Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2   Nach unten

Autor Thema: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA 4.1 / 5.o anzufangen?  (Gelesen 7065 mal)

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10204
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 23. Januar 2016, 13:46:03

    Hallo  :)


    Hier ein kleiner, grober Leitfaden um mit dem Schwarzen Auge zu beginnen:

Muss ich ein Buch kaufen, damit ich spielen kann?
Niemand sollte ein Buch kaufen müssen, um ein zunächst unbekanntes Spiel zu spielen. 50€ sind viel Geld und wenn ich nicht weiß, ob dieses Hobby etwas für mich ist, auch unnötig.
Fangt zunächst an zu spielen bei einem Spielleiter und testet das RPG aus. Wenn ihr Blut geleckt habt könnt ihr immer noch beliebig viel Geld reinstecken ;)

Mit welchem Buch sollte ich anfangen, wenn ich mich entschieden habe?
Ich kann hier zunächst nur für DSA 4.1 sprechen, DSA 5 gibt es nur ein Regelwerk bisher, welches von Essenzieller Bedeutung ist... dies wird sich in Zukunft aber ändern.
Bei DSA4.1 gibt es zwei Regelwerke, die an Anfang wichtig sind: Das Basisregelwerk und Wege der Helden, wobei Letzteres in meinen Augen das bessere Werk ist.

Will ich danach noch weitere Charaktere bauen, die Magie oder göttliches Wirken beherrschen, dann stocke ich auf mit Wege der Zauberei und Wege der Götter.
Will ich einen Schwert- oder Säbelschwinger spielen und mich hierauf fixieren, kaufe ich Wege des Schwerts

Wie fange ich dieses Hobby also an?
Ladet euch zunächst kostenfrei die Heldensoftware herunter.
Im Teamspeak kann jemand mit genug Zeit euch einige Kleinigkeiten zur Erschaffung verraten, alles was ihr braucht wäre ein Konzept für einen Helden:

  • einen strahlenden Rittersmann aus Deutschland  (Mittelländer)
  • einen französischen Degenfechter (horasischer Schwertgeselle)
  • einen russischen Boxer (Bornländer)
  • einen arabsichen Säbelschwinger (Tulamide)


Die Welt von Aventurien ist perse voller Vorurteile, die liebevoll bedient werden :)
Selbstverständlich kann man im späteren Verlauf auch noch Schwarzmagier erstellen, Priester des Sonnengottes Praios und Anbeter von Dämonen, aber für den Anfang sind solche Konzepte nicht zu empfehlen


Welche Software brauche ich für das Spiel im Internet?
Neben dem Teamspeak gibt es vier präferierte Möglichkeiten, wobei der Spielleiter vorgibt, welche davon Notwendig ist...

  • TS-roll , bereitgestellt von Lule, mit dem ich per einfachem Chat-Befehl Würfel schmeiße und ein Ergebnis angezeigt bekomme
  • Maptool , kostenfreies Programm mit Oberfläche für Karten von Städten, Token und Kampfschauplätzen   :thumbsup:
  • Roll 20, eine Browserbasierte Oberfläche ähnlich wie Maptool, kann auch die Kommunikation mit Bild und Ton ohne TS ermöglichen, wenn dies gewünscht ist
  • Fantasy Grounds, eine hübsche Oberfläche mit dargestellten Würfeln und eingebetteten Charakterbögen für DSA, automatische Probenwürfe durch Doppelklick - Kauf erforderlich nachdem die Demolizenz abgelaufen ist


Mein persönlicher Tipp: Mit den kostenfreien Programmen Maptool oder roll20 beginnen und später auf Fantasygrounds umsteigen, wenn dies Hobby regelmäßig betrieben wird...


Ich habe einen Helden erstellt, was nun?
Jetzt brauche ich nur noch eine Gruppe oder Spontanrunde... Sucht einfach im Forum oder im TS nach einer solchen und erlebt Abenteuer mit eurem Helden. Rettet den Drachen vor der bösen Prinzessin aus ihrem Turm oder die Katze vom Baum!
Ihr bekommt je nach Tat Abenteuerpunkte vom Spielleiter, die ihr dann auch in der Heldensoftware eintragen könnt. Damit steigert ihr euren Charakter und er wird nach und nach besser.


