Forum Drachenzwinge

Community => Allgemeine Themen => Thema gestartet von: jungbluth am 18. Juni 2018, 21:10:02

Titel: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 18. Juni 2018, 21:10:02
Aus gegeben Anlass und da es falls dazu kommt auch evtl auch das Ende der Drachenzwinge bedeuten könnte

https://www.change.org/p/stoppt-die-zensurmaschine-rettet-das-internet-uploadfilter

und hier noch die info seite dazu:

https://savetheinternet.info/de_DE
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Huhn am 18. Juni 2018, 22:31:03
Und für alle, die gerne mehr wissen möchten als vier Sätze zu jedem Artikel: Hier (https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52016PC0593&from=DE) die Texte, über die da abgestimmt wird.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 18. Juni 2018, 22:41:33
Aus gegeben Anlass und da es falls dazu kommt auch evtl auch das Ende der Drachenzwinge bedeuten könnte
Inwiefern? Wir haben doch schon genau so eine Sperre, nur nicht automatisiert: ►Bilder im Forum (https://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=121073.msg899023#msg899023), insbesondere der Abschnitt "Bilder als Dateianhang" entspricht quasi dem, was Du hier als "mögliches Ende der Drachenzwinge" bezeichnest.

Nicht, dass ich dieses kommende Gesetz nicht auch kritisch sehe, aber eine Gefahr für Drachenzwinge kann ich nicht erkennen. Der gemeine Nutzer dieses Angebots hier wird bestimmt kein Opfer von automatisierten Upload-Sperren und eine bedrohte "Meme-Kultur" haben wir auch nicht.

Etwas weniger Panik (und Politik) bitte.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 18. Juni 2018, 22:48:34
Ich bin weit von der Absicht entfernt hier Panik verbreiten zu wollen und das gnaze geht ja nicht nur um Uploads sondern auch um Textzensur, man muss nur mal etwas weiter denken als von "von zwölf bis mittag" wie man so schön sagt (schon mal sorry falls das beleidigend rüberkommen sollte)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Hellstorm am 18. Juni 2018, 22:53:29
Hab das Gesetz jetzt gelesen und sehe mögliche Probleme aber die kommen nicht von dem hier besprochenen Gesetz, sondern vom Urheberrecht. Das Urhebergesetz müsste geklärt und verbessert werden.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 18. Juni 2018, 22:57:32
Ich bin weit von der Absicht entfernt hier Panik verbreiten zu wollen und das gnaze geht ja nicht nur um Uploads sondern auch um Textzensur, man muss nur mal etwas weiter denken als von "von zwölf bis mittag" wie man so schön sagt (schon mal sorry falls das beleidigend rüberkommen sollte)
Das ist das Ende von negativen Rezensionen auf Drachenzwinge, welche mit Zitaten aus den Werken belegt werden?

Schon mal $Floskel, falls irgendwas, aber ja, meiner Meinung nach machst Du hier Panik mit dem Bezug zu DZ.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 18. Juni 2018, 23:08:14
meiner Meinung nach machst Du hier Panik mit dem Bezug zu DZ.
ich werd auch den Teufel tun dich von deiner Meinung abbringen zu wollen...
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Farlon am 18. Juni 2018, 23:39:07
Zuerst: Keine Panik! Die Drachenzwinge wird auch noch bestehen, wenn alle hier gespielten Charaktere schon lange das Zeitliche gesegnet haben oder sich im wohlverdienten Abenteurer-Ruhestand befinden. :D

Ansonsten ist das Thema natürlich ein bedeutsamer Schritt in Sachen Onlinerecht und eine kurze Info an dieser Stelle sicherlich in Ordnung. Dabei wollen wir es dann aber auch belassen und von weiteren Diskussionen absehen. Material zur Meinungsbildung findet sich im Internet genügend, da kann jeder für sich schauen.

Danke!
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Huhn am 19. Juni 2018, 00:01:13
Ich habe mal recherchiert, wer hinter der savetheinternet-Kampagne steht. Setzt euch, das dauert länger.  ;D

Laut Impressum von savetheinternet.info (https://savetheinternet.info/de_DE/imprint) steht ein Herr Stephan Wolligandt dahinter und der ist erreichbar unter Gerresheimer Landstrasse 172, 40627 Düsseldorf und unter der Telefonnummer +4921154256000.

Wenn wir dieser Adresse und Telefonnummer folgen, landen wir auf einer Shopseite, auf der der Shopbetreiber (ein Herr Simon Jung bzw. die Lappenz GmbH (https://www.online-handelsregister.de/handelsregisterauszug/nw/Duesseldorf/L/Lappenz+GmbH/3736538)) laut Impressum (https://pr0mart.com/imprint) unter denselben Daten erreichbar ist - also bei einer Firma.

Der Shop ist der Fanshop zu der Website pr0gramm.com (https://pr0gramm.com/). Das ist eine Seite wie 9gag, auf der Bilder gesammelt werden. Und da kommt jetzt auch langsam raus, was der Ersteller für ein Interesse daran hat, sich gegen die neuen Urheberrechtsrichtlinien zu wenden - der verdient nämlich über diesen Fanshop sein Geld damit, anderer Leute Werke ohne deren Zustimmung zu seinem Geld zu machen. Also genau das, was die neuen Richtlinien verhindern sollen.

Auch sitzen die Betreiber der Seite pr0gramm.com selbst in Spanien (Suntainment S.L.) (https://pr0gramm.com/imprint) und verdienen ihr Geld mit Werbung bzw. sogenannten pro-Usern, die Geld dafür zahlen, zusätzliche Funktionen nutzen zu können. Die verdienen also aktiv Geld mit Urheberrechtsverletzungen, indem sie potentiell geschützte Bilder zur Verfügung stellen und aus der Nutzung der Plattform durch Privatnutzer Geld machen. Und da sie in einem EU-Land sitzen, wären sie von den neuen Richtlinien direkt betroffen - im Gegensatz etwa zum Konkurrenten 9Gag, die nämlich nicht in der EU ansässig sind, sondern in Honkong (https://en.wikipedia.org/wiki/9GAG). Die haben also ebenfalls einen finanziellen Schaden, wenn nicht den Ruin ihres Geschäftsmodells vor Augen, die Leute von pr0gramm.com - kein Wunder also, dass sie diese Petition unterstützen oder mutmaßlich sogar selbst angeleiert haben.

Das erklärt natürlich auch, warum sie eine so reisserische Petition starten, in der nicht einmal auf den eigentlichen Gesetzestext verlinkt wird - am Ende informiert sich noch wer und findet raus, was das Gesetz eigentlich soll - nämlich große Firmen davon abhalten mit anderer Leute Eigentum ungefragt Kohle zu machen.

pr0gramm.com scheint auch keine besonders unterstützenswerte Community zu haben, wenn ich mir diesen Vice-Artikel (https://www.vice.com/de/article/avq4mp/von-benissen-neuschwuchteln-und-bergjuden-das-imageboard-pr0grammcom-358) hier so durchlese.

Auf einer spendenbasierten Crowdfundingplattform  (https://www.gofundme.com/savetheinternetinfo)hat der Ersteller der Petition übrigens auch schon 11.000€ gesammelt - ohne dass aus der Seite ersichtlich würde, wie genau das Geld denn nun eigentlich das Internet retten soll. Er impliziert, dass es in diese Kampagne fließen würde - es steht aber nirgendwo geschrieben. Was der jetzt mit den 11.000€ macht - keine Ahnung. Die meisten Kommentare unter dieser Crowdfundingkampagne stammen offenkundig auch von Usern von pr0gramm.com.

Kurz gesagt: Da engagieren sich keine besorgten Menschen, die Angst um ihre Freiheit im Internet haben, sondern es stehen Firmen mit knallharten monetären Interessen hinter dieser Petition - und das, ohne dass das irgendwo auf der Seite der Petition kenntlich gemacht würde. Im Ernst - hochdubios das alles.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 19. Juni 2018, 00:58:04
Zugegeben das wusste ich nicht aber nur weil da ne Firma hinter steht ist die Petition ja noch lange nicht falsch. und es ist ja auch keine Pflicht was zu spenden, hab ich auch nicht gemacht.
am Ende informiert sich noch wer und findet raus, was das Gesetz eigentlich soll - nämlich große Firmen davon abhalten mit anderer Leute Eigentum ungefragt Kohle zu machen.
Und es trifft ja leider nicht nur die großen Firmen sondern vor allem die Kleinen. Haben wir ja beim Leistungsschutzrecht schon gesehen. Die Absicht villeicht war gut aber die umsetzung ging nach hinten los

Kurz gesagt: Da engagieren sich keine besorgten Menschen, die Angst um ihre Freiheit im Internet haben, sondern es stehen Firmen mit knallharten monetären Interessen hinter dieser Petition
Die Initiatoren gehören villeicht nicht zu den "besorgten Menschen", aber so wie diese Petition in den sozialen Medien breitgetreten wurde kann man da schon von aus gehen
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Huhn am 19. Juni 2018, 01:01:19
Ich würde diese Diskussion gerne auf PM verlagern, bis gleich. :)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 19. Juni 2018, 01:07:36
Ich hatte nicht vor groß zu Diskutieren sondern wollte nur aufzeigen das nur weil eine sache aus "schlechter" Absicht heraus entstanden das Resultat nicht auch schlecht sein muss, genauso wie umgekehrt.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Eisenkessel am 19. Juni 2018, 01:31:00
Eine tatasache die ich zu bedenken geben möchte ist, das gerade einige Gesetze ( oder eher deren Auslegung) etwas aus dem Ruder laufen.
Große Panikmache und einige Frimen zeigen Lösungen und sahnen dann ab.
Betrug durch Panikmache. Naja wie auch immer, ist nur meine Beobachtung der letzen Ereignisse.

Informationen sind immer gut, wenn es nur nicht auf 20 Webseiten 30 Meinungen dazu geben würde.
Aber das ist eben Internet. Immer schön filtern 😄

Ansonsten habe ich hier Bier und Popkorn und hoffe auf das Beste und befürchte das Schlimmste.

 :evil5: :whip2: :angry4:
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Weltengeist am 19. Juni 2018, 07:44:39
Ich habe mal recherchiert, wer hinter der savetheinternet-Kampagne steht. Setzt euch, das dauert länger.  ;D

Vielen Dank für deine Recherche!

Es freut mich, wenn doch ab und zu noch jemand zuerst versucht, ein paar Fakten zu sammeln, bevor er / sie in eine Diskussion einsteigt!
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 19. Juni 2018, 16:14:26
Für den Artikel 13 und seine tagtäglichen Auswirkungen ist es vollkommen irrelevant wer hinter der Petition steckt.
Der Artikel 13 ist Internet-Zensur allerfeinster Güte und muss deshalb verhindert werden. Punkt. Und er wird auch die DZ betreffen. Denn JEDER Portalbetreiber muss einen Filter haben oder jeden Post auf Urheberrechtsverletzungen prüfen, denn der Portalbetreiber ist haftbar. Und nein, ein "Wir sind für die Inhalte der Postings der Mitglieder nicht haftbar" geht dann nicht mehr, denn genau das seid ihr dann: explizit haftbar! Der Seitenbetreiber, die Moderatoren und jeder andere der Bearbeitungsrechte auf der Seite hat. Sprich auch jeder "Besitzer" eines Gruppen-Unterforums ist haftbar für die Urheberrechtsverletzungen seiner Gruppenmitglieder.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Grom am 19. Juni 2018, 17:50:18
Sowohl P&P Regeln, als auch Gesetze sollte man anhand von Zitaten diskutieren. Alles andere ist frei von Sinn. Wie man schon bei der ganzen Panikmache bezüglich der DSGVO gesehen hat. ::)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Frostgeneral am 19. Juni 2018, 18:31:05
Kühlen Kopf bewahren.
Ab 50.000 Unterschriften muss die EU sich um sowas kümmern und darf es nicht ignorieren, es sind über 100.000 Unterschriften
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Huhn am 19. Juni 2018, 23:48:26
Naja... ich hab oft den Eindruck, dass solche Petitionen das Papier nicht wert sind, auf dem sie ausgedruckt werden. Siehe dieser Vorfall aus Leipzig neulich: *klick mich* (http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Karstadt-Hauseigentuemer-wirft-Unterschriften-von-50.000-Leipzigern-in-den-Muell). Zumal bei diesen Onlinepetitionen ja gar nicht sichergestellt ist, dass es die Personen, die da unterschrieben haben, wirklich alle gibt bzw. dass sie wirklich so viele waren.

Und wie Grom schon sagte: Zitate!

Artikel 13, Abs. 1 lautet so:
Zitat
Diensteanbieter  der  Informationsgesellschaft,  die  große  Mengen  der  von  ihren Nutzern  hochgeladenen  Werke  und  sonstigen  Schutzgegenstände  in  Absprache  mit den   Rechteinhabern   speichern   oder   öffentlich   zugänglich   machen,   ergreifen Maßnahmen,  um  zu  gewährleisten,  dass  die  mit  den  Rechteinhabern  geschlossenen Vereinbarungen,  die  die  Nutzung  ihrer  Werke  oder  sonstigen  Schutzgegenstände regeln,  oder  die  die  Zugänglichkeit  der  von  den  Rechteinhabern  genannten  Werke oder  Schutzgegenstände  über  ihre  Dienste  untersagen,  eingehalten  werden.  Diese Maßnahmen wie   beispielsweise   wirksame   Inhaltserkennungstechniken   müssen geeignet   und   angemessen   sein.   Die   Diensteanbieter   müssen   gegenüber   den Rechteinhabern in angemessener Weise darlegen, wie die Maßnahmen funktionieren und  eingesetzt  werden  und  ihnen  gegebenenfalls  über  die  Erkennung  und  Nutzung ihrer Werke und sonstigen Schutzgegenstände Bericht erstatten.
 

Ich seh da noch nicht das Ende des Internets auf uns zurollen und ich lese da auch nicht, dass alle Portalbetreiber zum Einbau von Filtern verpflichtet werden. Das steht da so einfach nicht. Klar - kann man mit bösem Willen reinlesen, dass das so sein könnte. Steht aber halt erstmal nicht da. Bisher hat uns sowas im übrigen auch nicht wehgetan: Youtube zum Beispiel setzt diese Richtlinie seit ner guten Weile um - die haben einen solchen Filter bzw. solche Kontrollmechanismen schon längst. Und die Drachenzwinge ist kein Anbieter, der "große Mengen" an solchen Daten speichert oder zugänglich macht. Dieser Paragraf (und im Grunde das ganze Gesetz) soll primär gegen große Contentaggregatoren, die mit anderer Leute Werken Geld machen, wirken. Davon ab ist die Umsetzung der Richtlinien sowieso wieder Sache der einzelnen Staaten - es wird also ohnehin nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Contentfilter werden da nur als ein Beispiel genannt, wie die Richtlinie umgesetzt werden könnte. Wer da wieder das Ende des Internets heraufbeschwört, sind diese Säcke, die aktuell mit irgendwelcher anderer Leute Arbeit eben dick Asche machen, ohne dafür Geld abdrücken zu müssen. Die machen jetzt Panik. Klar - die fürchten ja auch um die eigene Haut.

