Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 8   Nach unten

Autor Thema: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge  (Gelesen 27556 mal)

Huhn

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2318
  • 14. Juni 2017, 11:37:12
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #30 am: 14. Juni 2017, 11:37:12 »

Wenn ich mir die letzten Jahre anschaue, haben da ohnehin durchgängig optisch ansprechend aufbereitete Abenteuer gewonnen. (2016: Die fantastisch-zauberhaften Stimmen aus dem Reich der Wipfelkönigin, 2015: Die Hütte im Sumpf, 2014: Schattenspiele,  für die anderen beiden Jahre hab ich gerade nicht gefunden, wer gewonnen hat)
Die haben vielleicht nicht gewonnen, weil die Optik so toll war - aber zum Gesamteindruck mag das schon beigetragen haben. Auf jeden Fall zeigt es, dass sich die Personen um die Präsentation ihrer Geschichte Gedanken gemacht und sich dafür Zeit genommen haben. Keins der Ergebnisse sieht dabei wirklich professionell aus, also alles im Bereich des Machbaren, find ich.

Was würdest du dir denn als Unterscheidungskriterium wünschen, wenn zwei hypothetische, exakt gleichwertige Abenteuer eingereicht würden, die sich "nur" optisch unterscheiden? Wird dann also nicht honoriert, dass eine Person vielleicht 5 Stunden mehr in einen weiteren Arbeitsschritt investiert hat als die andere? Word selbst bietet einige Funktionen zur Textformatierung, Programme wie Scribus und Gimp sind frei verfügbar, viele aufhübschende Bilder stehen unter Common License. Nichts hindert dich also daran, dein Abenteuer "aufzuhübschen", auch ohne, dass du selbst der große Künstler sein musst. Das muss ja keine Abschlussarbeit fürs Mediendesignstudium werden. Aber etwas mehr als Blocksatz in Word ist schon machbar.

Und ich sag das nicht, weil ich mir davon Vorteile erhoffe. Ich müsste mich in grafische Gestaltung von Texten auch erstmal einarbeiten und weiß noch nicht, bis zu welchem Grad ich das wirklich zeitlich schaffen werde. Aber wenn Leute das getan haben, freu ich mich drüber. Letztendlich profitieren doch alle davon, wenn die eingereichten Abenteuer auch dazu einladen, sie zu lesen.

Edit: Für mich ist der Bewertungspunkt vor allem ein Ansporn, mich an der Stelle mehr anzustrengen, als ich es sonst getan hätte. Ich bin ne faule Socke, die halt sone externe Motivation gut gebrauchen kann. Eventuell wärs fürs nächste Jahr dann cool, das Design irgendwie anders zu honorieren als durch Miteinbeziehen in die Gesamtwertung. Bei anderen Abenteuern gibts ja auch gesonderte Designpreise?
« Letzte Änderung: 14. Juni 2017, 11:39:58 von Huhn »
Gespeichert

Loki

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1258
  • (sein v ⌐sein)?
  • 14. Juni 2017, 12:01:48
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #31 am: 14. Juni 2017, 12:01:48 »

Was würdest du dir denn als Unterscheidungskriterium wünschen, wenn zwei hypothetische, exakt gleichwertige Abenteuer eingereicht würden, die sich "nur" optisch unterscheiden? Wird dann also nicht honoriert, dass eine Person vielleicht 5 Stunden mehr in einen weiteren Arbeitsschritt investiert hat als die andere?

Für mich gäbe es kein Unterscheidungskriterium. Beide Abenteuer würden exakt die gleiche Punktzahl erhalten (mit den entsprechenden Konsequenzen).

Word selbst bietet einige Funktionen zur Textformatierung, Programme wie Scribus und Gimp sind frei verfügbar, viele aufhübschende Bilder stehen unter Common License. Nichts hindert dich also daran, dein Abenteuer "aufzuhübschen", auch ohne, dass du selbst der große Künstler sein musst. Das muss ja keine Abschlussarbeit fürs Mediendesignstudium werden. Aber etwas mehr als Blocksatz in Word ist schon machbar.

