Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten

Autor Thema: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel  (Gelesen 15496 mal)

Arcos Stormblade

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1984
  • 24. Januar 2015, 11:55:46
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #15 am: 24. Januar 2015, 11:55:46 »

Das Problem das dabei auftauchen kann, wenn man so einen Meisterbogenschützen spielt: die anderen Mitspieler schauen dann vermutlich etwas durch die Röhre, wenn sie nicht Ähnliches in ihren Disziplinen zustande bekommen. Das führt zu einem Ungleichgewicht und das vermutlich zu Ärger in der Gruppe.



Ich denke wenn einer der Charaktere Waffenmeister Bogen hat, werden die anderen auch ähnlich mächtig sein. Auch Magier können extrem viel umhauen, und Nahkampfwaffenmeister sind sowieso enorm wichtig, um den Schützen den Rücken frei zu halten.

Natürlich sollte man keinen 20.000 AP Charakter Bogenschützen in einer Anfängerrunde spielen :D

tomtom

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 832
  • 8-Bit Onkel
    • Toms Blog
  • 24. Januar 2015, 12:22:53
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #16 am: 24. Januar 2015, 12:22:53 »

Es gibt ja glücklicherweise neben DSA auch noch andere Rollenspielsysteme:

- In Pathfinder kann man sich diverse Spezialisten im Bogenschießen bauen, die mehrere Pfeile pro Kampfrunde abschießen
- In Rolemaster (Arms Companion) kann man Bogenschützen mit ähnlichen Tricks wie aus dem Video bauen
- ...
Gespeichert

harekrishnaharerama

  • Spielleiter
  • Kaiserdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2776
  • Bleib lieb!
  • 24. Januar 2015, 14:16:37
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #17 am: 24. Januar 2015, 14:16:37 »

In SR4 war das auch kein Problem, da konnte man sowieso eine Aktion pro Inidurchgang machen, dazu kann man noch seinen Pool aufteilen, um mehrere Angriffe zu starten. Also wenn man gut genug ist, dann kann man schon so 4-12 Angriffe mit 'nem Bogen oder sonstwas in 3 Sekunden bringen ;)
« Letzte Änderung: 24. Januar 2015, 14:18:16 von harekrishnaharerama »
Gespeichert

Weltengeist

  • Halimaton
  • Spielleiter
  • Ewiger Drache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11214
  • Opa Wetterwachs
    • Weltengeists Homepage
  • 24. Januar 2015, 14:28:35
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #18 am: 24. Januar 2015, 14:28:35 »

Ich sehe das Problem im Spiel jetzt nicht. Ich meine: Der Typ ist vermutlich einer der besten weltweit. Wenn ein SC erstmal soweit ist, das von sich sagen zu können: fein. Dann hat er/sie vermutlich auch Begleiter, die z.B. 3 Nahkampfangriffe pro Sekunde durchführen können und einen heranfliegenden Pfeil einfach mit dem Säbel durchhauen. Oder eben gleich aus der Luft fangen. Und wenn die Wildcard-NSC das gleiche können, ist die Balance auch wieder hergestellt.

Im Gegensatz zum Video sind Gegner im Kampf nämlich keine reinen Zielscheiben. Die verwenden Schilde, weichen aus, gehen in Deckung, schießen in dreifacher Überzahl zurück usw. Gegen Luschen-NSC darf ein guter Bogenschütze doch ruhig seine Erfolgserlebnisse haben. Aber die richtig fähigen Gegner (und SC) können mit ihren Fähigkeiten wieder mithalten.
Gespeichert
"You're pirates. Hang the code, and hang the rules. They're more like guidelines anyway."
"Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte."
Selbstbeschreibung

harekrishnaharerama

  • Spielleiter
  • Kaiserdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2776
  • Bleib lieb!
  • 24. Januar 2015, 14:32:35
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #19 am: 24. Januar 2015, 14:32:35 »

Was dann jedoch doof ist, wenn dann sowas wie Geschosse aus der Luft fangen (Yado?) eine magische Fertigkeit wird, weil die Leute echt glauben, das wäre ein Mythos

Das ist zB. bei SR eine Adeptenkraft, soweit ich mich erinnere . . .
Gespeichert

sigterm

  • Heldinnenspieler
  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4941
  • 24. Januar 2015, 14:36:01
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #20 am: 24. Januar 2015, 14:36:01 »

trotzdem: Wahn-sinn! Ich hab' echt Respekt vor dem Mann ... und wenn man sich vorstellt, das diese TGechniken füher zum üblichen Bogenschützen-Training gehörten ... Naja, es wsaren sicher nicht alle so gut ... aber selbst Durchschnitt ist da besser als zwei Aktionen laden, eine Aktion schiessen.