Ganz ehrlich - ich find das Gesetz auch... schwierig. Aber diese Panikmache, die auf schlechten oder falschen oder halben Informationen beruht, nervt mich grad viel mehr. Und meine Fresse - wenn euch allen das Internet so wichtig ist - wo wart ihr denn in den letzten zwei (?) Jahren, in denen diese Richtlinien ausdiskutiert wurden?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 20. Juni 2018, 10:53:49
Und gerade YouTube ist das beste Beispiel dafür dass die Filter hinten und vorne nicht funktionieren.

Diese Richtlinien wurden nichtöffentlich ausdiskutiert. Auch dass sie jetzt öffentlich wurden war nicht der "guten Berichterstattung" zu verdanken sondern einiger weniger Menschen die es zufällig mitbekommen haben / die Insiderinformationen haben. Es ist wie jedes Mal zur WM. Alle sind abgelenkt, also drücken wir schnell mal ein extrem wichtiges Gesetz durch. Wie z.B. das Parteienfinanzierungsgesetz.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Huhn am 20. Juni 2018, 17:22:26
Und gerade YouTube ist das beste Beispiel dafür dass die Filter hinten und vorne nicht funktionieren.

Natürlich nicht - genau deswegen bringen sie ja auch nicht die heraufbeschworene Internetzensur mit sich, sondern bloß eine größere Kreativität der Uploader.  ;) Und ich find ja auch, dass das ne Stuss-Idee ist. Eigentlich sind wir uns hier doch alle einig, dass wir gerne ein freies Internet hätten. Mich regt hier vor allem die verlinkte Petition und deren Aufmachung auf, nicht die Tatsache, dass sich Menschen gegen diese neue Richtlinie wehren wollen. Es gibt andere Seiten, die meiner Meinung nach bessere Ideen zum Wehren liefern, als die vom Threadstarter verlinkte. Und hinter denen weniger obskure Gestalten stecken. Netzpolitik, um nur ein Beispiel zu nennen.

Trotzdem denke ich auch, dass da wieder viel Wind um Nix gemacht wird und da Zeug reininterpretiert wird, das so gar nicht unbedingt in der Richtlinie drinsteht. Und hey - im schlimmsten Fall wird das durchgedrückt und funktioniert dann (erstmal) vorne und hinten nicht.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 20. Juni 2018, 19:36:03
Mir reichen schon die 3 Ausrufezeichen im Titel um den Thread nicht ernst zu nehmen :)

Und theoretisch sind politische Diskussionen auf der Zwinge eh nicht erwünscht. ;)

Mehr schreib ich hier nicht.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 20. Juni 2018, 19:40:08
Es ist eine politische Diskussion die die Drachenzwinge betrifft. Wie soll man das also hier nicht diskutieren?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 20. Juni 2018, 20:37:39
So oder so.
Der Artikel wurde heute angenommen und in ich glaube zwei Wochen wird dann endgültig entschieden.
Ich denke sowas würde exakt das Gegenteil von dem bewirken was aktuell Sache ist: technischer Fortschritt.
Denn der betrifft auch die Weiterentwicklung des Internets und diese würde damit praktisch erstmal abgeschafft.
Allerdings sehe ich nicht ganz das Problem für die Drachenzwinge.
Hier wird doch nicht geuploadet.
Der Artikel bezieht sich meines Wissens nach nur auf Video-, und Bildmaterial.
Oder noch was anderes?

Es gibt auch ne neue Petition auf change.org.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Frostgeneral am 21. Juni 2018, 08:03:36
Der Artikel bezieht sich auf alles.
Du darfst auch keine Artikel mehr verlinken mit Url

Die Bild Zeitung hat eine dumme News? Darfst du nicht verlinken.

Lediglich Angebote der Öffentlich Rechtlichen darfst du hier rein tun.
Links zu anderen Foren sind auch verboten wenn sie keine Verzichtserklärung schreiben.
Auch wenn es Werbung für beispielsweise das Tanelorn toll wäre, ohne deren Einverständnis darfst du keinen Link oder Bild posten.

Soviel zu den Konsequenzen der Drachenzwinge
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Roach am 21. Juni 2018, 09:20:05
Der wiedergegebene Gesetzesartikel ist arg ungenau. Was sind "große Mengen"? 3, 10, 30, 300 3000, 3.000.000? Wo liegt die Grenze? Ist das abhängig vom Content, der 'original' ist?  Da komt dann sicher jemand auf die Idee, "Mengen" sei alles >1 und zerrt ein Mini-Forum vor den Kadi, das sich die Kosten gar nicht leisten kann. Bis dann höchstrichterlich eine Zahl festgelegt ist, vergehen Jahre mit 'zig Abmahungen...
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 22. Juni 2018, 16:37:13
Inzwischen hat sich der Rechtsanwalt Christian Solmecke mit diesem Thema befasst.
https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4 (https://www.youtube.com/watch?v=1DKk69J5pb4)

Mir reichen schon die 3 Ausrufezeichen im Titel um den Thread nicht ernst zu nehmen :)

Was das angeht wurde mit der gesamte Titel so wie er ist vonder Autovervollständigung meines Browsers vorgeschlagen und ich hab das einfach so übernommen
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Frostgeneral am 05. Juli 2018, 12:30:59
Geschafft (https://twitter.com/Senficon/status/1014814460488413185)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: CertusRaven am 05. Juli 2018, 16:59:48
Nur für's erste. Wird im September nicht neu beraten?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 05. Juli 2018, 19:55:47
ein Schritt in die richtige Richtung. Mal gucken wie es weitergeht.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 13. September 2018, 15:03:40
Artikel 13 ist jetzt durch. Allerdings nur mit freiwilligem Upload Filter. Trotzdem schockierend dafür dass wir uns im Zeitalter des Internets befinden sollen. Ich verstehe die Logik dahinter auch nicht, dass man sowas durchlässt obwohl gefühlt das ganze Internet dagegen war. Die Petition hat über 1 Millionen Unterschriften und das sind nur die Leute die ihren Arsch hochbekommen haben um da zu unterschreiben .
Warum stimmen auch die Leute darüber ab, die wahrscheinlich noch nicht mal einen Computer angefasst haben.
Genau wie die "Killerspiel Experten" sind die. Den ersten Schritt zur Abschaffung des Internets haben sie also geschafft. Wen wundert's bei dem Internet Ausbau in den letzten Jahren.
Nicht das Deutschland sowieso schon fast ganz unten liegt in Sachen internetgeschwindigkeit innerhalb der EU.
Danke dafür also.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 13. September 2018, 15:13:08
Was hat die CDU jetzt damit zu tun?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 13. September 2018, 15:44:37
Kenne jemanden der in der CDU ist und da auch die "hohen" Leute kennt. Der hat erzählt, dass die Grundstimmung da eher positiv für den Artikel sind. War vielleicht etwas verallgemeinert. Ich nehme das mal zurück, weil ich weiß dass es da auch leute gibt die dagegen waren. wie zum Beispiel mein "Kontakt"  ;).
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 13. September 2018, 15:49:09
Trotzdem war das eine Entscheidung des EU-Parlaments und keine rein deutsche
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 13. September 2018, 15:52:23
das ist mir bewusst. Ich habe mich damit nur auf das angegebene bezogen. gar nicht mal dass die cdu dran schuld ist sondern eher dass viele von denen das gut fanden
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Oak am 13. September 2018, 17:16:00
Nun lese ich in den Beiträgen gar nichts mehr von CDU, allerdings sehe ich einen Editier-Vermerk. Ich nehme also an, dass der Zusammenhang mit der CDU ohne eine transparente Kenntlichmachung entfernt wurde. Ganz schlechter Stil.

Wer etwas zum Tauziehen um die hier diskutierten Änderungen erfahren möchte, findet von Stefan Niggemeier (z.B. hier (https://uebermedien.de/31362/verleumder-im-dienst-der-aufklaerung/)) eine Menge lesenswertes zu dem Thema.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Just_Flo am 13. September 2018, 17:46:19
Es gibt auch Menschen die deshalb nicht dagegen "unterschrieben" haben weol sie nicht dagegen sind.
Ich gehöre zu diesen Personen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Danii0206 am 13. September 2018, 21:18:51
Wo kann man denn den kompletten Text des vorgeschlagenen Gesetzes finden? Ich gehe davon aus, der Text im Link im zweiten Post ist nicht mehr aktuell, oder?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 13. September 2018, 22:48:37
Wo kann man denn den kompletten Text des vorgeschlagenen Gesetzes finden? Ich gehe davon aus, der Text im Link im zweiten Post ist nicht mehr aktuell, oder?

https://juliareda.eu/wp-content/uploads/2018/09/Copyright_Sept12_Voss.pdf
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Danii0206 am 14. September 2018, 00:50:34
Danke! :)

Edit:
Die Änderung zum Artikel 11 § 2a finde ich einen sehr wichtigen Zusatz. Damit kann ich das Internet genau so weiter nutzen, wie ich es bisher auch getan habe. Ein Untergang dessen scheint mir unwahrscheinlich. Vielleicht wird es etwas anders. Aber wenn dadurch Contentersteller etwas für ihren Content bekommen, statt dass nur die Contentverbreiter daran verdienen, finde ich das gut.

Edit vom 14.2.2019: Da der Gesetzestext nochmals verändert wurde, ändere ich meine Meinung. Diese Gesetzesänderung befürworte ich nicht.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 14:11:14
Der Youtuber Herr Newstime im Interwiev mit der EU-Abgeordneten Julia Reda

https://www.youtube.com/watch?v=IHKIMRzjaNo (https://www.youtube.com/watch?v=IHKIMRzjaNo)

Und scheinbar war doch keine Panikmache wie mir hier schon unterstellt wurde und es Betrifft uns als Forum wirklich
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Frostgeneral am 14. Februar 2019, 14:47:35
Tja, so wie es aussieht müssen wir uns wohl oder übel doch erheben.

Älter als drei Jahre? Dann macht mal ein Uploadfilter rein.
Können wir technisch nicht?
Dann löscht euch.

Wenn das im April durchgeboxt und verabschiedet wird, dann stirbt das Internet in Europa. Literally
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Danii0206 am 14. Februar 2019, 18:25:43
Ich möchte meine Meinung vom 14 September 2018 revidieren. Die aktuellen Vorgänge in der Sache sind besorgniserregend.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 18:28:27
Wenn das im April durchgeboxt und verabschiedet wird, dann stirbt das Internet in Europa. Literally
Das ganze hab ich ja schon am 18.06.2018 gesagt, wo dx1 ja noch behauptet hat ich würde nur Panik verbreiten wollen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Eisenkessel am 14. Februar 2019, 18:36:07
Also... ich habe den Text nun mal gelesen und tatsächlich auch (so gut ich kann) übersetzt.
Andere, die im Englischen viel besser sind als ich, übersetzten das ja auch gerade.

Es ist bei weitem nicht so schlimm wie befürchtet aber schlimmer als gehofft.

Die frage ist nun, was ist das für ein Text? Also wie ein Gesetzesentwurf sieht es auf jeden Fall nicht aus,
eher wie ein schlechter Spickzettel, um im Fall der Fälle eine Antwort parat zu haben.

Der Text ist so Lückenhaft das man ihn leicht mit einem Käse verwechseln könnte, wenn er denn gelb wäre.
Das dies wieder Radio, Zeitung/Buch und TV unterstützen soll (zumindest sieht es für mich so aus - da kaum Berichterstattung in diesen Medien) ist recht eindeutig.

Ob nun die DZ davon betroffen ist, ist noch sehr fraglich. Spenden zählen ja nicht als einnahmen und davon wurde im Artikel 13 auch nichts geschrieben.

Aber nun lassen wir das mal außen vor.
Wichtig ist für uns Internetuser eigentlich nur, das wir NOCH Zeit haben, etwas dagegen zu unternehmen.
Es ist noch NICHTS entschieden. Auch wenn die Politik uns scheinbar vorsätzlich ignoriert und unterstellt, das wir ja alle nur Bots sind .
Ich meine, die Politiker sind doch eigentlich, so der Grundgedanke, für das Volk da. Damit sie das tun, was für das Volk am besten ist.
Dennoch wird ein großer Teil des Volkes (wir) von scheinbar recht vielen Politikern, ignoriert. 
Es steht schon auf dem Reichstag geschrieben, schade das dort scheinbar nur wenige, die das Gebäude betreten, auch hinschauen.

(https://rpg.unbesiegbar.com/Tausch/dem_deutschen_volke.jpg)
Das Bild liegt auf meinem Server und das Original habe ich hier auch irgendwo in einer Kiste liegen.

Ich werde jedenfalls zu den Demos gehen und weiterhin Post an unsere Damen und Herren Abgeordneten,
das deutsche Justizministerium und das deutsche Bundeskanzleramt schicken.
Gerade sitzen wir hier und arbeiten unsere Meinungen zu den Paragrafen, Absätzen, Sätzen und Untersätzen des Artikel 13 aus.
Niemand soll uns vorwerfen können, wir seinen Bots oder hätten dieses "Werk der Unvollständigkeit und Ignoranz" nicht gelesen.

Klar, dieser Beitrag ist "bedingt" Politisch und Politik ist auf der DZ nicht gerne gesehen.
Aber ich denke, in diesem Fall sollte man da eine Ausnahme machen.


Und mehr kann und werde ich dazu nicht schreiben.

In diesem Sinne
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 18:41:00
Es ist bei weitem nicht so schlimm wie befürchtet aber schlimmer als gehofft.
Doch es ist so schlimm wie gedacht denn du musst alle 3 Kriterien erfüllen und nicht nur eins, und fällt die DZ denn durch weil älter als 3 Jahre.