Wie gesagt - was Layout und Textformatierung angeht, stimme ich zu. Bei Grafiken sehe ich das aber anders. Wir reden hier in erster Linie von Kartenplänen und so weiter. Entweder ich fertige die Dungeonkarte selbst an und stelle sie entsprechend zur Bewertung oder ich benutze Grafiken von jemand anderes (mit dessen Erlaubnis, und worauf ich dann deutlich hinweise), die dann hoffentlich von der Jury nicht als Eigenleistung gewertet werden (wäre auch irgendwie Quatsch?! Würde ja auf "wer kann besser googeln" hinauslaufen). Insofern ist "Es gibt viele schöne Grafiken im Netz" kein Argument für "Du musst selbst kein Künstler sein" (im Sinne dieses Wettbewerbs).

Und ich sag das nicht, weil ich mir davon Vorteile erhoffe. Ich müsste mich in grafische Gestaltung von Texten auch erstmal einarbeiten und weiß noch nicht, bis zu welchem Grad ich das wirklich zeitlich schaffen werde. Aber wenn Leute das getan haben, freu ich mich drüber. Letztendlich profitieren doch alle davon, wenn die eingereichten Abenteuer auch dazu einladen, sie zu lesen.

Nun, am Ende will man so einen Wettbewerb ja wohl auch gewinnen, wenn man sich schon die Mühe macht, teilzunehmen - das ist ja nichts Verwerfliches. Und seine Fähigkeiten gewinnbringend einbringen zu wollen ist sicherlich auch nicht verwerflich. Ich verurteile dieses Vorgehen auch in keiner Weise - ich kann mich damit einfach nur nicht identifizieren (da ich 0 künstlerisches Talent habe) und habe daher die eingangs erwähnte Konsequenz gezogen, an der sich auch nichts ändern wird.

Edit: Für mich ist der Bewertungspunkt vor allem ein Ansporn, mich an der Stelle mehr anzustrengen, als ich es sonst getan hätte. Ich bin ne faule Socke, die halt sone externe Motivation gut gebrauchen kann. Eventuell wärs fürs nächste Jahr dann cool, das Design irgendwie anders zu honorieren als durch Miteinbeziehen in die Gesamtwertung. Bei anderen Abenteuern gibts ja auch gesonderte Designpreise?

Die Bewertung von Zeichnungen sollte im Rahmen eines eigenen Wettbewerb stattfinden, von dem ich mich dann auch einfach ohne schlechtes Gewissen fernhalten könnte. Ein Designpreis wäre für mich auch in Ordnung, sofern der außer Konkurrenz zum Haupt-Wettbewerb stünde (und vielleicht auch weniger wertvolle  Preise hat, im Optimalfall etwas Immaterielles wie ein Forums-Badge).

PS: Entschuldige bitte die unsägliche Zitat-Zerstückelung, aber mir hilft das enorm, den Überblick zu behalten.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2017, 14:59:16 von Loki »
Gespeichert

Tomira

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4112
  • 14. Juni 2017, 12:11:16
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #32 am: 14. Juni 2017, 12:11:16 »

Wer sich einen Überblick verschaffen will:

http://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=79419.0

da sind alle Wettbewerbe zu finden.

Gespeichert
"Sometimes you will never know the value of a moment, until it becomes a memory!"

Intoleranz ist ein kleines Tierchen, das nachts den Horizont enger näht.

Huhn

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2318
  • 14. Juni 2017, 12:21:04
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #33 am: 14. Juni 2017, 12:21:04 »

Nun, am Ende will man so einen Wettbewerb ja wohl auch gewinnen, wenn man sich schon die Mühe macht, teilzunehmen - das ist ja nichts Verwerfliches. Und seine Fähigkeiten gewinnbringend einbringen zu wollen ist sicherlich auch nicht verwerflich. Ich verurteile dieses Vorgehen auch in keiner Weise - ich kann mich damit einfach nur nicht identifizieren (da ich 0 künstlerisches Talent habe) und habe daher die eingangs erwähnte Konsequenz gezogen, an der sich auch nichts ändern wird.