Ab wann darf ich selbst leiten?
Generell dürft ihr euch über viele Quellen (wiki-Aventurica) selbst in die Welt einlesen und Geschichten in Aventurien ausdenken. Es gibt Leitfäden wie man das Leiten beginnt mit Tipps und Tricks, unter Anderem auch hier im Forum.
Es muss nicht gleich alles perfekt sein, das erwartet niemand - Regelfragen zu besonderen Dingen müssen nicht immer von euch beantwortet werden, ihr könnt auch sehr regelarm spielen, wenn gewünscht ;)
Es gibt kein Gesetz, dass mir vorschreibt, dass ich erst 6 Monate gespielt haben muss. Lasst euch von erfahrenen Spielern helfen, fragt nach wenn ihr grade nicht weiter wisst oder bittet um 5 Minuten Pause
Es gibt auch viele Abenteuer, die man kaufen kann, die auch Einsteigern helfen. Dies ist optional, niemand erwartet, dass ihr eine solche Geschichte erzählt.
« Letzte Änderung: 13. April 2017, 16:07:46 von Frostgeneral »
Gespeichert
         

jungbluth

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
  • Artikel 13 Informant
    • jungbluthcloud.de
  • 23. Januar 2016, 15:31:07
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #1 am: 23. Januar 2016, 15:31:07 »

Ich würde ja eher sagen WDH und WDS, denn wie schon bemerkt hast kannste das Basisregelwerk in die Tonne treten. Wenn man Magier spielen will, dann kommt auch WDZ und das Lieber Cantiones (auch wenn man das keinen Anfänger raten sollte, aber manche wollen einfach nix andere spielen)
Gespeichert
Alte SL Weisheit: "Wür­fele eine Zahl von Wür­feln, die sich gut anfühlt, gegen einen Mindest­wurf, der sich gut anhört, igno­riere das Ergeb­nis und sage das, was der Story am besten dient"

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10204
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 23. Januar 2016, 15:36:29
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #2 am: 23. Januar 2016, 15:36:29 »

Ich würde ja eher sagen WDH und WDS, denn wie schon bemerkt hast kannste das Basisregelwerk in die Tonne treten. Wenn man Magier spielen will, dann kommt auch WDZ und das Lieber Cantiones (auch wenn man das keinen Anfänger raten sollte, aber manche wollen einfach nix andere spielen)
Aber ich habe doch beide erwähnt :D
Nur sind sie eben nicht Buch Nummer 1... wenn du noch kein WdH hast, dann musst du auch kein WdS kaufen
Gespeichert
         

jungbluth

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
  • Artikel 13 Informant
    • jungbluthcloud.de
  • 23. Januar 2016, 15:55:39
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #3 am: 23. Januar 2016, 15:55:39 »

Oh jetzt im nach hinein seh ichs auch. Das Geld fürs Basisregelwerk ausgegeben halte ich totzdem für Verschwendung. Und WDH ist nicht nur deinen Augen das bessere: Der größte Teil der Community sieht das so. ;)
Gespeichert
Alte SL Weisheit: "Wür­fele eine Zahl von Wür­feln, die sich gut anfühlt, gegen einen Mindest­wurf, der sich gut anhört, igno­riere das Ergeb­nis und sage das, was der Story am besten dient"

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10204
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 23. Januar 2016, 16:08:35
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #4 am: 23. Januar 2016, 16:08:35 »

Ich habe auch nie gesagt, dass man das Geld dafür ausgeben soll, nur dass es eines von zwei Regelwerken ist, die am Anfang die Grundzüge erklären.
Ich habe meine Meinung kund getan und es gibt Leute mit einer anderen, daher möchte ich die Subjektivität darstellen ;)
Gespeichert
         

jungbluth

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 848
  • Artikel 13 Informant
    • jungbluthcloud.de
  • 23. Januar 2016, 16:25:44
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #5 am: 23. Januar 2016, 16:25:44 »

Ich habe auch nie gesagt, dass man das Geld dafür ausgeben soll
Ok, dann habe ich das missverstanden.
Gespeichert
Alte SL Weisheit: "Wür­fele eine Zahl von Wür­feln, die sich gut anfühlt, gegen einen Mindest­wurf, der sich gut anhört, igno­riere das Ergeb­nis und sage das, was der Story am besten dient"