Hier nimmt Rechtsanwalt Cristian Solmecke Artikel 13 mal auseinander bzw. erklärt ihn. (Hab das Video noch nicht zu ende gesehen)
https://www.youtube.com/watch?v=Ql9xCDJXnJc (https://www.youtube.com/watch?v=Ql9xCDJXnJc) (langes Video)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Frostgeneral am 14. Februar 2019, 19:04:01
äm, nein.
Es ist so schlimm grade weil du NICHT alle 3 erfüllen musst, sondern 1 reicht.
Wir erwirtschaften nicht mehr als 100.000.000 €, das ist egal,
aber wir sind älter als 3 Jahre, daher sind wir mit drin.

Als Betreiber musst du diesen Uploadfilter jetzt installieren, damit hier keine Urheberrechte gebrochen werden. Egal ob wir nun Geld mit dem Bruch verdienen oder nicht
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 19:05:41
Ok, Fail meinerseits, wollte schreiben du musst alle 3 nicht haben.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Shawell am 14. Februar 2019, 19:08:07
Ich traue denen zu, das sie wirklich keine Ahnung haben was es bedeutet, was sie da aushandeln ...
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Doom Shroom am 14. Februar 2019, 19:27:38
Ich wollt grad sagen, die Gesetzgeber sind alle Gaga oder haben null Ahnung wie das Netz funktioniert... Total peinlich eigentlich.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Farlon am 14. Februar 2019, 19:34:19
Nach jetzigem Stand richtet sich Artikel 13 tatsächlich nur an profitorientierte Angebote, womit die DZ ausgenommen wäre. Die endgültige Umsetzung steht noch aus, also schauen wir mal. Ich glaube allerdings nicht, dass in dieser Hinsicht noch verschärft wird - da käme dann doch noch deutlich mehr Gegenwind. So oder so ist es aber eine Katastrophe...
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 19:47:15
Im Gegenteil, die wissen worum es geht. Laut Julia Reda wurde in den Verhandlungen sogar folgendes gesagt:

Zitat: "Wir können es uns nicht erlauben das am Ende die Verlage oder die Verwertungsgesellschaften oder die Musiklabels mit dem Deal nicht zufrieden sind."

Quelle: Interview mit Herr Newstime (https://www.youtube.com/watch?v=IHKIMRzjaNo)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Nin am 14. Februar 2019, 19:56:16
Also... ich habe den Text nun mal gelesen (...)

Wie ist denn der Link?

Nach jetzigem Stand richtet sich Artikel 13 tatsächlich nur an profitorientierte Angebote (...).

Steht das so in dem Artikel 13?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 20:01:38
Also den link kenn ich auch nicht, aber was in Artikel 13 steht erklärt Rechtsanwalt Christian Solmecke hier: https://www.youtube.com/watch?v=Ql9xCDJXnJc (https://www.youtube.com/watch?v=Ql9xCDJXnJc) und wenn ich mich recht erinnere (das Video war sehr lang) gilt das nicht nur für profitorientierte Angebote .
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Farlon am 14. Februar 2019, 20:02:07
Nach jetzigem Stand richtet sich Artikel 13 tatsächlich nur an profitorientierte Angebote (...).

Steht das so in dem Artikel 13?


Als Quelle wieder der Herr Solmecke:

Zitat
Der nun geschlossene Deutsch-französische Kompromiss sieht vor, dass Artikel 13 für alle profitorientierten Plattformen gelten soll.
https://www.wbs-law.de/urheberrecht/geplante-urheberrechtsreform-zerstoert-artikel-13-wirklich-youtube-78689/

Findest du aber auch in zahlreichen anderen, vertrauenswürdigen Quellen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 20:04:08
Für alle profitorientierten Plattformen, aber nicht nur profitorientierten Plattformen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Farlon am 14. Februar 2019, 20:13:58
Hier noch eine weitere Quelle:

Zitat von: Spiegel Online vom 14.02.2019
Ausgenommen sind von der Regelung neben nicht kommerziellen Angeboten nur kommerzielle Anbieter, die zugleich ...
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/uploadfilter-und-leistungsschutzrecht-kann-die-urheberrechtsreform-noch-scheitern-a-1253216.html

;)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 20:16:48
Ok ich gebe zu das war mir nicht bewusst. Naja hoffen wir dass sich fdas nicht auch noch ändert.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Nin am 14. Februar 2019, 20:18:43
... z.B. steht bei Heise Online:
Zitat
Ein "privater Gebrauch" von Zitaten soll erlaubt bleiben, wovon werbefinanzierte Blogs aber vermutlich schon nicht mehr profitieren würden.
Quelle (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Upload-Filter-und-Leistungsschutzrecht-EU-Gremien-einigen-sich-auf-Copyright-Reform-4308720.html?seite=2)
Das heißt für mich, dass es bei den Kommerziellen eindeutig ist.

...

Zitat
(5)‘online  content  sharing  service  provider’  means  a  provider  of  an  information  society service  whose  main  or  one  of  the  main  purposes  is  to  store  and  give  the  public  access  to  a large amount of copyright protected works or other protected subject-matter uploaded by its users which it organises and promotes for profit-making purposes. Providers of services such as  not-for  profit  online  encyclopedias,  not-for  profit  educational  and  scientific  repositories, open  source  software  developing  and  sharing  platforms,  electronic  communication  service providers  as  defined  in  Directive  2018/1972  establishing  the  European  Communications Code, online marketplaces and business-to business cloud services and cloud services which allow users to upload content for their own use shall not be considered online content sharing service providers within the meaning of this Directive.

Die inoffizielle Version: https://juliareda.eu/wp-content/uploads/2019/02/Art_13_unofficial.pdf
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Doom Shroom am 14. Februar 2019, 20:34:36
Im Gegenteil, die wissen worum es geht. Laut Julia Reda wurde in den Verhandlungen sogar folgendes gesagt:

Zitat: "Wir können es uns nicht erlauben das am Ende die Verlage oder die Verwertungsgesellschaften oder die Musiklabels mit dem Deal nicht zufrieden sind."

Quelle: Interview mit Herr Newstime (https://www.youtube.com/watch?v=IHKIMRzjaNo)

Was zum...? Man sollte da ja wohl dringends mal gegen vorgehen, dass die Wirtschaft die Politik macht.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 14. Februar 2019, 21:46:09
Das ganze hab ich ja schon am 18.06.2018 gesagt, wo dx1 ja noch behauptet hat ich würde nur Panik verbreiten wollen.
Oh nein, ich wurde namentlich erwähnt und … äh. Ja, also … mhm. Heute nachmittag wollte ich hier was schreiben und hab's gelassen. Aber nun muss ich wohl, was? ;D Vorab: Mir ist klar, dass "unser Forum" als "im Internet" oder "Teil des Internets" zu betrachten ist und ich kenne, achte und bedenke ►Martin Niemöllers wohl berühmtetes Zitat (https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Niem%C3%B6ller#Zitat) ("Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte."), sowie ►Kants kategorischen Imperativ (https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorischer_Imperativ).

Hier also, was ich heute nachmittag geschrieben hätte.

Und scheinbar war doch keine Panikmache wie mir hier schon unterstellt wurde und es Betrifft uns als Forum wirklich
Inwiefern betrifft das unser Forum?

Laden wir hier nutzergenerierte Inhalte hoch, welche gegen Urheberrechte oder Nutzungsbestimmungen von Rechteinhabern verstoßen? Posten wir "Memes" oder werden sämtliche Bilder, die wir nicht mit wasserdichten Urheberrechts- und Lizenzvermerken posten, gelöscht und bestenfalls durch "Links zum Bild" ersetzt? Ich rede nicht von sprachlichen Bildern, die seit mindestens der Steinzeit Creative Commons sind, weil unsere Gehirne nunmal in ►Memen (https://de.wikipedia.org/wiki/Mem) denken und all unsere Sprachen darauf aufbauen.

Posten wir mehr als nur kürzeste Auszüge aus urheberrechtlich geschützten Texten? Ich kann das für mich mit ja beantworten. Im Thread "Fantasie wird Wirklichkeit" verlinke ich immer wieder mal auf Nachrichten bei heise oder golem, in denen es um künstliche Gliedmaßen u.ä. geht, und zitiere dazu den Anreißer, den ich auch auf der jeweiligen Startseite finde. Werden die "Heise Medien GmbH & Co. KG" oder die "Golem Media GmbH" Gerichte anrufen und "Simone Bischof" deswegen zur Haftung rufen? Ich bezweifle, dass es dazu jemals kommen wird. Auch die "COMPUTEC MEDIA GmbH", zu der u.a. golem.de gehört wird das nicht tun.

Aber halt, warum schreibe ich so viel? Das ist doch alles nur "scheinbar keine Panikmache" und je mehr ich über diesen Satz nachdenke, desto weniger verstehe ich ihn. Darum noch mal zurück zur Frage:

Und scheinbar war doch keine Panikmache wie mir hier schon unterstellt wurde und es Betrifft uns als Forum wirklich
Inwiefern betrifft das unser Forum (scheinbar wirklich)?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 14. Februar 2019, 22:11:43
Weil es wie bei allen Rechtsdingen im Internet nicht darum geht ob dich der Rechteinhaber abmahnt sondern Abmahnanwälte. Und die suchen sich lukrative Ziele. Und Seiten mit ein paar tausend Nutzern sind lukrativ. Haben Angst vor Abschaltung, können sich aber ziemlich sicher keinen guten Anwalt leisten.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 22:31:52
Hättest du dir alles durchgelesen was hier heute geschrieben wurde, wüsstest du das mir als ich das geschrieben habe scheinbar nicht alle Fakten vorlagen. Um mich mal selbst zu zitieren:

Ok ich gebe zu das war mir nicht bewusst. Naja hoffen wir dass sich fdas nicht auch noch ändert.

Und dann hätte ich noch eine Frage zu:
Ich bezweifle, dass es dazu jemals kommen wird.

Ist dieser Zweifel fachlich begründet weil du beruflich im sozioökonomischem Feld tätig bist oder ist das eher ein privates "meiner Meinung nach..."?

Im ersteren Fall würde ich freuen mich mit dir Austauschen zu können.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 14. Februar 2019, 22:47:11
►https://juliareda.eu/wp-content/uploads/2019/02/Art_13_unofficial.pdf (https://juliareda.eu/wp-content/uploads/2019/02/Art_13_unofficial.pdf)

Article 2
Definitions

(5) ‘online content sharing service provider’ means a provider of an information society service whose main or one of the main purposes is to store and give the public access to a large amount of copyright protected works or other protected subject-matter uploaded by its users which it organises and promotes for profit-making purposes. Providers of services such as not-for profit online encyclopedias, not-for profit educational and scientific repositories, open source software developing and sharing platforms, electronic communication service providers as defined in Directive 2018/1972 establishing the European Communications Code, online marketplaces and business-to business cloud services and cloud services which allow users to upload content for their own use shall not be considered online content sharing service providers within the meaning of this Directive.

Article 13
Use of protected content by online content sharing service providers

Ist drachenzwinge.de eine Plattform, deren Zweck es ist, große Mengen von urheberrechtlich geschützten Werken der Allgemeinheit zugänglich zu machen, um damit Gewinne zu erzielen?
Dürfen wir Nutzer inzwischen (seit Beginn dieser Diskussion) irgend welche Bilder, Musik, Filme oder Fremdtexte (in Schöpfungshöhe) auf Server von drachenzwinge.de hochladen oder wenigstens so einbinden, dass diese hier der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden?

Artikel 13 ist das Ende von ►solchen Späßen (https://www.youtube.com/watch?v=OixLCswQhKE&t=239s).

EDIT

Liest Du auch mal, was Du hier besprechen willst oder schaust Du nur Videos?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 23:11:18
Damit hat meine Frage wohl erledigt. Ich formulieren um: Was meinst du wohl wo diese Gesetze auf kurz oder lang hinführen können?

Aber da ich ja auf Fragen eingehe die mir gestellt werden:
Dürfen wir Nutzer inzwischen (seit Beginn dieser Diskussion) irgend welche Bilder, Musik, Filme oder Fremdtexte (in Schöpfungshöhe) auf Server von drachenzwinge.de hochladen oder wenigstens so einbinden, dass diese hier der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden?
Stell die Frage anders: Ist es theoretisch möglich? Und da lautet die antwort ja.
Und was deine Frage davor angeht - da du die ja bereits zum zweiten mal stellst - habe ich bereits gesagt heute nachmittag noch davon ausging das es auch nichtkommerzielle

Liest Du auch mal, was Du hier besprechen willst oder schaust Du nur Videos?
Nein, was die letzte Fassung angeht gebe ich zu nur das Video gesehen zu haben aber es tut mir ja leid das ich der Meinung bin das ein Rechtsanwalt das besser interpretieren kann als ein Laie. Ich weiss ja nicht ob du Anwalt bist - ich bin es nicht! Und darum maße ich mir auch nicht an das richtig interpretieren zu können.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 14. Februar 2019, 23:18:30
Ich bin an der Waffe ausgebildeter Bürokaufmann mit einigen Jahren Erfahrung in der Logistik und aktuell in der Wohnungswirtschaft beschäftigt. Relevanz?


jungbluth: Ist es theoretisch möglich?
Das ist das Ende von Edge, Firefox, Chromium und ihren Geschwistern!
Droht Webbrowsern, die eine lokale Kopie von Serverinhalten darstellen, droht vielleicht das Aus?
"Und da lautet die antwort ja."
Quelle: telnet (mit Inhalten von Physik)


Martin Niemöller und meine Meinung dazu hatte ich erwähnt?

Was meinst du wohl wo diese Gesetze auf kurz oder lang hinführen können?
Artikel 13 ist das Ende von ►solchen Späßen (https://www.youtube.com/watch?v=OixLCswQhKE&t=239s).
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. Februar 2019, 23:33:24
Die Relevanz diese dass in der Regel ein Unterschied ist eine private Meinung hat die auf eigenen Erfahrungen (und machmal auf hören-sagen) basiert oder eine fachliche fundierte und das andere ist ein Apfel-Birnen Vergleich.
Natürlich es nicht möglich das Browser verschwinden.
Und ja Martin Niemöller hast du erwähnt auch wenn mir da der Zusammenhang fehlt.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 14. Februar 2019, 23:56:31
Und ja Martin Niemöller hast du erwähnt auch wenn mir da der Zusammenhang fehlt.

Mir ist klar, dass "unser Forum" als "im Internet" oder "Teil des Internets" zu betrachten ist und ich kenne, achte und bedenke ►Martin Niemöllers wohl berühmtetes Zitat (https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Niem%C3%B6ller#Zitat) …

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“
—Martin Niemöller

Ich hatte das erwähnt, verlinkt und auf meinen Beitrag bezogen, um zu verdeutlichen, dass ich mir der Problematik, die Du annimmst, durchaus bewusst bin, und diese auch im Kontext dieser Diskussion nicht vergesse.

