Forum Drachenzwinge

Community => Allgemeine Themen => Thema gestartet von: Namezahl am 08. Februar 2015, 20:44:41

Titel: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Namezahl am 08. Februar 2015, 20:44:41
Ich baue grade eine Reihe von Shadowrun Abenteuern. Dabei ist die Örtlichkeit Krankenhaus im Vordergrund. Ich würde mich dafür gerne mal mit jemanden austauschen der in einem Krankhaus tätig ist oder war und mir etwas über den Aufbau erzählen kann, das über das klassische Krankenzimmer hinaus geht. Bitte meldet Euch einfach mal hier oder bei mir via PM. Dann kann man sich für den TS verabredet.

Wenn erledigt kann das Thema da auch wieder gelöscht werden. Ich hoffe so einfach schneller jemanden zu erreichen der mir helfen kann.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: SoulReaper am 08. Februar 2015, 22:10:13
Was wüsstest du denn gerne? Wenn du das noch was konkretisieren kannst, weiß ich, ob ich dir helfen kann. Ich arbeite zwar in einem Krankenhaus (und zwar nicht in irgendeinem... zumindest architektonisch ;) ), allerdings in ner wissenschaftlichen Abteilung.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Saalko am 08. Februar 2015, 22:16:45
Jup frag öffentlich. Habe auch mal im Sozialdienst gearbeitet. Aber es ist so, wer in der Verwaltung arbeitet wird dir was anderes darüber erzählen, als ein Sozialarbeiter, Arzt, Krankenschwester. Schon die einzelnen Stationen sind unterschiedlich. Und damit meine ich nur Gerontologie und Chirurgie. Auch "ähnliche" Stationen sind kaum zu vergleichen.

Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: harekrishnaharerama am 08. Februar 2015, 22:34:08
Ich hatte sowas auch schonmal gemacht. Lagepläne gibt es im Netz zu finden und auch Beschreibungen zu den einzelnen Stationen.
Nicht zuletzt mussten wir ja alle schonmal hin und wieder in ein Krankenhaus - was willst Du denn genau wissen?

Oder geht es Dir um fachliche Kompetenz?
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Namezahl am 09. Februar 2015, 07:02:46
Ich werde mich mal heute Abend daran machen und einen Fragenkatalog erstellen. Das ist vielleicht doch einfacher :) Jetzt muss leider los, zur Schule.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Namezahl am 11. Februar 2015, 09:20:24
Also:
Der Plan ist es einen glaubwürdigen Plan für ein Krankenhaus zu entwerfen welcher für mehrere Runs hier und auf Cons heran gezogen werden kann. Da würde mich interessieren wie so der Keller aussieht? Gibt es da noch wichtige Räume die man so nicht auf der Matte hat? Wie viele Schwester/Pfleger kommen auf einen Arzt? Welche Stationen werden in der Regel abgedeckt?
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: SoulReaper am 11. Februar 2015, 12:32:43
Da werd ich leider wohl eher der falsche Ansprechpartner sein, da ich nichts mit den Stationen zu tun habe. Aber generell vllt ein paar Sachen:

-Soll es ein normales Krankenhaus sein oder eine Uniklinik? Zweiteres hat halt noch viele Studenten und meist auch eine ausgeprägte Forschungsabteilung.
-Wie groß soll das Krankenhaus sein? Je größer, desto wahrscheinlicher ist, dass alle möglichen Dienstleister (wie Sanitätshäuser, Polikliniken, etc.) etc. direkt mit im Haus sind.


