Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Neuigkeiten:

Teamspeak 3 Server: drachenzwinge.de - Port: 9987

Seiten: [1]   Nach unten

Autor Thema: 2 Jahre "Rise of the Runelords"  (Gelesen 3841 mal)

Lamar

  • Drachenritter
  • Jungdrache
  • *
  • Online Online
  • Beiträge: 437
  • 26. Dezember 2016, 04:29:08
2 Jahre "Rise of the Runelords"
« am: 26. Dezember 2016, 04:29:08 »

2 Jahres -Jubiläum "Rise of the Runelords"
bisher mehr als 100 Spielabende...
:blob3: :blob6: :blob7:





...denn wieviel es genau sind weiß ich nicht mehr. Manche Wochen fiel eine Runde aus, in manchen wurde zwei Mal gespielt. Fakt aber ist, wir sind jetzt ziemlich genau 2 Jahre mit der Kampagne beschäftigt und da es ca. 04:00 ist, ich noch nicht müde bin und gerade eine Tasse frischer Kaffee vor mir steht (vielleicht bin ich auch deshalb nicht müde ::)), bietet sich ein kleiner Rückblick förmlich an :D

Begonnen hat Alles vor etwas mehr als 2 Jahren, als ich ein neues Fantasy RPG ausprobieren wollte und nach kurzem Überfliegen des Regelwerks mich für Pathfinder entschieden habe. Ohne das System vorher anzuspielen und auszutesten wollte ich sofort mit einer längeren Kampagne, nämlich dem Pathfinder Abenteuerpfad schlechthin - Rise of the Runelords-, starten.
Aus heutiger Sicht ein verwegener Gedanke, denn erfahrungsgemäß funktionieren derlei Experimente in den seltensten Fällen.
.
Umso schöner, dass es in diesem Fall aber wunderbar geklappt hat. Die meisten meiner Mitspieler kannte ich schon von anderen Runden auf der Drachenzwinge und bei der Auswahl der neuen "Rekruten" hatten wir großteils wohl ein gutes Händchen ;D

Klar sind immer mal wieder Spieler aus den unterschiedlichsten Gründen ausgeschieden, aber mittlerweile denke ich, dass wir unsere Formation gefunden haben und in der aktuellen Besetzung die Kampagne (irgendwann in ferner Zukunft ;D) abschliessen werden.

Meine anfängliche Schätzung der Kampagnendauer belief sich ca. auf 2 Jahre. Anscheinend spielen die meisten Runden ungefähr eineinhalb Jahre daran, da ich aber wußte, dass bei meinen Spielern der Anteil an Charakterspiel relativ hoch ist, habe ich ein halbes Jahr draufgeschlagen. Naja, was soll ich sagen, 2 Jahre sind um und wir sind nicht einmal bei 2/3 angekommen.
Wer allerdings meine Schätzungen bezüglich der Dauer von Spontanrunden kennt, weiß, dass ich dieses Mal für meine Verhältnisse erstaunlich gut getippt habe :P

Die Auswahl der Kampagne hat wunderbar gepasst , denn "Rise of the Runelords" eignet sich hervorragend für Pathfinder Anfänger. Dass zu Beginn keiner in der Runde (einschließlich ich als Spielleiter) die Regeln wirklich kannte spielte keine grosse Rolle. Der Abenteuerpfad führt einen per "learning by doing" ausserordentlich gut, sukzessive in das System ein.
Dementsprechend kann ich "Rise of the Runelords" (oder auf deutsch "Das Erwachen der Runenherrscher") Pathfinder- oder überhaupt Rollenspielneulingen wärmstens empfehlen :thumbsup:

Unzählige Dungeons wurden durchstreift, Intrigen aufgedeckt, gefährliche Überlandreisen gewagt, übermächtige Gegner bezwungen und mit der Stadt "Sandspitze" mit ihren zahlreichen NSCs eine Heimat für die Charaktere geschaffen. Dabei soll nicht unerwähnt bleiben, dass das Pathfinder Kampfsystem auch seine Opfer an Charakteren (und vor Allem an Tiergefährten :D) gefordert hat. Wie oft hat sich die arme Azu einen neuen tierischen Begleiter suchen müssen- das harte Los der Druiden ;)

Interessant ist die Dynamik, die sich in einer Gruppe entwickelt, die lange Zeit zusammenspielt und in der man sich dann irgendwann einfach sehr gut kennt . AzuValence, Bingo-Bongo und Farlon sind seit ganz am Anfang mit dabei (Ihr seid ja verrückt ;D) während Flowyerg seit ca. einem Jahr unsere Gruppe bereichert und damit endlich die Probleme um den vierten Spielerplatz gelöst hat.

Ich denke, unterm Strich, ist es oft genau das was eine lange Kampagne ausmacht, abseits vom Rollenspiel:

- die "Insider-Witze" die, gefühlt, jeden Spielabend kommen und immer wieder lustig (aber niemals infantil ;D ) sind
- Die Tratschereien vor und nach den Runden

Ich, für meinen Teil, habe jedenfalls nach wie vor wahnsinnig Spass an der Runde und sollten wir die Kampagne irgendwann beendet haben... eine Idee für den nächsten Abenteuerpfad hätte ich schon :D

Somit möchte ich bei meinen Mitspielern für viele tolle Spielabende bisher bedanken. Ich war mir nicht sicher, ob via TS so ein "Kampagnenfeeling" wie am Tisch, bei einem längeren Projekt möglich ist. Jetzt weiß ich, das es geht ;)


Die Hauptakteure:

AzuValence als Chaelana: elfische Druidin, deren Name nach 2 Jahren immer noch für allerlei Verwirrung sorgt.
Bingo-Bongo als Aregisel: Halbling Paladin, der die Lanzenreiterei auf Wildschweinen perfektioniert hat.
Farlon als Abrax: gnomischer Hexenmeister, der trotz seines Grössenwahns immer irgendwie überlebt hat.
Flowyerg als Kenith: zwergischer Drachenjünger, Ruhepol der Gruppe und Freund aller (toten) Riesen.


Spielleiter:

Lamar


Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.109 Sekunden mit 22 Abfragen.