Apropos: Hier das ganze Gegenteil: https://www.youtube.com/watch?v=Rh-ohspuCmE ... aber die meditieren den Pfeil ja auch in's Ziel.
Gespeichert
Zitat von: Weltengeist
... der Mann hat unter seinen verschiedenen Alias Geschichte geschrieben. Ohne sigterm wäre die Mauer nicht gefallen. Der erste Apple nicht gebaut. DSA nie geschrieben. Der Herr der Ringe nicht verfilmt. Die Snowden-Files heute noch geheim. Wenn ihr genau hinschaut, entdeckt ihr ihn auf jedem einzelnen wichtigen Foto der Zeitgeschichte seit ca. 1987.

harekrishnaharerama

  • Spielleiter
  • Kaiserdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2776
  • Bleib lieb!
  • 24. Januar 2015, 14:49:46
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #21 am: 24. Januar 2015, 14:49:46 »

Nein, garnicht mal. Dieser Bogenschütze legt den Pfeil auch auf den Daumen und nicht auf die andere Seite . . .
Gespeichert

Weltengeist

  • Halimaton
  • Spielleiter
  • Ewiger Drache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11214
  • Opa Wetterwachs
    • Weltengeists Homepage
  • 24. Januar 2015, 14:59:49
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #22 am: 24. Januar 2015, 14:59:49 »

Was dann jedoch doof ist, wenn dann sowas wie Geschosse aus der Luft fangen (Yado?) eine magische Fertigkeit wird, weil die Leute echt glauben, das wäre ein Mythos

Ja und? Was weißt denn du, ob der Typ im Youtube-Video nicht irgendeinen Pakt am Laufen hat? ;D
Gespeichert
"You're pirates. Hang the code, and hang the rules. They're more like guidelines anyway."
"Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte."
Selbstbeschreibung

Weltengeist

  • Halimaton
  • Spielleiter
  • Ewiger Drache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11214
  • Opa Wetterwachs
    • Weltengeists Homepage
  • 24. Januar 2015, 17:22:44
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #23 am: 24. Januar 2015, 17:22:44 »

Wusstet ihr übrigens, dass der Typ ursprünglich LARPer war und deshalb anfing, sich für Bogenschießen zu interessieren?
(Hab ich gerade in einer dänischen Tageszeitung gefunden)
Gespeichert
"You're pirates. Hang the code, and hang the rules. They're more like guidelines anyway."
"Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte."
Selbstbeschreibung

Aylaschijian

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 369
  • 24. Januar 2015, 17:37:58
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #24 am: 24. Januar 2015, 17:37:58 »

Hab ich mir fast gedacht, da in ersten paar secs er ja als Räuber verkleidet ist :D
Gespeichert
"Good triumphs over Evil while Neutral gets the bill."
- "Order of the Stick"-Zitat

sigterm

  • Heldinnenspieler
  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4941
  • 24. Januar 2015, 17:47:34
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #25 am: 24. Januar 2015, 17:47:34 »

Wusstet ihr übrigens, dass der Typ ursprünglich LARPer war und deshalb anfing, sich für Bogenschießen zu interessieren?
(Hab ich gerade in einer dänischen Tageszeitung gefunden)

Hey ... dann möcht' ich das von ihm mal mit Pömpel-Pfeilen sehen! ;)
Gespeichert
Zitat von: Weltengeist
... der Mann hat unter seinen verschiedenen Alias Geschichte geschrieben. Ohne sigterm wäre die Mauer nicht gefallen. Der erste Apple nicht gebaut. DSA nie geschrieben. Der Herr der Ringe nicht verfilmt. Die Snowden-Files heute noch geheim. Wenn ihr genau hinschaut, entdeckt ihr ihn auf jedem einzelnen wichtigen Foto der Zeitgeschichte seit ca. 1987.