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10204
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 13. April 2017, 16:06:57
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #6 am: 13. April 2017, 16:06:57 »

@DSA5 - Leute: Reicht das Grundregelwerk für alles oder muss in die Liste noch mehr rein?
Gespeichert
         

Battlecookie

  • Spielleiter
  • Glücksdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 580
  • DSA 4.1 Spieler und Meister
  • 13. April 2017, 16:10:38
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #7 am: 13. April 2017, 16:10:38 »

@DSA5 - Leute: Reicht das Grundregelwerk für alles oder muss in die Liste noch mehr rein?

Das Grundregelwerk ist ein Muss, zu empfehlen wäre noch der Aventurische Almanach, da er für DSA 5 eine Grobzusammenfassung aller wichtigen Dinge, die man über DSA wissen sollte, enthält.

Falls von Anfang an mit vielen Regeln gespielt werden soll, würde ich das Regelwiki noch empfehlen. Das enthält alle bisher für DSA5 erschienen Regeln ohne, dass man sich die Bücher kaufen muss (Dann fehlt einem halt der Fluff, da steht nur Crunch drin.) und wird offiziell von Ulisses ge-updated, sobald neue Werke erschienen sind.
Gespeichert
Weißmagier: Hier ist die neueste Ausgabe des Codex Albyricus. Die ist bis gestern auswendig zu lernen und ab heute Gesetz.

Graumagier: Hier ist die neueste Ausgabe des Codex Albyricus. Schaut mal nach, ob was Anständiges drinsteht.

Schwarzmagier: Hm.. Die neueste Ausgabe des Codex.. Naja *Schulterzuck* Immerhin genug Brennmaterial für den Winter. Und denkt dran, die Weißen lieben den Codex!

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10204
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 13. April 2017, 16:13:01
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA 4.1 / 5.o anzufangen?
« Antwort #8 am: 13. April 2017, 16:13:01 »

perfekt, an die Wiki hab ich zB garnicht gedacht
Gespeichert
         

Arcos Stormblade

  • Spielleiter
  • Königsdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1983
  • 14. April 2017, 04:03:43
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #9 am: 14. April 2017, 04:03:43 »


Nur sind sie eben nicht Buch Nummer 1... wenn du noch kein WdH hast, dann musst du auch kein WdS kaufen


Das seh ich anders. Das WdH ist imo wesentlich unwichtiger als das WdS. Im Grunde stehen im WdS alle Regeln zum spielen profaner Charaktere drin - nur das erstellen ist nicht möglich, das ist aber gerade zu Anfang auch nicht unbedingt nötig wenn man einen Archetypen spielt oder vom SL einen erstellt bekommt. Ich würde also nicht schreiben "Basisregelwerk oder Wege der Helden" sondern "Basisregelwerk oder Wege des Schwertes", denn zum spielen ist das WdS unerlässlich, das WdH aber schon (ich kann mich nicht erinnern das ich jemals beim Spielen ins WdH geschaut hätte).
Man sollte sich dahingehend nicht von den Buchtiteln irritieren lassen: WdS geht eben nicht um "kampf kampf kampf" sondern um alles was irgendwie nichts mit übernatürlichen wirken zutun hat. In dem Werk stehen die Talente und wofür man sie benutzt (immens wichtig), im WdH sucht man danach vergeblich.

Für DSA5 würde ich noch auf die Regelwiki verweisen:
http://www.ulisses-regelwiki.de/

Edit sieht, dass bereits auf die Regelwiki hingewiesen wurde, sie es aber noch nicht in den Startpost geschafft hat, insofern unterstütze ich hiermit den Vorschlag des Vorredners diesbezüglich.
« Letzte Änderung: 14. April 2017, 04:08:52 von Arcos Stormblade »
Gespeichert

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10204
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 14. April 2017, 10:15:11
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA anzufangen?
« Antwort #10 am: 14. April 2017, 10:15:11 »



Edit sieht, dass bereits auf die Regelwiki hingewiesen wurde, sie es aber noch nicht in den Startpost geschafft hat, insofern unterstütze ich hiermit den Vorschlag des Vorredners diesbezüglich.

ja, ich sammel erstmal und stelle dann gleich einen formatierten Beitrag zusammen,
ich klatsch da jetzt keine 3 Zeilen für DSA 5 hin.



