Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
 11 
 am: 26. Oktober 2020, 20:17:17 
Begonnen von Salandrion - Letzter Beitrag von Lule
(Mein Text ist jetzt doch etwas anders, als das, was die anderen hier gepostet haben - ich hoffe mal, ich hab dich nicht irgendwie ganz falsch verstanden? :S)

Ich hatte das Anliegen des Themenstartes genau so verstanden.

Ich stimme vielem darin auch zu. Ich denke auch, dass es geschichtlich gesehen sich so entwickelt hat. Und wie Du anmerkst, macht es sich an der Sprache deutlich. Ich ergänze noch Dungeon Master. Aber selbst in neueren Begriffen wie Spielleiterin steckt noch leiten drin und deutet somit sprachlich eine hierarchisch herausgehobene Stellung an.

Etwas anders sehe ich es, was den Aufwand angeht, der dazu führt, dass Spielerinnen sich unterordnen. Hier stellt sich für mich eher die Frage, was ist Henne und was Ei. Also ist es so, wie Du vermutest, dass der Aufwand zur Unterordnung führt. Genauso kann man aber auch sehen, dass die Unterordnung bzw. umgekehrt das Herausstellen dazu führt, dass mehr Aufwand folgt. Manche Antworten hier deuten zumindest auch auf das Zweite hin, auch wenn sie die Vermutung nicht beweisen.

Bei dem Punkt, dass neue Systeme genau diese alten Vorstellungen und Zuschreibungen zu brechen versuchen gebe ich Dir wiederum Recht. Aber solange es ein Machtgefälle im System gibt, so besteht auch die unterschiedlich verteilte Mehraufgaben, so mal meine Vermutung. Ob sich das jemals ganz auflösen lässt, weiß ich nicht, vielleicht bei reinen Erzählspielen in denen es keine SpielleiterInnen mehr gibt, also spielleiterlose Systeme.

Und ja, reden kann helfen. Auch aktiv Aufgaben zu verteilen ist wichtig.

@Salandrion:

In dem Extremfall kenne ich den Frust nicht. Aber ich kenne das Unwohlsein. Besonders deutlich, wenn ich mit Menschen zu tun habe, für die ich aus privaten Gründen gerne leite, weil ich sie kenne, aber die sehr stark in der Rollenspielwelt der späten 80er, frühen 90er stecken. Hier gibt es eine starke Anspruchshaltung und wenig Bereitschaft selbst was zu tun, außer zu spielen. Natürlich nicht in dieser Reinform, aber in der Tendenz. Und in abgeschwächter Form empfinde ich es, wenn ich mit Spielenden zu tun haben, die noch stark in oder an dieser alten Form Rollenspiel zu betreiben hängen.

Ich bin aber auch mittlerweile bei regelleichteren Systemen angelangt. Und ich habe gelernt, dass ich eine andere Art von Rollenspiel bevorzuge. Die ist nicht besser oder schlechter als die der Anderen. Sie ist nur anders. Der Unterschied sorgt aber dafür, dass der Spielspaß eingetrübt wird. Häufig nicht nur von mir, sondern auch von den Anderen. Folglich versuche ich solche Spielenden, egal ob ich leite oder selbst mitspiele, zu meiden. Wenn ich mich darauf einlasse, dann müssen andere Dinge dieses Unbehagen ausgleichen, beispielsweise die gemeinsame Zeit mit alten Freunden zu verbringen.

Noch ein Wort zu Zuverlässigkeit von Personen.

Ja, sie ist ein hohes Gut, nicht nur in der P&P-Welt. Aber sie ist hier besonders wichtig, egal ob an Tischrunden oder bei Onlinerunden. Das liegt daran, dass man die Art von Spiel, wie andere Gesellschaftsspiele auch, nicht alleine spielen kann. Da Tischrunden aber eine gewisse Nähe und Vertrautheit mit sich bringen und man die Personen auch meist sonst noch trifft (zumindest im besten Fall), haben sie auch ein Mittel über gruppendynamische Prozesse eine gewisse Verlässlichkeit zu erzeugen oder gar zu erzwingen. Online sind da viele Möglichkeiten nicht vorhanden. Entsprechend geringer sind die Möglichkeiten, Verlässlichkeit zu befördern. Das bedeutet aber wiederum, dass Zuverlässigkeit das höchste Gut ist, mit Rollenspielende wuchern können, insbesondere in und für Onlinerunden. Nun kann man diese Zuverlässigkeit nicht einfach mit einem Zeugnis oder Zertifikat vorzeigen, sondern muss sich einen Ruf erarbeiten. Umgekehrt bedeutet das aber auch, dass man einen Ruf verlieren kann. Das sollten alle bedenken, die diesem Hobby nachgehen. Also lieber mal eine Runde weniger annehmen und spielen, als bei einer zu viel zuzusagen und dann nicht zu spielen.

