehmer auf der Bärenburg zum Eröffnungsbankett geladen. Hierbei kommen Sinthoras und Alriko mit Rosshagen ins Gespräch und wühlen alte Feindschaften auf. Auch der Weibel ist anwesend und rühmt sich alter Geschichten, wie er damals die junge Walpurga von Löwenhaupt vor einem Rudel Wölfe beschützen konnte. In Bezug auf die Ermittlungen ergibt sich jedoch nur, dass die Wappentiere der Teilnehmer wohl in Odilberts Versen aufgenommen wurden, doch es gibt mehr als einen Falken auf den Schilden.

Am zweiten Tag wurde der Wurfwettbewerb angesetzt, der überraschend von Tydor Dorc gewonnen wurde. Doch sein Selbstbewusstsein sollte noch weiter ins nahezu unerträgliche gesteigert werden. Bei einem Marktbesuch wurde er, von 3 Dukaten Preisgeld gelockt, auch noch zum Sieger des bürgerlichen Ringwettkampfes und darf sich nun "Champion von Trallop" nennen. Während er noch diesen Sieg auskostet, werden Sinthoras und Alriko in einen Hinterhalt gelockt, den der Magier nur knapp überlebt. Von einer Gefangenen jedoch erfahren die Helden, dass die Gruppe auf sie angesetzt worden war und dass der Auftraggeber, ein Soldat Rosshagens, den Kauf eines Giftes bei einem Alchimisten plane.

Die Suche nach dem Alchimisten bleibt in der Stadt jedoch erfolglos. Dafür hat sich nun Tydor in die Weidener Garde unter Weibel Schwarzenthal einschreiben lassen.
« Letzte Änderung: 16. Mai 2013, 10:12:14 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 30. Mai 2013, 14:31:38
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #56 am: 30. Mai 2013, 14:31:38 »

3. Hesindemond 1011 BF
(59. Runde)

Alriko wird von einem Gardisten darüber informiert, dass man einen Zettel bei Odilberts Sachen gefunden habe. Darauf soll geschrieben stehen: Bär und Schloss die sind nicht fein, drückt der Leu den SChädel ein, auf dass der Ork gar nicht verschone, vor allem diese Rindsbarone Da es sich bei diesem Gardisten um einen Mann Rosshagens hadelte, wurde diese Nachricht mit vielen Zweifeln aufgenommen, auch wenn die Helden das Wappen der Von Silkenaus als eines mit einem Bör und einem Schloss identifizieren konnten.

Während des Tages beobachtete / belauschte Tydor bei einem Immanspiel einen Gardisten Rosshagens im Gespräch mit einem hageren Mann, dessen Gesicht jedoch mit einem grauen Umhang nicht zu erkennen war. Der Mann erklärte dabei energisch, dass er für das Mittel mehr Zeit bräuchte und dass er es wohl morgen hätte.
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 30. Mai 2013, 14:51:25
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #57 am: 30. Mai 2013, 14:51:25 »

3, bis 4. Hesindemond 1011 BF
(60. Runde)

Die Nachforschungen stecken fest. Zwar wird vermutet, dass der Baron von Rosshagen in die Sache tatkräftig verwickelt ist, doch Beweise lassen sich keine finden.

So nehmen die Helden am abendlichen Festbankett teil und dürfen überraschenderweise am Herzogentisch Platz nehmen. Nicht schlecht staunte Sinthoras, als er dort den genauso blickenden Roger de Flor sah. Als Abgesandter des Horasreiches war Roger nach Weiden gekommen und saß nun ebenfalls in der Bärenburg. Alte Abenteuer aus Elenvina und Punin wurden ausgetauscht und den anderen der Gruppe ausführlich dargelegt. Nur der Baron von Rosshagen störte die Szene. Spitz unterhielt er sich und verbiss sich keinen Seitenhieb. Zusammen mit der Gräfin Praiodane von Falkenstein aus Baliho und dem fetten Baron von Silkenau ging es dabei um kulinarische Köstlichkeiten. Die Elfen würden ja alles roh fressen, während andere Völker gar leckere Gerichten aufweisen könnten. So kam man auf ein Plötzengricht Drachensteiner Art zu sprechen, welches der sofort begeisterte Baron von Silkenau für das Schlussbankett am 7. Tuniertag versprach. SChließlich ist ja auch einer seiner Untertanen nun Koch im Dienste der Bärenburg.

Ist Rosshagen doch nicht der Drahtzieher eines Anschlages auf Walpurga von Löwenhaupt, der Leuin aus den Versen? Oder ist es der Baron von Silkenau, der sich dadurch gegen die Verschärfung der weidener Einfuhrzölle für Waren aus dem Tobrischen wehren will?

Am vierten Tag schlagen sich die Helden bei den Handwaffenwettkämpfen sehr gut. Letztendlich gewinnt Roger de Flor. Da das Frauenringen wenig Neugier hervorbringt gehen die Helden auf den Markt und beobachten gerade noch den hageren Mann und den Gardisten bei einer vermuteten Übergabe. Gardisten Rosshagens stellen sich jedoch ihnen in den Weg. Sinthoras springt darauf magisch beschleunigt über die Gruppe, während die anderen in ein ernstes Gefecht geraten. Sinthoras stellt den Gardisten und zerbricht dabei das Gift. Dieser beteuert, dass es nur Potenzmittel war. Der Mann ist nicht zu überführen. Hektisch beschließt der Elf darauf den Alchimisten zu stellen, den er auch gerade noch in einer Gasse erwischt. Nach anfänglichem Zaudern, gesteht dieser seine Tat und wird zum Weibel gebracht. Doch das Wort eines Giftmischers gegen das eines Adeligen...?
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 30. Mai 2013, 15:10:38
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 5/6]
« Antwort #58 am: 30. Mai 2013, 15:10:38 »

