Forum Drachenzwinge
www.drachenzwinge.de
Teamspeakserver TS 3: drachenzwinge.de:9987
Forum Drachenzwinge
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach unten

Autor Thema: Bezahlte Spielleiter?  (Gelesen 9632 mal)

FieserMoep

  • GRUPPE Ravenor
  • Jungdrache
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 111
  • 23. Oktober 2018, 17:05:18
Re: Bezahlte Spielleiter?
« Antwort #45 am: 23. Oktober 2018, 17:05:18 »

Auf die Frage warum manch einer erst überhaupt keinen SL findet:
Man muss bedenken das u. a. die USA wesentlich dünner besiedelt sind als so eine Ecke wie good old Germany.
In Deutschland kommen auf einen km² circa 231 Bewohner, in den USA lediglich 33.
Insofern verlagert sich da auch viel auf den Online-Markt da für einige eine offline alternative schlicht nicht gegeben ist.
Online gibts dann ein ziemliches ringen um SLs, gute SLs sind dann nochmal eine Nummer seltener.

Das dann daraus eine Dienstleistung wird, warum nicht. Bei uns gibt es ja auch Kindertheater die nichts anderes machen als nette Geschichten zu erzählen. Für Geld. Unterschied ist lediglich das man selber ein Stück Papier hat und dem Krokodil mit einem d20 eine oben drauf geben kann.

Das Argument dadurch jetzt irgendwie ein Hobby - bei dem man zusammenkommen soll etc. - abgeschmälert wird verstehe ich auch nicht so ganz. Es geht nicht darum bestehende Hobbyrunden jetzt plötzlich über Geld zu regeln. Es geht darum Runden überhaupt entstehen zu lassen die es ohne Geld eh nie gegeben hätte.

Ob ich jetzt privat Tischtennis spiele weil es mir Spaß macht oder damit als Profi wo anders auch Geld verdiene sind zwei paar Schuh die sich nicht gegenseitig ausschließen müssen.
Gespeichert

HyruLean

  • Drachenritter
  • Königsdrache
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1557
  • jetzt auch in grün
  • 23. Oktober 2018, 17:56:38
Re: Bezahlte Spielleiter?
« Antwort #46 am: 23. Oktober 2018, 17:56:38 »

Ich verstehe ja, dass man daraus ein Business machen will, aber dann läuft man auch immer Gefahr bei SLs zu landen, die das "nur wegen der Kohle" machen.
Für mich würde sich das auch einfach falsch anfühlen das für Geld zu machen. Klar, ich und die Spieler meiner Tischrunde haben auch schon mal für ein Abenteuer zusammengelegt, aber für das Leiten an sich bezahlt zu werden...
Das könnte ich nicht.
Gespeichert

Just_Flo

  • Spielleiter
  • Kaiserdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2730
  • Ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht :)
  • 23. Oktober 2018, 19:50:17
Re: Bezahlte Spielleiter?
« Antwort #47 am: 23. Oktober 2018, 19:50:17 »

Ich hätte damit kein Problem (Hint, ich bin für PMs offen).
Gespeichert

Roach

  • Spielleiter
  • Jungdrache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 362
  • Forums-Kakerlake
    • Roachware
  • 24. Oktober 2018, 11:06:58
Re: Bezahlte Spielleiter?
« Antwort #48 am: 24. Oktober 2018, 11:06:58 »

Was bei der Diskussion auch vergessen zu werden scheint: bezahlte Spielleiter sind auch hierzulande relativ leicht zu finden. Allerdings denkt kaum jemand daran, wenn man in so einer Runde sitzt.

Wenn man auf Cons oder Spieleveranstaltungen eine Runde spielt bei einem "Supporter" des Verlages, ist es höchst wahrscheinlich, dass dieser Supporter vom Verlag eine gewisse, meist kleine Aufwandsentschädigung erhält. Für viele dieser Spielleiter läuft das dann höchstens darauf hinaus, dass ihre Fahrtkosten „erstattet“ werden in Form von Goodies, die ihnen der Verlag zur Verfügung stellt. Dafür wäre aber auch erwartet, dass die Spielleiter ihre Runden frühzeitig anmelden, um entsprechende Werbewirksamkeit zu erzielen, dass sie einen bestimmten Verhaltenskodex folgen, meist auch bestimmte Kleidungsstücke tragen (Pegasus hatte viele Jahre lang Burgunderfabrnr T-Shirts, hat seit dem Firmenjubiläum rote … Ulysses hatte radioaktiv grüne, Uhrwerk meines Wissens orangefarbene usw.

Ach ja, wenn jemand einen EeSeL sucht, kann man mich natürlich auch ansprechen. (Viele Jahre Cthulhu geleitet für Pegasus, wo ich auch immer noch Supporter bin, ich kenne aber auch viele andere Systeme)
Gespeichert
yIn nI' yISIQ 'ej yIchep

The Roach

Weltengeist

  • Halimaton
  • Spielleiter
  • Ewiger Drache
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11230
  • Opa Wetterwachs
    • Weltengeists Homepage
  • 24. Oktober 2018, 11:31:38
Re: Bezahlte Spielleiter?
« Antwort #49 am: 24. Oktober 2018, 11:31:38 »

Was bei der Diskussion auch vergessen zu werden scheint: bezahlte Spielleiter sind auch hierzulande relativ leicht zu finden. Allerdings denkt kaum jemand daran, wenn man in so einer Runde sitzt.

Wenn man auf Cons oder Spieleveranstaltungen eine Runde spielt bei einem "Supporter" des Verlages, ist es höchst wahrscheinlich, dass dieser Supporter vom Verlag eine gewisse, meist kleine Aufwandsentschädigung erhält.

Vergessen? Naja, erwähnt wurde das bereits:

Bezahlte Spielleiter gibts doch auch in Deutschland schon ewig, nur werden die typischerweise nicht von den Spielern direkt bezahlt sondern von Verlagen und Organisationen.
Freier Eintritt für vorangemeldete Spielleiter auf Cons ist auch eine Bezahlung. Und all die offiziellen Verlagsrunden werden zumindest irgendwie entlohnt (häufig mit Guthaben im verlagseigenen Shop)
Gespeichert
"You're pirates. Hang the code, and hang the rules. They're more like guidelines anyway."
"Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte."
Selbstbeschreibung
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach oben
 

Drachenzwinge von Arne Nax - Impressum - Datenschutz

Seite erstellt in 0.111 Sekunden mit 22 Abfragen.