Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1]   Nach unten

Autor Thema: Auf gefährlichen Südpfaden  (Gelesen 3329 mal)

Achmud

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 546
  • 09. März 2015, 13:33:37
Auf gefährlichen Südpfaden
« am: 09. März 2015, 13:33:37 »

Den Zwölfen zum grusse liebe Mitstreiter

Die Gefahren sind groß und allgegenwertig, so dass nur die mutigsten unter den Bewohnern Deres sich wohl weiter als bis ins Nachbardorf wagen.
Doch genau solche Mutige Recken/innen suche ich um unsere Gruppe zu erweitern.
Wir spielen DSA 4.1 und sind im Süden unterwegs
Wir haben in den Tulamidenlanden gestartet,Fasar und Khunchom kennengelernt,auch bis Thalusa trieb es uns einmal und auch die Echsensümpfe wurden bereits besucht.
Nun nach den Namenlosen Tagen des Jahres 1028 brachen unsere Recken auf im Auftrag der Drachenei-Akademie von Khunchom um eine Expedition in den Schwarzen Landen anzugehen.
Auf der Suche nach einem Chimärologen auf dem Weg nach Yol Ghurmak haben si schon einige schwierigkeiten überstehen müssen und die Götter stellten Sie immer wieder auf die Probe...aber nicht nur die Götter sondern auch die Dämonen kamen einigen sehr nahe.Wie in Olafs Fall, der Thorwalsch Hexer der seinen geliebten Praiosdan verlor,seinen Tierischen begleiter und seit dem Tage umherwütet immer auf der Suche nach neuen Opfern,was soll man ihm nun noch nehmer,er verlor ja schon alles..
Den Einflüsterungen Mishkarras wohl eher nicht wiederstehen können in der schweren Situation begab er sich wohl auf den Falschen weg..
Rulat überlebt und fliehen konnten ging es nach Sardosk wo man der Hesindekirche gegen die Borbaradianer helfen sollte, Gefangen genommen und geflohen überliessen sie das Schicksal der Hesindekirche,Hesinde selbst..
Ohja,dann kam auch schon Mendena, wo Sie schnell rausfanden dass nicht alle Leute gut sind..wieder einmal..Dem Glanz des Goldenen Hauses(Zolvar Heiligtum) konnte unser Phexgeweihter wohl nicht wiederstehen, der Glaube war nicht mehr stark genug und so begab er sich in das Goldene Haus als Phexgeweihter und kam als Zolvar-Paktierer wieder raus.Die Gruppe erfolgreich getäuscht ging die Reise dann weiter nach Ilsur.
Die Zorganpocken waren in Ilsur ausgebrochen und Baduin der Medicus kämpfte ein 2tes mal schon an Perraines seite gegen diese schwere Krankheit,das 2te mal auch wieder mit erfolg da die richtigen Gegenmittel schnell besorgt wurden sind.Die Zorganpocken überstanden wurde der weitgereiste Horasier Medicus namens Balduin in den Stand eines Dieners der Ähre erhoben um fortan in Perraines Dienste zu stehen.
Nun unterwegs im Namen der Obersten Instanz der Perraine Kirche sollen sie ins Pandämonium wo ein Hexer namens Olaf wüten soll,um jenen ,,verlorenen,,Freund Olaf davor zu Retten an Mishkarra zu verfallen falls es noch nicht zu spät ist.
In Keilerau auf der Suche nach einer Wiederstandsgruppe wohl mehr oder minder versagt, aber dennoch nicht ohne eine Information abgereist sollte die gefährliche Reise dann weiter gehen.
Namen in und um Eslamsbrück-Pandämonium die die Gruppe etwas vorsichtiger machen sind zb:*Der Seelensammler *Murak di Zeforika *Al´Gorton *Leonardo der Mechanikus *Xeraan der Bucklige
Welche Gefahren sie im Pandämonium erwarten ist noch ungewiss,gewiss ist nur dass es viele Arten von Gefahren gibt da nebst diesen mächtigen Leuten auchnoch freie Dämonen,Geister und Untote ihr unwesen dort treiben sollen und wie wenn das nicht schon langen würde sagt man dass die Pflanzen und Tierwelt eine Dämonische Eigenheit entwickelt haben.Nicht zu vergessen sind die Daimoniden und die eventuellen Söldner/Schwarzmagier/Machthungrige Persöhnlichkeiten.
Einige Probleeme in Ebelried,Perrainefurthen und Göttertrutz wurden gelöst und haben sie es nach Yol-Ghurmak geschafft,wo Baduin endlich seinem anfänglichem Auftrag nachgehen kann mit Hilfe seiner neuen Bekannten...

*Mittlerweile sind sie weiter in den Süden gezogen,waren in Al´Anfa wo geheiratet wurde.Danach in Hot-Alem,Sylla, Charypso und einige andere Städte.
Haben sich einige Freunde gemacht und viel mehr Feinde und sind wieder gen Firun gezogen.
Nach Aguaduron,der schwimmenden Stadt. Dort verscuhen sie nun ihren Pakt loszuwerden den sie in Charypso eingingen.
Die Helden haben sich einen Namen gemacht und bisschen Gold angesammelt und sich damit ein Schiff gekaufft.