Die Frage, inwiefern ein gewisses Level an Können etwas mit Talent oder Übung zu tun hat, ist ja umstritten. Ich denke, dass mit Übung und Wollen sehr viel erreicht werden kann und Talent nur für die Meisterschaft notwendig wird und vielleicht die Geschwindigkeit des Lernprozesses beeinflusst. Nicht deine Fähigkeiten werden bewertet, sondern, das, was du draus machst. Wenn du mit der Ausrede "Kann ich nicht, will ich nicht" auf jegliche Gestaltung verzichten möchtest, muss das doch nicht die Bewertung für alle anderen bestimmen.

Davon ab: Für mich ist der Wettbewerb tatsächlich eher ein Anstoß, mal ein komplettes Abenteuer zu schreiben (und vor allem auch fertigzustellen) und da richtig Arbeit reinzustecken, die ich mir sonst so nicht machen würde. Gewinnen ist für mich absolut zweitrangig, zumal ich von den meisten Preisen gar nichts hätte und sie sowieso nur verschenken würde. Entsprechend wenig wichtig ist mir die Gewichtung der Bewertungskriterien. Vielleicht liegt hier der Konflikt: Mir ist gewinnen nicht so wichtig, dir schon.
Gespeichert

Krissa

  • GRUPPE Chroniken von Tyr Poolgruppe
  • Glücksdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 872
  • Ich kann nicht malen... auch keine Skizzen
  • 14. Juni 2017, 12:21:34
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #34 am: 14. Juni 2017, 12:21:34 »

Moin, ich glaube ich möchte auch etwas dazu sagen. Es gibt Menschen, die lassen sich durch soetwas motivieren (z.B. Huhn). Gab es früher schon in der Schule, schlechtere Note hieß, man strengt sich mehr an um die bessere zu erreichen. Und es gibt Menschen, da funktioniert das andersherum ( z.B. Loki, ich...), sie geben auf - in der Schule fiel man dann eben stark zurück.
Es gibt wahrscheinlich noch andere Formen der Menschen und Mischfotmrn etc etc.
Die Frage ist: was möchten die Organisatoren? Abenteuer Wettbewerb kann das Gesamtbild oder eben nur das schriftliche bedeuten. Man muss natürlich damit leben, dass dann bestimmte Menschen nicht mitmachen. Die verschiedenen Gruppen der Menschen können häufig die anderen nicht verstehen (z.B. meine Mutter - war eher ein Huhn und ich - bin eher ein Loki), das ist nicht schlimm, muss man auch nicht, man sollte die andere Ansicht bzw. Art aber tolerieren.
Vielleicht kann man es nächstes mal ja besser machen, darum ist es gut, dass man es komuniziert.
Ich hätte diesmal eh nicht mitgemacht, da mein Sohn geboren wurde, aber als ich es las dachte ich: gut, denn ich kann so Schön - Zeugs nicht.
« Letzte Änderung: 14. Juni 2017, 12:34:00 von Krissa »
Gespeichert
Ich bin logisch.
Kann ich doch nichts dafür, dass du meine Logik nicht nachvollziehen kannst.

"Der Mensch ist das einzige Tier, das zu denen, die es fressen will, freundlich ist, bis es sie frisst."
Samuel Butler (1835-1902)

https://m.youtube.com/watch?v=nrIPxlFzDi0

http://www.drachenzwinge.de/forum/index.php?topic=74843.0

Tomira

  • Drachenritter
  • Kaiserdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4112
  • 14. Juni 2017, 12:40:48
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #35 am: 14. Juni 2017, 12:40:48 »

Danke für euer Feed Back- ich  finde alle Aspekte die genannt wurden gut und wichtig.