Ich denke mal, die Frage ist, wie ausführlich du es haben möchtest. Von daher wäre es wohl am einfachsten, wenn du mal schreibst, was bisher in deinem Krankenhausplan enthalten ist.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Saalko am 11. Februar 2015, 12:58:32
Der Keller hat zumindest bei uns: Pathologie (Da es ein kleines Krankenhaus ist, werden hier nur die Leichen gelagert, aber nicht untersucht) Physioräume (In der Regel wird Bewegungstherapie aber im zimmer des Patienten abgehandelt, hier "Lagern" eher die Hilfsmittel, als das Patienten wirklich da herunter gehen.)
Andere Lager und Versorgungsräume (Anlieferzone u.a. für die Kantine ("richtig" gekocht wird auch hier aber teilweise wird das Essen aus einem anderen Krankenhaus angefahren.)), auch ein größeres Lager (Wobei jede Station auch ein eigenes kleines Lager hat, wo eben auch Medikamente gelagert werden (Also Medikamente und ein paar Bettpfannen ... auf Station, allgemeiner "ungefährlicher" Nachschub) im Keller. Früher gab es da auch mal eine Wäscherei, die aber wegrationalisiert wurde.
Schwestern:

Da heutzutage schon teilprivatisiert wird und "kosten effizient" gearbeitet werden soll, hat man pro Station 1 Nachtschwester (selbst 1 für 2 Stationen ist möglich) (Ausnahme Intensivstation natürlich).

Tagsüber: auf 1 Arzt ca. 1 Schwester (Wobei die Ärzte oft im OP sind, oder Sprechstunde machen, darum sieht man in der Regel weniger Ärzte als Schwestern) (Bei uns arbeiten die Ärzte auch "nur" eine Schicht am Tag, die Schwestern aber 3 Schichten, darum brauch man auch mehr Schwestern.)

Schichtwechsel sollte beachtet werden, weil eine Übergabe von Patientendaten und auf den "Stand" bringen dauert immer etwas, 30 min. ...

Gerne sind "Stationen" Sackgassen. (Es ist einfach blöd, wenn man "durch" eine Station laufen muss, dass bringt nur unnötig Unruhe in alles und es gibt dann auch eine gewisse Ansteckungsgefahr, bei der Übertragung zwischen den Stationen, würde man "zuviele" passieren.)

Die Verwaltung ist meist in einem Extrablock (manchmal sogar extra Gebäude. Die Verwaltungsangestellten scheinen sich wohler zu fühlen, wenn sie mehr "Büroatmosphäre" haben, als "Krankenhausathmosphäre", darum wird das wohl auch gerne getrennt gehalten.

Stationen wird nichts in der Regel abgedeckt. "typisch" ist allerdings: Sozialdienst, Empfang, Kantine, Verwaltung, alles andere ist Optional und von Krankenhaus zu Krankenhaus verschieden. Da kannst du je nach "Spezialisierung" dich austoben. Ob es nun ein Krankenhaus für psychische Erkrankungen (In Deutschland sind da die Asklepios Kliniken groß) oder eher "traditionelle" (Stichwort Sana) jedes hat seine eigenen Stationen, Notfallaufnahme, Säuglingsstation/Geburtstation, Chirurgie, Gerontologie ... Man kann so ziemlich alles finden und nichtmal die Namen sind Einheitlich.)

Dann sollte man noch den Standort berücksichtigen (In Ostdeutschland hat man vergleichsweise viele osteuropäische Ärzte, in Westdeutschland vergleichsweise viele ostdeutsche Ärzte, aber das geht schon wieder ins politische).

Dann hat unser Krankenhaus halt noch "angeschlossene Subunternehmen", wie eben Physiotherapie und auch eine Hauskrankenpflege (Manchmal reichen Pflegedienste und Ambulante Ärzte für eine ambulante Versorgung nach Krankenhausentlassung nicht aus.) Andere Unternehmen machen aggresiv Werbung (Mir persönlich ist Kröger da negativ aufgefallen, halt ein Sanitätshaus welches Hilfsmittel verkauft.)

Dann gibt es oft auch Labore, die Blutuntersuchungen vornehmen, Pathologie ... die man einbauen könnte. (Wobei die halt auch gerne etwas weiter weg von den Patienten gehalten werden.