@WegedesSchwerts:
magst du vllt Recht haben, aber ich denke, dass dies dennoch weiterführende Regeln sind und WdS keinen Hintergrund liefert.
Bist du neu, willst du auch wissen wo Thorwaler leben, was Tocamuyac sind und wie Nivesen jagen.
sowas steht in den 1-Seitigen Flufftexten bei der Erschaffung zu Rasse+Profession, daher verweise ich lieber erst auf WdH, weil kein Neuling Tabellen lesen will.

Ja, in WdS steht nicht nur Kampf, das mag richtig sein,
aber ich erwarte von keinem Neueinsteiger, dass er die Regeln für Taschendiebstahl braucht oder wie man eine neue Rüstung schmiedet.
sowas darf gerne der Spielleiter wissen, aber als allererstes Buch ist WdS leider nicht meine Top1 sondern nur Top2 (weil ich das Basisregelwerk A) nicht mag und B) es überflüssig ist wenn du WdH ((Top1)) hast)
Gespeichert
         

Bad.Banana

  • Drachling
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 71
  • Is mir Banane!
  • 14. April 2017, 12:29:22
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA 4.1 / 5.o anzufangen?
« Antwort #11 am: 14. April 2017, 12:29:22 »

Ich gebe es zu, ich bin kein DSA-Fan und -Kenner!
Allerdings habe ich auf Messen den Neueinsteigern ohne Meister immer nur das Grundregelwerk und ein Würfelset verkauft, einfach weil das zum Einstieg erst mal genug Material ist, um sich durchzukämpfen.
Bisher hat sich bei mir noch keiner darüber beschwert, auch wenn man über die Qualität der V4 sicher diskutieren kann...
Im Gegenteil, oft hatte ich Kunden von Tag 1 die dann an Tag 3 wieder am Stand waren und nach mehr verlangt haben.
Ihr dürft halt nicht vergessen, für einen kompletten Neueinsteiger ist ein einfacher Kämpfer erst mal genug zu bewältigen, der braucht keinen Rondrageweihten, Fechtmeister oder was es sonst noch alles geben mag in Aventurien.

Außerdem gebe ich den Leuten immer den Ratschlag mit, 2 kämpfende Charaktere zu erstellen und gegeneinander antreten zu lassen, schneller begreift man ein Kampfsystem meiner Meinung nach nicht.

Ich persönlich gehe sogar soweit, komplette Neulinge vollständig von Regelwerken fernzuhalten und ein einfaches 6 Attribute, 2 Skills System zu nutzen, mit dem ich dann Kleinstabenteuer in maximal 2 bis 3 Stunden spiele.
Ich finde es schwierig genug, sich mit den Konzepten von Werten, Proben und dem Rollenspiel selbst auseinandersetzen um sich da noch groß Sorgen um ein 200seitiges Regelwerk zu machen.
Für Neulinge finde ich gilt immer: "Weniger ist mehr!"
Wenn dann Blut geleckt und Geschmack dran gefunden wurde... Kauf ein, Scherge, was Dein Herz begehren mag!  ;D
Gespeichert
Ich habe auf duden.de nach "Ninja" gesucht und als Resultat "Ninja kann nicht gefunden werden" erhalten.
Man, sind Ninjas gut!

Frostgeneral

  • Flauschy
  • Drachenritter
  • Ewiger Drache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10204
  • hat zu wenig Zeit
    • Frosty Pen&Paper
  • 14. April 2017, 12:35:28
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA 4.1 / 5.o anzufangen?
« Antwort #12 am: 14. April 2017, 12:35:28 »

Zitat
Muss ich ein Buch kaufen, damit ich spielen kann?
Niemand sollte ein Buch kaufen müssen, um ein zunächst unbekanntes Spiel zu spielen. 50€ sind viel Geld und wenn ich nicht weiß, ob dieses Hobby etwas für mich ist, auch unnötig.
Fangt zunächst an zu spielen bei einem Spielleiter und testet das RPG aus. Wenn ihr Blut geleckt habt könnt ihr immer noch beliebig viel Geld reinstecken ;)