Natürlich es nicht möglich das Browser verschwinden.
Es gab ein Netz ohne Browser, es kann wieder eines ohne geben. Nur vielleicht nicht so ganz wie früher. ►https://mashable.com/article/facebook-mobile-browser (https://mashable.com/article/facebook-mobile-browser)
EDIT Oder anders herum: Das Internet wird wegen Artikel 13 sterben, aber Browser werden nicht verschwinden? /EDIT

Aber ich komme vom Thema ab.

Die Relevanz diese dass in der Regel ein Unterschied ist eine private Meinung hat die auf eigenen Erfahrungen (und machmal auf hören-sagen) basiert oder eine fachliche fundierte und das andere ist ein Apfel-Birnen Vergleich.

Das ist ein weiterer Satz, der darauf hindeutet, wie wenig Du liest. Nicht mal, was Du selbst schreibst, prüfst Du.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 15. Februar 2019, 00:19:53
Ja, da fehlt ein Wort aber ich habe aktuell eher auch eher das Problem sachlich zu bleiben und keinen Tobsuchtsanfall zu kriegen als noch meinen Text zu prüfen denn du bist nicht gerade ein einfacher Diskusionspartner. Und deswegen werde diese Diskusion hier auch beenden zumal wir ziemlich weit vom Thema abgekommen sind!
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 15. Februar 2019, 01:03:19
… ich habe aktuell eher auch eher das Problem sachlich zu bleiben und keinen Tobsuchtsanfall zu kriegen …
Dafür habe ich vollstes Verständnis.

… du bist nicht gerade ein einfacher Diskusionspartner.
Und jetzt stell Dir vor, ich wäre nicht wenigstens zum Teil Deiner Meinung.

Und deswegen werde diese Diskusion hier auch beenden zumal wir ziemlich weit vom Thema abgekommen sind!
Das wollte ich auch schon tun, aber ich fand und finde es noch zu interessant.



Die Relevanz diese dass in der Regel ein Unterschied ist eine private Meinung hat die auf eigenen Erfahrungen (und machmal auf hören-sagen) basiert oder eine fachliche fundierte und das andere ist ein Apfel-Birnen Vergleich.
Ja, da fehlt ein Wort …
Welches denn und wo? Mein erster Gedanke war, das "ist" und ein paar Satzzeichen fehlen, aber das war nicht die Lösung. Auch ein "ist" zu verschieben und ein weiteres Wort einzufügen reicht nicht. Der ungefähre Sinn ist mir ja aus Deiner bis hierhin vertretenen Position klar. Für einen ordentlichen Meinungsaustausch (Diskussion), bei dem ich Dich und Deine Bedenken klar nachvollziehen und verstehen kann und andererseits einigermaßen sicher bin, dass Du mich verstehst, reicht es nicht. Und für eine Debatte, in der Du Andere von Deiner Meinung zu diesem für Dich offensichtlich wichtigen Thema überzeugen möchtest, solltest Du Dir wirklich mehr Mühe geben. Du wirkst engagiert und gleichzeitig unbemüht. Das verwirrt den Interessierten und öffnet die Flanke für Deinen Gegner.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 15. Februar 2019, 01:22:07
a) Ich bin es nicht gewohnt zu debattieren.
b) Wenn du auf Fragen direkt antworten würdest statt drum herum zu reden wäre das wesentlich angenehmer.
c) Ja, ich kann dich verstehen hab aber das Gefühl das du das Ganze zu sehr auf die leichte Schulter nimmst.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Nin am 15. Februar 2019, 08:34:21
►https://juliareda.eu/wp-content/uploads/2019/02/Art_13_unofficial.pdf (https://juliareda.eu/wp-content/uploads/2019/02/Art_13_unofficial.pdf)

Article 2
Definitions

(5) ‘online content sharing service provider’(...)

Das hatten wir schon weiter oben...
... und der Stil

(...) Für einen ordentlichen Meinungsaustausch (Diskussion), (...), reicht es nicht. Und für eine Debatte (...) solltest Du Dir wirklich mehr Mühe geben. Du wirkst engagiert und gleichzeitig unbemüht. (...)

... gefällt mir nicht. Ich bin raus.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: ErikErikson am 15. Februar 2019, 14:31:05
Mir erschliest sich noch nicht, inwiefern dieses Forum von dieser neuen Richtlinie betroffen ist. Soweit ich es nutzte, lädt die Drachenzwinge überhaupt keinen Fremd-content hoch. Kann mir das nochmal jemand erklären?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 15. Februar 2019, 14:42:55
a) Es betrifft die Drachenzwinge nach aktuellem stand wirklich nicht da non-profit Seiten ausgenommen wurden
b) Es geht nicht darum ob es getan wird sondern ob es technisch möglich ist.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 20. Februar 2019, 00:47:29
Artikel 13 Axel Voss nennt YouTuber Lügner & spricht von FAKE NEWS | Rechtsanwalt Christian Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=G2RdT5fQkXg)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Heming am 24. Februar 2019, 16:34:53
Also... ich habe den Text nun mal gelesen und tatsächlich auch (so gut ich kann) übersetzt.
Andere, die im Englischen viel besser sind als ich, übersetzten das ja auch gerade.

Es ist bei weitem nicht so schlimm wie befürchtet aber schlimmer als gehofft.

Die frage ist nun, was ist das für ein Text? Also wie ein Gesetzesentwurf sieht es auf jeden Fall nicht aus,
eher wie ein schlechter Spickzettel, um im Fall der Fälle eine Antwort parat zu haben.

Der Text ist so Lückenhaft das man ihn leicht mit einem Käse verwechseln könnte, wenn er denn gelb wäre.
Das dies wieder Radio, Zeitung/Buch und TV unterstützen soll (zumindest sieht es für mich so aus - da kaum Berichterstattung in diesen Medien) ist recht eindeutig.

Ob nun die DZ davon betroffen ist, ist noch sehr fraglich. Spenden zählen ja nicht als einnahmen und davon wurde im Artikel 13 auch nichts geschrieben.

Aber nun lassen wir das mal außen vor.
Wichtig ist für uns Internetuser eigentlich nur, das wir NOCH Zeit haben, etwas dagegen zu unternehmen.
Es ist noch NICHTS entschieden. Auch wenn die Politik uns scheinbar vorsätzlich ignoriert und unterstellt, das wir ja alle nur Bots sind .
Ich meine, die Politiker sind doch eigentlich, so der Grundgedanke, für das Volk da. Damit sie das tun, was für das Volk am besten ist.
Dennoch wird ein großer Teil des Volkes (wir) von scheinbar recht vielen Politikern, ignoriert. 
Es steht schon auf dem Reichstag geschrieben, schade das dort scheinbar nur wenige, die das Gebäude betreten, auch hinschauen.

(https://rpg.unbesiegbar.com/Tausch/dem_deutschen_volke.jpg)
Das Bild liegt auf meinem Server und das Original habe ich hier auch irgendwo in einer Kiste liegen.

Ich werde jedenfalls zu den Demos gehen und weiterhin Post an unsere Damen und Herren Abgeordneten,
das deutsche Justizministerium und das deutsche Bundeskanzleramt schicken.
Gerade sitzen wir hier und arbeiten unsere Meinungen zu den Paragrafen, Absätzen, Sätzen und Untersätzen des Artikel 13 aus.
Niemand soll uns vorwerfen können, wir seinen Bots oder hätten dieses "Werk der Unvollständigkeit und Ignoranz" nicht gelesen.

Klar, dieser Beitrag ist "bedingt" Politisch und Politik ist auf der DZ nicht gerne gesehen.
Aber ich denke, in diesem Fall sollte man da eine Ausnahme machen.


Und mehr kann und werde ich dazu nicht schreiben.

In diesem Sinne


Naja die wollen da garnicht hinschauen, denn ein deutsches Volk gibt es nach wünschen unserer? Politik schon lange nicht mehr und wir sind alles gute brave Europäer. Die Geschichte wirds zeigen wie lange unser römi- europäisches reich bestehen wird. ^^

Aber jetz mal ernsthaft wenn der Artikel 13 so kommt wie geplant erwarte ich aufgrund von ansonstiger diskriminierung dass auch Radio, Zeitung/Buch und TV einen Uploadfilter bekommen und jede Falschmeldung und unrechtens benutzte geistige Eigentum oder Recht am eigenen Bild nicht mehr stattfindet! Was im Internet funktionieren soll darf ja auch im RL nicht fehlen.

p.s.: Also sind alle avatare und links auf der Zwinge weiterhin ok? oder heisst nonprofit nur dass wir keinen filter brauchen? ich bin verwirrt.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 25. Februar 2019, 14:45:10
Aktuell heißt es das wir keinen Filter brauchen.
Und nein die klassischen Medien - also Radio und so - werden davon nicht betroffen sein. Warum das so ist, darauf werde ich jetzt nicht eingehen, weil das Thema technisch und vor allem juristisch doch reichlich komplex komplex ist, da kannst du dich dann selbst informieren.

technisch: wie funktioniert ein Uploadfilter und warum kann er nur auf On-Demand-Inhalte angewendetet werden.
juristisch (Stichworte): Markenrechtsverletzung vs Werbung vs unwesentliches Beiwerk

Wobei es natürlich noch wesentlich mehr zu beachten gilt.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Nin am 25. Februar 2019, 16:05:33
(...)p.s.: Also sind alle avatare und links auf der Zwinge weiterhin ok? oder heisst nonprofit nur dass wir keinen filter brauchen? ich bin verwirrt.

Das mit Avataren/Bildern lässt sich so nicht beantworten.
Wer du ein urheberrechtlich geschütztes Bild verwendest, dann ist das auch jetzt nicht erlaubt.
Der Unterschied ist, dass in der aktuellen rechtlichen Lage jemand sich beschweren / klagen müsste, damit das Bild entfernt wird. In Zukunft soll (bei oben beschriebenen Plattformen   / Webseiten) verhindert werden, dass ein solches (z.B.) Bild überhaupt online geht.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Heming am 25. Februar 2019, 18:55:06
Oh ok gut zu wissen.

Bei meinem selbst erstellten avatar dürfte dann ja alles gut sein . :)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. Februar 2019, 15:39:28
Diese Gefahren durch Artikel 13 sieht Sascha Lobo (Netzexperte) (https://www.youtube.com/watch?v=ZfccRaas3DE)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. Februar 2019, 21:07:16
Inzwischen hat sich auch das "Handelsblatt" gemeldet und warnt vor Artikel 13 und Uploadfiltern.
https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-uploadfilter-bringen-mehr-schaden-als-nutzen/24033154.html?share=twitter (https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-uploadfilter-bringen-mehr-schaden-als-nutzen/24033154.html?share=twitter)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 26. Februar 2019, 22:25:35
schoen das du uns mit Infos versorgst jungbluth weitermachen :)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. Februar 2019, 23:08:30
Es dürfen sich ruhig auch andere beteiligen, denn da ich so einen Thread in jedem Forum habe wo ich angemeldet bin gehen da inzwischen durchaus mehrere Stunden ins Land
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. Februar 2019, 23:15:01
FDP-Chef Christian Lindner will Artikel 13 und sogar die ganze damit zusammenhängende Urherrechtsreform stoppen
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/fdp-chef-christian-lindner-will-urheberrechtsreform-stoppen-16056305.html?GEPC=s33
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. Februar 2019, 23:28:11
​Da Rechtsanwälte scheinbar auch um 23:00 noch arbeiten
https://www.youtube.com/watch?v=lxlS9-cqtx4​ (https://www.youtube.com/watch?v=lxlS9-cqtx4​)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 27. Februar 2019, 21:15:09
Artikel 13: Deswegen ist er nicht praxistauglich! | Rechtsanwalt Christian Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=3xCfwbJYWuM)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Nin am 28. Februar 2019, 10:03:38
Artikel 13: Deswegen ist er nicht praxistauglich! | Rechtsanwalt Christian Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=3xCfwbJYWuM)

Ich bin etwas irritiert von dem kurzen Satz an der Stelle:
https://youtu.be/3xCfwbJYWuM?t=198
.. und der Organisation in Foren gegen Upload-Filter (https://foren-gegen-uploadfilter.eu/)

Sehe ich das richtig, dass das Problem dieser Foren das ist, dass sie Werbung geschaltet haben und damit als Kommerziell gelten?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 28. Februar 2019, 13:24:13
Schwierige Frage, würde aber auch so sehen. Ich muss zugeben ich bin ob dieses Video verwirrt ob das nicht doch auch für uns gilt, denn wir haben ja die technische Möglichkeit urheberrechtrechtlich geschützte Texte hochzuladen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 28. Februar 2019, 14:09:41
Wir haben mit der Kreativecke sogar drei ganze Unterforen, die hauptsächlich für die Bereitstellung von urheberrechtlich geschützten Inhalten vorgesehen sind.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Cifer am 28. Februar 2019, 16:02:37
Soweit Julia Reda, der ich da Kompetenz zutraue, das erklärt hatte, dürfte allein schon die Nutzung von Avataren da problematisch sein. Da schützen im Prinzip zwei Dinge, nämlich erstens Nicht-Kommerzialität der DZ und zweitens ihre vergleichsweise mangelnde Bedeutung (so wie halt bei der DSGVO).
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 28. Februar 2019, 16:56:56
Soweit Julia Reda, der ich da Kompetenz zutraue, das erklärt hatte, dürfte allein schon die Nutzung von Avataren da problematisch sein. Da schützen im Prinzip zwei Dinge, nämlich erstens Nicht-Kommerzialität der DZ und zweitens ihre vergleichsweise mangelnde Bedeutung (so wie halt bei der DSGVO).

Aber grade letzteres Macht dich zum Ziel für Abmahnassgeier. Das sollte man nicht unterschätzen.
Das ganze, so wie es jetzt ist, ist aus meiner Sicht totaler Bullshit und eine rechtliche Katastrophe. Das ist als wenn ich in der Feinstaubdiskussion jetzt ein gesetzt beschließe nach dem alle Fussgänge mit Ihren Gummisohlen den Boden nicht mehr berühren dürfen. Total daneben. Das Ziel ist richtig. Aber es umzusetzen eben verdammt schwer. Hier machen sich es aber wieder einige Personen leicht.