(Meist bezieht sich eher auf ein Krankenhaus gemischt mit anderen Krankenhäusern, die ich aber nicht so genau kenne. Allgemein gültige Aussagen sollte man hierbei nicht unbedingt ableiten.)
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Krissa am 11. Februar 2015, 13:10:43
Was noch an Überlegung fehlt: eigene Apotheke im Haus,  ausserhaus oder gibt es nur eine Krankenhaus versorgende Apotheke. ...
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Sesu am 11. Februar 2015, 14:19:29
Als Ergänzung von Saalkos Ausführung:

Bei größeren Krankenhäusern und bei Krankenhauskomplexen (wie Unikliniken) finden sich meist in den Kellern zusätzlich noch Umkleideräume und Mitarbeiterduschen (meist in der Nähe der Wäscheräume/ -Ausgabestelle). Es gibt ein großes Bettenlager mit ungebrauchten (zB Oversize-Betten) und reparaturfälligen Betten. Wenn die Patientenküche nicht ausgelagert ist, findet diese sich auch im Keller, ansonsten nur die Räume zur Essensaufwärmung. Die Hausmeister und die hausinterne Werkstatt ist auch im Keller angesiedelt.

Wenn es ein sehr großer Keller ist, dann werden auch noch andere "unliebsame" Sachen dorthin ausgelagert. Also alles was keine Sonderstellung einnimmt (kein großes Geld oder Prestige bringt, aber dennoch benötigt wird), was von KH zu KH unterschiedlich sein kann. Bei manchen ist dort auch die Apotheke zu finden, bei anderen die Labore. Ich habe es auch schon erlebt, dass Untersuchungsräume und eine Cafeteria nach unten verbannt wurde.

Je nach dem wie was im Keller zu finden ist, kann es dementsprechend sein, dass die Kellerräume zu manchen Zeiten wie ausgestorben sind oder aber auch dass man sich dort nicht bewegen kann, ohne dass man nicht einmal unbeobachtet ist (Kameraüberwachung ist eher selten).


Wieviele Pflegekräfte auf einen Arzt kommt, ist unterschiedlich je nach Krankenhaus, Station, Schicht und Patientenzahl. Aber man kann sagen, dass eine Station mit ca 40 Patienten einen zuständigen Arzt hat (weitere auf Abruf in der Aufnahme und OP), 2-3 Pfleger, 2-4 un-/angelernte Pflegehelfer, eine Putzfrau und eventuell sogar eine Servicekraft (Stationskellner). In der Nacht ist die Besetzung eher ein Arzt auf Abruf und eine Nachtschwester.


Es gibt keine Pflichtstationen. Hier spielt die Spezialisierung eine Rolle.
Da schaust du am besten einfach mal auf den Homepages von Krankenhäusern in deiner Umgebung, was für Abteilungen sie alles haben.


Zu den Sackgassen: Man kann davon ausgehen, dass es am Ende der Station eine Treppe + Fahrstuhl gibt, die vorwiegend für das Personal und Patiententransport (zB zum OP) sind. Diese sind aber im Regelfall nicht abgeschlossen und wenn man das KH gut kennt oder den Plan kennt, sind sie super um ungesehen sich im KH zu bewegen.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Namezahl am 11. Februar 2015, 14:31:46
Spitze! Das sind super viele Informationen die mir hoffentlich Helfen "mein" Krankenhaus lebhaft und glaubwürdig zu gestallten. Das ganze solle als größere Klinik innerhalb von Seattle konzipiert werden. Ich werde da einen kleineren Pharma-Konzern hinter setzen. Die Klinik ist also nur für Privat- und Konzern-Versicherte zugänglich und jenen, die im Voraus zahlen :)

Da ich konkret zwei Runs auf das Haus plane, mir aber die Möglichkeit offen halten möchte auch noch zu variieren, soll es schon etwas größer sein um mehr abzudecken. Vielleicht dient es den Runnern ja auch mal als Lebensretter? Wenn ich mit dem ganzen durch bin lade ich jeden, der mir geholfen hat, ein, das Haus mal zu erkunden ;)