*In Aguaduron dann verloren sie alles was sie hatten, da sie dem ruf eines Götterboten folgtem, in die schwarzen Lande!
Sie mussten alles zurücklassen und konnten nur das mitnehmen was sie tragen konnten. Aber, wenn die Götter ruffen,lässt man ja gerne mal was stehen.
In Weistobrien angekommen sollten sie Milastein beschützen vor den angreiffenden Horden der Heptarchen.
Ein für allemal sich um Olaf den Einäugigen kümmern.
Aber,es sollte wieder einmal anders kommen.. Im Namen der Kaiserin von Gareth,wurden sie Angeheuert eine für das Reich wichtige Spionin aus Perainefurthen zu befreien und Richtung Mittelreich zu bringen.
Gesagt,getan..aber sie wurden dabei gesehen..ein Prozess droht ihnen,allen vorran Baduin.
Auch soll entschieden werden ob Baduin nun Geweihter bleibt oder nicht.
Sie fanden heraus dass gegen Baduin ein Komplott amn lauffen ist.
-So viele Probleeme und dann war da ja noch der schwarze Wald der zerstört werden muss..Wie sollten sie das wohl schaffen,zumal da in Gefangenschaft..
Der Herzog,sollte derjenige sein,der ihnen die option bot aus seinen Landen zu fliehen udn nie wieder zu kehren.
Er war Baduin noch mehr als einen Gefallen schuldig..

*Die Flucht aus Perainefurthen über Vallusa verlief ohne grössere Probleeme.
Das Perlenmeer und seine gefahren warteten nun auf sie.
Die Plagenbringer,Dämonenarche von Darion Paligan hat sie amHoizont erspät und wollte sie angreiffen, die Sulman al Nassori,das zauberschiff aus Khunchom eillte zur Hilfe.
Nun sind Sie in Khunchom und der gute Ruf von Baduin Berilly,retter von Khunchom und Ilsur,bezwinger von Adrak al Wir´halil und träger des Goldenen Kaiser Raul schwertes noch kein Abbruch hat/bekam,
entschlossen sie sich,hier mal zu verweilen und zu schauen was das Leben noch bringen wird.


Wenn euch dieses Ausschreiben zusagt und ihr immer noch gewollt seid mitzuspielen wäret ihr auf jeden Fall begrüsst eine Bewerbung reinzureichen.
12Götterglauben sollte akzeptiert werden.
Ihr werdet eure Helden mit 10K AP bauen dürfen,damit der AP unterschied nicht zu enorm ist ;)
Werden Charaktere bereeden wenn ihr Interesse findet und sie gemeinsam erstellen  :)
Crossgender ist nicht wirklich willkommen
Mag desweiteren nicht dabei haben:
 *Paktierer(Gruppe nicht gut drauf anzusprechen)
*Elfen(da ich sie nicht mag)
*Blutrausch,Blutdurst,Gesucht2,3,Djinnengeboren,Eidetisches Gedächtnis,Meeresangst


Wir bestehen aus 1Spielleiter:Meine Wenigkeit, Achmud

Spieler 1: Beppo2k- Baduin ya Berylli di Vinsalt-Meistermedicus->mittlerweile AkholuthGeweihter der Perraine
Spieler 2:Mullewuppen-Alrik der Wundarzt,Schüler von Baduin
Spieler 3: Chris-Wendemar der Magier,Adeptus aus dem Kampfseminar von Andergast.
Spieler 4:DrBaum-Ardil der Fischer/Koch , Neuester zugang der Truppe,immer wieder verwundert was für die andern ,,normal,,ist
Spieler 5:DU?
Wir nutzen momentan Ts3 von Dz und auch das würfeltool vom ts und roll20.
Optional auch mit FG.



Wir spielen 4 mal im Monat, Sontags um 14/15 Uhr +- Start - 20/21Uhr +- mit Essenspause
FsK 17
Bisher gespielte Ab sind es soviele dass ich mir dazu richtig Zeit nehmen muss das alles richtig aufzuschreiben.
Aber um einige zu erwähnen:
*Grabräuber am Mhanadi-Antologie-Ganz
*Karawanenspuren-1-2AB
*Basargeschichten- 1-2AB
*Kar Domadrosch- 1-2AB
*Wenn 2 sich streiten
*Vatermörder
*Verfluchten des Südmeeres
*Und einige Selbstgeschriebene

MfG
Achmud

P.S. Geplant ist nach eingewöhnungsphase des neuen Spieler/in dann auch Phileason Saga dann zu bespielen.
Aber will dass die Leute paar monate zusammen spielen um zu sehen ob es auch sicher passt.
Das ganze ist also ein längerfristiges Projekt.
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2019, 08:08:10 von Achmud »
Gespeichert
Auch Helden können sterben..
Seiten: [1]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.144 Sekunden mit 22 Abfragen.