Dennoch spreche ich mich ganz deutlich gegen einen Pranger in irgendeiner Form oder gegen Sperren aus. Ich glaube auch, dass eine Ehrengalerie oder eine Möglichkeit Reputationspunkte zu sammeln, nicht wirklich zielführend sind und zudem negative Aspekte mit sich bringen.

 12 
 am: 26. Oktober 2020, 20:10:25 
Begonnen von droesig - Letzter Beitrag von Ishanna
So bin jetzt auch hier (Ivy)

 13 
 am: 26. Oktober 2020, 19:57:48 
Begonnen von Salandrion - Letzter Beitrag von Sensei

Wo ich dir aber auf jeden Fall zustimmen muss ist die Unzuverlässigkeit des durchschnittlichen Drachenzwinge Users. Da sowohl bei SL als auch bei Spielern. Anstatt, dass Leute, die neu in eine Gruppe kommen, sagen was sie stört oder halt Kritik üben, gehen sie einfach. Meist dazu auch noch ohne Abzusagen, sondern tauchen einfach nicht mehr auf. Und das ist echt eine Unart, dass ich mir wünsche solche Leute melden zu können, dass die irgendwie eine TS Sperre bekommen oder sowas.

Wenn ich sowas lese, wünsche ich mir persönlich TS Sperren für solche SL. 😒

Nicht umsonst gibt es Safety Tools wie Open Door, die genau so ein Verhalten für Spieler möglich machen sollen.

 14 
 am: 26. Oktober 2020, 19:55:52 
Begonnen von Salandrion - Letzter Beitrag von Seelenschmied
Wo ich dir aber auf jeden Fall zustimmen muss ist die Unzuverlässigkeit des durchschnittlichen Drachenzwinge Users. Da sowohl bei SL als auch bei Spielern. Anstatt, dass Leute, die neu in eine Gruppe kommen, sagen was sie stört oder halt Kritik üben, gehen sie einfach. Meist dazu auch noch ohne Abzusagen, sondern tauchen einfach nicht mehr auf. Und das ist echt eine Unart, dass ich mir wünsche solche Leute melden zu können, dass die irgendwie eine TS Sperre bekommen oder sowas.

Da stimme ich absolut zu. Dazu sollte man aber vlt. ein eigenes Thema aufmachen.

 15 
 am: 26. Oktober 2020, 19:53:02 
Begonnen von Salandrion - Letzter Beitrag von Seelenschmied
Muss mich meinen Vorrednern anschließen, zumindest teilweise. Ich leite mittlerweile mehrere feste Gruppen (teilweise seit 2013) und garkeine Spontangruppen oder Few-Shots, deshalb ist meine Wahrnehmung auf feste, beständige Gruppen mit den "ewig gleichen" Spielern zentriert.