Ich finde diesen Beitrag gut weil sie noch mal kurz knapp darstellen worum es geht.
https://www.youtube.com/watch?v=Q8W1TZY-XOU

 Und ja, es betrifft alleine schon die Texte die wir hier produzieren. Nicht einmal die Geschichten. Auch das was ich hier grade schreibe.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 28. Februar 2019, 17:18:30
Naja, ich finde das Video etwas zu sehr komprimiert für die komplexität, die da hinter steht. Aber das ist eher eine persönliche Meinung
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 28. Februar 2019, 17:54:48
Aber das ist es ja. Das Thema ist komplex und diskutier-würdig. Aber wer macht sich den die Mühe seine kostbare Zeit in Politik zu stecken? Das sind eher wenige und dann auch noch konstruktiv diskutieren? Da hilft es mir immer mal zwischen drin einen kurzen Einblick ins Thema zu erhalten.
Wenn man drin steckt, wie es bei Dir vermutlich der Fall ist, braucht man solche Videos eher weniger. Aber ich beschäftige mich nur alle paar Tage damit und dann sind die schon OK. Es stößt an und ich forsche weiter nach.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 28. Februar 2019, 18:12:28
Ich hab es leider auch schon anders erlebt, sprich, dass Leute sich nach solch einem Video denken "Ach schon schlimm ist es ja garnicht" und sich dann - ihm besten Fall - nicht weiter damit beschäftigen und im schlechteten sagen dass das alles Panikmache ist nur weil auf den ersten Punkt wirklich harmloser wirkt als es ist. Was bei diesem Video durch doch leit verspielte wirkende Animation durchaus diesem (psycholgisch unterbewussten) Effekt erzeugen kann.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 28. Februar 2019, 19:29:41
Ich kann da immer nur von mir selbst sprechen. Mich sprechen solche Sachen eher positiv an. Ich kann auch bei Satire weinen weil ich durch aus begreife welch grausige Wahrheit da hinter steckt.


Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Cifer am 28. Februar 2019, 23:58:51
Aber grade letzteres Macht dich zum Ziel für Abmahnassgeier. Das sollte man nicht unterschätzen.
Jain. Die großen Abmahnwellen sind erstens mittlerweile juristisch deutlich eingeschränkt worden und basieren zweitens darauf, dass du zu irgendwem in wirtschaftlicher Konkurrenz stehst - der Abmahnende muss ja darlegen, dass du gegenüber seiner Mandantin einen Wettbewerbsvorteil hast, weil du dich über Gesetze hinwegsetzt. Das dürfte bei der DZ eher schwierig sein.

Artikel 13 (und 12 ... und 11 ...) sind extremer Mist und eine absolute Gefahr für das Internet, so wie es aktuell besteht. Aber gerade deswegen halte ich es für sinnvoll, bei den Problemen sachlich zu bleiben und nicht zusätzliche Problempunkte herbeizureden, die dann von Gegnern leicht entkräftet werden können, um die Kritik als ganze zu diskreditieren.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 28. Februar 2019, 23:59:40
Der Europaabgeordnete Ismail Ertug  (SPD) bezieht Stellung zum umstrittenen Artikel 13 der EU-Urheberrechtsrichtlinie:
https://www.youtube.com/watch?v=7Zd8sN1Gtnc (https://www.youtube.com/watch?v=7Zd8sN1Gtnc)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 01. März 2019, 22:50:57
Mein Gegenvorschlag zu Artikel 13 - So würde es funktionieren! | Rechtsanwalt Christian Solmecke

https://www.youtube.com/watch?v=_Ls8ICPZ-tI (https://www.youtube.com/watch?v=_Ls8ICPZ-tI)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 01. März 2019, 22:53:40
Aber grade letzteres Macht dich zum Ziel für Abmahnassgeier. Das sollte man nicht unterschätzen.
Jain. Die großen Abmahnwellen sind erstens mittlerweile juristisch deutlich eingeschränkt worden und basieren zweitens darauf, dass du zu irgendwem in wirtschaftlicher Konkurrenz stehst - der Abmahnende muss ja darlegen, dass du gegenüber seiner Mandantin einen Wettbewerbsvorteil hast, weil du dich über Gesetze hinwegsetzt. Das dürfte bei der DZ eher schwierig sein.

Ist dem so? Na dann.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 04. März 2019, 23:53:01
Unfassbar: CDU will Art. 13 Abstimmung vorziehen! & Antwort an Hirte, Herwig & FAZ | RA Solmecke

https://www.youtube.com/watch?v=0fvMxP_qa_M (https://www.youtube.com/watch?v=0fvMxP_qa_M)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 05. März 2019, 10:24:38
Julia Reda hat sich diesbezüglich auch zu Wort gemeldet.
https://www.youtube.com/watch?v=6OcIywL-uxc
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 05. März 2019, 11:28:58
Hier die Termine der in Zusamenhang mit der Vorziehung spontan geplanten Notfalldemos.

(https://www.orkenspalter.de/wcf/index.php?attachment/18621-d02kpypx0aaxogb-jpg/)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Doom Shroom am 05. März 2019, 12:24:09
Das ist bei mir leider kaputt.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 05. März 2019, 13:46:49
Leider bei mir nichts in der Nähe. Drecksäcke. Könnte ich einfach mal so durch die Republik fahren würde ich es tun. Aber dass die Leute nicht eben mal spontan auf eine Demo können, darauf hoffen die Drecksäcke ja. Und alles nur um nach der Amtsperiode mal einen Vorstandsposten bei den alten Medien zu bekommen und "Vorträge" halten zu dürfen. Anderenorts nennt man das Bestechung und Korruption!
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 05. März 2019, 15:41:59
@Namezahl Da war ich mal wieder schneller.^^ UNd es war nicht der Chat sondern ein inteview
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Shawell am 05. März 2019, 15:59:21
Das ist ja mal wirklich ... da will man mal zu ner Demo und die ist dann vermutlich zu spät  :protest:
Rettet das Neuland!
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 05. März 2019, 16:49:25
@Namezahl Da war ich mal wieder schneller.^^ UNd es war nicht der Chat sondern ein inteview

Jo und no. Aber wir haben wohl unterschiedliche Vorstellungen davon was ein Chat ist ;)
Hab meinen Beitrag gelöscht. Brauchen den Link ja nicht doppelt.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 05. März 2019, 19:35:23
Ok Demo war erfolgreich, Abstimmung wird doch nicht vorgeschoben!

Die Demo am 23.03 ist trotzdem wichtig, da sie europaweit ist
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 05. März 2019, 19:38:44
Gut zu hören!

Hier in KA ist sie am 15.03. Ach ne, verwechselt mit der Demo für Klimaschutz. Hupsi...  :-X
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 05. März 2019, 21:17:34
Ok Demo war erfolgreich, Abstimmung wird doch nicht vorgeschoben!

Die Demo am 23.03 ist trotzdem wichtig, da sie europaweit ist
Könntest du vielleicht noch deine Quelle angeben? Ich habe einen Videoausschnitt aus einem Interview von Manfred Weber mit der ARD (https://twitter.com/ARD_BaB/status/1103019431377162241) gefunden, etwas anderes bisher nicht.
Zuvor hieß es nur von der selben Quelle (https://twitter.com/ARD_BaB/status/1102995970109988864), dass dies so wäre, einen Beweis gab es jedoch bis zum gelieferten Video nicht (gerade nach  widersprüchlichen Aussagen (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/artikel-13-evp-fraktion-will-urheberrechts-abstimmung-vorziehen-a-1256304.html) und unterschiedlichen Nachrichten von einem Tag auf den anderen sollte man da generell vorsichtig sein und sich nicht zu früh freuen).

Falls es wirklich etwas gebracht hat (das werden wir ja spätestens am Donnerstag sehen), freue ich mich jedenfalls sehr. Also weiter so!

Gut zu hören!

Hier in KA ist sie am 15.03. Ach ne, verwechselt mit der Demo für Klimaschutz. Hupsi...  :-X
In Karlsruhe ist auch eine am 23.03. Alle Demos findet ihr hier: https://savetheinternet.info/demos (für die Demos am 23.03. ein kleines Stück runterscrollen, gibt sogar ne Karte).


Für alle, die erst neu in das Thema einsteigen oder andere auf des Thema aufmerksam machen und es ihnen möglichst einfach und schnell erklären wollen, gibt es dieses kurze Video (https://www.youtube.com/watch?v=KmCBRWTTLM0).
Es ist aus Sicht der Gegner der Urheberrechtsreform verfasst, erklärt jedoch sachlich die Probleme, die diese Reform mit sich bringt und warum so viele dagegen sind.
Natürlich ist es vergleichsweise einfach gehalten, kann aber ein guter Einstieg für Leute sein, die sich damit noch nicht befasst haben (ja, die gibt es).
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 05. März 2019, 21:51:54
Das wurde gegen Ende im Livestream von HerrNewstime gesagt.

Und nein das kleine Video reicht bei weiten nicht zum Einstieg. Ich hatte nach solchen videos in anderen Foren auch Leute die meinten "ach so schlimm ist es doch garnicht".

Ich empfehle diesem Blogbeitrag bzw. die Linksammlung aus diesem. Die ist zwar mit ca einem duzend Links nicht klein, ist aber aus oben genannten Grund etwas was man sich durchaus aml alles anschauen sollte.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 06. März 2019, 02:24:53
Ein Aufruf zum Anruf - #CallEU

https://www.youtube.com/watch?v=sunTSOzW_KY (https://www.youtube.com/watch?v=sunTSOzW_KY)

https://www.youtube.com/watch?v=5AHTk-J_N4o (https://www.youtube.com/watch?v=5AHTk-J_N4o)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 06. März 2019, 14:35:41
Zwischendurch ein kleiner Funfact zur Aufheiterung: Inzwischen mischt auch Edward Snoden mit!
https://twitter.com/Snowden/status/1103065119792250887 (https://twitter.com/Snowden/status/1103065119792250887)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 06. März 2019, 14:57:17
Steht es eig mittlerweile fest, ob die Abstimmung vorverlegt wird?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 06. März 2019, 15:07:00
siehe hier:
https://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=130787.msg1037145#msg1037145 (https://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=130787.msg1037145#msg1037145)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 06. März 2019, 15:11:20
Ahh, hab ich überlesen. Danke für die Info
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 06. März 2019, 16:24:29
Kolumne des Spiegels über die SPD und die Urheberrechtsreform (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/urheberrecht-die-alles-mitmach-partei-spd-a-1256527-amp.html)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Shawell am 06. März 2019, 19:40:06
Mir wurde heute ganz stolz erzählt, das sie SPD dazu aufrufe bei den Demos mitzumachen.
Hust hust ... ich frage mich ob das auch der Fall wäre, wenn dieses Jahr keine Wahl anstehen würde.

Naja ich freue mich schon auf die Demo am 23ten und hoffe mal auf trockenes Wetter  :D
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 06. März 2019, 19:56:33
Artikel 13 Abstimmung sollte doch vorgezogen werden | CDU & CSU belügen ARD #LügenManni (https://www.youtube.com/watch?v=1VxY2zm7dPs)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 06. März 2019, 20:47:26
Am 18.03 gibt Christian Solmecke einen Livestream zum Thema Artikel 13 mit mehrern Gästen (noch unbekannt)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 06. März 2019, 21:57:17
Am 18.03 gibt Christian Solmecke einen Livestream zum Thema Artikel 13 mit mehrern Gästen (noch unbekannt)
voraussichtlich Rewinside, Rezo, HerrNewstime (https://twitter.com/twintvofficial/status/1102577753814122497) und Solmecke selbst (geh mal davon aus, dass das der Livestream ist, von dem auch du redest)
Sie wollten eigentlich noch einen Befürworter der Reform als Gast finden, bisher aber wohl erfolglos.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 07. März 2019, 00:11:34
ja
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 07. März 2019, 15:32:29
Julia Reda deckt das Zustandekommen (https://twitter.com/Senficon/status/1103580183934713857) des Jubelvideos des EP zur Urheberrechtsreform (https://twitter.com/Europarl_DE/status/1100705082470027264) auf
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 07. März 2019, 21:19:56
ntv hat sich auch zu Wort gemeldet, scheinbar kommt langsam auch bei den alteingessenen an.
https://twitter.com/ntvde/status/1103596278661951489 (https://twitter.com/ntvde/status/1103596278661951489)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 07. März 2019, 21:47:34
ntv hat sich auch zu Wort gemeldet, scheinbar kommt langsam auch bei den alteingessenen an.
https://twitter.com/ntvde/status/1103596278661951489 (https://twitter.com/ntvde/status/1103596278661951489)
Na hier ist der Hase doch aus dem Sack! N-tv wurde von Bots gehackt  ;D
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 08. März 2019, 19:02:25
Schleswig-Holstein: Landtag stimmt fast einstimmig gegen Artikel 13 (https://www.computerbase.de/2019-03/schleswig-holstein-landtag-artikel-13-urheberrechtsreform/)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 08. März 2019, 19:27:10
So langsam kriegt man nochmal Hoffnung
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 10. März 2019, 15:50:49
Artikel 13 & Fridays for Future: Die Jugend demonstriert | heute-show vom 08.03.2019

https://www.youtube.com/watch?v=tPyc509V9ao (https://www.youtube.com/watch?v=tPyc509V9ao)

Ich bin scheinbar ein Jugendlicher :D (2.ter Beitrag)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 11. März 2019, 15:44:47
Axel Voss hat nichts verstanden.. (https://www.youtube.com/watch?v=Kp8acI8pG2U)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 13. März 2019, 13:02:25
Aktuelles von Twitter

Der Rechteinhaber-Lobby ist nichts zu blöd. Sie wirft dem UN-Sonderberichterstatter für Meinungsfreiheit (!) fehlende Neutralität vor, weil sein Statement einen Link zum Text von #Artikel13 auf der Webseite einer Grundrechtsorganisation enthält. (https://twitter.com/Senficon/status/1105435496728223744)

Demo in Nürnberg: Am 16. März findet ab 13:30 Uhr in Nürnberg (Kornmarkt 5) ein weiterer Protest gegen Artikel 13 statt! #NieMehrCDU (https://twitter.com/HerrNewstime/status/1105553117234503680)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 13. März 2019, 16:23:54
Voss stellt Existenz von Youtube infrage (https://www.golem.de/news/uploadfilter-voss-stellt-existenz-von-youtube-infrage-1903-139992.html)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 13. März 2019, 16:59:41
Endlich mal wieder ein verlinkter Text. Barrierefrei, nicht-linear rezipierbar, voll durchsuchbar … und schneller als Videogucken geht es auch.