Mit welchem Buch sollte ich anfangen, wenn ich mich entschieden habe?
Ich kann hier zunächst nur für DSA 4.1 sprechen, DSA 5 gibt es nur ein Regelwerk bisher, welches von Essenzieller Bedeutung ist... dies wird sich in Zukunft aber ändern.
Bei DSA4.1 gibt es zwei Regelwerke, die an Anfang wichtig sind: Das Basisregelwerk und Wege der Helden, wobei Letzteres in meinen Augen das bessere Werk ist.

Will ich danach noch weitere Charaktere bauen, die Magie oder göttliches Wirken beherrschen, dann stocke ich auf mit Wege der Zauberei und Wege der Götter.
Will ich einen Schwert- oder Säbelschwinger spielen und mich hierauf fixieren, kaufe ich Wege des Schwerts

Wie fange ich dieses Hobby also an?
Ladet euch zunächst kostenfrei die Heldensoftware herunter.
Im Teamspeak kann jemand mit genug Zeit euch einige Kleinigkeiten zur Erschaffung verraten, alles was ihr braucht wäre ein Konzept für einen Helden:

einen strahlenden Rittersmann aus Deutschland  (Mittelländer)
einen französischen Degenfechter (horasischer Schwertgeselle)
einen russischen Boxer (Bornländer)
einen arabsichen Säbelschwinger (Tulamide)

richtig.

unabh von DSA 4 oder 5 gilt ja trotzdem, dass man zunächst für dieses Hobby hier kein Geld ausgeben muss ;)
wer eine Probe oder Testrunde spielen will, der braucht nur dieses Konzept und kann dann damit viel machen.

ist dann das besagte Blut geleckt, dann hindert dich niemand daran mehrere 1oo Euro auszugeben :D
Gespeichert
         

bfmo18

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 451
  • This user is awesome.
  • 14. April 2017, 12:40:25
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA 4.1 / 5.o anzufangen?
« Antwort #13 am: 14. April 2017, 12:40:25 »

Zitat
Muss ich ein Buch kaufen, damit ich spielen kann?
Niemand sollte ein Buch kaufen müssen, um ein zunächst unbekanntes Spiel zu spielen. 50€ sind viel Geld und wenn ich nicht weiß, ob dieses Hobby etwas für mich ist, auch unnötig.
Fangt zunächst an zu spielen bei einem Spielleiter und testet das RPG aus. Wenn ihr Blut geleckt habt könnt ihr immer noch beliebig viel Geld reinstecken ;)

Mit welchem Buch sollte ich anfangen, wenn ich mich entschieden habe?
Ich kann hier zunächst nur für DSA 4.1 sprechen, DSA 5 gibt es nur ein Regelwerk bisher, welches von Essenzieller Bedeutung ist... dies wird sich in Zukunft aber ändern.
Bei DSA4.1 gibt es zwei Regelwerke, die an Anfang wichtig sind: Das Basisregelwerk und Wege der Helden, wobei Letzteres in meinen Augen das bessere Werk ist.

Will ich danach noch weitere Charaktere bauen, die Magie oder göttliches Wirken beherrschen, dann stocke ich auf mit Wege der Zauberei und Wege der Götter.
Will ich einen Schwert- oder Säbelschwinger spielen und mich hierauf fixieren, kaufe ich Wege des Schwerts

Wie fange ich dieses Hobby also an?
Ladet euch zunächst kostenfrei die Heldensoftware herunter.
Im Teamspeak kann jemand mit genug Zeit euch einige Kleinigkeiten zur Erschaffung verraten, alles was ihr braucht wäre ein Konzept für einen Helden:

einen strahlenden Rittersmann aus Deutschland  (Mittelländer)
einen französischen Degenfechter (horasischer Schwertgeselle)
einen russischen Boxer (Bornländer)
einen arabsichen Säbelschwinger (Tulamide)

richtig.

unabh von DSA 4 oder 5 gilt ja trotzdem, dass man zunächst für dieses Hobby hier kein Geld ausgeben muss ;)
wer eine Probe oder Testrunde spielen will, der braucht nur dieses Konzept und kann dann damit viel machen.