5. bis 10. Hesindemond 1011 BF
(61. Runde)

Der nächste Tag bringt keine weiteren Erkenntnisse und die Gruppe tritt auf der Stelle. Erst ein direktes Gespräch Rogers in dem er Rosshagen unter vier Augen mit allen konfrontiert bringt Bewegung. Aufgeschreckt belauscht Sinthoras mittels Magie den Baron als er die Übergabe eines Ersatzgiftes mit dem Koch aus Drachenstein vereinbart

Die Helden bereiten sich darauf vor, um den Adeligen auf frischer Tat zu überraschen. Weibel Aarwulf unterstützt sie dabei mit 8 Männer der Grünröcke, die im Zelt der Helden auf der Lauer liegen. Die Helden unterdessen schleichen sich an das Zelt Rosshagens an, in welches bereits die Gräfin Von Falkenstein, Rosshagen selbst und der Koch im Gespräch sind. Auf ein Zeichen ist das Zelt umstellt und die Aufgabe der Verräter gefordert. Die Adeligen jedoch streiten alles ab. Erst als Waldemar von Löwenhaupt persönlich erscheint, Knickt der Koch ein. er betont jedoch, dass ihm gesagt wurde, dass er mit dieser Tat seine Heimatbaronie unterstützen würde. Der Baron Von Silkenau wissen jedenfalls nichts davon. Der wahre Plan stellte sich jedoch so heraus:
Mit dem Mord an Walpurga von Löwenhaupt sollte wohl der Herzog unter Druck geraten um sich auf dme Weidener Landtag nicht gegen Kaiser Answin zu stellen. Rosshagen, dessen Familie klar für Answin Stellung bezieht, und die Gräfin von Baliho wollten somit Weiden im Bürgerkrieg des Mittelreiches schwächen oder gar auf Answins Seite ziehen.

Waldemar, durchweg ein Herzog von Tat, verurteilte die Beschuldigten aufgrund der Beweislast sofort. Der Koch wurde an einer Eiche erhängt. Baron Berthold von Rosshagen wurde, nicht ohne den Elfen zu verwünschen, vom Herzog selbst enthauptet. Nur die Gräfin wurde ihres Titels enthoben und aus Weiden verbannt. Auf dass man nie mehr von Ihr höre!

Abschließend sei hier erwähnt, dass die Tuniersieger ein Preisgeld erhielten, auf dem Weidener Landtag die Unterstützung Brins zugesichert wurde und die Baronie Bibergau wieder als rechtmäßige Pfalzgrafschaft an die Familie Hohenstein übergeben wurde. Da die Baroness von Hohenstein jedoch derzeit verschollen oder gar fahnenflüchtig ist, wurde hierfür erneut deren Onkel eingesetzt.

Als Dank für die Rettung seiner Tochter überstellte Waldemar den Helden je 80 Dukaten. Allen, bis auf Alriko. Dieser wurde wegen seiner Talente zum Hofmagus der neuen Gräfin von Baliho ernannt und darf nun einen alten Turm in der Stadt als sein Eigen nennen.
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1105
  • True style never dice!
  • 08. Juni 2013, 00:42:39
Re: [DSA] Aves' Novizen [Einsteiger 6/6]
« Antwort #59 am: 08. Juni 2013, 00:42:39 »

11. bis 15. Hesindemond 1011 BF
(62. Runde oder NIKEA - Das nivesische Einrichtungshaus)

Alriko und Sinthoras beschließen, nach Baliho zu reisen um den Turm zu besichtigen. Xologrim, Tydor, Dillan und Roger verweilen weiter in Trallop und gehen ihren Besorgungen nach.

Nach einer kurzen Reise zu Pferd gelangen die beiden nach Baliho und stellen sich auf der Grafenburg Räuharsch dem Stadtmeister vor, da Avon und Ardariel Nordfalk von Moosgrund noch nicht eingetroffen sind. Im Anschluss an diesen formellen Besuch findet die erste Besichtigung des "Alten Turmes" statt, dessen Erwähnung bei den Bewohnern der Grafenstadt auf "Zurückhaltung" stösst.

Der Turm selbst ist seit vielen Jahren verlassen. So gilt es den Staub und Dreck aus Jahrhunderten zu entfernen. Dabei stossen die beiden Helden auf verschiedene Geheimnisse wie eine lebende und sehr eigenwillige Truhe. Dieser kann Alriko ein Buch " Die letzten Tage von Zhamorra" abringen bevor er empfindlich per Truhendeckel gebissen wird. Zudem war die ehemalige Bewohnerin wohl eine Gildenmagierin, die bei einem Unfall im obersten Geschoss, dem Alchemielabor, umgekommen sein musste.

Bevor dies alles jedoch näher untersucht werden kann, gilt es, den Turm etwas wohnlicher einzurichten. Außerdem beschlossen die beiden, eine Hausmagd für den Putz und das Kochen einzustellen. Nachdem die erste etwas sonderliche Bewerberin vom Elfen geschickt abgewimmelt wurde, viel die Entscheidung auf Alwen, die selbstbewusste Rothaarige. (...oder hat sie sich am Ende irgendwie schon selbst eingestellt?) Zumindest hält sich die neue gute Seele des Turms mit ihren spitzen Kommentaren und konkreten Aufgabenverteilungen nur wenig zurück.
« Letzte Änderung: 08. Juni 2013, 00:48:30 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 21   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.08 Sekunden mit 22 Abfragen.