Terminsuche entfällt bei mir für gewöhnlich, weil ich feste Termine habe.
Tagebuch führen meine Spieler wenn sie eins haben wollen, ich führe keins. Soll machen wer mag. (In zwei von drei meiner Runden gibt es eines.)
Regelfestigkeit erwarte ich in gewissen Ausmaß sowohl von mir als auch von meinen Spielern. Das ist innerhalb der Grupen meistens auch der größte Diskussions- / Streitpunkt weil es halt doch immer wieder den einen gibt der sich alles vorkauen lässt statt mal selbst zu lesen.
Technikfestigkeit erwarte ich ebenfalls in gewissem Ausmaß, aber da bin ich sehr nachsichtig. R20 und Teamspeak / Discord sind ja jetzt aber auch nicht so schwer zu lernen.
Musik stelle ich gerne zur Verfügung, ich will ja dass sie zur Stimmung der Situation passt. Genauso wie Charakterbilde rund Ambientebilder. Dafür habe ich aber meine eigenen Datenbanken auf die ich immer wieder zugreife.
Anwerben neuer Spieler machen auch meine Spieler mittlerweile. Sie wissen ja genauso gut wie ich wer zur Gruppe passen würde und wer nicht.
Gruppenbeschreibung aktuell zu halten habe ich aufgegeben. Zum einen weil die Gruppen seit langem stabil sind, zum anderen weil sie eh so gut wie niemand liest.
Streit moderieren aus Prinzip? Warum? Es moderiert der den Streit, der sich gerade dazu in der Lage fühlt. Das bin nicht immer ich.
Empathie erwarte ich sowieso von jedem, nicht nur von mir. Unemphatische Idioten können gleich wieder gehen.

Aber ich verstehe dass die Erwartungshaltung der Spieler und die Selbstansprüche eines SLs in einer Spontan- / Few-Shots-Runde anders sein mögen.

 16 
 am: 26. Oktober 2020, 19:39:36 
Begonnen von Salandrion - Letzter Beitrag von Joey K
Zum Teil hast du natürlich, als SL hat man viel Arbeit und auch Verantwortung. Muss man halt für sich wissen wie man es macht.
Ich habe meine Notizen und mache den Spielern hin und wieder auch Handouts. Ansonsten profitiere ich auch von meinem guten Gedächtnis, so dass ich gar nichts machen muss um ein vernünftiges Recap zu machen. Selbstredend erwarte ich auch von meinen Spielern, dass sie sich Notizen machen, wenn nicht, ist halt ihr Pech.
Für Spieler andere Aufgaben zu übernehmen finde ich etwas schwer,  ich möchte niemanden spoilern, sondern die Spieler überraschen.
Was die Regeln angeht, klar, du musst Regelfest sein, sonst kannst du ja schlecht was leiten xD Außer du sagst vorher klar und deutlich, dass du mehr deine eigenen Regeln benutzt oder so.
Kritik zu kriegen ist eine andere Sache. Wenn man viel gut gemacht hat, gibt es da halt wenig. Zufriedene Spieler sind gute Spieler. Tatsächlich würde ich mir da aber auch mehr Kritik wünschen. Wenn ich selber Spieler bin hagelt es immer ordentlich Kritik von mir :D Was dann aber auch eher konstruktiv gemeint ist.

Wo ich dir aber auf jeden Fall zustimmen muss ist die Unzuverlässigkeit des durchschnittlichen Drachenzwinge Users. Da sowohl bei SL als auch bei Spielern. Anstatt, dass Leute, die neu in eine Gruppe kommen, sagen was sie stört oder halt Kritik üben, gehen sie einfach. Meist dazu auch noch ohne Abzusagen, sondern tauchen einfach nicht mehr auf. Und das ist echt eine Unart, dass ich mir wünsche solche Leute melden zu können, dass die irgendwie eine TS Sperre bekommen oder sowas.

 17 
 am: 26. Oktober 2020, 19:23:52 
Begonnen von Timo - Letzter Beitrag von Twi-Chan
Heißt wir suchen wieder einen Mitspieler ^^'

 18 
 am: 26. Oktober 2020, 19:22:33 
Begonnen von Illirith - Letzter Beitrag von Twi-Chan
An welchem Samstag denn genau, Interesse hätte ich schon? :)

 19 
 am: 26. Oktober 2020, 19:14:14 
Begonnen von Expacis - Letzter Beitrag von Expacis
Rugosch wollte Delany haben, hast du oben vertauscht  ;)

Ich wollte natürlich nur testen, ob ihr auch alle aufpasst...  :D

Aber ich hatte es zumindest richtig gelesen, glaube ich.

Es ist nun korrigiert, vielen Dank für den Hinweis!

 20 
 am: 26. Oktober 2020, 19:11:10 
Begonnen von Expacis - Letzter Beitrag von Olibino
Rugosch wollte Delany haben, hast du oben vertauscht  ;)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.179 Sekunden mit 19 Abfragen.