Weitere Tipps nehme ich gerne weiterhin auf. Mache mich jetzt aber auch schon an die Arbeit.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Lyshira am 11. Februar 2015, 14:38:10
In dem KH, in dem ich gearbeitet habe, gab es keine "Station 13", dafür wurde die Pathologie unter den Angestellten scherzhaft so bezeichnet - die sich übrigens im Keller befand.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Tubalkain am 11. Februar 2015, 19:20:03
Zum bisher geschriebenen gilt für Intensivstationen normalerweise 1 Pfleger/Schwester mit Zusatzausbildung (Anästhesiepflege) pro Zimmer mit 1-2 Patienten, was da an Ärzten rumläuft ist je nach KH und Station unterschiedlich (hier in Hannover hat bspw fast jede Fachrichtung ihre eigene Intensiv, sodass zB die Herz-Thorax-Transplantations-Gefäß-Chirurgie-Intensiv (HTTG) von Herz- und Gefäßchirurgen betreut wird statt von den üblichen Anästhesisten.)
Rechne mal etwa einen Arzt auf 6-10 Intensivbetten, auf Stationen die Rea-Teams stellen entsprechend meist einer mehr, genau wie in der Gyn auf Sectio Dienst usw.
Was vielleicht noch erwähnt gehört ist das ausgeprägte Telefon- und Piepersystem.
Das mag zwar selbstverständlich erscheinen aber es ist vll interessant, dass wirklich fast jeder mit mindestens einem Telefon und/oder Pieper rumläuft!
Hier in Hannover gibt es außerdem, wie ich finde eine sehr gute Idee, ein hausinternes Rohrpostsystem, meistens benutzt zur schnellen Überstellung von Proben ans Labor.
Was Medikamente angeht so ist darauf zu achten dass zumindest in Deutschland  Betäubungsmittel (also insbesondere Opiate wie Morphin, Piritramid, Fentanyl, Remifentanyl, Sufentanil usw) im Safe gesichert werden müssen, und wehe es geht irgendwas verloren (ja, das wird bei jeder Übergabe von mind. 2 Leuten geprüft!).
Die anderen Medikamente sind, zumindest in den Arbeitsbereichen der Anästhesie im OP und auf Intensivstationen, frei zugänglich, wenn man erstmal herausgefunden hat in welchem Schrank nun was genau steht.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: SoulReaper am 12. Februar 2015, 08:38:56
Wenn dein KH von nem Pharmaunternehmen geführt wird, solltest du dir vielleicht auch über eine größere Forschungsabteilung Gedanken machen.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Namezahl am 12. Februar 2015, 20:12:57
Wenn dein KH von nem Pharmaunternehmen geführt wird, solltest du dir vielleicht auch über eine größere Forschungsabteilung Gedanken machen.
Ja. Das habe ich auch schon gedacht. Aber da bietet Shadowrun ja unmengen an Möglichkeiten. Nanotechnologie, Gentechnologie, all das ganze Krankheitserreger-zeug, Psychologie. Was nicht sonst noch alles. :)
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Thogrim am 14. Februar 2015, 02:49:15
Was du bei großen Krankenhauskomplexen auch haben kannst ist, dass verschiedene Abteilungen auch wirklich in verschiedenen Gebäuden sind, teilweise sogar mit Straßen dazwischen. Unterirdisch kann aber trotzdem alles zugänglich sein. In der MHH (Uniklinik Hannover) gibt es zum Beispiel lange Kellergänge, in denen sogar mit kleinen elektrischen Wagen rumgefahren wird und die Küche ist in nem komplett anderen Gebäude (übrigens gibts auch da glaube ich keine Station 13 :D )
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Namezahl am 14. Februar 2015, 13:05:23
Was du bei großen Krankenhauskomplexen auch haben kannst ist, dass verschiedene Abteilungen auch wirklich in verschiedenen Gebäuden sind, teilweise sogar mit Straßen dazwischen. Unterirdisch kann aber trotzdem alles zugänglich sein. In der MHH (Uniklinik Hannover) gibt es zum Beispiel lange Kellergänge, in denen sogar mit kleinen elektrischen Wagen rumgefahren wird und die Küche ist in nem komplett anderen Gebäude (übrigens gibts auch da glaube ich keine Station 13 :D )
Coole Idee. Mal sehen ob ich das mit einbauen kann.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Seelenschmied am 14. Februar 2015, 13:15:43
In der Uniklinik Heidelberg sind alle Gebäude unterirdisch verbunden, diese Gänge gehen teilweise nochmal über 3 Stockwerke und verbinden die Uniklinik mit dem medizinischen Kampus, dem Tierlabor des Kampus und weiteren Gebäuden z.B. der Werkstatt des Kampus.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: TaintedMirror am 14. Februar 2015, 14:48:47
Ok, ich weiß jetzt habe jetzt nicht alles gelesen, was geschrieben wurde, daher hier mal ein paar Dinge von mir:
Zu erst ist es wichtig, wann das Krankenhaus gebaut wurde. Modernere Krankenhäuser sind viel vernetzter, als ältere. Ein Gimmick, was bei uns im Keller ist, ist der Roboterparkplatz. Bei uns werden Essenswägen und Materialien mittels Transportrobotern (kleine Fahrzeuge mit vorprogrammierten Strecken in der Größe von etwa 1,5mx0,5mx0,5m) angeliefert. Diese nutzen ein Lastaufzugsystem und stellen die größeren Container an bestimmten Plätzen ab. Danach kommen Leute vom Transportdienst, die die Container dann noch auf die richtigen Plätze stellen.
Essen wird zentral gekocht und mittels Induktion in solchen Containern auf Station erwärmt.