Wie es genau im nächsten Jahr abläuft sieht man dann, wenn die neue Jury sich berät.

Damit der Thread hier aber nicht zu sehr inhaltlich vom eigentlichen Thema weg geht, könnt ihr
gern woanders weiter schreiben, wenn ihr mögt, und hier einfach den Link hinterlassen ;)

Vielen Dank
Gespeichert
"Sometimes you will never know the value of a moment, until it becomes a memory!"

Intoleranz ist ein kleines Tierchen, das nachts den Horizont enger näht.

Grom

  • GRUPPE Auf Elfenpfaden
  • Goldener Drache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6158
  • 14. Juni 2017, 12:57:02
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #36 am: 14. Juni 2017, 12:57:02 »

Vielleicht ein paar hilfreiche Links zum schöner machen des Dokuments, die z.T. fast 0 Mehraufwand gegenüber dem "einfach so schreiben" sind.

Look&Feel von D&D: http://homebrewery.naturalcrit.com/

Look&Feel von DSA5: http://www.ulisses-ebooks.de/product/199692/VorlagenPaket-fr-Scriptorium-Aventuris
Im Scriptorium gibts auch ne Handvoll Packete mit einigen z.T. echt schönen Bildern. Irgendwo auf der Seite von Ulisses gibts auch noch nen Fanpacket mit jeder Menge Bildern die (noch?) nicht im Scriptorium sind.

Zu anderen Systemen gibts bestimmt auch Vorlagen, die habe ich aber noch nicht gebraucht  :angel4:

Wer das LaTeX Fundament meines Gruppendokumentes haben möchte, darf sich gerne bei mir melden. Dann bereite ich das ein wenig der Übersichtlichkeit halber auf und pack LInks mit rein wo der ganzen Stuff herkommt, für den Disclaimer  ;D - Da das mit Arbeit verbunden wäre, mach ich das erst wenns einer tatsächlich braucht  ;D
Link: https://workupload.com/file/7Fqzxmt
Gespeichert
Campaigns can be as simple as "find your way home" or as complicated as "find your way home"

Ethion

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2462
  • Drachenmeisterin
    • Portfolio of I.A.Grafix (Ethion)
  • 14. Juni 2017, 13:55:22
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #37 am: 14. Juni 2017, 13:55:22 »

Ich finde es gut, dass die Kreativität im Bereich Optik des Gesamtwertes mit einfliesst (man kann ey nie 100 pro ausschliessen, dass sie es nicht tut, denn Subjektivität ist in Wettbewerben an der Tagesordnung). Es müssen ja nicht bombastische Bilder sein, aber der Wille zur Gestaltung sollte meiner Meinung nach bei diesem Wettbewerb def. auch mit berücksichtigt und honoriert werden. Eben weil es um ein Abenteuer geht, welches dann auch Leute spielen sollten und ein ansprechendes Abenteuer wird eben von den meisten nicht nur durch Text definiert, sondern auch, was drumrum ist.
Und wenn sich bei 2 Texten, die sonst gleich sind, einer die Mühe macht und Google bedient, dann den Künstler anschreibt, vielleicht 2-3 Absagen schon bekommen hat und dann endlich eine Zusage in den Händen hält....warum soll dessen Mühe, sich um ein hübsches, passendes Bild/Rahmen oder was auch immer zu kümmern, nicht mit einfliessen... Mühe sollte honoriert werden. Und wenn einer eben selbst Layouten und zeichnen kann, dann hat er sich zusätzlich zum Text trotzdem ein paar Stunden hingesetzt und sich bemüht. Ich finde die Aussage ein wenig verwerflich, wenn man das Einbringen von Fremdillustrationen als reine "Googleskills" abtut. Da steckt bei weitem mehr dahint, wenn es richtig gemacht ist und der Künstler wirklich die Zusage auch gegeben hat.

Prüft ihr in solchen Fällen eigentlich nach, ob der Künstler sein OK gegeben hat?