Danke.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 13. März 2019, 20:02:12
Nach dem es das hier (https://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=130787.msg1039031#msg1039031) schon mal in Textform gab hier noch mal sinngemäß in Videoform.
https://www.youtube.com/watch?v=DA5vHruo_oQ (https://www.youtube.com/watch?v=DA5vHruo_oQ)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 13. März 2019, 20:07:01
Wer die aktuelle Stunde des Bundestags zu den Auswirkungen der Urheberrechtsreform heute verpasst hat, kann sie hier (https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2019/kw11-de-aktuelle-stunde-urheberrechtsreform-eu-628272) nachholen.
Unter dem Video finden sich Kurzfassungen der einzelnen Fraktionen und auf der rechten Seite kann man gezielt einzelne Reden anschauen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. März 2019, 11:36:01
CDU / CSU sieht Grenzen in der Meinungsfreiheit und will Artikel 13 (https://www.youtube.com/watch?v=DKzc7bUGol8)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 14. März 2019, 18:44:41
Artikel 12 - Urheber sind die Verlierer | Rechtsanwalt Christian Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=Jq4lFoCxEl8)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 16. März 2019, 17:54:53
Artikel 13: CDU will das Unmögliche & Bombendrohung gegen Axel Voss | RA Solmecke

https://www.youtube.com/watch?v=S-dgOvkwAWM (https://www.youtube.com/watch?v=S-dgOvkwAWM)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 17. März 2019, 10:36:30
Irgendwie fehlt mir bei dem Thema eine solide Gegendarstellung.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Eisenkessel am 17. März 2019, 12:00:25
liegt daran, das alles was sonst do kommt es nur "lächerlich" macht, zumindest was ich bisher so gesehen habe.

z.b.: das hier... https://www.youtube.com/watch?v=FslUM7H0jTI (https://www.youtube.com/watch?v=FslUM7H0jTI) oder das hier https://www.youtube.com/watch?v=N3MmZkU6sAg (https://www.youtube.com/watch?v=N3MmZkU6sAg)  :o


Edit:
Oh, ich wollte ja in dem thema nichts mehr schreiben, sorry, habe den Beitrag beseitigt durchgestrichen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 17. März 2019, 12:02:54
Die @CDU merkt, dass #NieMehrCDU nicht von #bots gerufen wird. Jetzt finden sie #Uploadfilter doof. Aber nur ein bisschen & nur in Deutschland. Außerdem soll #Artikel13 durch Pauschalabgaben umgesetzt werden. Hab ich im Sommer vorgeschlagen, @AxelVossMdEP hat es ignoriert. Wow (https://twitter.com/woelken/status/1106701870557548544)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 17. März 2019, 13:52:37
Die @CDU merkt, dass #NieMehrCDU nicht von #bots gerufen wird. Jetzt finden sie #Uploadfilter doof. Aber nur ein bisschen & nur in Deutschland. Außerdem soll #Artikel13 durch Pauschalabgaben umgesetzt werden. Hab ich im Sommer vorgeschlagen, @AxelVossMdEP hat es ignoriert. Wow (https://twitter.com/woelken/status/1106701870557548544)
Erster Gedanke: Wow. Damit rückt jungbluth jetzt er raus?
Danach: Oh, klar, Link zu Twitter. Das hat jemand anders gesagt.

Hashtag: ►Netiquette (https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette) ist, wenn man Zitate als solche kennzeichnet.



Da mir diese Linksammlung hier zu unübersichtlich ist, bevorzuge ich solche wie bei Golem.de: https://www.golem.de/specials/uploadfilter/

Sehr informativ erscheint mir dort eine Analyse von Friedhelm Greis, veröffentlicht am 15.03.2019 und überschrieben mit ►Der Generalangriff auf das Web 2.0 (https://www.golem.de/news/uploadfilter-der-generalangriff-auf-das-web-2-0-1903-140022.html).

Der Text selbst ist aber nicht so martialisch, wie die Überschrift vermuten lässt, sondern zeigt sachlich einige Zusammenhänge auf, die zum derzeitigen Entwurf der hier in diesem Thread "diskutierten" Richtlinie geführt haben. Er konzentriert sich danach auf die falsche Gleichsetzung von "nutzergenerierten Inhalten" und "von Nutzern hochgeladenen Inhalten". Ersteres, also nutzergenerierte Inhalte, an denen der jeweilige "hochladende Nutzer" auch das Urheberrecht besitzt, wird laut Herrn Greis von Gesetzgebern und Rechteverwertern bei der Argumentation absichtlich ausgeblendet. Beim Punkt "Haftung für Verstöße gegen das Urheberrecht" nennt er als Alternative zu Lizenzierungspflichten und Uploadfiltern die Abkehr vom anonymen Verhältnis zwischen Plattform (z.B. YouTube) und Nutzer. Nach außen kann der Nutzer weiter unter Pseudonym auftreten, dem Plattformbetreiber gegenüber müsste er sich jedoch ausweisen, also seine Identität offenlegen.

Friedhelm Greis schreibt:
Zitat
Dass eine Klarnamenpflicht die Nutzer durchaus davon abhält, Rechtsverstöße zu begehen, zeigt das umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz. So wurden im zweiten Quartal 2018 bei Youtube mehr als 250.000 Inhalte angeblich rechtswidrige Inhalte [sic] gemeldet, beim Kurznachrichtendienst Twitter 256.462. Bei Facebook lag die Zahl mit 1.048 gemeldeten Inhalten um ein Vielfaches niedriger. Dieser enorme Unterschied lässt sich wohl nicht alleine dadurch erklären, dass das Meldeverfahren komplizierter ist.

Welche Effekte die Urheberrechtsreform schließlich haben wird, lässt sich seiner Meinung nach jetzt noch nicht absehen.

Die vier Seiten Text beinhalten mehr als "wir gegen die", sie zu lesen lohnt sich meiner Meinung nach sehr.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Danii0206 am 17. März 2019, 19:02:23
@dx1: Danke für den Link zum Text!
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 18. März 2019, 14:03:31
Artikel 13 – Jetzt wird geredet! [LIVE] | Rechtsanwalt Christian Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=ApwCZI3DyKE)
Beginn: 20:00
Gäste:
• Dr. Tobias Holzmüller (Justiziar der GEMA)
• Rewinside (YouTuber)
• Dr. Helga Trüpel (MdEP)
• HerrNewstime (YouTuber)
• Helmut Zerlett (Komponist)
• Christian Solmecke (Rechtsanwalt)
• Rezo (YouTuber)
• Franziska Schreiber (Autorin)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 18. März 2019, 21:37:18
Kurzes Fazit die die den Livestream nicht gesehen haben: Es war sachlicher als man es hätte erwarten aber eine einigung gabe es nicht. Also sind die Demos immer noch wichtig^^.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 18. März 2019, 22:52:37
Was ich mitgenommen habe (von der Pro-Seite):
Die Reform lässt sich erstmal nicht mehr verändern, maximal indem man einzelne Artikel weg lässt. Eine Änderung des Wortlautes einzelner Artikel oder gar neue Artikel hinzuzufügen ist nicht möglich. Hierfür müsste die Reform abgelehnt werden und dann noch einmal in einem langwierigen Prozess überarbeitet werden (mehrere Jahre).
Die Pro-Seite hofft, die Reform auf EU-Ebene erst einmal so durch zu bringen und dann im Nachhinein auf Ebene der einzelnen Länder die Richtlinie für nationales Recht anzupassen und zu konkretisieren.

Kann man sich jetzt drüber streiten, ob man das so toll findet. Auf ein konkretes Beispiel eines Gegners der Reform im Talk (Rezo mit dem Schachforum Beispiel), inwiefern die Richtlinie zu schwammig und unklar formuliert ist, hieß es von politischer Seite (Helga Trüpel), dass man eine solche Konkretisierung nie in einer EU-Richtlinie finden würde, da es der nationalen Gesetzgebung obliegt, das umzusetzen und zu interpretieren.

Meiner Meinung nach ist genau das einer der großen Kritikpunkte. Wenn man wirklich nie beabsichtigt hat, auch kleinere Plattformen mit der Richtlinie anzugreifen, warum das dann nicht gleich klar formulieren? Frau Trüpel meinte zum Beispiel, dass das Ziel der Richtlinie die großen Internetkonzerne wie Google, Facebook, etc. sind. Soweit ich es mitbekommen habe gab es beispielsweise auch konkrete Nennungen einiger Dienste, die von der Richtlinie ausgenommen sind. Warum dann nicht auch generalisieren für kleine Plattformen mit einem bestimmten Umsatz oder einer bestimmten Besucherzahl, dass diese eben explizit nicht von der Richtlinie betroffen sind?
So müssen Bürger jedes EU-Landes bis zum konkreten Gesetzentwurf immer noch fürchten, dass es doch anders interpretiert wird und selbst dann ist nicht wirklich garantiert, dass es national auch im Sinne der Richtlinie umgesetzt wird (da diese ja viel zu schwammig ist).

(Achtung, sehr subjektiver Post. Jeder kann das gerne anders sehen oder mich korrigieren, wenn ich da etwas falsch verstanden habe.)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 19. März 2019, 00:05:08
ich habe zwar absolut keine Ahnung ob der livestream irgendwas bringt aber trotzdem finde ich es beeindruckend das sie ihn zustande bekommen haben. Gerade da wir Gegner des Artikel 11 und 13 von den Befuerwortern seit Wochen nur als Kinder oder Bots dargestellt wurden.

Aber wahrscheinlich haben auch diesen livestream Kinderroboter aus Russland produziert!
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 19. März 2019, 00:11:25
Wenn man wirklich nie beabsichtigt hat, auch kleinere Plattformen mit der Richtlinie anzugreifen, warum das dann nicht gleich klar formulieren? Frau Trüpel meinte zum Beispiel, dass das Ziel der Richtlinie die großen Internetkonzerne wie Google, Facebook, etc. sind.
Weil du nicht in ein Gesetz schreiben kannst "Nur die Großen sollen zahlen". Aber wenn man das psychologisch betrachtet hat Frau Trüpel da auch nur versucht Schadensbegrenzung zu betreiben. Ich hoffe das Lucien Dunkelberg da bald ein Video drüber macht denn der kann das gut erklären und hat ja auch Axel Voss schon wunderbar auseinander genommen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Frostgeneral am 19. März 2019, 09:09:41
Sorry, aber das ist kein Gesetz.
Es wird eine EU Verordnung / Richtlinie und ist erstmal was anderes als ein Gesetz.

Ja, es steht drin die Großen sollen sich drum bemühen.
Die Kritik daran ist nicht, dass sie groß sind und die kleinen sollen eben außen vor bleiben.
Die Kritik daran ist: Nirgendwo steht was "groß" sein soll.

Das ist die Kritik.
Hast du dir denn die Verordnung / Richtlinie mal durchgelesen jungbluth?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 19. März 2019, 12:10:05
Ja hab ich tatsächlich, aber wenn du schon Klugscheißen willst solltst du du den Unterscheid Verordnung und Richtlinie kennen und nicht beides Synonym benutzen. Eine Richtlinie ist kein Gesetz, eine Verordnung schon.

Aber extra für dich kann ich ja meinne Satz noch mal umformulieren:
Weil du nicht in ein Gesetz schreiben kannst "Nur die Google, Facebook und Instagram sollen zahlen".
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 19. März 2019, 12:16:17
Man kann einen Mindestumsatz festlegen. 10 Mio Euro. wäre etwas wo ich sage, ja definitiv Kommerziel im großen Sinne, man könnte es auch auf 100 Mio erhöhen. Börsennotiert ab bestimmter Summe. ...
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 19. März 2019, 12:26:08
Es ist doch auch ein Mindestumsatz festgelegt.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 19. März 2019, 14:47:32
Es ist doch auch ein Mindestumsatz festgelegt.

Ja es gibt einen Mindestumsatz, aber es gibt auch die Klausel mit den 3 Jahren und die finde ich sinnfrei. Wenn das Ziel große kommerzielle Plattformen sind kann man das meiner Meinung nach allein über eine Einschränkung bezüglich des Umsatzes und der Besucherzahlen regeln und braucht diesen dritten Punkt nicht. Damit wäre aus meiner Sicht die Klarheit geschaffen, dass eben kleine Plattformen ausgenommen sind.

Weil du nicht in ein Gesetz schreiben kannst "Nur die Google, Facebook und Instagram sollen zahlen".

Und natürlich kann man das nicht so in eine Richtlinie oder später in ein Gesetz schreiben. Das habe ich in meinem Post auch nie so geschrieben. Mein Satz, auf den du dich bezogen hast, war lediglich ein Beispiel. Denn im Endeffekt habe ich von einer Generalisierung durch Umsatz und Besucherzahlen gesprochen, die meiner Meinung nach genau das, was man eigentlich erreichen will - nämlich die Großen verantwortlich zu machen und die Kleinen von der Richtlinie auszunehmen - bewirkt (und zwar ohne irgendjemanden namentlich zu nennen, was auch gar keinen Sinn machen würde, da potentielle große Plattformen in der Zukunft so nie betroffen wären).

Meiner Meinung nach ist genau das einer der großen Kritikpunkte. Wenn man wirklich nie beabsichtigt hat, auch kleinere Plattformen mit der Richtlinie anzugreifen, warum das dann nicht gleich klar formulieren? Frau Trüpel meinte zum Beispiel, dass das Ziel der Richtlinie die großen Internetkonzerne wie Google, Facebook, etc. sind. Soweit ich es mitbekommen habe gab es beispielsweise auch konkrete Nennungen einiger Dienste, die von der Richtlinie ausgenommen sind. Warum dann nicht auch generalisieren für kleine Plattformen mit einem bestimmten Umsatz oder einer bestimmten Besucherzahl, dass diese eben explizit nicht von der Richtlinie betroffen sind?

Ansonsten wäre es cool, wenn wir die Diskussion hier friedlich halten könnten, genau wie jeder aktuell angehalten ist, es auch im größeren Kontext zu tun.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 20. März 2019, 08:40:37
Inwieweit betrifft es dann die Drachenzwinge und andere nicht kommerzielle Projekte? Oder Projekte mit einem kleinen Umsatz (durch Werbung)?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 20. März 2019, 09:30:25
Projekte mit einem kleinen Unsatz sind in der Regel älter als 3 Jahre und damit betrifft es sie.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 20. März 2019, 18:38:28
Aber extra für dich kann ich ja meinne Satz noch mal umformulieren:
Weil du nicht in ein Gesetz schreiben kannst "Nur die Google, Facebook und Instagram sollen zahlen".