Die Zimmer sind meist 4er Zimmer. An den Wänden befinden sich je nach Station Schienen, um Monitore, Sauerstoffflaschen etc. zu befestigen. Außerdem gibt es Anschlüsse für Strom, Druckluft und Sauerstoff. Jedes Zimmer hat ein Bad. Außerdem hat jedes Bett einen Fernseher (modernere Stationen), der mittels Telefon bedient wird (Sound über Kopfhörer). Ansonsten gibt es mehrere Einzelzimmer. Zusätzlich haben die Stationen eine Patientenküche (kleiner Raum zum Tee/Kaffee kochen und mit Kühlschrank), einen Schwesternaufenthaltsraum, Ein Büro für die Stationsschwester, einen Reinraum, wo Medikamente und Verbrauchsstoffe lagern (hier gibt es bei uns auch eine Rohrpost, mit der man Proben ans Labor sendet oder auch mal Medikamente anfordern kann), Einen Unreinraum, wo Schieberspüle, Desinfektionsmittelspender und Abfallentsorgung sich befinden. Dazu meist noch ein Lagerraum für Geräte, einen für Betten (meist auch mit Geräten, Ständern etc./ Betten werden hier nach Benutzung von einem Dienst gereinigt und neu bezogen), ein Physiotherapieraum (mit Badewanne und diversen Geräten). Außerdem gibt es meist noch 1-2 Arztzimmer, 1Untersuchungsraum/Seminarraum, Besuchertoiletten + Personaltoiletten und Umkleiden. Es gibt meist nur einen Eingang, der direkt zur Kanzel führt. Es gibt allerdings häufig auch einen Hinterausgang oder Balkonzugang, den oft die Raucher benutzen.