Was vielleicht für den nächsten WB ganz cool wäre, wäre ein Sonderpreis.... Dann fühlen sich die "Text-only-Leute" vielleicht auch nicht so unfair behandelt. Sonderpreis für die beste Gestaltung des Abenteuers.. Quasi ein Platz 4 oder 5 mit gesondertem Gewinn...


Zum Thema Karten und Pläne mehr als funktionell zu gestalten:

Es gibt eine Menge cooler Tools (bsp: http://pyromancers.com/), mit denen man sowas recht schnell umsetzen kann und wofür man keine künstlerische Ader braucht. Auch gibt es sehr viele freie Texturen, die für schönere Bodenpläne geeignet sind. Alleine sowas hübscht was rein Funktionales schon auf und braucht ebenfalls kein künstlerisches Wissen/Talent...und ist vor allem dann eben für den, der das Endergebnis spielen will, auch um einiges ansprechender. 
« Letzte Änderung: 14. Juni 2017, 13:58:43 von Ethion »
Gespeichert

Loki

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1258
  • (sein v ⌐sein)?
  • 14. Juni 2017, 14:01:44
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #38 am: 14. Juni 2017, 14:01:44 »

Eigentlich war die weitere Diskussion des Themas ja nicht erwünscht, aber da Ethion es direkt anspricht, hab ich doch noch eine themen-bezogene Frage an die Orga: Wird es von der Jury tatsächlich besonders honoriert, wenn man schöne Bilder von anderen Künstlern in seine Arbeit einpflegt? Ich dachte eigentlich die ganze Zeit über, dass es um selbstgezeichnete Grafiken geht. Und, tut mir leid Ethion, du magst es verwerflich finden, aber ich reduziere das Finden von guten Bildern tatsächlich auf "Google-Skills" - welche Fertigkeiten werden deiner Meinung nach denn sonst abgefragt (außer die minimalen sozialen Fähigkeiten, die nötig sind, um einen Künstler anzuschreiben), wenn ich nach einem schönen Bild suche und das in mein Abenteuer packe?
Gespeichert

Arcos Stormblade

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1985
  • 14. Juni 2017, 14:15:52
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #39 am: 14. Juni 2017, 14:15:52 »


Die Bewertung von Zeichnungen sollte im Rahmen eines eigenen Wettbewerb stattfinden, von dem ich mich dann auch einfach ohne schlechtes Gewissen fernhalten könnte. Ein Designpreis wäre für mich auch in Ordnung, sofern der außer Konkurrenz zum Haupt-Wettbewerb stünde (und vielleicht auch weniger wertvolle  Preise hat, im Optimalfall etwas Immaterielles wie ein Forums-Badge).


Warum sollte ein Künstlerpreis weniger Prestige/Anerkennung erhalten als ein Autorenpreis? Solange sie Unabhängig voneinander sind versteh ich dahingehend deine Denke gerade nicht, wenngleich ich dein Problem mit der gemeinsamen Bewertung nachvollziehen kann, aber sobald es Unabhängig wäre zu sagen "aber die Künstler sollen weniger kriegen!" halte ich für albernen Skillneid.

Geht es irgendwem der an dem Wettbewerb teilnimmt eigentlich wirklich vor allem ums Gewinnen? Die Preise sind im Verhältnis für die erbrachte Leistung ja eher als "Anerkennung" zu bezeichnen, und eine riesige Fanbase erreicht man über solche Wettbewerbe ja meist auch nicht, dass man sich Hoffnung machen könnte eventuell von einem Verlag als externer Autor rekrutiert zu werden (oder ist sowas schon mal vorkommen bei den DZ  Wettbewerben)? Ich dachte immer die meisten die mitmachen haben sowieso Spaß daran Abenteuer zu schreiben und sie mit anderen zu teilen, und nutzen dann eben immer die Gelegenheit eines Wettbewerbs um das ein mal im Jahr zu machen.