Dann ist diese Aussage unfug. Darum habe ich mich bisher rausgehalten.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 20. März 2019, 19:41:13
CDU / CSU blamieren sich im Internet | Tiemo Wölken Interview | Artikel 13 (https://www.youtube.com/watch?v=sN3HFPtEvU4)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Nin am 20. März 2019, 22:35:16
Vom Nerdpol:

Zitat
Ihr habt sicherlich schon von der EU Urheberrechtsreform und dem stark kritisierten Artikel 13 gehört. Wenn die Reform in ihrer bisherigen Form beschlossen wird, wird das auch uns als Rollenspielcommunity treffen. Es ist nicht klar ob der gewohnte Content hier im Forum, Discord und auf den YouTube Kanälen weiter existieren kann.

Dagegen wollen wir ein Zeichen setzen. Und sind damit nicht allein. Wikipedia.de schaltet seine Dienste am 21. März ab, wie verschiedene andere Seiten auch (https://blackout21.eu).

Die deutschsprachige Rollenspiel- und Phantastikcommunity hat sich für dieses Thema zusammengeschlossen. Daher wird der Nerdpol am Donnerstag nicht erreichbar sein, sondern ihr werdet auf die Seite Phantast*innen gegen Artikel 13 umgeleitet werden. Auch der Discord-Server wird an dem Tag stumm geschaltet.

https://nerdpol-forum.de/forum/blackout_21319-62768468-t.html

Siehe auch https://pga13.eu/
Titel: DZ nicht gegen Artikel 13
Beitrag von: Nin am 21. März 2019, 00:35:08
Aktion Phantast*innen gegen Artikel 13 und die DZ ist nicht mit
Zitat
4 Helden und 1 Schelm
Abenteuer Bibliothek
Annette Juretzki schreibt
Ausgespielt Podcast
Blaupausen
Böser Drache Verlag
Cyberpunk2020.de
D3 - Dungeons & Dragons auf Deutsch
dammi.de
die Vögte - Judith und Christian Vogt
DnDienstag.de
Donnerhaus
DSAforum.de
Edieh
Eis & Dampf
Elenor Avelle
Engors Dereblick
FateRPG.de
Femgeeks
Feminismus oder Schlägerei
Fieberwelt
Freifunk Franken
Gelbe Zeichen
Holistische P&P-Gesellschaft
Inaka Pen and Paper
Leserunden.de
Literaturcamp Heidelberg
Literaturschock
Malmsturm.de
Michael Masberg Wort & Bühne
MyPNP.de
Nandurion
Nerd-Gedanken
Nerdpol-Forum
Neue Abenteuer
Nornennetz
Nuntiovolo
PhantaNews
Phantastik-Bestenliste
PnPnews.de
Podcast von System Matters
Pro Indie
Random Poison
Richtig Spielleiten!
Rollenspiel Almanach
Rollenspiel Bewertungen
RSP-Blogs.de
Scherbenland
Spielerverzeichnis.org
Steam Tinkerer
Steffs Kleinkrämerei
System Matters Verlag
Tanelorn Foren
Teilzeithelden
Teylen's RPG Corner
Timber's Diaries
Weltenpfad
Wiki Aventurica
World of Darkness News
Würfelheld
Zauberwelten Online
(https://pga13.eu/)

dabei - Schade.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 21. März 2019, 01:29:21
Update zu Artikel 13 | Tiemo Wölken (https://www.youtube.com/watch?v=eyUm1DxZvHA&feature=youtu.be)
Titel: Re: DZ nicht gegen Artikel 13
Beitrag von: Saalko am 21. März 2019, 08:58:03
Das Midgardforum gehört zwar nicht zur Aktion Phantast*innen gegen Artikel 13, aber sie machen trotzdem mit.

https://www.midgard-forum.de/forum/forum/55-spieler-gesucht/
Titel: Re: DZ nicht gegen Artikel 13
Beitrag von: bluedragon7 am 21. März 2019, 09:12:18
Die können ja noch mitmachen:
https://pga13.eu/material.html
Und wenn sie sich bei Zorni auf dem Discord melden nimmt er sie bestimmt noch auf die Liste mit auf.
Titel: Re: DZ nicht gegen Artikel 13
Beitrag von: Saalko am 21. März 2019, 10:51:21
Es war nur als Ergänzung gemeint, dass man an der Aktion mitmachen kann, ohne sich den Phantast*innen anschließen zu müssen. Einfach weil es mir aufgefallen ist, als ich heute nen Thread checken wollte.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Narrenspiel am 21. März 2019, 11:04:33
Ich hab' die beiden Themen dazu mal zusammengeführt.

Ansonsten ist von unserer Seite zu sagen, dass sich die Drachenzwinge noch nie politisch engagiert hat und das auch hier nicht tun wird. Trotzdem könnt ihr natürlich gern über aktuelle Entwicklungen in Bezug auf Artikel 13 diskutieren. ;)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 21. März 2019, 15:59:39
"[Lobbyismus] ist das Übliche im Gesetzgebungsverfahren" - Axel Voss (https://www.facebook.com/dbouhs/videos/10156986351864360/)
Ist ein 4 Minuten Ausschnitt der Pressekonferenz von heute morgen.
Bei seinen Worten weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen möchte. Aber das geht ja schon die ganze Debatte lang so...

Edit: Hier noch die komplette Pressekonferenz, wenn es jemanden interessiert: Pressekonferenz zu Artikel 13 - Urheberrechtsreform (21.03.19) (https://www.youtube.com/watch?time_continue=3474&v=o8tIXQRO2as)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Frostgeneral am 21. März 2019, 16:00:47
frostypenandpaper.de (http://frostypenandpaper.de) bleibt heute auch dicht

(https://s1.imagebanana.com/file/190321/naab85jk.png) (http://frostypenandpaper.de)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 21. März 2019, 18:49:41
SPD setzt auf Streichung von Artikel 13 (https://www.golem.de/news/uploadfilter-spd-setzt-auf-streichung-von-artikel-13-1903-140169.html)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: dx1 am 21. März 2019, 19:32:17
"[Lobbyismus] ist das Übliche im Gesetzgebungsverfahren" - Axel Voss (https://www.facebook.com/dbouhs/videos/10156986351864360/)

Wo er recht hat, hat er recht.

https://www.bundestag.de/parlament/lobbyliste

Unter den registrierten Verbänden sind:
Aber eben auch:
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 21. März 2019, 21:38:21
Es kommt drauf an wie man welchen Lobbyisten empfängt.

Ich meine es gibt Berichte wie die Kohlelobby quasi per Drehtür ihre Lobbyisten bei CDU und glaube auch bei der SPD zu Gesprächen bringt und dort die Gesetze bespricht. Und die erneuerbaren Energien nur bei der SPD eine Sammelveranstaltung bekommen hat.

Dann die Berichte die CDU quasi VIP Pässe für ein treffen mit Ministerpräsidenten verkauft hat.

Ich würde da nicht unbedingt alle Lobbyisten über einen Kamm scheren oder gar von einem "fairen" Wettbewerb sprechen.

Interessanter als eine Liste von registrierten Lobbyvertretern, wäre wieviel welcher Interessenverband an welche Partei gespendet hat und wie oft sie dann auch vorsprechen durfte wäre wesentlich transparenter und interessanter für mich.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 22. März 2019, 01:27:26
Interessanter als eine Liste von registrierten Lobbyvertretern, wäre wieviel welcher Interessenverband an welche Partei gespendet hat und wie oft sie dann auch vorsprechen durfte wäre wesentlich transparenter und interessanter für mich.
Und auch sinnvoller. Man kann eine Tierschutzstiftung wie "vier Pfoten" die wenn sie Glück haben ne Mio im Jahr bekommen mit einem Riesen wie VG Media vergleichen wo börensennotierte Konzerne wie Axel Springer drin sind (welcher 2018 3,2Mrd umgesetzt hat).

Da wir aber gerade bei dem Thema sind wundert mich das google und Facebook keine Lobbyarbeit betrieben haben, denn jeder von denen verdient im jahr soviel wie der ganze scheiß Verband.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 22. März 2019, 14:01:32
Da wir aber gerade bei dem Thema sind wundert mich das google und Facebook keine Lobbyarbeit betrieben haben, denn jeder von denen verdient im jahr soviel wie der ganze scheiß Verband.
Du weißt doch, laut unseren werten Politikern sind wir die Verkörperung der Lobbyarbeit der großen Internetkonzerne und alle fremdgesteuert.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 22. März 2019, 14:08:07
Nur spenden wir keine Millionenbeträge...
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 22. März 2019, 18:00:10
Sry das ich das Thema woanders hindrehe. Aber immerhin ist die CDU in Ihrer Sichtweise ja konsequent.

https://www.sueddeutsche.de/politik/attac-gemeinnuetzigkeit-diesel-fahrverbote-umwelthilfe-1.4349318

Nachdem Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde, will sie ja der Deutschen Umwelthilfe die gemeinnützigkeit aberkennen und damit ihre Haupteinnahmequelle (Spenden) abstellen. Damit letztlich nur noch "richtige" Lobbyisten von Konzernen Bezahlt übrigbleiben.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 22. März 2019, 23:40:51
bin morgen in Duesseldorf wer mich findet kriegt nen Keks :D
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Doom Shroom am 23. März 2019, 00:04:05
Bin in Dortmund, wer mich findet darfmir gerne einen Keks geben!  ;)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 23. März 2019, 07:44:21
Sry das ich das Thema woanders hindrehe. Aber immerhin ist die CDU in Ihrer Sichtweise ja konsequent.

https://www.sueddeutsche.de/politik/attac-gemeinnuetzigkeit-diesel-fahrverbote-umwelthilfe-1.4349318

Nachdem Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde, will sie ja der Deutschen Umwelthilfe die gemeinnützigkeit aberkennen und damit ihre Haupteinnahmequelle (Spenden) abstellen. Damit letztlich nur noch "richtige" Lobbyisten von Konzernen Bezahlt übrigbleiben.

Ich bezweifle dass das was wird. Umweltschutz ist kein rein politisches Thema. Den wenn verlieren wir auch den BUND, den NABU und Co. Damit wäre Deutschland schnell ziemlich im Arsch. Dann wandere ich aus nach Island.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 23. März 2019, 12:50:22
Die CDU hat das Problem, dass im Steuergesetz für gemeinnützigkeit der Umweltschutz explizieht genannt wird. Also ohne Änderung darin, kann sie es nicht. Diesen Schutz hatte Attac nicht.

Es zeigt nur den Charakter der Partei auf.

Und eventuell hohlt sie das irgendwann raus und geht gegen gemeinnützige Vereine vor, die sich politisch engagieren und nicht Umweltschutz sind.

Hier geht es zurück zum Thema. Sollte es einen gemeinnützigen Verein geben der sich für die Netzneutralität einsetz oder allgemein für Internetbelange. Wäre ein hervorragendes Ziel für die CDU. (Keine Ahnung ob es so einen Verein gibt.) Keine Ahnung ob sie anders geschützt sind.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 23. März 2019, 13:42:30
Hab ich das richtig verstanden, dass die Abstimmung am Dienstag ist?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 23. März 2019, 21:37:39
In Karlsruhe waren wir heute etwas über 5.000 Menschen. Wir waren laut und unbequem. Sogar die Marmeladenoma war dabei und hat zu den Leuten gesprochen. Sehr gut! Politisch vertreten waren die Piraten mit einem Stadtrat und Die Linke mit einer Sprecherin. Die Atmosphäre war relativ ausgelassen für eine Demo und von der Polizei hat man im Gegensatz zur sonstigen Gewohnheit BaWüs nur Verkehrsordner gesehen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ravno am 24. März 2019, 13:39:58
"Wir sind keine Bots"
In Duesseldorf sollen gestern etwa 4.000 Menschen gewesen sein, mitten in der Menge zaehlen finde ich schwierig aber die Zahl kommt wohl hin. Die Stimmung war ausgelassen , der Veranstalter und seine freiwilligen Ordner haben nen guten Job gemacht. Gemeinsam mit vielen Menschen ueber die Koenigsallee laufen und das lied von Eduard Anatoljewitsch Chil singen, haette nicht gedacht das mal mache. War eine gute Demo :)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Laetificat am 24. März 2019, 14:04:06
Wir waren wohl 200.000 Menschen (https://twitter.com/uploadfilter/status/1109784018579611650) allein in Deutschland. Sau gut.

Hab ich das richtig verstanden, dass die Abstimmung am Dienstag ist?
Und ja, die Abstimmung ist am Dienstag.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. März 2019, 11:41:16
Artikel 13: Opferte CDU Startups für Gas-Pipeline? FAZ berichtet - RA Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=nuJWLfnxrkQ)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 26. März 2019, 12:04:35
Oh habe wieder einen Bericht gelesen über Artikel 12/16. Wen es interessiert.
Er bringt den Paragraphen zurück, mit dem Verleger an den Analogkopiergebühren wieder beteiligt werden. Kurzum, wahrscheinlich werden Künstler durch diese Reform wieder weniger Geld unterm Strich erhalten und die Verlage wieder mehr.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Danii0206 am 26. März 2019, 12:59:05
Jup. Deswegen frage ich mich, warum manche Künstler dafür sind.

Aber da sieht man wieder, wie schlecht die Berichterstattung ist. Dieser Umstand ist schon seit längerem bekannt.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. März 2019, 13:26:09
Artikel 13 scheint beschlossen zu sein, genaue Auswertung folgt laut Timo Woelken im laufe des Tages, jedoch gibt es noch einen Ministerrat.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: VolpoFurlani am 26. März 2019, 13:30:04
Tja, es ist schon völlig unverständlich warum die Politikverdrossenheit immer schlimmer wird, man kann sich garnicht vorstellen woran das liegen könnte.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. März 2019, 15:09:12
Kurze (stichpunktartige) Zusammenfassung aus über 2 Stunden Livestream aus dem Europaparalment:
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: HyruLean am 26. März 2019, 15:12:30
Was meinst du damit, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist?
Gibt es noch eine Abstimmung oder steht nochmal eine Änderung an?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. März 2019, 15:13:01
In Frankfurt ist nun um 17 Uhr auch eine Demo geplant

https://twitter.com/PiratenHessen/status/1110535288344973314 (https://twitter.com/PiratenHessen/status/1110535288344973314)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. März 2019, 15:14:42
@HyruLean ich meine damit das es noch verhindert werden kann, zumindest Artikel 13. Der Rest wird aber kommen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 26. März 2019, 15:23:55
Die Europawahlen stehen vor der Tür. Das was übrig bleibt ist ein hartes abstrafen der Parteien die dafür gestimmt haben.
Ich weiß nicht wie die deutschen Parteien abgestimmt haben. Generell gesagt:

EVP (CDU/CSU) 100% zustimmung.