Personal unterscheidet sich sehr stark, je nach Station. Meist ist es ein Stationsarzt + 2 Assistenzärzte. Manche Stationen haben auch ein Sekretariat. Die Pflege ist früh meist mit Stationsschwester+ 4 und Nachmittags mit 4 Personen besetzt (teils auch Pflegehilfskräfte). Nachts gibt es oft 2 Pflegekräfte (manchmal 1+ Aushilfe). Der zuständige Arzt betreut in der Regel mehrere Stationen.
Auch kann man häufiger antreffen: Sozialarbeiter, Klinikspsychologe, Physiotherapeuten/Ergotherapeuten, Reinigungs-/Instanthaltungskräfte, Materialdienst, Konsile aus anderen Bereichen, etc. Übergaben sind meist 1400, 2200 und 600.

Wenn du Fragen zu bestimmten Bereichen hast, kann ich dir gerne weiterhelfen, da ich auf diversen Stationen schon u tun hatte.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Namezahl am 14. Februar 2015, 15:44:50
Na da sammelt sich ja richtig was an. Danke auch an Dich TaintedMirror.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: TaintedMirror am 14. Februar 2015, 15:52:44
Was du auch bedenken kannst, ist, dass viele Krankenhäuser nicht in einem Zug gebaut werden, sondern mit der zeit diverse Komplexe und Verbesserungen hinzugefügt werden. So kann ein Krankenhaus häufig verschiedene Architekturen aufweisen oder einzelne hoch technologische Abteilungen in einem eher älteren Krankenhaus.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Saalko am 14. Februar 2015, 15:53:29
Hmm da fällt mir was ein. Bei uns gab es einen Versuch (ka ob sich das durchgesetzt hat)
Schwestern durch "Servicepersonal" zu ersetzen. Tätigkeiten wie Essen geben, Bettpfannen wechseln, Betten beziehen ... Alles was nicht direkt am Patienten stattfand wurden diese ungelernten Servicekräfte eingesetzt, wodurch man "teure" Schwestern ersetzen konnte, weil man ja weniger brauchte. (Zahlenlogik der Verwaltung -.-) soetwas könnten nun  in SR auch Servicedronen übernehmen und eventuell Ferndiagnosen der Ärzte die sich dann nur noch bei der Visite sehen lassen.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Sesu am 14. Februar 2015, 15:57:52
Das mit den Servicekräften hatte ich auch schon, auch wenn das was du beschreibst, eine Mischung aus meinen Kellnern und den Pflegehelfern ist. Aber das mit den Bots gefällt mir super für die Zukunft (da gibts auch einige Erfindungen auf Fachmessen heutzutage schon).