ist dann das besagte Blut geleckt, dann hindert dich niemand daran mehrere 1oo Euro auszugeben :D

genau dafür sollte man auch noch die kostenlosen Schnellstartregeln empfehlen, um mal einen Einblick zu bekommen
(http://www.ulisses-spiele.de/download/1841/DSA-Schnellstartregeln_35ba.pdf)
Gespeichert

<15:41:24> "Rosendrache": warum habt ihr nen zuschauer ohne zu spielen? so toll bist du auch nicht...
<15:43:10> "bfmo18": doch!

<13:52:13> "Mortuus": achja super rp gestern von dir habs mega gefeiert ^^

Method Actor: 75%, Storyteller: 67%, Tactician: 67%

Saalko

  • Kaiserdrache
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4487
  • 14. April 2017, 16:13:34
Re: Leitfaden: Was brauche ich um mit DSA 4.1 / 5.o anzufangen?
« Antwort #14 am: 14. April 2017, 16:13:34 »

Ich gebe es zu, ich bin kein DSA-Fan und -Kenner!
Allerdings habe ich auf Messen den Neueinsteigern ohne Meister immer nur das Grundregelwerk und ein Würfelset verkauft, einfach weil das zum Einstieg erst mal genug Material ist, um sich durchzukämpfen.
Bisher hat sich bei mir noch keiner darüber beschwert, auch wenn man über die Qualität der V4 sicher diskutieren kann...
Im Gegenteil, oft hatte ich Kunden von Tag 1 die dann an Tag 3 wieder am Stand waren und nach mehr verlangt haben.
Ihr dürft halt nicht vergessen, für einen kompletten Neueinsteiger ist ein einfacher Kämpfer erst mal genug zu bewältigen, der braucht keinen Rondrageweihten, Fechtmeister oder was es sonst noch alles geben mag in Aventurien.

Außerdem gebe ich den Leuten immer den Ratschlag mit, 2 kämpfende Charaktere zu erstellen und gegeneinander antreten zu lassen, schneller begreift man ein Kampfsystem meiner Meinung nach nicht.

Ich persönlich gehe sogar soweit, komplette Neulinge vollständig von Regelwerken fernzuhalten und ein einfaches 6 Attribute, 2 Skills System zu nutzen, mit dem ich dann Kleinstabenteuer in maximal 2 bis 3 Stunden spiele.
Ich finde es schwierig genug, sich mit den Konzepten von Werten, Proben und dem Rollenspiel selbst auseinandersetzen um sich da noch groß Sorgen um ein 200seitiges Regelwerk zu machen.
Für Neulinge finde ich gilt immer: "Weniger ist mehr!"
Wenn dann Blut geleckt und Geschmack dran gefunden wurde... Kauf ein, Scherge, was Dein Herz begehren mag!  ;D

Ich glaube du redest von 4.0, für 4.1 gibt es kein Werk, was Grundregelwerk heißt ;)
Ich fände das WdH braucht man zur Charerschaffung und zum Grundlegenden Spiel. (Letztlich werden dort auch die Fertigkeiten erklärt, wenn ich das richtig im Kopf habe, wenn die Fertigkeiten doch im WdS erklärt werden, dann WdH und WdS in folgender Auflistung austauschen.)

Das WdS ist so essentiell, das 70% der Chars das Werk brauchen.
Mit Ausnahme von Wildnischars die nicht kämpfen wollen und Geweihte die nicht kämpfen.
Magier brauchen auch kein WdS, die brauchen aber unbedingt das Liber Cantonis.

Kurzum ohne WdH läuft nix.
Und wenn man das WdH hat, dann brauchen 70% der Chars auch noch das WdS, bzw. 20% das Liber Cnatonis. (Ja und es gibt Charkonzepte die brauchen alle 3 Regelwerke.)
Alle anderen Regelwerke sind dann aufbauend für bestimmte Charkonzepte aber nicht so essentiell wie die bereits genannten 3.
Gespeichert
War mein Fehler....Saalko und Toolan haben natürlich recht...
Seiten: [1] 2   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.113 Sekunden mit 22 Abfragen.