Die S&D (SPD) und die ECR (Kleinparteien) überwiegend dafür (fast 50:50.) Von der SPD kamen überwiegend Stimmen dafür. Einige dagegen (aber wesentlich weniger) und kaum Enthaltungen.
ALDE (FDP/Freie Wähler. Freie Wähler (1 Abgeordnete) zugestimmt. FDP, jeweils 1 Zustimmung, 1 Enthaltung, 1 Dagegen. (Wobei man sagen sollte, dass ALDE zu 66% dagegen gestimmt hat. Die Deutschen stehen damit gegen den ALDE trennt.

ALE (Grünen) für die Deutschen ein extrem schlechtes Bild. 6 der 9 Zustimmungen kamen aus der Grünen Fraktion. Die anderen 2 Mitglieder waren dagegen.
Die Piraten und Ökölogische Demokratische Partei die auch zu den ALE gehören waren dagegen.

NGL (Linke und 1 unabhängiger) 100% dagegen.
EFDD (AFD) 1 dagegen. (Mehr haben sie ja nicht.)
ENF (die Blauen) 1 dagegen. (Gleiches wie AFD)


Ich würde mal sagen, die CDU/CSU hat nicht überrascht. Die SPD war wie so oft gespalten. Die größte Überraschung für mich waren aber die Grünen. Naja es war kein ökologisches Thema und da sollten mich die Grünen eigentlich nicht mehr überraschen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. März 2019, 15:39:39
https://pbs.twimg.com/media/D2l3z2oXgAEtqeW.jpg (https://pbs.twimg.com/media/D2l3z2oXgAEtqeW.jpg)

https://pbs.twimg.com/media/D2l4jDyX4AAFMc5.jpg (https://pbs.twimg.com/media/D2l4jDyX4AAFMc5.jpg)

edit: Bitte keine Bilder direkt einbinden.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Kei am 26. März 2019, 16:18:29
Die Europawahlen stehen vor der Tür. Das was übrig bleibt ist ein hartes abstrafen der Parteien die dafür gestimmt haben.
Ich weiß nicht wie die deutschen Parteien abgestimmt haben. Generell gesagt:

EVP (CDU/CSU) 100% zustimmung.

Die S&D (SPD) und die ECR (Kleinparteien) überwiegend dafür (fast 50:50.) Von der SPD kamen überwiegend Stimmen dafür. Einige dagegen (aber wesentlich weniger) und kaum Enthaltungen.
ALDE (FDP/Freie Wähler. Freie Wähler (1 Abgeordnete) zugestimmt. FDP, jeweils 1 Zustimmung, 1 Enthaltung, 1 Dagegen. (Wobei man sagen sollte, dass ALDE zu 66& zugestimmt hat. Die Deutschen stehen aber definitiv gegen den ALDE trennt.

ALE (Grünen) für die Deutschen ein extrem schlechtes Bild. 6 der 9 Zustimmungen kamen aus der Grünen Fraktion. Die anderen 2 Mitglieder waren dagegen.
Die Piraten und Ökölogische Demokratische Partei die auch zu den ALE gehören waren dagegen.

NGL (Linke und 1 unabhängiger) 100% dagegen.
EFDD (AFD) 1 dagegen. (Mehr haben sie ja nicht.)
ENF (die Blauen) 1 dagegen. (Gleiches wie AFD)


Ich würde mal sagen, die CDU/CSU hat nicht überrascht. Die SPD war wie so oft gespalten. Die größte Überraschung für mich waren aber die Grünen. Naja es war kein ökologisches Thema und da sollten mich die Grünen eigentlich nicht mehr überraschen.

Laut der Übersicht, die MEPs der Piraten inzwischen auf Twitter gepostst haben (beispielsweise https://twitter.com/eFlation/status/1110544999664533510 (https://twitter.com/eFlation/status/1110544999664533510)) sah mir das doch anders aus wenn wir nur auf deutsche Abgeordnete sehen. Größter Unterschied:
SPD war geschlossen dagegen (23), 3 enthalten, 1 abwesend
Grüne war größtenteils dagegen (7), 2 dafür, 2 abwesend

Was meinst du damit, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist?
Gibt es noch eine Abstimmung oder steht nochmal eine Änderung an?
"Die allerletzte Chance, #Uploadfilter & #Artikel13 zu stoppen: Wenn die Bundesregierung ihre Zustimmung im Rat zurückzieht, kann die Reform nicht in Kraft treten (Abstimmung im @EUCouncil vorauss. 9. April)." (https://twitter.com/Senficon/status/1110527108349087744 (https://twitter.com/Senficon/status/1110527108349087744))
Also, durchaus noch möglich. Wie wahrscheinlich, tja, das bleibt abzuwarten.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Namezahl am 26. März 2019, 16:45:21
Ich denke das die jetzt durch ist. Es dauert jetzt eh noch ein paar Jahre bis sie in Kraft tritt und dann müssen wir eben auch noch abwarten wie sie letztendlich umgesetzt wird.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 26. März 2019, 17:36:52
es sind wieder Spontandemos dazugekommen.
https://pbs.twimg.com/media/D2mJqa2X0AwqBzU.jpg (https://pbs.twimg.com/media/D2mJqa2X0AwqBzU.jpg)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 26. März 2019, 19:30:23
Ich hatte veraltete Informationen. Das war eine ältere Abstimmung zum Thema.

Dann kann man Sagen, Die Linke ist bei ihrem Thema geblieben. Die Grünen haben innerhalb eines Jahres eine 180° Wende hingelegt. Die SPD hat sich zu einer eindeutigen Meinung hingegeben. Bei der CDU  gab es immerhin einen der sich bewegt hat. Lediglich die FDP ist Richtung befürwortung gedriftet.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 27. März 2019, 12:26:08
Auch wenn es viele sagen: Noch ist nicht alles verloren!
]Artikel 13 (fast) durch: Das könnt ihr jetzt noch tun! - RA Christian Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=e4nI31IxzgI)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 27. März 2019, 12:51:14
Jetzt wollen sich alle bei der Abstimmung plötzlich vertan haben, allerdings wollen die laut Julia Reda nur nicht die Verantwortung ihres Handelns übernehmen.

https://twitter.com/Senficon/status/1110666575198277634 (https://twitter.com/Senficon/status/1110666575198277634)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 03. April 2019, 21:03:25
CDU antwortet auf Parteiaustritte | Artikel 13 und Twitch | Weitere Demos (https://www.youtube.com/watch?v=NiR4Uj8mIFk)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 04. April 2019, 10:38:10
Auch wenn es viele sagen: Noch ist nicht alles verloren!
]Artikel 13 (fast) durch: Das könnt ihr jetzt noch tun! - RA Christian Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=e4nI31IxzgI)

Eines muss man der CDU zugestehen. Es wäre nicht das erste EU Gesetz was in Deutschland einfach nicht umgesetzt wird.
Bei der illegalen Vorratsdatenspeicherung hatte die CDU ja auch massiv geschimpft, als die FDP da nichts durchgesetzt hat.
Problem ist einfach das unverständnis der CDU. Wenn in Frankreich, Spanien und anderen EU Ländern (Gerade deutschsprachigen Österreich) es Gesetz wird, dann werden die Uploadfilter kommen.
Die Drachenzwinge wird ja nicht in Österreich abgeschaltet. (Ja ich tue mal so als ob ich der CDU den quatsch abkaufen würde.)

Aber ja CDU und das #Neuland.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 04. April 2019, 20:33:56
Ist mir leider erst zu spät eingefallen aber hier ein Livestream aus dem Bundestag
https://www.youtube.com/watch?v=VTgfnuGOYwM (https://www.youtube.com/watch?v=VTgfnuGOYwM)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 15. April 2019, 15:32:58
Scheinbar ist die Entscheidung heute gefallen:

Julia Reda auf Twitter (https://twitter.com/Senficon/status/1117710569090449408)
Zitat
Der vermutlich relevanteste Teil der #Protokollerklärung: Die Bundesregierung verspricht, die Definition betroffener Plattformen so auszulegen, dass #Artikel17 nur für marktmächtige Plattformen wie YouTube oder Facebook gilt, nicht für Diskussionsforen oder Nischenangebote.
also ich für meinen Teil weiss nicht was ich von dem "Versprechen" halten soll. Höchst warscheinlich wird es nach der Europawahl nur heißen sie haben sich versprochen.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 15. April 2019, 17:19:25
Und das Grauen setzt sich fort. "Wir regieren bis zur kompleten Unwählbarkeit oder dem Volksaufstand."
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Saalko am 15. April 2019, 19:11:24
Da das #Neuland lokal umgesetzt wird und wir keine Mitglieder aus dem europäischen Ausland wie Eisenkessel hier im Forum haben, ist dieser deutsche Alleingang voll viel Wert, nachdem man es auf europäischer Ebene durchgeboxt hat.

Und Abwarnanwälte voll zuverlässig, nie das Recht bis aufs letzte zu ihrem Vorteil auslegen würden.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Eisenkessel am 15. April 2019, 20:07:28


[P]


Wie war das? ich bin deutscher Staatsbürger, ich halte mich nur an deutsche Gesetze!  ;D ;D ;D

Auch Österreich hat demonstriert nur ist das Land eben viel kleiner als Deutschland und hat nicht ganz so viele Leute die es im Internet verbreitet haben.
Aber Demos gab es und gibt es noch immer. Nur tun die Politiker hier, wie eigentlich überall, was sie wollen, nicht was gut oder sinnig fürs Volk ist.

Da dieser Beitrag [P] = Privat ist, könnt ihr ihn leider auch nicht lesen :P

Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 09. Mai 2019, 18:20:21
Der "meistgehasste Mann des Internets" will reden (https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/republica-2019-so-praesentierte-sich-axel-voss-auf-der-netzkonferenz-a-1266159.html)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: falo21 am 09. Mai 2019, 18:44:49
Der "meistgehasste Mann des Internets" will reden (https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/republica-2019-so-praesentierte-sich-axel-voss-auf-der-netzkonferenz-a-1266159.html)

Als den Meistgehassten Mann hätte ich ihn nie gesehen da gibt es viel Schlimmere.   Jetzt kommt die Reform Gottseidank und wir können in Deutschland schauen wie weit wir sie im Rhamen dessen den wir haben gestalten. Da bin ich gespannt ich hoffe es wird nicht versucht sie soweit es geht aufzuweichen
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 09. Mai 2019, 19:22:06
1) Stammt der Titel nicht von mir sondern ist der Name des Artikels
2) Bin ich jetzt verwirrt. Wo ist das Problem wenn die Reform aufgeweicht wird.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: falo21 am 09. Mai 2019, 19:36:27
1) Stammt der Titel nicht von mir sondern ist der Name des Artikels
2) Bin ich jetzt verwirrt. Wo ist das Problem wenn die Reform aufgeweicht wird.

1) ich weiß ist auch ein Kommentar zum Artikel mehr.
2) das dann das hehre Ziel eines starken Urheberrechts gegen neoliberale Unternehmen durchzusetzen scheitern könnte.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 09. Mai 2019, 20:08:50
2) das dann das hehre Ziel eines starken Urheberrechts gegen neoliberale Unternehmen durchzusetzen scheitern könnte.
Ok jetzt ist mir ein Licht aufgegangen. Ich merke nach einen 10 Stunden Arbeitstag ist Sarkasmus nicht mehr ganz einfach
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Seelenschmied am 10. Mai 2019, 00:18:09
Wo ist das bitte ein starkes Urheberrecht?
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 10. Mai 2019, 17:01:39
Artikel 13: Voss vs. Solmecke - Politiker entschuldigt sich bei "Bots"| RA Christian Solmecke (https://www.youtube.com/watch?v=dsD7Etb8rP4)

Jetzt zieht Axel Voss den Schwanz ein um auch ja wiedergewählt zu werden.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 19. Mai 2019, 21:27:14
Das hat zwar nur auf einer Metaebene damit zu tun aber ich finde das trotzdem interesant.
https://www.youtube.com/watch?v=4Y1lZQsyuSQ
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 29. Juli 2019, 14:34:46
Jetzt sollen wir uns um die Umsetzung von Artikel 13 kümmern

https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/Dokumente/Konsultation_UrhR-Richtlinien.html?nn=6712350 (https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/Dokumente/Konsultation_UrhR-Richtlinien.html?nn=6712350)

Wir sollen Artikel 13 umsetzen? (https://www.youtube.com/watch?v=a6sCK3u-26A)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 03. Februar 2020, 09:42:25
Es gibt überraschend eine neue Entwicklung in dem Thema:
https://www.golem.de/news/gutachten-artikel-17-der-urheberrechtsrichtlinie-ist-grundrechtswidrig-2001-146397.html
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: falo21 am 11. Februar 2020, 19:54:09
Es gibt überraschend eine neue Entwicklung in dem Thema:
https://www.golem.de/news/gutachten-artikel-17-der-urheberrechtsrichtlinie-ist-grundrechtswidrig-2001-146397.html

2 juristen 5 Meinungen,

solche Gutachten sind immer vorsichtig zu behandeln,  da gibt es genügend Juristen die anderer Meinung sind
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 11. Februar 2020, 20:10:11
trotzdem hätte ich sowas nicht erwartet
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 05. Februar 2021, 17:32:09
Das Thema scheint leider irgendwie nicht tot zu kriegen sein.

Upload-Filter kommen! Art 17 leider schlimmer als befürchtet | Anwalt Christian Solmecke[url] (https://www.youtube.com/watch?v=YHtyKcmpyjI)
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Doom Shroom am 07. Februar 2021, 13:51:44
Das wird nicht durchsetzbar/umsetzbar sein.

Ich hab so die Nase voll von dem ganzen Urheberrechtsquatsch, irgendwann darf man nicht mal mehr auf der Strasse singen. Zuviel Kontrolle und zuwenig Hirn.
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: jungbluth am 08. Februar 2021, 13:45:46
Das wird nicht durchsetzbar/umsetzbar sein.
Bisher spricht leider nichts dagegen...
Titel: Re: Petition für ein freies internet!!!
Beitrag von: Ayou am 26. März 2021, 06:42:36
Ich empfehle da einfach mal folgendes Video:

Video zum Uploadfilter (https://www.youtube.com/watch?v=B2_O1N_d-oY)