Farnir

  • ♥♥♥ Admin der Herzen ♥♥♥
  • Drachenritter
  • Goldener Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7070
  • 24. Januar 2015, 17:52:19
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #26 am: 24. Januar 2015, 17:52:19 »

Wenn die Bogenschützen aufgewertet werden, kann man ja gleich die anderen Waffenarten nachziehen. Nach einem durchschnittlichen Dolchtreffer sind Menschen kampfunfähig, selbst wenn es "nur" eine Beinwunde ist... von Schwerttreffern ganz zu schweigen etc.

Da muß man halt wissen, welche Mischung aus Simulation und Cineastik man möchte.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2015, 19:59:01 von Farnir »
Gespeichert
Storyteller 100% Tactician 75% Method Actor 50% Power Gamer 42%
Specialist 33% Casual Gamer 0% Butt-Kicker 0%.

Namezahl

  • Spielleiter
  • Kaiserdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3275
  • Dieser Text ist sehr persönlich. Bitte nicht lesen
  • 24. Januar 2015, 19:31:09
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #27 am: 24. Januar 2015, 19:31:09 »

Wenn die Bogenschützen aufgewertet werden, kann man ja gleich die anderen Waffenarme nachziehen. Nach einem durchschnittlichen Dolchtreffer sind Menschen kampfunfähig, selbst wenn es "nur" eine Beinwunde ist... von Schwerttreffern ganz zu schweigen etc.

Da muß man halt wissen, welche Mischung aus Simulation und Cineastik man möchte.

Das ist eben genau der Punkt. Das ganz sollte eigentlich auch nur das Video einleiten und keine wahre Diskussion los treten ob und wie jetzt Bogenschützen im Rollenspiel zu handhaben sind. :)
Gespeichert
Muh!

Arcos Stormblade

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1984
  • 25. Januar 2015, 10:54:51
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #28 am: 25. Januar 2015, 10:54:51 »

Nach einem durchschnittlichen Dolchtreffer sind Menschen kampfunfähig, selbst wenn es "nur" eine Beinwunde ist...


Das kommt auf die Zone an, bei der Beinwunde muss ich dir aber widersprechen - ein geübter Kämpfer kann dann sehr wohl noch weiter kämpfen. Sollte natürlich das Herz oder andere lebenswichtige Organe getroffen werden, sieht das ganze natürlich anders aus.
Man darf natürlich keinen durchschnittlichen Menschen aus der heutigen Zeit als Referenz nehmen. Dazu kommt auch noch die Frage inwiefern Rüstung die Waffen nicht ziemlich gut abschwächt.

Namezahl

  • Spielleiter
  • Kaiserdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3275
  • Dieser Text ist sehr persönlich. Bitte nicht lesen
  • 25. Januar 2015, 10:58:58
Re: Ende der ewigen Bogenchützendiskusionen im Rollenspiel
« Antwort #29 am: 25. Januar 2015, 10:58:58 »

Nach einem durchschnittlichen Dolchtreffer sind Menschen kampfunfähig, selbst wenn es "nur" eine Beinwunde ist...


Das kommt auf die Zone an, bei der Beinwunde muss ich dir aber widersprechen - ein geübter Kämpfer kann dann sehr wohl noch weiter kämpfen. Sollte natürlich das Herz oder andere lebenswichtige Organe getroffen werden, sieht das ganze natürlich anders aus.
Man darf natürlich keinen durchschnittlichen Menschen aus der heutigen Zeit als Referenz nehmen. Dazu kommt auch noch die Frage inwiefern Rüstung die Waffen nicht ziemlich gut abschwächt.
Beintreffer ist nicht Beintreffer. Eine oberflächliche Wunde oder ein einfacher Schnitt ist da nicht das Problem. Aber eine tiefe Wunde zertrennt Muskeln oder gar Arterie. Das ist dann weniger gut :P
Gespeichert
Muh!
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.164 Sekunden mit 22 Abfragen.