Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Neuigkeiten:

Teamspeak 3 Server: drachenzwinge.de - Port: 9987

Verlinkte Ereignisse

  • [DSA] Aves' Novizen - 20.30 Uhr [Sturmchronik - G7]: 19. Februar 2019
  • [DSA] Aves' Novizen - 20.30 Uhr [Sturmchronik - G7]: 26. Februar 2019
Seiten: 1 ... 17 18 [19]   Nach unten

Autor Thema:  (Gelesen 23633 mal)

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1064
  • True style never dice!
  • 14. März 2019, 22:24:31
Re: [DSA] Aves' Novizen [5/6] - Die Sturmchronik: G7
« Antwort #270 am: 14. März 2019, 22:24:31 »

12. Travia, 1018 BF
Chronistin: Yomatar
(265. Runde, G7)

So harren die Freunde im Tal aus und vertreiben sich die Zeit damit, den Eisenmarkt zu besuchen. Bei einem dieser Rundgänge meint Orelio einen Beobachtungsdämonen aus dem Augenwinkel gesehen zu haben und verfolgt diesen zum Tor, wo er den Magier Marnilon dabei belauschen kann, wie er vergebens versucht eine Torwache zu bestechen. Er spricht den Magier darauf an, wird jedoch zügig abgewimmelt. Daraufhin stellt die Gruppe dem Mann bis zu einem verriegelten Alchemieladen nach und erfahren von einer herumstehenden Wache, dass Marnilon schon seit mindestens 20 Jahren in Xorlosch weilt. Dies passt jedoch nicht mit der Aussage Marnilons zusammen, dass er im Dienst der Pfeile des Lichts herkam, um einen Anhänger Borborads zu stellen. Deshalb verschaffen sich die Gefährten heimlich Zutritt zum Laden und entdecken zu ihrem Entsetzen eine Leiche im Keller. Seinem Siegel nach zu urteilen, ist der Tote aus Beilunk und wohl das echte Mitglied der Pfeile des Lichts. Zudem finden Alriko und Orelio Spuren von verbotener Magie und sind sich nun sicher, dass Marnilon der Paktierer ist. Sie wollen ihm und seiner Bettgenossin eine Falle stellen. Dies gelingt leider nicht ganz, weshalb die Gruppe gezwungen ist, Marnilon mit Hilfe Malmars Nase durch das halbe Tal zum grossen Schmelzofen zu verfolgen.
Die Tore des mächtigen Gebäudes sind jedoch verschlossen und können auf Grund der Sicherheitsmerkmale nicht ohne weiteres geöffnet werden. Orelio überwindet dieses Problem, indem er einen Teil des Steintores aufschmilzt und seinen Gefährten den Weg frei macht. Diese stürzen unverzüglich ins Gebäude, denn aus dem Inneren sind Beschwörungsformeln zu hören. Leider kommen die Gefährten zu spät und müssen mit ansehen, wie auf einem von Lavas umströmten Podest ein Karakil erscheint. Alriko, Kalea und Roger nehmen sich so gleich den Karakil vor, während Lika und Orelio Marnilon und seiner Gefährtin entgegentreten. Diese sind nämlich gerade dabei die Stützen der Halle zu zerstören, damit die Decke einstürzt und der Karakil sich in die Lüfte erheben kann. Obwohl Orelio und Lika die beiden empfindlich stören können, müssen sich die vorgestürmten Kämpfer beim Karakil vor herabfallenden Deckenstücken in Acht nehmen. Der beinahe sprichwörtliche Tanz auf der Lava endet allerdings glücklich für die Helden. Sie können den Karakil besiegen und mit einem bewusstlosen Magier das Gebäude vor dessen Einsturz verlassen.
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016

Gelron

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1064
  • True style never dice!
  • 16. März 2019, 20:24:50
Re: [DSA] Aves' Novizen [5/6] - Die Sturmchronik: G7
« Antwort #271 am: 16. März 2019, 20:24:50 »

13. – 20. Travia, 1018 BF
Chronistin: Yomatar
(266. Runde, G7)

Die herbeigeeilten Stadtwachen sind alles andere als erfreut über das zerstörte Gebäude und wollen der Gruppe ihre Geschichte nicht so recht abkaufen. Sie lassen die Gefährten jedoch vorerst laufen, da sie das Tal ohnehin nicht verlassen können und sich Hüter Gramosch für sie verbürgt. Am nächsten Morgen erfährt die Gruppe dann, dass Bergkönig Tschubax mit der Beweislage zu frieden ist und erstaunlicherweise die Tore der Stadt wieder öffnen lässt. Die Helden mutmassen, dass die Ereignisse den Bergkönig midle gestimmt haben müssen oder Tschubax durch ihr Eingreifen von einem Einflusszauber befreit werden konnte. Auf jeden Fall nutzen sie die Gelegenheit, Xorlosch unverzüglich zu verlassen, denn Kalea hatte nach dem Kampf mit dem Karakil eine Vision, deren Inhalt in Verbindung mit der Praioskirche stehen könnte. Deshalb machen sich die Gefährten auf nach Gareth.
Kurz vor Albenhus werden die Helden jedoch von Bannstrahlern in garethischen Wappenfarben aufgebracht und ins Lager des amtierenden Oberhaupts der Praioskirche verschleppt. Dort erfahren sie, dass Yariell auf einem Protestmarsch nach Elenvina ist, wo sich Hilberian Grim nach einem vermeintlichen Praiosorakel selbst zum Boten des Lichts, also zum Oberhaupt der Praioskirche, ausgerufen hat. Die Gefährten werden nun verdächtigt, Attentäter Hilberians zu sein. Glücklicherweise ist auch Grossinquisitor Da Vania zu gegen und verbürgt sich für die Gruppe. Er geht sogar noch weiter und bittet die Gefährten, verdeckt eine Nachricht zu Hilberian Grim zu bringen. Da Vania möchte auf Geheiss Yariells zwischen den beiden Fronten der Praioskirche vermitteln, damit ein Blutvergissen um die Macht verhindert werden kann. Deshalb sollen die Gefährten nach Elenvina reisen und dort versuchen, Kontakt mit Hilberian aufzunehmen, um ihm persönlich einen Orakelspruch zu übermitteln, welcher Yariell im Traum erhalten hatte. So möchte der amtierende Bote des Lichts prüfen, ob Hilberian tatsächlich von Praios berufen ist und ebenfalls einen echten Orakelspruch erhalten hat. Falls dies zutrifft, sollen die Gefährten ein Treffen zwischen den beiden Widersachern vorverhandeln und Kunde zurückbringen. Da Vania kann den Helden jedoch kein offizielles Zeichen mitgeben, da eine offizielle Verhandlungsbereitschaft Yariells als politischer Einbruch interpretiert werden könnte und damit Hilberians Position gestärkt würde, auch wenn er nicht von Praios berufen wäre.
Etwas erbost über die politischen Machenschaften, erklärt sich die Gruppe doch bereit, zwischen den Fronten zu vermitteln. Wenn auch nur, um die unbeteiligten Bürger des Mittelreiches, die unweigerlich zwischen die Fronten geraten würden, zu schützen.
« Letzte Änderung: 16. März 2019, 20:28:14 von Gelron »
Gespeichert
[DSA] Aves' Novizen [G7-Kampagne]: Die Sturmchronik und Gruppenbeschreibung
- Aventurische Reisegruppe seit 2012
- G7-Kampagne seit 2016
Seiten: 1 ... 17 18 [19]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.07 Sekunden mit 24 Abfragen.