Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Neuigkeiten:

Teamspeak 3 Server: drachenzwinge.de - Port: 9987

Seiten: 1 ... 9 10 [11]   Nach unten

Autor Thema: [DSA 4.1] Historia Dere 18+  (Gelesen 48871 mal)

Namenloser

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
  • 23. April 2022, 12:51:13
Re: [DSA 4.1] Historia Dere 18+
« Antwort #150 am: 23. April 2022, 12:51:13 »

Holzfällerei

Kurze Notiz des Landvogtes von Honingen Cuill ui Harmlyn

Eine Gruppe wurde ausgesandt um Holz für den König zu schlagen. Mit ihnen ging eine Gruppe um die flüchtige Alchimistin zu finden. Anzeichen wurden entdeckt, die Gesuchte entkam jedoch erneut. Ein Holzfäller wurde von einem Baum erschlagen.
« Letzte Änderung: 21. Mai 2022, 11:40:34 von Namenloser »
Gespeichert

Namenloser

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
  • 21. Mai 2022, 11:49:29
Re: [DSA 4.1] Historia Dere 18+
« Antwort #151 am: 21. Mai 2022, 11:49:29 »

Träumei

Bericht der Untersuchung der Gräfin von Bredenhag Rhianod ni Llud, Notiz

Bei Praios wie kann sowas nur passieren. Vier Reisende im Schlaf verstorben, ist üble Magie im Spiel? Die Befragung der Herbergsleute hat keine weiteren Erkenntnisse erbraucht außer das sie unter Alpträumen gelitten hätten. Eine Spur zu einer Gauklertruppe und eines Händler haben keine weiteren Hinweise erbracht. Die Weiße Gilde besonders ist darauf erpicht gewesen die Ursache zu finde, da unter den Toten einer ihrer Zunft ist. Boron sei es gedankt das eine Geweihte zu gegen war die sich gleich der Toten annahm und sie nach ihren Gepflogenheiten begrub. Möge ihre Seelen frieden finden.
Gespeichert

Namenloser

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
  • 14. September 2022, 13:18:25
Re: [DSA 4.1] Historia Dere 18+
« Antwort #152 am: 14. September 2022, 13:18:25 »

Frevelei wider Tsa/color]

Efferd bis Travia 1019 BF


Chronik über die Recken welche die Gezeichneten genannt, von der Heiligen Inquisition und der KGIA überprüft


In Gesprächen mit Zaubergelehrten aus Khunchom ist ersichtlich geworden das die Recken die man die Gezeichneten nennt von der dortigen Akademie auf eine Reise in die Tulamidengebiete gesickt wurden.
Was genau sie dort suchten wollten die Hesindejünger mir nicht offenbaren, wie man es von Magiern gewohnt ist die um ihr Wissen bangen.
Bestätigt ist jedoch das sie in verschiedenen Orten am Mhanadi und um die Gor gesichtet wurden.
Ein Besuch von Keshal Rohal, der Ordensburg des Ordo Defensores Lecturia, dem einfachen Laien auch als Graue Stäbe von Perricum bekannt und ein Gespräch mit dem dortigen Großmeister Tarlisin von Borbra gilt als gesichert.
Doch wer mit der Rahjageweihten und dem Mann mit der Augenklappe reiste war jemand anderes als die Magier in Khunchom berichteten, ein Maraskaner, eine Rondrageweihte und ein finstrer Magier aus Brabak, welcher von der Grauen Gilde für vergehen verurteilt worden war.
Zeugen wollen gesehen haben wie diese mit dem Großmeister durch Zaberei durch die Luft davon flogen.
Ein Gefechtsbericht der Fürstlich Gorischen Berittenen Schützen des aranischen Militärs vermerkt das Auftauchen jener Gruppe und ein Gefecht gegen Unheilige Wesen im Ort Borbra.
Bewohner von Borbra sprachen nur ungern über die Ereignisse, jedoch ist von ihnen überliefert das die Recken über den Mhanadi setzten und in Richtung des Khoramgebirges reisten.
Aus diesem kamen sie einige Praiosläufe später wieder, mit einem anderen Magier und ohne die Geweihte der Rondra, welche fast einen Praioslauf später eintreffen sollte.
Ereignisse sind weiterhin schwer zu erfahren was in Borbra vorgefallen war. Belegt ist jedoch das der Maraskaner nicht aus dem entdeckten Magiergrab wieder herauskam.
Zeugen in Rashdul und Khunchom sprechen von Sichtungen einiger der Recken, besonders in Khunchom soll es zu einem kleinen Aufruhr gekommen sein, ob dies jedoch durch die äußerst auffällige Schönheit der Geweihten der Rahja zu schulden ist oder etwas anderes sich zutrug mochte ich nicht ergründen.
Als die Recken wieder in Punin gesichtet wurden, fehlte einer von ihnen und ward nimmer gesehen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 9 10 [11]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.1 Sekunden mit 22 Abfragen.