Ansonsten in Ba-Wü wird versucht alle 4-Bettzimmer in 2-Bettzimmer umzu wandeln.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: TaintedMirror am 14. Februar 2015, 16:43:28
Tatsächlich habe auch viele unseren Zimmer nur 2 Betten. Es ist so, dass man durch die Zimmertür geht und dort befinden sich Stühle und Tische. Nach rechts und links führen simple Schiebetüren in die Zweibetten Teilzimmer, welche jeweils ein eigenes Bad haben. Einige Studien haben ergeben, dass 2- und 3-Bettzimmer wohl die beliebtesten sind. 1-Bettzimmer sind eher unbeliebt. In Shadowrun könnte man noch mehr mit adaptiven/modularen Zimmeraufteilungen arbeiten. Besonders interessant wäre da die Möglichkeit aus den normalen Zimmern innerhalb kürzester zeit eine Einheit für Massenverletzungen etc. machen zu können.
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Mira am 15. Februar 2015, 11:59:01
Was mir noch einfällt (habe bisher nur "quer" über die anderen Posts gelesen):
die meisten größeren Krankenhäuser haben auf dem Dach einen Hubschrauberlandeplatz, der per Aufzug direkt in die Notaufnahme verbunden ist. Ich kenne es von meinem auch so, daß zB ein kleiner (versteckter) Aufzug von der Anästhesie direkt neben dem Schockraum der Unfallchirurgie ist (um im Notfall schnell und direkt hinzukommen);
Im Keller sind noch Ver- und Entsorgung (unterirdischer Parkplatz für LKWs zur Materiallieferung; Küchenanlieferung; Versorgungsbedarf; etc); Poststelle; Küche; Pathologie; Umkleiden; Apotheke (die auch selbst Medikamente herstellen); die Steri-Abteilung (Unrein und Rein; dort kommen alle gebrauchten wiederbenutzbaren Gegenstände (OP-Siebe mit den ganzen Haken, Spreizern, Klemmen; Beatmungsschläuche; etc) hin und werden gesäubert (eine Art große Waschmaschine), re-steriliesiert und wieder keimfrei verpackt); die Technik-Abteilung (die sich zB um Lüftungen, Heizungen, Telefone kümmert); das Rohrpostsystem; Bettenlager mit Bettenwaschanlage;
Die chirurgischen Intensivstationen liegen meist in der Nähe des OP-Tracktes; die internistischen je nach belieben (in größeren Krankenhäusern gibt es das getrennt und nicht als gemeinsame); ich kenne noch als eigene Intensivstation die Neurologische; die Schwerbranntverletzten; die Nephrologische, die Pädiatrische und die Neonat.
In meinem KH gibt es fast nur 2-Bett-Zimmer die von der Lage her wie ein U zum Stationseingang her angeordnet sind - das Schwesternzimmer und Arztzimmer in der Mitte. Je 6 Stationen geben wieder ein großes U. Alle Stationen sind mit internen Zwischengängen verbunden, in denen es auch Treppenhäuser gibt, die nicht für die Pat. oder Angehörigen zugänglich sind (sind zwar nicht abgesperrt, aber liegen so versteckt, daß sich da eigentlich keiner hinverirrt)
Die Notaufnahme hat noch eine eigene Anfahrt mit Parkraum für die Rettungswägen.
Als eigene Abteilungen findest du meist noch die Röntgenabteilung; das Labor mit Blutbank; mehrere Funktionsabteilungen (Lungenfunktion; Neurophysiologie; Gastro- und Endoskopie; EKG; Herzkatheter) die zB Nachts und am WE nicht besetzt sind und nur durch Rufbereitschaften abgedeckt sind;
Ansonsten ist die Personalaufteilung auf allg. Stationen meist 3(4)-2-1 (Früh, Spät, Nacht) von der Pflege und 1-2 Ärzte; auf Intensinv meist 1 Pflegekraft für 2 Patienten und 2 Ärzte pro 8 Patienten;
Puh, das war mal ein kurzes Brainstorming...  ;)
Lg und viel Erfolg
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Morgia am 15. Februar 2015, 14:51:39
Ich arbeite zwar nicht in einem Krankenhaus, war aber schon oft genug in welchen und wollte mal noch speziell für Shadowrun ein paar Gedanken einstreuen:

- Wenn du eine Cyber- bzw Augmentationsstation einbauen willst, sollte diese nicht zu elaborat sein, bedenke dass es nur einige wenige Deltakliniken pro Kontinent gibt, was die Preise der Ware angeblich rechtfertigt, eine Klinik, die etwas auf sich hält, sollte aber dennoch in der Lage sein einzelne Gliedmaßen für ihre Patienten zu klonen - denk also an ein paar kleinere Tanks
- In Dortmund im Innenstadtkrankenhaus gibt es zwei kleine Besonderheiten, die mich schmunzekn ließen: hier wurde auch die Gynäkologie in den Keller verbannt und im Erdgeschoss in der Nähe der Notaufnahme gibt es auch noch Räumlichkeiten für eine Hausärztliche Notfallpraxis - hier haben sich die Kassenärzte so organisiert, dass diese Praxis zu den Notfallzeiten besetzt ist, anstatt dass man erst herausfinden muss welcher Arzt an welchem Tag Notfalldienst hat - die dürfen auch Krankenscheine ausstellen.
- In Shadowrun wirft sich auch das Problem der Metarassen auf, da Metarassismus an der Tagesordnung ist, könnte es gut möglich sein, dass es eine eigene Trollstation im Keller oder Erdgeschoss gibt, wahrscheinlich unter vorgeschobenen Logistikproblemen - dass bestimmte Metarassen vielleicht gar keinen Zugang zu den Fachabteilungen bekommen, sondern gemeinsam eher notdürftig abgespeist werden (Trolle sind nur die am häufigsten diskriminierten, aber je nach Konzern im Hintergrund können es auch Elfen, Zwerge, SURGEs, Orks oder generell alle Goblinoiden sein)
- Beachte die Möglichkeit der Magie - jedes Krankenhaus, das es sich leisten kann wird zwei bis drei magisch begabte Heilpraktiker für holistische Anwendungen und Erkennung von begabten Notfallpatienten anstellen. (Verklagt zu werden, weil man dem Magier, der in einem Unfall sein Bein verloren hat eine Cybergliedmaße anschraubt statt sein eigenes zu klonen ist unschön) Darunter sollte mindestens ein Vollmagier mit diversen Heilzaubern sein, eventuell ein Adept mit Fähigkeiten wie Pain Relief, Improved Ability (First Aid) und/oder (Medicine) und Astral Perception sein, wenn sie sich einen Initiaten leisten können wird sicherlich Metamagien Adept Centering und Infusion bevorzugt. Ein eventuell dritter ist optional.
- In Shadowrun sind dank Valkyre-Modulen Hacker mit Medizinkenntnissen oft die besseren Ärzte als diejenigen, die selbst Hand anlegen. Im Gegenzug ist ein Arzt ohne Matrixkenntnisse bei SR wohl ein ziemlich schlechter Arzt. Hier werden meist nicht mehr mehrere Ärzte während einer OP benötigt und auch der Personalbedarf im OP ist stark zurückgegangen, da man die Patienten im Großen und ganzen in einen Kokon legen kann und dann die Operation fernsteuern. Das kann dann ja auch durchaus zur Überwachung an andere Ärzte übertragen werden, aber deren Anwesenheit ist nicht mehr nötig.
- Servicepersonal kann zur Kosteneffizienz komplett durch Manservantdrohnen ersetzt werden, die alle von einem einzigen Gebäuderigger gesteuert werden (Eine Manservantdrohne kostet gerade einmal 2000 Nuyen, das ist gerade einmal ein Monatsgehalt eines nicht allzugut bezahlten Servicemitarbeiters)
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Seelenschmied am 15. Februar 2015, 15:24:14
Vergiss nicht den Sicherheitsbereich, denn in so einem Krankenhaus liegen ja auch Stoffe die nicht in den "Handel" gelangen sollen. Seien es einfache Medikamente, schwere Opiate, Anästesiemittel und je nach Konzern auch Testereihen von Medikamenten. Gerade wenn eine Forschungsabteilung angegliedert ist dürfte die durchschnittliche Sicherheit noch ein Stück höher sein als sonst.
Sicherheit wird ( auch heutzutage gibts dass teilweise schon) in der Nähe von der Apotheke platziert, da dort eben für eventuelle Gaunereien das Lohnenste liegt (weil klein und teuer, kann man schnell einstecken wenn man dran kommt. So einen Beatmungsapparat kann man zwar auch verkaufen, aber eher schlecht rausschmuggeln).
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Mira am 15. Februar 2015, 16:30:29
Stimmt... Und auch jetzt gibt es (zumindest bei mir) Nachts und am WE einen Sicherheitsdienst, der herumläuft
Titel: Re: Suche Angestellte in einem Krankenhaus für Infos:
Beitrag von: Tubalkain am 15. Februar 2015, 19:04:40
Alles was nicht BtM ist interessiert da tatsächlich keinen, die BtMs liegen eben im Stationssafe und werden nach jeder Schicht gezählt.
Der Sicherheitsdienst, insbesondere in Notaufnahmen, ist eher zum Schutz des Personals gut als dafür dass keiner Medikamente klaut :D