Iona

  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16431
  • 14. Juni 2017, 14:25:57
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #40 am: 14. Juni 2017, 14:25:57 »

Da es bislang kein Bewertungskriterium war, habe ich, wenn ich Jurorin war, so etwas nie in die Bewertung einfließen lassen.

Geht auch bitte davon aus, dass es von allen so gemacht wurde!

Denn ehrlich gesagt empfinde ich diese Unterstellung mangelnder Fairness und Nichtbeachtung der ausgeschriebenen Kriterien bei der Bewertung unverschämt. Denn darauf läuft es grade hinaus.

Das ist nicht grade motivierend für die Leute, die sich in all den Jahren immer freiwillig die Mühe gemacht haben, hier einen Wettbewerb auf die Beine zu stellen.

Auch wenn ich nicht immer Teil der Jury war habe ich immer mitbekommen, wie sorgfältig und gewissenhaft hier gearbeitet wurde.

Daher bitte ich darum, das Thema jetzt ruhen zu lassen.
Die Anregungen und Argumente sind hier festgehalten und werden für die nächste Ausschreibung berücksichtigt.
Für dieses Jahr ändert es jetzt nichts mehr.
Gespeichert
"If the legends are anything to go by, being a hero doesn't mean being perfect. Being a hero means overcoming imperfections to do good anyway." Lindsay Buroker - The Emporers Edge

Saalko

  • Kaiserdrache
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4487
  • 14. Juni 2017, 14:36:19
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #41 am: 14. Juni 2017, 14:36:19 »

Danke für euer Feed Back- ich  finde alle Aspekte die genannt wurden gut und wichtig.

Wie es genau im nächsten Jahr abläuft sieht man dann, wenn die neue Jury sich berät.

Damit der Thread hier aber nicht zu sehr inhaltlich vom eigentlichen Thema weg geht, könnt ihr
gern woanders weiter schreiben, wenn ihr mögt, und hier einfach den Link hinterlassen ;)

Vielen Dank

Just saying.
Gespeichert
War mein Fehler....Saalko und Toolan haben natürlich recht...

Ishajida

  • Drache im Ei
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33
  • 19. Juni 2017, 19:05:12
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #42 am: 19. Juni 2017, 19:05:12 »

Noch eine Frage:

Kann man 2 Zitate kombinieren.. oder darf man sich nur auf ein Zitat beziehen?

Gruß
Ishajida
Gespeichert
Warum ich DSA3 spiele?  Ähm... *auf die Regelwerke schau die ein ganzes Regalbrett einnehmen*... weiss nicht?
Warum ich kein DSA4 spiele?  Ähm  *auf die DSA3 Regelwerke schau die immer noch ein ganzes Regalbrett einnehmen* ... nur so!

Sesu

  • Drachenritter
  • Königsdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1840
  • 19. Juni 2017, 19:50:50
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #43 am: 19. Juni 2017, 19:50:50 »

Noch eine Frage:

Kann man 2 Zitate kombinieren.. oder darf man sich nur auf ein Zitat beziehen?

Gruß
Ishajida

Du musst dich auf ein Zitat beziehen, dass in der Bewertung berücksichtigt werden soll.
Wenn du ein zweites Zitat mit verarbeiten willst, musst du dieses klar kennzeichnen, dass es nur zur Untermalung und nicht zur Bewertung im Abenteuer verarbeitet ist.

Olzberg

  • Spielleiter
  • Kaiserdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3635
  • 12. Juli 2017, 09:54:08
Re: Austausch über 6. Abenteuerwettbewerb der Drachenzwinge
« Antwort #44 am: 12. Juli 2017, 09:54:08 »

Habe den Beitrag gestern abgegeben. Irgendwann ist die Lust Sätze zu kürzen und Umbrüche zu verlegen dann doch vergangen.

Bin gespannt auf die Liste der Teilnehmer nächste Woche.

Olz
Gespeichert
Sie (outgame): Was mache ich denn mit meinen Konzern-Gebräuchen?
Er (ingame): Verheimlichen!
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 8   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.12 Sekunden mit 22 Abfragen.